Test BlitzWolf BW-FUN1 – kompakter & höhenverstellbarer Ventilator für 29,99€ bei Amazon

Die nächste Hitzewelle kommt bestimmt und spätestens dann ist so ein Ventilator unabdingbar. Der BlitzWolf BW-FUN1 hat uns im Test gut gefallen und ist gerade für 29,99€ bei Amazon.de erhältlich, wenn ihr den Gutschein 4L3PKZ7R benutzt. Wenn ihr Prime-Kunde seid, könnt ihr eventuell noch einen 3€ Gutschein aktivieren, der wird aber anscheinend nicht allen angezeigt.

Ein Ventilator, der nicht nur für den Schreibtisch gemacht ist. Ohne Ventilator geht es in dieser heißen Jahreszeit eigentlich fast nicht. Noch besser ist einer, der auch noch vielseitig einsetzbar ist. Der BlitzWolf BW-FUN1 lässt sich auf die Größe einer mittelgroßen Tupperdose zusammenklappen und ist dank Teleskopstange höhenverstellbar.

BlitzWolf BW-FUN1 Ventilator

BlitzWolf BW-FUN1 Ventilator – Verarbeitung und Design

Das Offensichtliche zuerst: Der Ventilator ist komplett weiß und aus Kunststoff. Einzige Ausnahme ist die Teleskopstange, die aus leichtem Aluminium besteht. Einziger Aufdruck ist der BlitzWolf-Schriftzug in der Mitte sowie einige technische Daten und die CE-Kennzeichnung auf der Unterseite.

Hier (unten) befinden sich übrigens auch drei Gummiflächen, die ein Verrutschen des Ventilators ziemlich gut verhindern. Seitlich befindet sich auch der Micro-USB-Anschluss zum Laden des Akkus. Ein bisschen sind wir ja enttäuscht, dass es kein USB-C ist. Nun gut, ist verziehen. Ein 1,50 m langes USB-Kabel liegt immerhin bei.

Zusammengeklappt misst der Ventilator gerade einmal 9,25 cm in der Höhe, der Durchmesser beträgt 19,7 cm. Obwohl er voll ausgeklappt gut einen Meter groß ist, passt er so in den kleinen Karton.

Grundsätzlich fühlt sich alles solide und hochwertig verarbeitet an. Einzig die Stange mit ihren verschiedenen Elementen könnte nach längerer Benutzung Abnutzungserscheinungen zeigen. Selbst wenn dem so ist, müsste man den Ventilator wohl Monate im Einsatz haben, ehe diese auftreten.

BlitzWolf BW-FUN1 Ventilator Teleskopstange

Die Abdeckung des Rotors lässt sich übrigens einfach durch eine Drehung gegen den Uhrzeigersinn entfernen, um das Innenleben einfacher zu reinigen.

BlitzWolf BW-FUN1 Ventilator Reinigung

Einstellen der Höhe

Das Ausklappen geht mit wenigen Handgriffen. Auf der Seite mit dem Aufdruck „OPEN“ kann man den Ventilator aufklappen und aufrichten. Die Haltestange lässt sich zusätzlich fixieren, damit sie nicht wieder einklappen kann.

BlitzWolf BW-FUN1 Ventilator Open

Nun richtet man den „Kopf“ des Ventilators auf und kann die gewünschte Höhe der Stange einstellen. Die Teleskopstange lässt sich einfach auseinander ziehen und wieder zusammendrücken. „Einfach“ ist hier allerdings relativ, denn etwas Kraft benötigt man dafür schon.

Auf der niedrigsten Einstellung ist der BW-FUN1 knapp 35 cm hoch und passt damit locker auch auf den Tisch oder die Fensterbank. Die maximale Höhe beträgt 97,4 cm, womit man den Ventilator auch auf den Boden stellen kann.

BlitzWolf BW-FUN1 Ventilator verschiedene Größen

Komplett zusammengepackt kann man ihn übrigens nicht benutzen. Zwar lässt er sich anschalten, da die Rückseite des Rotors dann aber verdeckt ist, erzeugt der keinen Wind. BlitzWolf selbst nennt den Ventilator einen „3-in-1-Ventilator“, was unserer Meinung nach aber nicht ganz zutreffend ist. Einstellungen für den Wind gibt es insgesamt vier; Einstellungen der Höhe entweder zwei (maximal und minimal) oder unendlich, wenn man die stufenlose Einstellung so werten möchte.

Den Kopf des Ventilators kann man sehr frei um etwa 200° neigen. Seitlich drehen kann man ihn nicht.

Vier verschiedene Stufen

Bedient wird der BW-FUN1 vollständig über eine einzige Taste. Die befindet sich auf dem Standfuß und wird sichtbar, wenn man den Ventilator ausklappt. Ein einfacher Tastendruck „aktiviert“ das Gerät; drückt man innerhalb von etwa drei Sekunden nochmals auf die Taste, kann man die verschiedenen Modi durchwechseln. Welcher gerade aktiv ist, zeigt je eine von vier LEDs über der Taste an.

BlitzWolf BW-FUN1 Ventilator LEDs

Im Betrieb wechseln die LEDs nach drei Sekunden zur Anzeige des Akkustands. Je nach Restladung der Batterie leuchten eine, zwei, drei oder alle vier LEDs.

Die ersten drei Stufen sind laut BlitzWolf Windgeschwindigkeiten von 2,3 m/s, 3,0 m/s und 4,0 m/s. Bereits die erste Stufe erzeugt dabei einen wahrnehmbaren und kühlenden Luftstrom. Die dritte Stufe dürfte auf kurze Distanz einigen bereits schon zu stark sein.

Die vierte Stufe soll natürlich Wind simulieren und wechselt zwischen verschiedenen Geschwindigkeiten. Alle drei bis vier Sekunden schaltet sich der Ventilator dabei kurz aus, sodass er immer wieder kurze Luftstöße abgibt. Wirklich natürlich fühlt sich das zwar nicht an, sorgt aber immerhin für eine Alternative zum konstanten Luftstrom.

Lautstärke

Leider vibriert der Ventilator bereits ab der ersten Stufe spürbar. Je nach Unterlage wird dieser Effekt noch verstärkt. Auf einem nicht komplett fest stehenden Tisch mit Holzplatte sieht man die Schwingungen des Ventilatorkopfs deutlich, auf Teppichboden ist es etwas besser.

Die Vibration lässt mit zunehmender Stärke tatsächlich nach, und ist auf der zweiten und dritten Stufe deutlich geringer. Dafür steigt damit die Lautstärke des Motors. Für eine ruhige Arbeitsatmosphäre – etwa im Büro – ist vor allem die dritte Stufe nicht mehr geeignet. BlitzWolf selbst spricht von 30 – 40 dB.

In einer lauteren Umgebung oder im Freien ist die Lautstärke hingegen kein Problem und wurde von uns nicht als störend empfunden.

Akku

Neben der Portabilität ist der eingebaute Akku wahrscheinlich der größte Vorteil des Ventilators. Die Kapazität beträgt 7.200 mAh. Geladen wird er wie schon erwähnt per Micro-USB-Kabel und 5V bei 2A, also einem gewöhnlichen Smartphone-Ladeadapter. Ein vollständiger Ladevorgang nimmt etwa fünf Stunden Zeit in Anspruch.

BlitzWolf selbst macht auch Angaben zur Laufzeit:

  • Stufe 1: 23,5 Stunden
  • Stufe 2: 9,5 Stunden
  • Stufe 3: 5,5 Stunden

Zu 100% haben wir die Angaben nicht überprüfen können, grob kommen sie aber hin. Nutzt man den Ventilator nur auf der niedrigsten Stufe (was manchmal durchaus ausreicht) kann man ihn 20 Stunden nutzen. Sobald man die anderen Modi dazunimmt, nimmt die Laufzeit stark ab; über zehn Stunden kommt man aber selbst, wenn man die Modi öfters durchwechselt.

Der Akku macht es möglich, den BW-FUN1 auch unterwegs zu nutzen. Da er zusammengeklappt locker in eine Tasche passt, kann man so jederzeit einen vergleichsweise leistungsstarken Ventilator aufbauen, wenn einem der Handventilator nicht reicht oder man gerne die Hände frei hätte. Den Ventilator an der Haltestelle auspacken? In der Bahn? Im Park oder im schwülen Wartezimmer? Wer sich dafür nicht schämt (und vielleicht ein wenig Rücksicht auf andere Menschen nimmt) kann theoretisch überall etwas frischen Wind genießen.

BlitzWolf BW-FUN1 Ventilator im Zug
Klima im Zug kaputt? Kein Problem!

BlitzWolf 3 in 1 Ventilator – Einschätzung

Durch das kompakte Format und die Flexibilität in der Nutzung ist der Ventilator definitiv interessant. Einzige wirkliche Schwäche ist die etwas zu hohe Lautstärke. Wer wirklich nur einen Ventilator für den Einsatz in der Wohnung (und nur an einem, festen Platz) sucht, ist mit anderen Modellen vielleicht besser bedient.

Sucht man aber einen flexiblen Ventilator, den man in jedem Raum und auch im Freien mal aufstellen kann, dann ist der BW-FUN1 eine gute Wahl. Mit unter 30€ ist der Preis für das Gebotene auch mehr als fair. Zum Vergleich: der Akkuventilator von Xiaomi (der, das muss man fairerweise sagen, etwas mehr Power hat und deutlich robuster ist) kostet über 100€.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von jens Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (16)

  • 10.06.19 um 12:25

    plagiator67

    Das hört sich gut an und wäre was fürs Schlafzimmer. Was mir persönlich fehlt wäre eine Möglichkeit den Ventilator fernzubedienen. Ob über Bluetooth oder mit einer ( idealer Weise mitgelieferten) Fernbedienung. Schön wäre zu wissen ob man den Venti beim laden weiter nutzen kann oder ob man warten muss bis er geladen ist.

    • Profilbild von Prov94
      10.06.19 um 14:16

      Prov94

      Stimme ich zu. Das würde ich auch gerne wissen.
      Was auch interessant ist, kann man den auch per Smart Steckdose anschalten? Also Ein schalter drücken und dann per Smart Steckdose Strom an/aus schalten, dann wäre damit auch schon einiges gewonnen und würde auch interessanter sein.

      • Profilbild von Tamschi
        10.06.19 um 21:10

        Tamschi

        Ich glaube das mit der Smart-Steckdose wird nichts, jedenfalls nicht, solange der Akku noch drin ist. Der Ventilator läuft dann sicher einfach weiter.

  • Profilbild von Geark
    10.06.19 um 17:29

    Geark

    Ist bestellt, kann ja in 2 Wochen berichten zum testen 🙂 Suche nämlich auch einen den man abends im Sommer mal auf der Terrasse nutzen kann 🙂

  • Profilbild von Sten
    10.06.19 um 19:55

    Sten

    Da steht preorder.
    Keine Ahnung wann der wirklich ankommt

  • Profilbild von Dav
    11.06.19 um 10:17

    Dav

    Ist ein oszilierender Betrieb möglich?

  • Profilbild von Dav
    11.06.19 um 15:58

    Dav

    Habt Ihr Erfahrung mit "Pre-Order"? Ist das sicher oder ich mich u. U. von meinem Geld verabschieden?

  • 11.06.19 um 16:54

    Sandominion

    Warum 3in1? Hätte jetzt (neben einer selbstverständlichen Durchsatzverstellung und einer weniger spannenden Höhenverstellung (3-stufig=?=3in1)) eher mit Extras wie Powerbank und Ambientebeleuchtung gerechnet.

  • 11.06.19 um 19:26

    Carsten

    Der kann sich aber nicht"drehen" oder? Also verteilt er die Luft immer nur in eine Richtung.

    • Profilbild von Gast
      13.06.19 um 12:23

      Anonymous

      @Carsten: Der kann sich aber nicht"drehen" oder? Also verteilt er die Luft immer nur in eine Richtung.

      so wies aussieht nicht

  • Profilbild von Andrea singh
  • Profilbild von Bommel
    06.07.19 um 14:29

    Bommel

    Heute ist ist mein Ventilator gekommen. Er sieht auch ziemlich gut verarbeitet und stylisch aus da kann man nicht meckern. Leider kommt die Entäuschung wenn man ihn anschaltet, denn er läuft extrem unrund und vibriert dadurch ziemlich stark und ist auch in der kleinsten Stufe dadurch ziemlich nervig laut.
    Der wird dadurch wohl bei mir sein dasein maximal in der Küche fristen.

  • 12.07.19 um 06:39

    p72net

    Hab ihn seit gestern. Gefällt mir sehr gut und habe direkt einen zweiten bestellt. Im Moment für rund 26 Euro bei banggood.

  • Profilbild von WeedPaBierButz
    18.07.19 um 17:23

    WeedPaBierButz

    Laut Bildern denkt man er hat auch QI charging … Er hat es nicht also lächerlich nur wegen einem Akku …

  • Profilbild von Nick Name
    19.07.19 um 01:45

    Nick Name

    Meiner läuft auch etwas unrund. Also er Vibriert. Läuft aber nicht weg.
    Der Standfuß ist schwer genug.
    Power ist okay.
    Keine Schwenk oder smart Funktion.
    Kann man kaufen,
    muss man aber nicht

  • Profilbild von Prov94
    01.08.19 um 01:39

    Prov94

    Danke für den Test. Ich wollte mir den eigentlich holen, aber habe mich für einen normalen Standlüfter entschieden, weil deren Support auf meine Anfrage einfach zu doof zum antworten war.
    Ich wollte nämlich über eine Smarte Steckdose den Ventilator einschalten können, das klappt bei diesen modernen teilen aber nicht, weil diese einen elektrischen Taster haben. Ein klick und er ist an und man kann die Stärke einstellen, ist der Akku leer bzw. kein Strom da, merkt sich der Schalter nicht den Zustand und ist aus. Das ist das Problem. Da hole ich mir lieber einen guten alten Ventilator mit eindrückbaren hardware Tasten, wo ich diesen dann per Smarter Steckdose an und ausschalten kann. Während manche für eine solche Kombi mehrere 100 Euro ausgeben, hat mein Setup nur 30€ gekostet. Wobei ich den 7200mAh Akku wirklich nice finde…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.