Im Test: Xiaomi Smart Ventilator – mobil und mit App für 138,86€

Aktuell gibt es den Xiaomi Smart Ventilator für 138,86€ bei GearBest (Gutschein: XMIFAN). Die Versandart ist Germany Express, sodass keine Einfuhrumsatzsteuer gezahlt werden muss.

Um ihr Mi Smart Home Arsenal zu erweitern, lässt Xiaomi kein Gerät aus. Eines der neueren smarten Wohnungs- & Büro-Gadgets ist der Xiaomi Smart Ventilator (Gutschein: XMIFAN). Hierbei handelt es sich um einen Standventilator mit integriertem Akku, dadurch soll er in der Praxis kabellos und per App gesteuert funktionieren. Obwohl der Preis natürlich total überzogen scheint, haben wir uns gedacht „wenn Leute 400€ für einen Dyson Ventilator ausgeben, können wir ihm immerhin eine Chance geben„. Welche Funktionen die App-Steuerung bietet und ob der Ventilator den Wirbel wert ist haben wir für euch getestet.Xiaomi Smart Ventilator

WICHTIG: Wenn ihr beim Bestellvorgang Priority Line (Germany Express) auswählt, entrichtet GearBest die Zollgebühren für euch, es entstehen somit keine weiteren Kosten. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Abmessungen 92 x 34 x 33 cm
Gewicht 3,74 kg
Akku 2800 mAH | 36 W Power | bis zu 16 Stunden kabellose Laufzeit
Lautstärke  29 bis 54 db
Appsteuerung Mi Home App für Android & iOS
Funktionen Stufenlose Windstärkenkontrolle | Zwei Modi: „Natürlicher Wind“ & normaler Ventilator | Verschiedene Schwenkradien | Automatische Standby & Laufzeiten
 Material Kunststoff / Metall
 Konnektivität  WiFi IEEE802.11 b/g/n 2.4GHz
Lieferumfang Nema-1 (Typ A) Stromkabel (1,6 m) | Xiaomi Zhimi Floor Fan | Anleitung auf Chinesisch
Xiaomi Smart Ventilator
Durch das enge Gitter sind Verletzungen durch Greifen in das Rotorblatt so gut wie ausgeschlossen.

Lieferumfang, Aufbau & Design

Im Lieferumfang selbst waren keine großen Überraschungen vorzufinden. Bis auf den Ventilator selbst waren lediglich das Stromkabel mit Nema-1 Plug (Adapter benötigt), ein Inbusschlüssel + Schrauben und der benötigte 2800 mAh Akku beigelegt. Die beigelegte Anleitung ist komplett auf Chinesisch.

Da der im mittlerweile schon Xiaomi-typischen Weiß gelieferte Standventilator in einige Einzelteile zerlegt ist, muss man sich erstmal mit dem Aufbau beschäftigen. Aufgrund der nur in Chinesisch mitgelieferten Anleitung war ich anfangs etwas skeptisch, da ich noch nie einen Ventilator zusammengebaut hatte. Aber die Zeichnungen in der Anleitung sind selbsterklärend. Außerdem läuft, bis auf zwei mitgelieferte Schrauben, alles über Zusammenstecken. Nach ca. 15 bis 20 Minuten war der Ventilator also zusammengebaut und betriebsbereit.

Xiaomi Smart Ventilator Rückseite
Die Rückseite des Ventilators – das Design wie von Xiaomi erwartet schlicht und elegant.

Einmal aufgebaut macht der Ventilator einen stabilen Eindruck, alle Steck- & Schraubschnittstellen waren sauber verarbeitet. Sowohl die Metallstange als auch das Kunststoffgehäuse fühlen sich hochwertig an. Mit einer Höhe von 92 cm ist er eher kompakt und mit einem Gewicht von unter 4 kg auch relativ einfach durch das Büro zu tragen. Vom Design her wurde hier mal wieder sehr minimalistisch gearbeitet. Während die Stange und das Rotorblatt in grau-silber gehalten sind, ist der Rest in Weiß gehalten. Dadurch passt der Smart Ventilator gut zu hellen und schlichten Einrichtungen. Störend ist jedoch, dass man die Höhe des Ventilators nicht verstellen kann. Dadurch ist er ein bisschen sehr klein, wodurch die Luft natürlich auch eher im unteren Bereich zirkuliert.

Mi Home App – Kopplung und Fernsteuerung

Nun zum interessanten Teil. Wieso sollte man fast 180€ für einen Ventilator ausgeben? Natürlich ist der neue Ventilator von Xiaomi smart und lässt sich über die Mi Home App von Xiaomi fernsteuern. Diese ist für iOS & Android vorhanden und erlaubt es euch alle Geräte aus der Xiaomi Smart Home Reihe mit eurem Smartphone zu verbinden. Glücklicherweise gibt es die Mi Home App mittlerweile zum Großteil ins Englische übersetzt. Zwar gibt es einzelne Meldungen und Bezeichnungen, die nur auf Chinesisch eingeblendet werden, trotzdem fällt die App-Bedienung leicht, wenn man Grundkenntnisse in Englisch besitzt.

Die Kopplung

Um euer Gerät jetzt mit eurem Smartphone zu koppeln, müsst ihr den Ventilator natürlich erstmal einschalten. Dafür drückt ihr den auf dem Ventilator angebrachten Knopf, den ihr außerdem nutzen könnt, um die Stärke des Winds in 4 voreingestellten Stufen zu verstellen. Des weiteren ist auf der Rückseite des Kopfes ein Knopf verbaut, mit dem ihr die Schwenkfunktion aktivieren und deaktivieren könnt. Aber natürlich holt man sich keinen Xiaomi Ventilator, um ihn dann per Hand zu bedienen.

Die vier Lampen zeigen die Stärke des Windes an.

Erstmal fügt ihr das Xiaomi Gerät in eurer App zu euren Devices hinzu. Der Ventilator selbst war in der App leicht zu finden: Entweder ihr bekommt schon ein Pop-Up, dass ein Gerät gefunden wurde oder ihr gelangt über „add manually“ und dann über das Ventilator Symbol zu ihm. Wenn ihr das Gerät dann auswählt, müsst ihr ein WiFi für den Ventilator auswählen, um die Kopplung abzuschließen. Sehr nützlich fand ich es, dass man anschließend in einem kleinen Feld einen Shortcut erstellen kann. Dadurch müsst ihr zur Fernsteuerung des Ventilators nicht immer die Mi Home App öffnen, sondern gelangt über den Shortcut direkt zur Steuerung.

Xiaomi Ventilator App Mi Smart Home
Falls euch der Ventilator nicht angezeigt wird, könnt ihr ihn über „Add manually“ selbst hinzufügen.

Die Funktionen

Welche Funktionen bringt der Xiaomi Smart Ventilator denn jetzt eigentlich mit? Zuerst einmal lässt sich die Belüftung in zwei Modi einstellen. Einmal den klassischen Modus mit durchgehend gleich starkem Wind, und einmal einen als „natürlicher Wind“ beworbener Modus. In der Praxis sieht das ganze so aus, dass der Ventilator im zweiten Modus seine Geschwindigkeit variiert und dadurch tatsächlich des Öfteren ein Gefühl natürlicher Windböen entsteht.

Außerdem lässt sich die Stärke des Windes neben den vier auch am Gerät einstellbaren Stufen per App auch stufenlos steuern. Besonders nützlich fand ich das, um den Ventilator genau so stark einzustellen, dass er nicht zu hören ist. Denn obwohl er wirklich ziemlich leise ist, war der Xiaomi Ventilator auf höchster Stufe deutlich zu hören. Ein bisschen runterreguliert bekommt man jedoch eine ordentliche und fast lautlose Brise ab.

Natürlich lässt sich auch der Schwenkmodus am Smartphone ein- und ausschalten. Zusätzlich lässt sich die Größe des Radius einstellen, so könnt ihr von 30° bis 120° variieren. Außerdem lässt sich der Ventilatorkopf in kleinen Schritten nach rechts bzw. links ausrichten – ganz nützlich für die Feinausrichtung von der Couch oder vom Arbeitsplatz aus. Auch kann man ein paar Zeiteinstellungen vornehmen. So kann man zum einen eine Standby-Time einstellen, nach der sich der Ventilator von alleine ausschaltet, nützlich, wenn man das Gefühl hat man schläft bald vor dem TV ein und möchte nicht, dass die ganze Nacht Strom gefressen wird. Außerdem kann man dem Ventilator feste „Arbeitszeiten“ zuteilen. Hierfür kann man zum einen die Start- & Endzeit angeben, zum anderen auch, ob diese nur am Wochenende oder beispielsweise die ganze Woche eingehalten werden sollen.

Xiaomi Smart Ventilator Mi Home App
Durch den Shortcut kommt man direkt zur Steuerung des Ventilators.

Fazit

Während des Tests gab es keinerlei Probleme mit den oben aufgelisteten Funktionen, was man für den Preis auch erwarten muss. So lässt sich der Xiaomi Smart Ventilator einwandfrei per App steuern und führte die ausgewählten Aktionen ausnahmslos durch. Auch wenn vor allem die Timer Funktionen in der Praxis nicht immer wirklich notwendig sind, holt man sich einen Smart Ventilator ja genau für das, die kleinen Extras 😉 .

Dennoch: Das China-Gadget ist (noch?) einfach zu teuer. Das ist schade. Denn beim Testen merkt man, dass man ein wirklich gutes Produkt mit vielen Features bekommt. Trotzdem kommt ein Kauf im Normalfall nicht in Frage, zumindest bis der Preis deutlich fällt. Denn dann kann der Ventilator durch seine Qualität punkten. Falls ihr jedoch auch im Smart Home Fieber seid, gibt es auch andere Smart Home Gadgets, die preislich schon in etwas angenehmere Gegenden gerutscht sind. So könnt ihr eure Luftqualität auch über den Xiaomi Smart Mi Luftreiniger verbessern oder durch die Pflanzen die ihr mit dem Xiaomi Mi Pflanzensensor pflegt.

Alex

2016 schonmal da gewesen und jetzt wieder zurück im China-Gadgets Team. Begeistert von allen Smartphones und verrückten Technik-Spielereien aus Fernost.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

55 Kommentare

  1. Profilbild von bilbo

    Wieder mal eine absolute frechheit

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Zweifelnder

    Absolut.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Alfred23

    Wie sieht es mit der Lautstärke aus? Oder hab ichs überlesen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Marvin

      Die Lautstärke beträgt, je nach Höhe der Stufe, 29 bis 54 db. Im Test sah das ganze so aus, dass der Ventilator erst, wenn man ihn wirklich fast komplett aufdreht, anfängt (störende) Geräusche von sich zu geben.
      LG Marvin

  4. Profilbild von Gummi August
    Gummi August

    Ein einfacher Ventilator mit einem Sonoff-Basic für 8€, schon ist er app-fähig. Aber wozu??

    Spielkram für den japanischen Markt vermute ich.

  5. Profilbild von FightClub

    173€? Für 300 kriege ich schon eine akzeptable mobile Klimaanlage

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von ZiGraS

    Oh bin ich schon wieder im Xiaomi Fanshop gelandet. Spaß bei Seite, wenns ein Schnäppchen wäre ok, aber ihr verlinkt jeden scheiß von dieser Marke. Jeder 2. Post ist mit Xiaomicrap, zahlen die so gut ja?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von 123

    Verrückt so ein prais hier für 39

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Chris_Tobal

    Ich warte noch auf das XIAOMI TOILETTE PAPER …. mit App zum Ar*ch abwischen und livestream in die Chinacloud.
    Mal ehrlich: Xiaomi macht gute Produkte, keine Frage….und ich habe etliche davon 😉 , aber seit gut zwei Jahren wird das Preis-Leistungsverhältnis und Sparpotenzial deutlich geringer gegenüber anderen Markengeräten, die Amazon einfach schneller liefert. Es stimmt, das Xiaomi für seinen Namen einen Aufpreis nimmt und NICHT alles selber produziert. Bestes Beispiel war die Schreibtischleuchte , die Lidl unter anderem Namen ebenfalls anbietet.
    Also Augen auf beim Xiaomi-Kauf!

  9. Profilbild von Quiesel

    Warum bitte wird denn hier so ein Wind gegen xiaomi gemacht? Kaum kommt mal ein Produkt das nicht unfassbar teuer ist, ist das Geschrei groß. Btw zeigt mir mal ein tatsächliches Konkurrenzprodukt in Europa… Zzzzzzzzzonk

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Matze

    Ich bin hier auch zum gelegentlich Schnäppchen machen aber diese Xiaomi Angebote nerven langsam. Merkt doch jeder das ihr Geld bekommt dafür und eigentlich alles was die auch gegeben hier rein stellt. Schnäppchen aber nicht wirklich

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Reltih

    Meine Güte, nen guten Ventilator bekommt man für 40€, da braucht man dieses ganze App Gedöns nicht.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von R4pt0r

    Für alle, die hier so rumnörgeln:

    Hat Euch jemand gezwungen, diesen Artikel zu lesen? Kann doch echt nicht so schwer sein, nicht auf diese Überschrift zu klicken, wenn man vom Xiaomi nichts lesen will. Also hört bitte mit dem Kindergarten auf!

    Schließlich bietet China Gadgets seine Berichte hier für Euch kostenlos an, da werden die wohl noch schreiben dürfen was sie wollen. Zumal ich besitze einige China-Geräte von Teclast, Oukitel, Umi, Elecam und eben Xiaomi. Letztere Marke hat sich nunmal wirklich ihren Ruf verdient. Deutlich bessere Qualität als einige andere Hersteller.

    So, nun zum Ventilator: ich hab keine Ahnung, ob man so einen Akkuventilator wirklich braucht. Meiner Meinung nach ist das nutzlos, schließlich steht er eh immer in der selben Ecke und braucht so oder so ein Lade/Stromkabel – wobei bestimmt auch einige Leute so etwas suchen. Preislich würde ich hier zwar vom Design her einen Dyson vorziehen, aber mein 400,- Dyson ist halt nochmal teurer und hat ne normale Fernbedienung statt App. (Und auch nicht ganz so viele Funktionen).

    Also: Für ausgewählte Kunden (wenn auch nicht mich) bestimmt sinnvoll, danke für den Bericht!

  13. Profilbild von Soksok

    @R4pt0r: Ich persönlich finde es aber auch schwer verständlich, was an dem Teil so erstaunlich viel Geld wert sein soll. Habe wirklich angestrengt nachgedacht, um mir einen geldwerten Einsatzzweck für einen schwachbrüstigen akkubetriebenen Ventilator mit Schnittstelle für ein Hausautomatisationssystem zu finden, aber mir fällt einfach nichts ein….

    Vielleicht ist es ja nur ein Missverständnis? Unsere chinesischen Freunde neigen ja dazu, Artikeln, die zeitweise nicht lieferbar sind, völlig überhöhte Preise zuzuordnen, damit sie keiner kauft.

    Btw: die Angabe der Ah eines Akkus bringt nichts, wenn nicht auch Anzahl und Art der Zellen angegeben wird. Freilich werden es Lithium-Zellen sein und hoffentlich doch mehr als eine, das ist schon klar.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von MoesTaverne

    Ein Ventilator der später sogar mal ddos Attacken machen kann 😀 iot ftw…

    Spaß bei Seite nette Idee aber Preis ist dann doch etwas heftig, auch für mich als xiaomi Fan dann doch ne Spur zuviel.

  15. Profilbild von Daniel123

    Ne Spur zuviel ist gut ich würde den nichtmal für 100€ weniger kaufen. der Preis ist einfach lächerlich

  16. Profilbild von DCF77

    Das hier gelegentlich xiaomi gehyped wird, ist okay, wenn es dafür eine finanzielle Unterstützung seitens xiaomi zugunsten Chinagadgets gibt, auch okay, resp. mir egal, bin erwachsen und entscheide selbst, was ich kaufe…bzgl.des Fan und wenn CG den Link erlaubt: einfach mal auf Indiamart.com nach dem pedestal Fan schauen,kosten dort um die € 20.-

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von DCF77

    Sorry, das mit doppel s am Satzanfang….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von Quiesel

    Hallo Bilbo, was genau meinst du denn? Ich gehe davon aus du sprichst von deinem Nickname, dreister und einfallsloser geht es kaum. Fast so schlimm wie xiaomi

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von honk

    Lächerlich einfach nur lächerlich

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von Loller

    Ich mag Xiaomi eigentlich sehr. Aber 173 Euro für nen Ventilator??? Gehts noch??

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von .Siegmar Hemsing
    .Siegmar Hemsing

    Xiaomi ist nun mal der neue Kult und löst endlich Apple ab. Nehmt mal nacheinander ein Xaomi Handy und ein iPhone in die Hand….. Wie sich das anfühlt……tja…….

    • Profilbild von michaelz

      Mach doch mal bitte einen Realitätscheck und frag einige Menschen in deiner Umgebung (denen du nicht gerade erst vor 5 Minuten dein super Handy vorgeführt hast) ob sie Schaumi als Marke kennen und frag auch gleich, was sie mit Apple verbinden – dann lies bitte nochmal, was du geschrieben hast…

  22. Profilbild von andretawa

    Kann man den auch mit dem Smart Home gateway und einem Thermostat koppeln? Wäre dann eine schicke Sache, um die Raumtemperatur etwas zu regulieren bzw. erträglicher zu machen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von Illo9

    Ich liebe auch diese Marke. Aber langsam zeichnet sich ab das der Preis des öfteren auf appel Niveau gehoben wird und das ist dann dem guten zu viel.
    Man darf ja nicht vergessen das der Garantie fall bei diesen Produkten erschwert ist.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von michaelz

      Unabhängig davon, ob ich den Preis für einen Luftquirl gerechtfertigt hallte oder nicht, kann doch ein Unternehmen, dessen Produkte über Internetshops weltweit gehandelt werden, den Preis ihrer Produkte nicht davon abhängig machen, ob in einem bestimmten Land eine einfache Garantieabwicklung möglich ist oder nicht. Die Schaumi Geräte stehen ja nicht in unseren Läden und Schaumi versucht sie auch nicht massiv in unseren Markt zu drängen, sondern die Kunden versuchen aktiv sie hierher zu holen. Ich finde in diesem Fall gibt es nichts darüber zu meckern, dass die Garantieabwicklung aufwendig/unmöglich/sinnlos ist oder die App nicht übersetzt. Das ist ja nicht Schaumis Problem, dass du einen Händler gefunden hast, der dir das verkauft und zu dir verschickt.

  24. Profilbild von andretawa

    Nochmal meine Frage an den Tester: kann ich den Ventilator auch mit der Xiaomi Bridge bzw. Dem Thermostat ueber Regeln koppeln?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Marvin

      Hey andretawa,
      sorry deine Frage ist hier ein bisschen untergegangen. Kann ich dir zur Zeit leider nicht genau beantworten, werde ich aber mal ausprobieren und dir bescheid geben 🙂

  25. Profilbild von michaelz

    Kann mal einer, der was davon versteht, rechnen, wie das mit den 36W, 2800mAh und 16h kabellose Laufzeit in etwa zusammenpasst? Mein Siemens SL65 hatte einen 3,7V 2800mAh Akku und der hätte glaube ich keinen 36W Motor 16h betreiben können oder?

    • Profilbild von Marvin

      Die Sache ist die: In der Praxis sind die 16 Stunden nur einigermaßen realistisch wenn man den Ventilator per App ganz runter reguliert und zusätzlich alle extra Funktionen ausschaltet, ein richtiger Akku Härtetest mit Ergebnis folgt die Tage 🙂
      LG Marvin

  26. Profilbild von Andi

    Dann lieber das Teil für 10-20 Euro aus dem Baumarkt und selber aufstehen…

  27. Profilbild von Honka

    Neues aus der Gerüchteküche:
    Xiaomi soll sich angeblich in Píngguǒ umbenennen!
    Warum bloß… 😉

  28. Profilbild von Max_Schuetz

    @michaelz: Kommt schwer darauf an, mit welcher Spannung der Ventilator über die Akkus betrieben wird. Ich glaube ja nicht dass das Ganze mit nur 3,7 Volt läuft. Das wird ein Vielfaches davon sein und dann kann es je nach Motorentechnik schon hinkommen, wenn man die niedrigste Stufe wählt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  29. Profilbild von Sven

    Ihr seid echt witzig. Wenn ihr euch mal die Dyson Ventilatoren bei Amazon anschaut werdet ihr auch schnell feststellen das diese teilweise über 500€ je nach Modell kosten und teilweise auch nicht gerade mehr Funktionsumfang haben als ein günstigeres Alternativgerät.

    Es ist nichts anderes wie beim Autokauf.. ob ich mir jetzt einen Stinknormales 0815 Auto kaufe was fährt oder halt den Porsche, Ferrari oder Lambo. Die Grundfunktionsumfang ist immer gleich, man zahlt am Ende nur für mehr Schnickschnack,Leistung.

    Also ich verstehe ich nicht warum ihr hier das Modell für 170€ kritisiert wo es doch noch viel teurere Ventilatoren gibt.

    • Profilbild von Sven

      Schlagfertiges Argument, wenn man sich nicht vom Design und Funktion dieser Ventilatoren täuschen lassen würde. Hattest du mal einen Dyson mit deren „Air Multiplier Technologie“? Wer einen hat wird schnell merken das es nichts anderes als ein Ventilator ist, da kommt kein Zauberwind raus. Also werd bitte deinem Namen gerecht und hass dich selbst.

  30. Profilbild von Timchen

    Nochmal: GearBest entrichtet keine Steuern für den Kunden. Die Artikel werden von HK nach UK geschickt (zollfrei) und von UK nach D (zollfrei). Das ist kein Servicrme, sondern das Ausnutzen steuerrechtlicher Schlupflöcher.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

55 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)