Weil Baum! ZĂŒchte dein eigenes Bonsai fĂŒr 15€

Bon Sai – wörtlich: „Baum in der Schale“ – ist eine uralte Japanische Gartenkunst. Ziel ist es, eine realistische Miniatur der Natur auf engstem Raum zu schaffen. Die Bonsai-BĂ€ume sind keine genetisch manipulierten Baumarten, die von Natur aus nur wenige Centimeter hoch wachsen. Es bedarf also vielen Techniken (Pinzieren, Entasten, Schneiden, spezielle DĂŒnstung etc.), damit ein gutes Ergebnis dabei rauskommt. Um in die Materie einzusteigen, hat Amazon fĂŒr euch ein Starterset fĂŒr 14,99€.

Bonsai selber pflanzen Set

Bonsai: Ein Mini-Riesenbaum oder ein Riesen-Minibaum?

Egal, Hauptsache ist, dass ihr Spaß daran habt an eurem BĂ€umchen zu gĂ€rtnern. Das Set umfasst nicht nur Material fĂŒr einen Baum, sondern gleich vier. Gerade zum Einstieg kann man sich also ausprobieren und die Ergebnisse vergleichen. Bonsai selber zuechten

FĂŒr den erfolgreichen Start stehen euch 4 biologisch abbaubare Töpfe, 4 Bodenscheiben, 4 Arten von Bonsai-Samen (mehr dazu unten), 5 Pflanzentags, eine Bonsaischale und ein Baumblattschneider zur VerfĂŒgung. Außerdem liegen ein Starterguide und der Zugang zu einem Online-E-Book bei.

Red Maple

Red Maple ist eine der am hĂ€ufigst verwendeten Laubbaumarten bei der Gestaltung von GĂ€rten aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften. Der langsame Wachstum ermöglicht es, das Volumen des Baumes wĂ€hrend seines gesamten Lebens zu kontrollieren und unterstĂŒtzt somit das beschneiden des Baumes. Die typische Schirmform, entfaltet in jedem Haushalt eine unglaubliche Ă€sthetische Wirkung. Seine Silhouette ist leicht zu erkennen und hebt sich von anderen Pflanzen ab.“

Bonsai Red Maple

Glyzinie

„Die Glyzinie (auch Wistaria genannt) ist eine ausgezeichnete Outdoor-Wahl fĂŒr Bonsai, die Ihrer Bonsai-Baumkollektion einen einzigartigen Duft verleiht! Als laubabwerfender Kletterer bleibt der Glyzinienbaum relativ frei von SchĂ€dlingen und Krankheiten und kann sehr schnell dicke StĂ€mme entwickeln. Die purpurnen BlĂŒten, die jedes Jahr den Baum verschlingen, fangen sicher jeden Blick.

Bonsai Glyzinie

Japanischer Schwarzkiefer

„Der Japanische Schwarzkiefer ist eine klassische Baumart, die fĂŒr Bonsaizwecke verwendet wird, aber auch in Japan sehr populĂ€r ist. Pinus-Arten, die kurze Nadeln haben, sind am besten geeignet um Bonsai zu zĂŒchten. Schwarzkiefern sind sehr tolerant gegenĂŒber schlechten Bedingungen und ĂŒberleben in der Natur auf nĂ€hrstoffarmen Böden. Der Baum hat dicke bis zu 12 cm lange Nadeln, die durch regelmĂ€ĂŸiges Einklemmen verkĂŒrzt werden können“

Bonsai Japanischer Schwarzkiefer

Judasbaum

„Cercis siliquastrum, umgangssprachlich der Judasbaum ist ein kleiner Laubbaum aus SĂŒdeuropa und Westasien, der im FrĂŒhjahr fĂŒr seine reichhaltigen rosa BlĂŒten bekannt ist. Es gibt einen lange bestehenden Mythos, dass Judas Iskariot sich von einem Baum dieser Spezies erhĂ€ngte.“

Bonsai Judasbaum

Bonsai Set zum selber pflanzen – EinschĂ€tzung

Der Hersteller, GrowBuddha, scheint mehr in die QualitĂ€t ihrer Produkte zu investieren, als in sprachrichtige Übersetzungen. Bei den Produktbeschreibungen ist Luft nach oben, das Set an sich macht aber einen ordentlichen Eindruck. Im Gegensatz zu vielen Samensets, die fĂŒr wenige Euro zu haben sind, bekommt man hier ein Rundumpaket fĂŒr den Start: etwas Erde aus dem eigenen Garten in die Töpfe, wĂ€ssern fertig. Danach kann man sich noch wertvolle Tipps im E-Book holen, um sich in die Welt der Mini-BĂ€ume zu vertiefen. Wer selber keinen grĂŒnen Daumen hat (muss man fĂŒr dieses Projekt eigentlich gar nicht), fĂŒr den ist das Bonsai-Set immerhin eine schöne Geschenkidee. Was sagt ihr zu dem Set? Traut ihr euch zu, ein StĂŒck asiatischen Flair auf eure Fensterbank zu zaubern? Die ganz harten Kerle, fĂŒr die Bonsai nur schönerer Bio-MĂŒll ist, dĂŒrfen sich alternativ gerne an den schĂ€rfsten Chilis der Welt zum selber AnzĂŒchten probieren.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du ĂŒber einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. FĂŒr dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natĂŒrlich dir ĂŒberlassen.
Danke fĂŒr deine UnterstĂŒtzung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henri

Henri

Wearables und Laut(!)sprecher liegen mir als Sportler sowieso am Herzen. Sonst bin ich aber auch begeistert von jedem China-Spaß, wenn er gut gemacht und praktisch ist.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (8)

  • Profilbild von schaumi2
    # 01.08.20 um 19:03

    schaumi2

    Und so in 50-60ig Jahren sieht der gepflanzte Baum dann so aus wie auf den Bildern…😀

  • Profilbild von Honka
    # 01.08.20 um 22:35

    Honka

    "…spezielle DĂŒnstung…"
    Ach deswegen wird bei mir auf der Fensterbank alles Bonsai! oO

  • Profilbild von streng geheim
    # 02.08.20 um 09:54

    streng geheim

    Ihr wisst schon das ein Bonsai durch Pflege und zuschneiden erst sein aussehen bekommt. Das ist in Japan eine sehr hoch angesehene Kunst. Die Meister bekommen ein irres Geld dafĂŒr.

  • Profilbild von Kafi
    # 04.08.20 um 10:31

    Kafi

    Mist! Aus Versehen wieder 3 Lebensminuten verschwendet.
    Ernsthaft: Den kopierten Amazon Text eines zweifelhaften Artikels will ich eigentlich nicht bei Chinagadgets finden

  • Profilbild von Jorgo
    # 08.08.20 um 19:11

    Jorgo

    DeineN eigeneN Bonsai…

    • Profilbild von Henri
      # 10.08.20 um 08:32

      Henri CG-Team

      "Bonsai (jap. 盆栜) ist die japanische Variante einer alten fernöstlichen Art der Gartenkunst, bei der StrĂ€ucher und BĂ€ume in kleinen GefĂ€ĂŸen oder auch im Freiland zur Wuchsbegrenzung gezogen und Ă€sthetisch durchgeformt werden. Diese Kunstform entstand wahrscheinlich in China, wo sie Penjing genannt wird." Das wird wie mit Oregami gehandhabt, es ist DAS Oregami, aber bspw. DER Oregami-Kranich. 😉

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die DatenschutzerklÀrung und die Nutzungsbedingungen.