CHUWI HiPad Plus für 226€ aus EU: 11″ Tablet mit 128 GB Speicher

Der Hersteller CHUWI begleitet uns nun schon ein paar Jahre. Nach dem es bei dem CHUWI GemiBook Pro Notebook eigentlich nur am dem Prozessor haperte, hat nun das CHUWI HiPad Plus unsere Aufmerksamkeit gewonnen. Damit orientiert man sich zumindest optisch an dem Platzhirsch, aber kann die Leistung auch zumindest ansatzweise mithalten?

CHUWI HiPad Plus Tablet

Technische Daten des CHUWI HiPad Plus

NameCHUWI HiPad Plus
Display11 Zoll, 2176 x 1600 Pixel, 245 ppi
ProzessorMediaTek MT8183 Octa-Core @ 2 GHz
GrafikchipARM Mali G72 GPU
Arbeitsspeicher4 GB
Interner Speicher128 GB, microSD
Hauptkamera13 MP
Frontkamera5 MP
Akku7.300 mAh
Konnektivitätac-Dual Band Wifi, Bluetooth 4.2, USB Typ-C,
BetriebssystemAndroid 10
Abmessungen248,3 x 179,5 x 6,95 mm
Gewicht500 Gramm

Fehlt nur noch das Apple-Logo…

Der Vergleich zu den bekannten Apple-Produkten nervt sicher, aber selten war er so angebracht wie hier. Das HiPad Plus sieht auf den ersten Blick aus wie ein iPad Pro, was man allein schon an der 11″ Displaydiagonale merkt. Dafür hat sich aber z.B. auch Samsung bei dem S7 entschieden. Statt einem 120 Hz Pro Motion Display verbaut CHUWI aber einen IPS-Bildschirm mit 2176 x 1600p Auflösung, welches voll laminiert ist. Das CHUWI HiPad Plus erzielt eine Pixeldichte von 245 ppi. Bildschirmränder sind natürlich noch vorhanden, erinnern aber etwas an die des Huawei MatePad Pro.

CHUWI HiPad Plus Tablet Dicke

Mit 500g auf der Waage ist etwas schwerer als das Apple-Äquivalent, was aber auch an dem Aluminium-Gehäuse liegt. Die Dicke fällt mit 6,9 mm ebenfalls etwas dicker aus. Die 13 MP Kamera auf der Rückseite fällt dabei nicht mit in die Rechnung. CHUWI entscheidet sich hier für eine dunkelgraue Optik, man könnte von Space Grey reden. Der minimalistische Ansatz gefällt gut, nur die fünf goldenen Kontakte an der Unterseite der Rückseite fallen auf.

CHUWI HiPad Plus Tablet in Hand

Viel Speicher, wenig RAM

Das iPad Pro dient aufgrund des starken Prozessors für viele auch als Laptop-Ersatz. Dass das HiPad Plus das auch schafft, wagen wir aufgrund des MediaTek MT8183V/A Prozessors leider zu bezweifeln. Dabei handelt es sich um einen Prozessor der unteren Mittelklasse, die Performance reicht für Alltagsanwendungen und kleine Games also locker aus, anspruchsvollere Office-Arbeiten oder Video-/Bildbearbeitung würden wir damit nicht empfehlen. Außerdem unterstützt der SoC eigentlich nur Auflösungen von 2400 x 1080 Pixeln – merkwürdig.

Dazu reicht CHUWI aber immerhin 128 GB Massenspeicher, wobei es sich aber leider nur um eMMC und nicht um UFS Speicher handelt. Hier wäre also noch Potenzial zur Optimierung, was ebenfalls für die 4 GB LPDDR4 Arbeitsspeicher gilt. Das ALLDOCUBE iPlay 40 bietet immerhin 8 GB RAM. Der Akku fällt dafür mit 7.800 mAh ausreichend groß aus, kann aber nur mit 10W geladen werden. Eine vollständige Aufladung dauert also, dafür sollte man mit dem HiPad Plus zwei bis drei Tage bei zwei bis drei Stunden Nutzung pro Tag auskommen.

CHUWI HiPad Plus Tablet Android 10

Auf dem Tablet ist Android 10 vorinstalliert, wobei CHUWI es sich anscheinend nicht hat nehmen lassen, „Verbesserungen“ vorzunehmen. Zumindest verspricht man mehr Funktionen und ein „smarteres“ Tablet, leider liegt hier oft auch die Krux. Das können wir aber erst nach einem Test beurteilen. Abgesehen davon gibt es einen USB-C Port auf der Unterseite, einen microSD-Slot, Dual Band ac-WiFi und Bluetooth 4.2. Auf LTE muss man leider verzichten. Wahrscheinlich wird das HiPad Plus wohl auch nicht über ein Widevine Level 1 verfügen, Videostreaminginhalte können also nicht in FullHD wiedergegeben werden.

Einschätzung

Das CHUWI HiPad Plus ist leider kein „iPad Pro-Killer“, so viel lässt sich auch ohne Test schon sagen. Für rund 250€ ist es dennoch nicht uninteressant, wobei es mit dem ALLDOCUBE iPlay 40 einen harten Gegner für noch weniger Geld hat. Dieses bietet nämlich mehr Speicher und den besseren Prozessor, dafür könnte CHUWI mit dem Display, dem Design und der Software punkten. Falls jemand das HiPad Plus schon benutzt, lasst es uns wissen, ansonsten würden wir CHUWI mal wieder eine Chance geben.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (21)

  • Profilbild von Nostalgiker
    # 06.03.21 um 19:13

    Nostalgiker

    Das Gerät könnte für Musiker wegen dem seitenverhältnis recht interessant sein. Das galaxy tab s7 ist leider zu sehr an 16:9 und hat bei din a4 Seiten dann einen großen Rand im Vergleich zum ipad oder eben dem chuwi.
    Wenn die Performance in Ordnung ist, wäre das wirklich ein tolles Gerät um digital Noten anzusehen.

    • Profilbild von Nostalgiker
      # 07.03.21 um 11:14

      Nostalgiker

      Hier eine übersicht wie viel Prozent einer din a4 auf den einzelnen Tablets angezeigt werden kann

      Kommentarbild von Nostalgiker
      • Profilbild von Peter
        # 08.03.21 um 21:03

        Peter

        Hallo Nostalgiker,

        sehr schöne Grafik die du da gepostet hast.

        Ich suche seit Jahren ein Tablet mit dem ich vernünftig DINA4 in Originalgröße darstellen kann. Es soll ausschließlich zum Lesen von PDFs (Zeitschriften) dienen. Also Prozessor und Speicher nahezu egal.

        Bis heute habe ich kein entsprechendes Gerät gefunden. Meist scheitert es schon am Seitenverhältnis da die Geräte auf Filmkonsum getrimmt sind.

        Rechnerisch müßte ein 15 Zoll 4:3 sein. MS Surface kommt da hin, aber der Preis steht in keinem Verhältnis zum Nutzen. Also, wer da einen Tip hat, her damit !

        MfG

  • Profilbild von Helium
    # 06.03.21 um 19:29

    Helium

    Genau wie jedes andere China Tablet hat es sicher kein Widevine Level mit dem man in HD streamen kann. und ist damit für den Ottonormalverbraucher absolut unbrauchbar.

    • Profilbild von Marko
      # 06.03.21 um 21:15

      Marko

      Benutzt wirklich jeder nur seinen Tablet zum streamen ? Man kann damit doch auch andere Sachen machen, oder ?

      • Profilbild von Helium
        # 07.03.21 um 00:29

        Helium

        @Marko: Benutzt wirklich jeder nur seinen Tablet zum streamen ? Man kann damit doch auch andere Sachen machen, oder ?

        Die meisten Leute nutzen ihre Autos nur sehr selten, um über Brücken zu fahren. Trotzdem würden wohl so gut wie niemand ein Auto kaufen, das nicht über Brücken fahren kann.

        • Profilbild von 0815
          # 07.03.21 um 00:51

          0815

          Wenn das Auto nicht über die Brücke kommt, ist es eine Eisenbahnbrücke!

        • Profilbild von elconte
          # 07.03.21 um 13:50

          elconte

          Sorry aber dein Vergleich mit der Brücke, geht ja garnicht.

          Ich selber nutzte mein tablet (ipad aus 2020) nur zum surfen und studieren.

        • Profilbild von Knopf
          # 07.03.21 um 14:31

          Knopf

          Klar passt der Vergleich. Das nennt sich Logik. Sonst würde es ja nicht Multimedia tablet heißen. Für deine Zwecke kannst dir auch ein EReader kaufen oder einfach dein Handy nutzen.

      • Profilbild von 0815
        # 07.03.21 um 00:52

        0815

        Da hast du völlig Recht, dazu hab ich ne Glotze,

        • Profilbild von Gadsenwesen
          # 07.03.21 um 09:05

          Gadsenwesen

          Nur kannst du deinen Fernseher nicht über all mit hinnehmen…und bei 8 Stunden Zugfahrt ist ein Tablet besser geeignet als ein Handy. Oder wenn man regelmäßig auf Montage fährt ist ein Tablet ebenfalls Gold wert zum streamen, man will sich, wenn es überhaupt geht, ja nicht überall mit seinen privaten Konten anmelden…Oder wenn man täglich 3 Stunden mit der Bahn pendelt…oder mal um im Park mit Freunden abends nen Film zu gucken

    • Profilbild von Gast
      # 08.03.21 um 09:10

      Anonymous

      Deswegen habe ich mir im.jahr 2021 tatsächlich ein s5e aus 2019 gekauft.

      Amoled
      Widevine l1
      Und ein Sound…..Wahnsinn Quad AKG mit sogar Bass.

      Aber günstig ist es trotz der 2 Jahre trotzdem nicht.

    • Profilbild von Thorben
      # 08.03.21 um 11:49

      Thorben CG-Team

      @Helium: Das wird wahrscheinlich ein Knackpunkt sein. Hab das noch mal ergänzt.

  • Profilbild von Gast
    # 07.03.21 um 23:33

    Anonymous

    Geht vermutlich ziemlich arg am gedachten Thema vorbei:

    DIN A4 war wohl eher als 4:3 Bezug gemeint ("umgangssprachlich ->DIN A") und nicht etwa auf die absolute Größe einer DIN A4 Seite, was eben bzgl. Rand-Diskussionen auch 0 Sinn ergibt!

    -> s. Bezug zum Rand -> iPad mit eben 4:3!!

    Oder: "wie füllend läßt sich ein DIN A4 bei unterschiedlichen Tablets "reinzoomen"?

    Antwort:
    Bei 4:3 = 100%

    • Profilbild von Hans-Dieter
      # 08.03.21 um 07:19

      Hans-Dieter

      Aber egal, ob ich auf einem Tablet Notenblätter anzeigen, surfen, lesen oder streamen möchte, auf jeden Fall kaufe ich keinen China-Böller für 250€, mit lahmen Prozessor und einer Firmware welche nur 1-2 Updates (Bugfixes) erhält.
      OK, weil es wie ein iPad Air/Pro ausschaut, wird es genügend Käufer geben, aber diese werden nicht lange damit glücklich sein.

      Mein Tipp, spart noch weiter €100 und kauft euch dann ein iPad für €350, das Teil kann was und läuft auch noch in 5 Jahren (wenn man es nicht fallen lässt).

  • Profilbild von Gast
    # 08.03.21 um 09:01

    Anonymous

    Auf eurem eigenen Foto sieht man deutlich, daß sich die Dickenangabe ohne Kamera versteht…

  • Profilbild von Honka
    # 08.03.21 um 09:21

    Honka

    ALLDOCUBE iPlay 40?
    Von den Specs her würde ich es eher mit meinem iPlay 30 vergleichen und das hat nur die Hälfte gekostet.

  • Profilbild von unique_64
    # 08.03.21 um 12:00

    unique_64

    ich habe ein älteres chuwi modell und da ist der wlan Empfang gruselig schlecht. weiß jemand, ob das besser geworden ist?

  • Profilbild von Peter - Nie wieder Chuwi
    # 08.03.21 um 21:30

    Peter - Nie wieder Chuwi

    Ich hatte einmal ein Chuwi und bereute es vom ersten Tag, nicht das doppelte für ein Samsung, Microsoft & Co. hingelegt zu haben.
    Bis auf den ab und zu flackernde Bildschirm und das stabile, aber zu schwere Gehäuse, hat nichts seinen Versprechungen gehalten. Keine Taste, keine Buchse, keine Taste der Tastatur hatte Bestand, es war alles nur gruselig schlecht.
    Die Prozessor war ständig unterdimensioniert, das WLAN grottenschlecht, arbeiten machte nie Spaß.
    Irgendwann ließ sich das Tablet nicht mehr starten und die Entsorgung war eine Erlösung von diesem China-Schrott.

  • Profilbild von Herby_B
    # 14.03.21 um 18:05

    Herby_B

    Geräte von Chuwi kaufe ich nie wieder, hatte mal ein Tablet, dass nie auch nur ein Update gesehen hätte, nicht mal einen Sicherheitspatch. Hauptsache billig Geräte unter die Leute bringen….

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.