DIY LED Uhr zum Selberbasteln für 6,01€

Die LED-Uhr zum selber basteln gibt es gerade bei Tomtop für 6,01€. Auch die erweiterte Version ist günstiger geworden. Diese gibt es bei Banggood für 8,09€.

Nach dem LED Board bzw. Equalizer und dem LED-Cube kommt hier das nächste DIY in der Reihe: Die DIY LED Uhr zum selber zusammenbauen. Die Elektronik- und Bastelfreunde unter uns können somit bald ihre gesamte nähere Umgebung mit tollen selbstgemachten und leuchtenden Geräten beglücken.

DIY LED Uhr

Nachtlicht oder Wecker? Do it yourself!

Auf der 38 mm x 115 mm großen Anzeigefläche könnt ihr euch die Zeit oder Temperatur ausgeben lassen. Betrieben wird die Uhr per USB-Kabel, kann aber anscheinend auch per Knopfzelle versorgt werden. Die verschiedenen Einstellungen werden über die „Set“-Taste geregelt. Damit könnt ihr euch ebenfalls einen Wecker einstellen. Von daher ist die Verwendung als Nachtlicht auch nicht sonderlich abwegig. Habt ihr eure Uhr zusammengestellt ist ebenfalls ein schickes Plexiglas-Gehäuse enthalten, damit eurer Werk geschützt ist und vernünftig stehen kann.

DIY LED Armbanduhr
Unser User „mw“ hat sich aus dem erweiterten Set selbst eine Armbanduhr gebaut – Respekt! Sieht echt cool aus 🙂

Falls euch die Uhr zu schlicht ist oder zu wenig Funktionen hat, gibt es eine etwas erweiterte Version im DIY Set. Hier kann man sich ebenfalls Temperatur und Zeit anzeigen lassen, aber zusätzlich noch das Datum und besondere Feiertage, wie Weihnachten oder den eigenen Geburtstag (inklusive „Happy Birthday“-Anzeige) einstellen. Zudem könnt ihr euch die Schrift und die Beleuchtungsintensität aussuchen. Besonders toll ist, dass ihr diese Uhr tatsächlich auch mit einer CR1220 Knopfzelle betreiben könnt.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Maike Maike

Maike

Seit 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten von DIYs und technischen Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (22)

  • Profilbild von Olaf
    17.02.17 um 08:04

    Olaf

    Interessant. Preislich “geht so“.

    Aber seid ihr sicher, dass der mögliche Betrieb mit Knopfzelle so “besonders toll“ ist? Ich vermute, diese Option ist nichts für den Dauerbetrieb.

    • Profilbild von Gast
      17.02.17 um 09:17

      Anonymous

      Ich vermute, dass das mit der Knopfzelle gar nicht funktioniert sondern nur Uhrzeit etc im Speicher gehalten werden sollen, siehe Anleitung: Da ist die Knopfzelle eingebaut, das Display zeigt nichts an. Nächster Schritt das USB Kabel anschließen: Das Display zeigt die Uhrzeit an.

  • Profilbild von Philipp Möh
    17.02.17 um 08:31

    Philipp Möh

    Die erweiterte Uhr ist echt toll, leider ist sie aber erst in der Vorbestellung zu haben, da weiß man nicht, wie lange sie am Ende brauchen wird

  • Profilbild von mw
    17.02.17 um 09:22

    mw

    Ich habe mich für die m.E. kuriosere Variante als Armbanduhr von SCM entschieden.
    Sie wurde recht schnell und sogar per Tracking-Nummer geliefert, für gerade einmal 5,70Euro.
    Habe sie noch nicht zusammengelötet, aber alles ist vorhanden (Batterie muss man selber besorgen),
    Natürlich nichts für den Alltag, eher was für einen regnerischen Nachmittag, und dann ab in den Uhrenkasten an der Wand,

    Kommentarbild von mw
    • Profilbild von Maike
      17.02.17 um 09:46

      Maike CG-Team

      Halt uns mal auf dem Laufenden und schicke ein paar Bilder – ggf. werden wir dann auch noch schwach und machen einen Testartikel daraus 😉

      LG

  • Profilbild von Olaf
    17.02.17 um 12:55

    Olaf

    @mw:
    Armbanduhr? Hast Du einen Link parat?

  • Profilbild von mw
    17.02.17 um 14:25

    mw

    Habe meine Armbanduhr gerade fertiggebaut, dabei ein paar Fotos gemacht.
    Sie funktioniert!
    Wo kann ich meinen Bastelbericht samt Bildern ablegen?

  • Profilbild von Reinhard Szalghary
    17.02.17 um 22:37

    Reinhard Szalghary

    Ohne Schwingquarz wird das keine nützliche Uhr. Die Genauigkeit kann man vergessen.

  • Profilbild von 123Pyrofire
    18.02.17 um 07:59

    123Pyrofire

    @Reinhard Szalghary: Es ist ein Schwingquarz mit dabei.

  • Profilbild von ebola
  • Profilbild von Icke
    19.03.17 um 14:19

    Icke

    Kann mir wer sagen, was jetzt noch wo hin gehört? Aus der Anleitung werde ich nu nicht mehr schlau…

    Kommentarbild von Icke
  • Profilbild von Icke
    19.03.17 um 17:59

    Icke

    Ok, hab's. Es bleiben zwei Plätze frei

  • Profilbild von Ebola
    22.03.17 um 10:59

    Ebola

    So, meine Uhr ist auch fertig. Sollte kein Problem sein, wenn man weiß welches das richtige Ende vom Lötkolben ist.

    Hab mir jetzt mal die große von Banggood bestellt um zu testen, wie man SMD mit Lötpaste lötet….

    http://www.banggood.com/DIY-DS3231-Touch-Key-Control-Brightness-Adjustable-Big-Size-Dot-Matrix-Alarm-Clock-Kit-p-1120986.html?rmmds=search

    Kommentarbild von Ebola
  • Profilbild von weitergedacht
    15.08.17 um 09:31

    weitergedacht

    So wie ich das sehe sind all die Extended-Varianten komplett auf SMD-Basis – gibts da auch eine ohne SMD? Also auch für Löt-Anfänger?

  • Profilbild von Eddi
    15.08.17 um 09:50

    Eddi

    Hatte mir auch so eine bestellt. Obwohl ich seit vielen Jahren löte und das auch ganz gut funktioniert, bin ich erschrocken, wie klein dieses SMD Zeug sein kann. Ist dann leider komplett in die Tonne gewandert – mit einem herkömmlichen Lötkolben könnt ihr hier überhaupt nichts ausrichten.

    • Profilbild von weitergedacht
      15.08.17 um 11:49

      weitergedacht

      Viele Hackspaces haben dann aber passende Löt-Hardware – und Hackspaces gibts fast überall…

  • Profilbild von ebola
    15.08.17 um 12:25

    ebola

    Ich habe einen 16W Lötkolben, damit hat es ganz gut funktioniert.
    Dazu sollte man statt Lötzinn Lötpaste verwenden, das geht einfacher.
    Trotzdem sind einige der SMD Widerstände so dermaßen winzig, dass alleine die Oberflächenspannung der schmelzenden Lötpaste die Bauteile verzieht. Und wieder auslöten ist extrem schwierig. Ich habe dabei aus versehen ne Leiterbahn aus der Platine geschmolzen. Gottlob war die nur für den Beeper zuständig und die Uhr funktioniert.
    Eine dritte Hand und eine Lupe sind dabei allerdings Pflicht!!!

  • Profilbild von luzie
    28.06.18 um 10:40

    luzie

    Bin auch an den SMDs gescheitert. Nichts für Anfänger …

  • Profilbild von HaJo
    02.08.19 um 14:29

    HaJo

    Das zweite Modell mit der Punktmatrixanzeige sieht auf den ersten Blick schöner aus. Leider reichen die Punkte nicht für eine vernünftige 24-h-Darstellung. Da insgesamt nur 7 x 15 Pixel zur Verfügung stehen, kleben die Doppelpunkte zwischen den Stunden-Einern und Minuten-Zehnern direkt an den Ziffern. Siehe grünes Beispiel https://imgaz.staticbg.com/images/oaupload/banggood/images/3C/5E/b3579a20-21dc-4f17-8f20-bf0e25f61917.jpg

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.