DJI FPV Combo – FPV-Drohne mit Motion-Controller und DJI Goggles für 997,69€

Die First Person Drohne von DJI gibt es gerade als Combo bei Banggood für 997,69€ mit dem Gutschein BGDJI1159. Der Versand erfolgt aus China, die Steuer sind jedoch bereits im Preis bei Banggood enthalten. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, holt sich im Warenkorb die Transportversicherung für 27€ dazu.

Nachdem die Drohne bereits vorher geleakt worden war, wurde die DJI FPV Combo auch offiziell vorgestellt. DJIs kündigt nichts Geringeres an, als damit das Fliegen „neu erfinden“ zu wollen. Große Worte, was genau also kann die neue FPV-Drohne?

DJI FPV Produktbild

ModellDJI FPV Combo
Maße255 × 312 × 127 mm (mit Propellern)
178 × 232 × 127 mm (ohne Propeller)
Gewicht795 g
Akku2.000 mAh
<20 Minuten Flugzeit
Geschwindigkeit140 km/h (100 km/h in 2 Sekunden)
Kamera1/2,3” CMOS; Blende: f/2.8; 150° Sichtfeld
Video: 4K (3840×2160) bei 50/60 fps
Features10 km Videoübertragung, optionale Bewegungssteuerung, „Emergency Brake“
Preis1.349€

DJI geht hier einen anderen Weg als mit den letzten Neuankündigungen. Im vergangenen Jahr erschienen die Mavic Air 2 und die Mini 2, im Jahr davor bekamen wir die Mavic 2 Pro und die Mavic Mini. Preislich unterschieden sich die Modelle enorm, im Prinzip machen sie aber alles das gleiche, nämlich stabilisierte, oft automatisierte Kamerafahrten. Die sehen gerade mit der sehr guten Kamera der Mavic 2 Pro natürlich fantastisch aus, blieben aber immer auf eine waagerechte Perspektive beschränkt. Die DJI FPV Combo stellt das nun alles auf den Kopf – im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Drohne kommt zusammen mit der zugehörigen Brille, bei der es sich um eine neue Version der schon existierenden FPV-Goggles von DJI handelt, und einer Fernsteuerung. Zusätzlich gibt es außerdem eine neue Bewegungssteuereinheit, die mit nur einer Hand bedient wird und die Drohne durch ihre Neigungssensoren steuert.

DJI FPV Combo Drohne 3

FPV-Drohne für jedermann?

DJI will außerdem ausdrücklich sowohl Anfänger als auch erfahrene Piloten mit der Drohne ansprechen und bietet drei verschiedene Flugmodi. Im Normalmodus wird der Pilot von GPS und visueller Positionsbestimmung unterstützt. Daneben gibt es auch eine Hinderniserkennung, die vor Kollisionen warnt. Im manuellen Modus hingegen sind die meisten Hilfen deaktiviert, was ein noch freieres Fliegen ermöglicht. Der Sport-Modus schließlich vereint beide Modi und bietet immer noch einige Hilfestellungen, um Anfänger langsam an den freien FPV-Flug zu gewöhnen.

Die Drohne beschleunigt in nur zwei Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 140 km/h. Die Reichweite der Fernsteuerung beträgt bis zu 10 Kilometern. Bei solchen Geschwindigkeiten braucht es eine ruhige Hand und einiges an Erfahrung. DJI baut aber einen Notfall-Hover-Button in die Fernsteuerung ein, mit der die Drohne – in jeder Position und bei jeder Geschwindigkeit – sofort stoppt und in einen kontrollierten Schwebezustand übergeht.

DJI FPV Combo Drohne 5

Die Kamera der Drohne nimmt in 4k und 60 fps auf. Die Aufnahme wird durch das GImbal und DJIs Rocksteady-Technologie stabilisiert. Das Bild wird mit 120Mbps an die Brille übertragen und auf deren Display mit 1440 x 810p angezeigt.#

Preis und Verfügbarkeit

Die DJI FPV Combo ist bei DJI verfügbar. Sie kostet 1.349€, darin enthalten sind die Fernsteuerung und die Brille. Die Bewegungssteuerung kostet dann noch mal 149€, ein Fly More Set mit zwei zusätzlichen Akkus kostet 279€.

Ein stolzer Preis, allerdings kann man auch erwarten, dass man hier die bisher beste Drohne von DJI bekommt. Wenn die Aufnahmen so gut werden wie in den zahlreichen Promo-Videos zu sehen und die Bedienung wirklich auch Anfängern den Einstieg in den FPV-Flug ermöglicht, dann dürfte die FPV Combo ein Erfolg werden. Schon jetzt begrenzt DJI die Bestellung wegen der hohen Nachfrage auf ein Modell pro Käufer.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (12)

  • Profilbild von Johannes66
    # 04.03.21 um 20:25

    Johannes66

    Weiß jemand, ob die Drohne auch einen Verfolgungsmodus hat? Wäre auf Grund der hohen Geschwindigkeiten für Sportarten interessant, bei denen höhere Geschwindigkeiten erreicht werden, wie Abfahrtslauf oder Wingsuit flying.

  • Profilbild von flitzekacke
    # 04.03.21 um 20:04

    flitzekacke

    Gehört verboten. Eine Drohne dieses Gewichts und mit dieser Geschwindigkeit ist eine Waffe

    • Profilbild von misterdata
      # 30.08.21 um 18:59

      misterdata

      Bist ein GRÜNEN – Wähler, gelle? Erst mal verbieten, was man nicht versteht oder es (Aus)bildung braucht, um die Thematik vollständig zu überschauen oder es gegen die selbstgerechte Ideologie steht. 😉

    • Profilbild von Chinafreak
      # 07.03.21 um 21:59

      Chinafreak

      Da ist jemand neidisch. 😂

    • Profilbild von ebola
      # 04.03.21 um 20:55

      ebola

      @flitzekacke: Gehört verboten. Eine Drohne dieses Gewichts und mit dieser Geschwindigkeit ist eine Waffe

      Und ein Auto/Motorrad/Fahrrad/Messer/Backstein/Wäscheleine/Ast…..
      Gehört alles verboten! Sogar Hände gehören verboten! Alles Waffen!

      • Profilbild von M_B_Y_1995
        # 04.03.21 um 22:00

        M_B_Y_1995

        Wie verbieten einfach alle machen dann hat sich das Problem erledigt :'D

        • Profilbild von Benedikt
          # 06.03.21 um 09:24

          Benedikt

          Ganz legal zu fliegen unter a3/c2 und sogar a2/c2. Trotzdem ist drecksladen an den neuen gesetzen schuld. Außerdem ist das Teil sowas von überteuert.

  • Profilbild von ebola
    # 04.03.21 um 19:41

    ebola

    Sicher nichts für geübte FPV-Flieger. Und Anfänger üben lieber erst mal Acro-Mode am Simulator und dann mit einem 80€-Whoop.
    Wer das 650€ Teil in den Boden rammt (und das wird er unweigerlich tun), der muss schon eine Menge Kohle haben um sich nicht zu ärgern. Und FPV mit allen Stabilitätshilfen an macht sicher auch nicht so dolle Spaß 🙂

  • Profilbild von Snackboy88
  • Profilbild von Nick Name
    # 04.03.21 um 18:49

    Nick Name

    Fliege seid jahren FPV Freestyle und Racing. Abstürzen ist völlig normal und Passiert beim "Manuellem" Fliegen sehr häufig. Deswegen sind meine Copter aus Carbon und Robust aufgebaut. Wenn ich mir die Technik so anschaue sieht der Copter nicht besonders Crash resistent aus. Der Panik Button kann hilfreich sein. Aber bei Freestylen ist es oft nur eine millisekunde die dich zu fall bringt. Ansonsten denke ich das Dji wieder abliefert aber auch ne menge kohle an den Reperaturen verdienen wird.

  • Profilbild von Chinafreak
    # 04.03.21 um 18:12

    Chinafreak

    Alle Features echt Hammer. Außer der Preis.

  • Profilbild von mr-sunny
    # 04.03.21 um 18:09

    mr-sunny

    👍👍👍

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.