DJI Mini 3 Pro mit Fernsteuerung für 819€ bei Amazon

Die DJI Mini 3 Pro mit verbesserter Kamera gibt es momentan bei Amazon für 819,99€ mit der normalen Fernbedienung. Die Version mit der DJI RC Fernsteuerung war leider rasant ausverkauft.

Am 10. Mai hat DJI die neue DJI Mini 3 Pro gelauncht, die für 829€ auf der eigenen Webseite bestellt werden kann. Die Specs, die teilweise im Vorfeld schon bekannt geworden waren, zeigen einige deutliche Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger DJI Mini 2 – was sich aber eben auch im Preis niederschlägt.

DJI Mini 3 Pro

Bessere Kamera & Vertikale Videos für Social Media

Die Drohne ist natürlich mit einer 4K-Kamera ausgestattet, die mit 60 Bildern pro Sekunde filmt. In Full HD-Auflösung sind auch 120 Bilder möglich. HDR-Aufnahmen werden bis zu 4K/30fps unterstützt. Beim verbauten Sensor handelt es sich um einen 1/1,3-Zoll-CMOS-Sensor und Fotos können mit 48 MP gemacht werden, auch im RAW-Format.

Die Kamera kann um 90 Grad senkrecht nach unten geneigt werden, um Aufnahmen vertikal von oben machen zu können. Außerdem sind Weitwinkel-Aufnahmen mit 180° auch Panorama-Bilder möglich. Außerdem gibt es einen vierfachen, digitalen Zoom.

DJI Mini 3 Pro Drohne 3

Am ungewöhnlichsten aber dürfte sein, dass sich die Kamera auf Knopfdruck um 90° drehen lässt. Damit sind vertikale Aufnahmen möglich. Was für klassische Bildformate, PC und Fernseher eher ungeeignet ist, ist für Social Media Posts und Smartphone-Displays perfekt. Wer also seine Aufnahmen gerne über eines der verschiedenen Sozialen Netzwerke teilt, für den ist die Drohne genau richtig.

Leicht und ausdauernd

Interessant ist hier außerdem wieder das Gewicht, das wie schon zuvor exakt 249 Gramm beträgt und damit unter der 250g-Grenze liegt. Mit einem optionalen, größeren Akku überschreitet die Drohne dieses Gewicht dann aber. Der „normale“ Akku soll Flugzeiten von bis zu 34 Minuten ermöglichen, das ist bereits ein guter Wert. Mit dem größeren Akku sind dann aber sogar bis zu 47 Minuten möglich.

Wichtig sind natürlich auch die verschiedenen „smarten“ Systeme der Drohne. Genannt werden APAS 4.0, ActiveTrack 4.0, Spotlight 2.0 und Point of Interest 3.0, die alle unter dem Begriff „Focus Track“ zusammengefasst werden. Es handelt sich hier um die Kollisionserkennung mittels Sensoren sowie automatische Tracking-Features, um Personen oder Fahrzeugen zu folgen oder markierte Punkte und Objekte etwa zu umkreisen.

DJI Mini 3 Pro Drohne 4

Die Übertragung des Livebilds der Kamera an die Fernsteuerung erfolgt mit 120 ms und ermöglicht ein 1080p-Bild mit 30 fps.

Preis und Verfügbarkeit

Der Preis für die Drohne zusammen mit RC1 N1 Controller beträgt 829 Euro. Ein ganz schöner Sprung von den 459€ der Mini 2. Schön an der ursprünglichen Mavic Mini war ja unter anderem der Preis von rund 400€, der bereits nicht unfassbar billig, aber doch etwas einsteigerfreundlicher war. Jetzt kosten bereits die Mini-Drohnen so viel wie ehemals die vollwertigen Flagships.

506fa0dbb988488a9000ede1d02ae409 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (33)

  • Profilbild von Tobi
    # 21.04.22 um 15:07

    Tobi

    Schade, dass wie im Fazit erwähnt an der ursprünglichen "Einsteigerdrohne" vorbei entwickelt wurde. 800 Euro sind definitiv kein Einsteigerpreis. Schade da lohnt der Umstieg von der Mini 2 so gar nicht. Schon gar nicht wenn man alternativ Apps wie Litschi nutzt.

    • Profilbild von Nico
      # 22.04.22 um 16:17

      Nico

      Ich denke nicht dass die Mini 3pro eine Einsteigerdrohne und nachfolger der mini 2 sein soll. Eher eine höhere Klasse mit sehr guter Kamera und sehr geringen Gewicht. Die Mini 2 wird denke ich weiterhin erhältlich sein.

      Ich überlege schon stark ob ich von der mini 1 umsteige, ich nutze sie nur für Fotos und wünsche mir sehnlichst eine bessere Kamera. Und da klingt der sensor schon gut. Und beim Wandern möchte ich nur ungern eine schwerere Drohne im Rucksack haben.

  • Profilbild von 0816
    # 21.04.22 um 15:38

    0816

    Die Specs und der Preis ähneln sehr der DJI Air 2.

  • Profilbild von sakadragon
    # 21.04.22 um 15:52

    sakadragon

    Welche Drohne im Preisbereich von 300€ ist denn zu empfehlen.

    • Profilbild von And
      # 21.04.22 um 16:12

      And

      Eine gebrauchte spark vielleicht

    • Profilbild von Fraindl_
      # 21.04.22 um 16:20

      Fraindl_

      Eine gebrauchte Mavic Air 1 ist mittlerweile auch in dem Preisbereich. Kann ich nur empfehlen.

      • Profilbild von Gast
        # 23.04.22 um 10:09

        Anonymous

        @Tomi: Gar keine, es gibt unter 800€ einfach nichts gescheites, außer, man verzichtet auf jegliche Automatik.

    • Profilbild von Tomi
      # 21.04.22 um 19:01

      Tomi

      Gar keine, es gibt unter 800€ einfach nichts gescheites, außer, man verzichtet auf jegliche Automatik.

      • Profilbild von sakadragon
        # 22.04.22 um 00:03

        sakadragon

        Tolle Wurst 🤣

      • Profilbild von Pedder
        # 22.04.22 um 09:18

        Pedder

        Gebrauchte Mavic Pro gibt es und die liefert einiges ab. Einziges Manko natürlich die Größe und das Gewicht.

      • Profilbild von Gast
        # 23.04.22 um 11:12

        Anonymous

        Das stimmt nicht nicht ganz ich würde die dji mini 2 empfehlen.

      • Profilbild von Christian
        # 23.04.22 um 14:48

        Christian

        @Tomi: Gar keine, es gibt unter 800€ einfach nichts gescheites, außer, man verzichtet auf jegliche Automatik.

        Das stimmt nicht, mal übern Tellerrand schauen. Ich habe seit 14Jahren angefangen mit Selbstbau Hexa 6 Motoren ( Mikrokopter.de ) und wegen Gesetze steht das Monster schon sehr lange auf dem Regal… Nun habe ich die A1/A3 gemacht nachdem ich ein Test zufällig zur Fimi X8 2020 gesehen hatte und das Teil ist absolute Spitze… 10km Ränge 35min Flugzeit Folw Me Mode und und und, Aufnahme 4K zwar nur mit 30fps aber das reicht! Schaut auch Test bei YouTube etc an… es gibt genug Zubehör etc. Ich selbst habe Sie über Bangg… Gekauft für 380€ im Angebot aus CZ und war in 3Tagen da. Fimi ist eine Tochtwrfirma von Xiaomi… meine Fragen wurden in 24std. Beantwortet von Fimi.

        • Profilbild von Christian
          # 23.04.22 um 14:50

          Christian

          Korrektur es ist die X8 2022 die ich habe mit noch mehr Funktion besserem Akku etc.

    • Profilbild von Tobi
      # 21.04.22 um 20:08

      Tobi

      Ganz klar eine Mini 2 – die gab's vor kurzem für knapp über 300€ bei Amazon Warehouse Deals. Eine Air 1 würde ich nicht mehr nehmen, zu schwer, Flugzeit zu kurz und Akkus gibt es auch keine mehr.

    • Profilbild von Jalal
      # 21.04.22 um 20:38

      Jalal

      Dji mini 2

    • Profilbild von bastelmaxe
      # 12.05.22 um 22:30

      bastelmaxe

      Keepa und etwas Geduld vorausgesetzt kann man bei Amazon WHD Glück haben mit Mavic Mini 1 und 2 Angeboten.
      Wir haben im letzten Frühsommer mit einigen Freunden bei einem Mini 1 Fly More Combo Abverkauf auf Amazon.fr mehrere Mini 1 Fly More Combos zu Preisen zwischen 230 und 260 Euros geschossen.
      Laut Amazon sollten alle im Zustand "gut" sein. Bis auf ein Set mit sichtbaren Gebrauchsspuren waren alle in Top Zustand wie neu, eins sogar noch komplett eingeschweisst.
      Im Spätherbst gab es eine ähnliche Aktion bei Amazon.es, soweit ich mich erinnere, aber da waren wir schon versorgt.

  • Profilbild von botze
    # 21.04.22 um 16:22

    botze

    Hindernis Erkennung ist natürlich super. Hatte mit dem Kauf einer kleinen Drohne noch gewartet, in der Hoffnung diese würde auch so bei 500€ liegen…
    Dann kann ich nur hoffen dass der Preis nicht stimmt oder schnell fallen wird aber von 850 auf 500 ist wirklich ein sehr weiter Weg- ist ja kein Handy oder Geschirrspüler 😉😁🤷🏼😭

  • Profilbild von Blueforcer
    # 21.04.22 um 16:44

    Blueforcer

    Dann lieber ne hubsan ZINO mini pro.

  • Profilbild von M. Sachse
    # 21.04.22 um 19:20

    M. Sachse

    Kleiner Trost: Der Controller der Mini 2/Air 2 kann genutzt werden und die Mini 2 soll auch ohne Controller verkauft werden.

  • Profilbild von Tobi
    # 21.04.22 um 20:03

    Tobi

    Mit 829€ sind sie, wenn sie nicht die Air ablösen wollen, definitiv über das Ziel hinausgeschossen. Hätten sie lieber die bescheuerte Hinderniserkennung weggelassen und das Teil weiterhin als Einsteigerdrohne angeboten – Schade.

    • Profilbild von Nico
      # 22.04.22 um 16:19

      Nico

      Die Mini 2 ist doch nach wie vor eine gute Einsteigerdrohne oder nicht?

      • Profilbild von Tobi
        # 23.04.22 um 11:13

        Tobi

        Die Mini 2 ist nach wie vor klasse, aber wer braucht dann noch die Air bzw. vielleicht soll die neue Mini 3 wirklich langfristig die Air ersetzen?

  • Profilbild von Max
    # 21.04.22 um 20:33

    Max

    Hab selbst noch die Mini1, jetzt kommt meine Wunschdrohne. Unter 250Gramm mit Sensoren, so kamm man ohne große Einschränkungen fliegen.

  • Profilbild von Alex
    # 21.04.22 um 21:53

    Alex

    Es soll gerüchteweise ja noch eine Mini 3 ohne Pro kommen, die dann auch günstiger wird.
    Dass es sich bei der Mini 3 Pro um keine Einsteigerdrohne mehr handelt sollte eigentlich jedem klar sein. Dafür gibts weiterhin die Mini 2 und ggf. später einen direkten Nachfolger.

    Meine Mini 2 wird sofort durch diese hier ersetzt wenn sie verfügbar ist, voraussichtlich 1189€ für die FlyMore inkl. Controller mit Display ist für das gebotene geradezu geschenkt.

    Die Kameraqualität bietet keine andere Drohne unterhalb der Air 2S, dazu bei Bedarf einen großen Akku für extrem lange Flugzeiten oder unter 250g und überall nutzbar. Die perfekte Ergänzung zur Mavic 3 Pro wenns noch kompakter sein soll bzw. die 250g Regelung dies erfordert.
    Endlich eine Mini mit einer (voraussichtlich) professionell nutzbaren Bildqualität.

    Hindernisserkennung ist mir persönlich egal, wenn dafür ein brauchbares Active Track dabei ist nehme ich es aber gerne mit.

  • Profilbild von Mr. X
    # 22.04.22 um 13:52

    Mr. X

    Viel zu teuer. Sollte niemand kaufen, damit Dji mal erkennt, dass sowas einfach nicht geht. Wenn die Leute kaufen, steigen auch die Preise. Versteht mal wieder keiner.

    • Profilbild von Alex
      # 22.04.22 um 16:45

      Alex

      @Mr.: Viel zu teuer. Sollte niemand kaufen, damit Dji mal erkennt, dass sowas einfach nicht geht. Wenn die Leute kaufen, steigen auch die Preise. Versteht mal wieder keiner.

      Siehe mein Kommentar oben. Für Leute die den Funktionsumfang (vor allem die Kamera) nicht brauchen, gibt's weiterhin die Mini 2 und vermutlich bald eine Mini 3 ohne Pro.

      Ich z.B. verdiene meine Lebensunterhalt mit der Fotografie und nutze Drohnen Bilder oft als Add On, da ist eine Mini 3 Pro die genialste Drohne aller Zeiten.
      Super kompakt und leicht und somit ohne große Auflagen nutzbar, hervorragende Akkulaufzeit und voraussichtlich ebenfalls eine ausreichende Bildqualität für professionelle Zwecke (dafür war bislang mindestens eine ebenso teure Air 2S oder Mavic 2 Pro nötig!).

      Der Preis ist für das gebotene also mehr als fair 👍🏻

  • Profilbild von Paddyfck
    # 22.04.22 um 15:27

    Paddyfck

    @Mr.: Viel zu teuer. Sollte niemand kaufen, damit Dji mal erkennt, dass sowas einfach nicht geht. Wenn die Leute kaufen, steigen auch die Preise. Versteht mal wieder keiner.

    Die betreiben auch Marktforschung, wenn sie niemand kaufen würde dann wüssten sie es und es gäbe die Drohne gar nicht.

  • Profilbild von pittrich67
    # 10.05.22 um 20:36

    pittrich67

    Von den Specs der Kamera und der Drohne selbst mal ganz abgesehen, sind Features wie Tracking, Panorama oder Orbit zB sogar mit der Mini 1 drin. Was uns DJI Softwarseitig vorenthält, gibt uns Litchi.
    Das einzig schöne an der Mini 3 ist nur, dass jetzt auch (noch) ohne Drohnenführerschein professionelle Videoshots drehen kann. Das hat natürlich auch seinen Preis.
    Mein Tip: ein Jahr warten und die Mini 3 für knapp die Hälfte 😉

    • Profilbild von Moepper
      # 11.05.22 um 15:20

      Moepper

      Genau ! So und nicht anders !

    • Profilbild von Gast
      # 11.05.22 um 19:53

      Anonymous

      @pittrich67:
      Das einzig schöne an der Mini 3 ist nur, dass jetzt auch (noch) ohne Drohnenführerschein professionelle Videoshots drehen kann

      Jede Drohne mit Kamera, auch unter 250g, benötigt den Kompetenznachweis und eine Registrierung.

      • Profilbild von Gast
        # 12.05.22 um 13:58

        Anonymous

        Das stimmt nicht. Registrierung ja aber Kompetenznachweis wird nicht benötigt.

    • Profilbild von Senfdazugeber
      # 21.05.22 um 08:49

      Senfdazugeber

      Das die Drohne in einem Jahr billiger ist, ist leider gar nicht mehr sicher. Durch Corona, Lockdowns in China und Lieferkettenprobleme sind die Preise recht stabil. Bei Staubsaugerrobotern z.B. sind sie seit über 1 Jahr kaum gesunken, teilweise sogar gestiegen (Roborock S7).

  • Profilbild von Ein Bürger
    # 10.08.22 um 13:00

    Ein Bürger

    Tolle Drohne ist voll und ganz ihr Geld wert. Der Preis ist okay, so kann wenigstens nicht jeder Prol… das Teil fliegen und dann übern Ballermann, sodass es noch mehr Einschränkungen gibt, nur weil solche *Experten* keine Rücksicht nehmen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.