News

Dreame S10 (Pro): Saugroboter auf einem ganz neuen Level! (Wasseranschluss, Wischmoppanhebung)

Dreame ist auf den Platz 1 der besten Saugroboter aus und veröffentlicht in China den S10 & S10 Pro. Dieser hat jede Menge Saugkraft, rotierende Wischmopps und eine Reinigungsstation mit Absaugung und Reinigung. Außerdem lassen sich die rotierenden Wischmopps anheben und die Station an einen Wasser- und Abwasseranschluss anschließen. Was kann dieser Saugroboter nicht?

Dreame S10 Saugroboter Produktbild

Zwei Versionen mit Objekterkennung

Designtechnisch ist man hier eher konservativ und setzt auf bekanntes Design. Wir haben einen kreisrunden Saugroboter mit einer typisch aussehenden Absaugstation. Als Akzente nutzt man silberne Elemente beim S10 und goldene beim S10 Pro.

Dreame S10 Saugroboter Kamera

Der S10 hat einen Laserturm für seine Navigation, aber auch eine Kamera und weitere Sensoren an der Vorderseite. So ist eine Objekterkennung möglich, welche die Navigation präziser macht und es dem Saugroboter erlaubt, Hindernissen auszuweichen. Diese Erkennung wird immer besser und macht die Navigation sicherer und genauer.

Dreame S10 Saugroboter Objekterkennung

Wischmopps mit Teppichanhebung

Auf der Unterseite finden wir eine Seitenbürste, einen Saugschacht und rotierende Wischmopps. Saugen tut der Dreame S10 mit 5300 pa Saugkraft, womit er genügend Leistung für Teppiche und Co. haben sollte. Auf Hartböden kann er dann mit niedriger Saugkraft saugen und durch seine Teppicherkennung diese dann erhöhen. So spart man Akku und der Saugroboter ist leiser.

Dreame S10 Saugroboter Wischmopp anheben

An der Rückseite haben wir die rotierenden Wischmopps. Diese drehen sich und üben Druck auf den Boden aus, wie es eben ein Mensch mit einem Wischmopp machen würde. Daher gilt diese Wischart auch als die aktuell beste. Bisher war nur das Problem, dass man nun nicht mehr Teppiche saugen konnte, ohne diesen mit Wasser voll zu tropfen. Beim Dreame S10 ist es jetzt möglich, die Wischmopps hochzufahren. Eine Funktion, welche auch Roborock verwendet, die aber weiterhin einen Wischtuch benutzen. Im Gegensatz zum Dreame W10 Pro hat man hier jetzt auch einen internen Wassertank, wodurch man kontinuierlich Wasser an die Mopps geben kann.

Die beste Reinigungsstation auf dem Markt?

Doch der Saugroboter ist nicht das einzige Powerpaket hier. Mit der neuen Reinigungsstation vom Dreame S10 setzt man nochmal einen neuen Maßstab. Hier wird der Saugroboter abgesaugt, leider nicht beutellos, er reinigt seine Mopps, füllt Wasser nach und bekommt die Wischmopps nach der Reinigung getrocknet. Hat man alles schon gesehen und ist bei den Top-Modellen vorhanden.

Dreame S10 Saugroboter Reinigungsstation

Wasseranschluss & Reinigungsmittelspender

Ein Problem gab es aber noch, denn die Wassertanks der Station muss man auffüllen und entleeren. Da hat sich Dreame gedacht, wieso nicht gleich an den Wasser- und Abwasseranschluss anschließen? Dafür muss man wohl nochmal zusätzliches Zubehör erwerben und den entsprechenden Anschluss freihaben, aber hier hat man nochmal die Autonomie gesteigert.

Dreame S10 Saugroboter Wasseranschluss

Das war es aber immer noch nicht, denn über die Zugabe von Reinigungsmittel hat man sich auch Gedanken gemacht. Deshalb gibt es jetzt einen Reinigungsmittelspender, welcher automatisch den Wassertank damit befüllt. Wie das funktioniert, ist noch nicht ganz klar, ich hoffe hier kann man einfach eine Kammer befüllen und muss nicht irgendwelche Kapseln kaufen.

Dreame S10 Saugroboter Reinigungsmittel

Jetzt mit eigener Dreamehome App

Auch bei der Software feiert man ein Debüt, denn nun kommt die Dreamehome App zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um die herstellereigene App.

Dreame S10 Saugroboter App

Ich kann mir aber vorstellen, dass man weiterhin auch den Saugroboter in der Xiaomi Home App nutzen kann, so wie Roborock es auch macht. Dort finden wir die üblichen Einstellungen der Kartenbearbeitung, aber auch diesmal eine 3D-Karte. Auch kann man auf die Kamera an der Front des Saugroboters zugreifen.

Fast-Charging bei der Pro Version

Gilt es noch zu beantworten, was die beiden Modellvarianten unterscheidet. Beim S10 bekommen wir einen 5200 mAh großen Akku und beim Pro einen 6400 mAh. Doch nicht nur der Akku ist größer, sondern er soll auch 30% schneller aufladen. Dazu gibt es ein Zubehörpaket, womit man 5 Jahre den Saugroboter warten können soll.

Einschätzung: Potenzial der Spitzenreiter zu werden

Wenn man erfüllt, was man verspricht, dann ist das hier wirklich der beste Saugroboter bisher. Man verbindet eigentlich fast alles, was man sich wünschen kann, und bringt dann noch Funktionen wie einen Wasseranschluss und eine automatische Abgabe von Reinigungsmittel. Auch outet man sich als Hersteller des Xiaomi Mijia Allround, die Ähnlichkeiten sind dann schon ersichtlich. Man hat es sich aber nicht nehmen lassen, nochmal ein paar Funktionen mehr zu verbauen. Der Wettkampf der Top-Modelle hat nun wohl einen neuen Mitstreiter.

In China ist er auf der Crowdfundingplattform Xiaomiyoupin gelistet und kostet dort aktuell umgerechnet 650€ (S10 Pro: 816€). Die spätere UVP soll bei 844€ (S10 Pro: 985€) liegen. Also auch hier kein günstiger Spaß. Ein Tweet von Dreame, wo man sich als Produkttester für das Modell bewerben kann, gibt schonmal Hoffnung auf eine internationale Veröffentlichung des Produkts. Da rechne ich aber mit einem Preisanstieg.

50c0283f53b54b4395ab3aacef36e613
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von Thomas
    # 10.05.22 um 15:05

    Thomas

    Ein Schritt in die richtige Richtung. Solang aber der Schmutz nur durch die Wohnung gefahren wird macht das keinen Sinn.
    Ich hoffe auf einen der nur wischt. Erst den saugroboter fahren lassen und dann sowas wie den Smartmi A1.

    • Profilbild von Mark Klein
      # 11.05.22 um 11:36

      Mark Klein

      Roboter mit rotierenden Mops erzielen bei der routinemäßigen Reinigung bessere Reinigungsergebnisse. Die rotierende Walze mit einem Schmuztwassertank im Roboter hat nur dann Vorteile, wenn man große Verschmutzungen entfernen möchte. Wenn man regelmäßig den Roboter mit rotierenden Wischmops fahren lässt, wird in der Regel kein Schmutz in der Wohnung verteilt. Unterschätze nicht die Fähigkeit von Wischmops Schmutz zu speichern. 😉

  • Profilbild von egal;)
    # 10.05.22 um 17:21

    egal;)

    für 1000€ kann man 2 Jahre Studenten 1x die Woche den Boden putzen lassen und hat noch Studenten unterstützt und kein Strom verbraucht.

    • Profilbild von Gast
      # 10.05.22 um 18:08

      Anonymous

      Besorg dir so ein Ding, dann werden die zarten Hände deiner Studenten etwas geschont und sie können sich Jobs suchen wo sie mehr verdienen 🤑

    • Profilbild von Gast
      # 10.05.22 um 22:44

      Anonymous

      Der Saugroboter hält hoffentlich länger. Und die Studenten nutzen sicher auch einen Staubsauger und nicht nur einen Besen. Der Staubsauger läuft aber auch nur mit Strom

      • Profilbild von Mark Klein
        # 11.05.22 um 11:43

        Mark Klein

        @Anonymous: Der Saugroboter hält hoffentlich länger. Und die Studenten nutzen sicher auch einen Staubsauger und nicht nur einen Besen. Der Staubsauger läuft aber auch nur mit Strom

        Irgendwann bringt der Student dann einen Saugroboter mit ;-). Dann kann er so lange die Füße hoch legen oder sich dem Studium widmen. 😉

    • Profilbild von Mark Klein
      # 11.05.22 um 11:39

      Mark Klein

      Da liegt der Lohn aber unter dem Mindestlohn.
      Bei uns wischt der Saugroboter aber täglich die Wohnung. Bei Bedarf einzelnen Räume auch öfter. 😉

  • Profilbild von Unbekannt
    # 19.05.22 um 20:49

    Unbekannt

    Ich habe mich als Produkttester beworben und wurde ausgewählt. Es handelt sich dabei aber leider „nur“ um den neuen Dreame L11 Plus. Mal schauen wie der L10 aufgewertet wurde.

    • Profilbild von Fabian
      # 20.05.22 um 10:29

      Fabian CG-Team

      Schade, aber der neue L11 Plus ist ja hoffentlich auch ganz interessant.

      • Profilbild von rolf22
        # 24.05.22 um 22:43

        rolf22

        Sagt euch L10s Ultra etwas?

        • Profilbild von Unbekannt
          # 24.05.22 um 23:40

          Unbekannt

          Nö. Wieso? Musst du den testen?

        • Profilbild von rolf22
          # 25.05.22 um 09:30

          rolf22

          Glaube ja aber weiß noch nichts genaues

    • Profilbild von Shrink
      # 20.05.22 um 21:55

      Shrink

      @Unbekannt: Ich habe mich als Produkttester beworben und wurde ausgewählt. Es handelt sich dabei aber leider „nur“ um den neuen Dreame L11 Plus. Mal schauen wie der L10 aufgewertet wurde.

      Ich auch. Auch bei mir steht L11 Plus drin.
      Über den finde ich aber nirgends infosm vielleicht ist es ja der S10 Pro nur mit neuem Namen.
      Würde noch nicht per WeChat kontaktiert. Wie ist es bei Dir?
      Hoffe da kommt noch was…

      • Profilbild von Unbekannt
        # 21.05.22 um 08:03

        Unbekannt

        mich hat auch noch niemand angeschrieben. ich habe nur den zweiten Anmeldebogen aus der Email ausgefüllt wo die Adresse eingetragen werden musste

      • Profilbild von donnie07darko
        # 26.05.22 um 11:06

        donnie07darko

        hi, auch ich wurde als tester angenommen und hab auch eine Einladung zu WeChat bekommen. leider kann man sich da aber nur registrieren, wenn das ein anderer Nutzer bestätigt, der bereits 6 Monate dabei ist. kann mir da jemand helfen? hat irgendjemand schon einen WeChat Account?

        • Profilbild von rolf22
          # 26.05.22 um 18:19

          rolf22

          Antworte einfach auf die rundmail und bitte einen der Teilnehmer darum (drauf achten dass die Leute die angeschrieben wurden noch im cc sind)
          Sollte dann kein Problem sein

  • Profilbild von Hannes
    # 20.05.22 um 10:22

    Hannes

    Hat es jemand geschafft den S10 für ~635 EUR bei der Crowdfundingplattform Xiaomiyoupin zu bestellen? Scheint China-only zu sein, zumindest hänge ich bei der Adressauswahl.

    • Profilbild von Fabian
      # 20.05.22 um 10:28

      Fabian CG-Team

      Ja, Youpin ist leider China exklusiv. Müssen wir uns leider alle gedulden.

  • Profilbild von Torsten
    # 18.06.22 um 11:13

    Torsten

    gibt es schon weitere Neuigkeiten was den S10 Pro betrifft ?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.