iScooter E9 – E-Scooter mit deutscher Straßenzulassung für 358,99€

Mit dem Frühling kommen auch die E-Scooter wieder. Ein Modell mit Straßenzulassung und einem auf den ersten Blick direkt interessanten Preis ist der iScooter E9. Der chinesische Hersteller verkauft und verschickt die Roller direkt aus Deutschland, so dass man auch mit kurzen Lieferzeiten und schnellem Support rechnen kann.

iScooter E9 E Scooter 5

Maximale Reichweite30km
Maximale Geschwindigkeit20 km/h
Maximales Transportgewicht120 kg
Batterie42V, 7.5Ah, 315Wh
Motorleistung350W
Eigengewicht12 kg
Abmessungen (Länge/Breite/Höhe)106 x 109 cm
Straßenzulassungja
Preis408,99€

Die wichtigsten technischen Daten vielleicht direkt mal vorweg. Der Roller hat eine Straßenzulassung für Deutschland und bewegt sich damit natürlich im entsprechenden Rahmen. Die maximale Höchstgeschwindigkeit ist 20 km/h, die Motorleistung 350 Watt. Der verbaute Akku bringt es auf eine Reichweite von 25-30 Kilometern, was etwa der durchschnittliche Wert bei dieser Art Roller ist.

iScooter E9 E Scooter 4

Die Reifen sind mit 8,5 Zoll Größe ebenfalls durchschnittlich groß, während die maximale Traglast mit 120 kg sogar etwas höher ausfällt als bei vielen anderen Modellen. Wie üblich kann der Scooter auch eingeklappt werden – dass man ihn einfach transportieren und verstauen kann, ist immerhin eines der Hauptargumente für einen E-Scooter.

Auch abseits der Motorleistung verfügt der iScooter E9 über die vorgeschriebene Ausstattung für die Nutzung im Straßenverkehr. So gibt es zwei separate Bremsen, eine elektronische und eine mechanische Scheibenbremse. Beleuchtung ist ebenfalls vorhanden in Form einer LED vorne und hinten. Ein bisschen schmunzeln muss ich ja bei den Reflektoren am Vorderrad, die irgendwie fehlplatziert wirken. Sie sehen mir eher nach einer nachträglichen Lösung aus, da der Roller ursprünglich wohl über keine Reflektoren an dieser Stelle verfügte.

iScooter E9 E Scooter 3

Insgesamt fällt mir auch hier eine gewisse Ähnlichkeit zu Xiaomis Scooter auf. Die beinahe ikonische Form der Verbindung zwischen Trittbrett und Lenkstange sowie des Displays am oberen Ende der Lenkstange habe ich mittlerweile aber so oft gesehen, dass ich zumindest ein einfaches Rebranding ausschließen kann. Aber einen gemeinsamen Ursprung werden viele Einzelteile der Roller wohl haben.

Alles in allem liest sich das auf dem Papier aber schon mal sehr gut. Das Wichtigste ist erst mal die Straßenzulassung, mit der viele Punkte schon mal abgedeckt sind. Stutzig macht hier auch sonst nichts, höchstens die Reichweite könnte mit einem etwas größeren Akku vielleicht höher ausfallen. Dafür ist der Roller aber mit 12 kg auch nicht all zu schwer.

Der Preis ist hier außerdem durchaus attraktiv, mit dem Gutschein e9abe bezahlt man aktuell nur 359€. Hinzu kommt der kostenfreie Versand aus Deutschland sowie eine 180-Tage-Garantie. Bezahlt werden kann neben Kreditkarte auch mit Klarna und Paypal.

Wer von euch fährt schon (oder noch?) E-Scooter, und wer denkt noch darüber nach, sich in diesem Jahr einen zuzulegen?

3ee55f942738440aacaf08fc1256254a Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (18)

  • Profilbild von Miwu
    # 13.03.22 um 17:07

    Miwu

    Seit der ersten Stunde mit meinem, mittlerweile modifizierten, Lidl scooter unterwegs. Für mich ein toller Spaß, liebe es im Sommer nach Feierabend noch ne Runde in die Natur zu fahren ♥️

  • Profilbild von nick name
    # 13.03.22 um 17:16

    nick name

    ninebot g30d der wrsten generation und vor kurzem noch den IO Hawk Legend angeschafft. ich liebe scootern

  • Profilbild von Gast
    # 13.03.22 um 17:48

    Anonymous

    Ist der für Waldwege geeignet ? Also für weicheren Untergrund ?

    • Profilbild von Jens
      # 14.03.22 um 09:49

      Jens CG-Team

      Ich würde sagen eher nein. Der Weg sollte schon in irgendeiner Form befestigt sein, außerdem sind Unebenheiten im Boden bei den kleinen Reifen ein echtes Problem.
      Das gilt aber für so gut wie alle E-Scooter. Es sind einfach Fahrzeuge für die Stadt.

    • Profilbild von Mildred
      # 25.03.22 um 13:17

      Mildred

      @Anonymous: Ist der für Waldwege geeignet ? Also für weicheren Untergrund ?

      Ist doch egal- fahren ist dort eh nicht erlaubt. Falls man das dennoch tut, ist es (straf)rechtlich so, als ob Du mit einem PKW durch den Wald fährst- mit den entsprechenden Strafen. Vom asozialen Aspekt mal ganz abgesehen.

  • Profilbild von Ano Nym
    # 13.03.22 um 18:46

    Ano Nym

    Keine wirkliche Neuerung dabei, immer der gleiche Einheitsbrei. Selbst beim Gewicht hat sich seit der ersten Stunde der Doc Greens und Co. nichts mehr getan. Bin gespannt, wann die ersten Scooter unter 10 kg kommen, aber mit einer Reichweite von weit über 30 km, das wäre mal was…

    • Profilbild von elconte
      # 13.03.22 um 21:33

      elconte

      Und was hast du davon bei weniger als 10kg? Letztendlich kommt es darauf an, wie schwer du bist. Dafür kann man hier bis 120kg drauf steigen.

      • Profilbild von Ano Nym
        # 13.03.22 um 23:07

        Ano Nym

        Ist die Frage ernst gemeint? Hast du schon mal so ein Ding in den 4 Stock getragen? oder mal in die Ubahn mitgenommen usw? Bei 12-14 kg sind die Teile einfach zu schwer und unpraktisch.

        • Profilbild von Jimmy Humuh Nuku
          # 14.03.22 um 10:10

          Jimmy Humuh Nuku

          14 kg sollen zu schwer sein^^. Zementsäcke sind vor einigen Jahren von 50 auf 25 kg pro Sack reduziert worden. Nun ist einigen Lehrlingen der 25 kg Sack zu schwer……..

        • Profilbild von Frieder
          # 16.03.22 um 08:47

          Frieder

          ja, haha, lol, früher haben wir ungesichert Sendemasten aufgestellt, und die heutigen Lehrlinge wollen gar nicht mehr in den Tod stürzen, haha, rofl.

          so ein unglaublich dämlicher Kommentar. Mach halt deinen eigenen Rücken kaputt, es steht dir frei, weiterhin 2x25kg zu tragen. aber verlange das nicht von deinen Lehrlingen. hätte es zu meiner Ausbildungszeit keine 50kg Säcke gegeben, wäre heute vielleicht mein Rücken in Ordnung.

    • Profilbild von Jens
      # 14.03.22 um 09:55

      Jens CG-Team

      Es gab schon mal leichte Scooter unter 10kg meine ich (irgendein Kickstarter-Ding), aber dafür mit sehr kleinen Reifen, 6 Zoll oder sowas war das damals. Für alles außer absolut planem Asphalt absolut ungeeignet.

      Ich denke es scheitert einerseits daran und vor allem eben am Akku. Darüber, dass die mal irgendwann deutlich leichter werden, freuen sich ja nicht nur E-Scooter-Hersteller.

  • Profilbild von Pyrian
    # 13.03.22 um 18:47

    Pyrian

    ich habe bei meinem Aerlang H6 V4 ein Montagsmodell erwischt. Akku kam defekt, zurückgeschickt und ausgetauscht worden. Jetzt sind die Litzen vom Ladeport abgerissen und ich löte gerade neu ;-). Sonst echt ein super Scooter.

    • Profilbild von Max mustermann
      # 14.03.22 um 10:40

      Max mustermann

      Also ist er nicht gut. Immerhin musst du ihn grade selber reparieren.

      Erinnert mich an die playstore Bewertungen.

      "Die App enthält viel Werbung und stürzt ab. Aber sonst super Spiel hier 5 Sterne"

      Lol

  • Profilbild von DT.
    # 14.03.22 um 02:08

    DT.

    sehr interessant hierzu: https://youtu.be/yC0tFxqw_BY

  • Profilbild von Hardware Junkie
    # 14.03.22 um 07:46

    Hardware Junkie

    Ich schäuche seit gut 1 Jahr meinen Xiaomi Mi 1S über die Deutschen Straßen. Mittlerweile mit ein paar Umbauten, wegen Defekten BMS und zu kleinem Akku.

    Der Hier gezeigte Roller ist ein Hässliches Entlein.
    Die Nummernschild Halterung schreit ja förmlich danach irgendwo hängen zu bleiben.
    Außerdem sind die Vollgummireifen ein Albtraum.

    Zuletzt muss ich leider sagen das der Ersteller des Artikels leider nur die Daten vom Hersteller "Blind" übernommen hat.

    Der Hersteller gibt für den Akku eine Leistung von 315Wh an.
    In dem Fall rechnet der Hersteller mit 42volt X 7,5Ah = 315

    Richtiger weiße rechnet man die Kapazität mit der Nennspannung des Akkus.
    36volt X 7,5Ah = 270Wh

    Also ist der Akku vorneweg schon 16,5% kleiner als angegeben.

    Bei einem so kleinen Akku mit 350 Watt Antrieb wird der Akku wahrscheinlich nicht sehr lange durchhalten.
    Wenn der Akku dem Standard folgt ist hier ebenfalls ein 10S3P Akku verbaut, der bei solchen Belastungen an seine Grenzen stoßen wird.

    Auch die Reichweite ist ein Wunschdenken. Mit meinem 1S könnte ich mit dem Original Akku lediglich 16km zusammen bekommen, und das mit größerem Akku (313Wh).

  • Profilbild von Engel
    # 14.03.22 um 10:54

    Engel

    Ich habe einen Ninebot. Ich habe ich möchte ihn nicht mehr missen, manchmal habe ich kein Auto. Ich musste mein Auto heute etwas weiter in die Werkstatt bringen, und da konnte ich meinen Roller hinten ins Auto tun und bin mit diesen wieder zurückgefahren. Das Gewicht sind ca 13 kg und ich finde ihn nicht so schwer. Auch um kleine Einkäufe Käufe zu erledigen, ist er gut Punkt außerdem ist er voll geladen in 3,5 Stunden.

  • Profilbild von SR
    # 14.03.22 um 15:37

    SR

    Der Support zum genannten Gerät ist miserabel. Gerät fällt nach kurzem Anfahren komplett aus. Lässt sich dann auch nicht wieder anschalten. Und nun folgt kein Support über die deutsche Lieferadresse. Wir versuchen es aber weiter

  • Profilbild von Gast
    # 15.03.22 um 10:06

    Anonymous

    Finde es auch sehr fragwürdig, nur weil der Roller aus DE verschickt wird hat das nicht wirklich etwas mit Service und Garantie zu tun.
    Viele Händler bei Ebay bieten auch Ware von Xiaomi und co. mit Versand aus DE an. Meistens sitzen die in Bremen und dort am Hafen.
    Das sind aber nur Lager, der Hersteller oder verantwortliche Verkäufer sitzt aber in China.
    So könnte es auch hier sein, dass man das Teil dann nicht hier ins Lager zur Reparatur oder bei Rückgabe schicken kann. Man sollte sich lieber darauf einstellen, dass es im Schlimmsten Fall nach China geschickt werden muss und da gelten andere Gesetze und der Kunde bezahlt.
    Würde es maximal 200€ kosten, ok. Aber wie oft gab es den S1 von Xiaomi sogar bei MM oder Saturn günstiger?
    Da kann ich den Scooter bei einem defekt die ganzen 24 Monate Garantie direkt hinbringen zur Servicetheke und kümmert euch drum und es ist deren Problem und wenn es zu lange dauert oder es keinen angemessenen Ersatz gibt, da ist das Gesetzt so und sagt, ich kann auch nach diesen 180 Tagen zurück treten.
    Man muss doch schon irgendwie hohl sein, etwas zu kaufen was dann doch ziemlich teuer ist um so unnötige Risiken einzugehen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.