News

Earfun Air S wireless In-Ear Kopfhörer im Pre-Sale

Mit den Earfun Air S gibt es mal wieder einen neuen wireless In-Ear Kopfhörer vom aufstrebenden Lautsprecher- und Kopfhörer-Hersteller Earfun. Bei diesem Modell bedient man sich vor allem zugekaufter Technologie von Qualcomm, was den In-Ear nicht weniger interessant macht – im Gegenteil.

Earfun Air S Hoerer

  • Earfun Air S wireless In-Ear Kopfhörer

Design mit nähe zum Pro-Modell

Bei den Earfun Air S handelt es sich, wie bei allen Modellen der Air-Reihe, um einen Stab-In-Ear Kopfhörer. Die Hörer sind dabei nur in Schwarz, mit silbernem Akzent auf der Hörer-Rückseite erhältlich. Dank IPX5-Zertifizierung sind die Hörer durchaus auch für den Sport interessant.

Earfun Air S

Das Ladecase wiegt 52 g und hat mit den Maßen 56 x 65 x 31 mm ähnliche Form und Dimensionen wie das Case der Earfun Air 2 Pro. Zu Gewicht und Größe der Hörer sind leider noch keine Infos zu finden, auf Produktbildern wirkt allerdings alles sehr durchschnittlich.

Dynamischer 10 mm Treiber & ein Herzstück von Qualcomm

Der Earfun Air S wireless In-Ear ist mit einem dynamischen Single-Treiber mit einem Membran-Durchmesser von 10 mm ausgestattet. Dazu hat man einen Qualcomm QCC3046Bluetooth 5.2 Chip zugekauft. Dieser amerikanische Chip übernimmt nicht nur die Bluetooth-Verbindung an sich, sondern auch viele weitere Features.

Earfun Air S Qualcomm Chip

Noch ein relativ einleuchtendes Feature ist die Integration des aptX-Codecs. Schön, dass Earfun hier neben den Standard SBC- und AAC-Codec noch einen hochauflösenden Audio-Codec bereitstellt. Damit verbunden gibt es auch einen Niedrig-Latenz-Modus, bei dem der Versatz zwischen Versand der Audio-Daten durch das Handy und die Wiedergabe durch den Kopfhörer, auf 100 ms verkürzt wird.

Ein solcher Modus ist zum einen für Video-Streaming, zum anderen während des Mobile-Gamings interessant. Auch Dual-Device-Connection, die eine Verbindung mit zwei Geräten gleichzeitig erlaubt, ist Qualcomms Technologie zu verdanken.

Aktive Geräuschunterdrückung

Oftmals nutzen Audio-Hersteller bei der Verwendung eines Qualcomm-Chips gleich auch die ANC-Technik von Qualcomm. Ich vermute, dass dies auch hier der Fall ist. Bedingt durch den Preis und die Tatsache, dass Qualcomm solides ANC, aber kein marktführendes ANC bei ihren Komplettlösungen anbietet, gehe ich hier davon aus, dass das ANC eher durchschnittlich ausfällt.

Neben ANC gibt es hier auch Qualcomms cVc Geräuschunterdrückung bei Anrufen. Diese filtert Umgebungsgeräusche, sodass man auch in lauteren Umgebungen gut mit den Earfun Air S telefonieren kann.

Handy App & durchschnittliche Laufzeit

In Sachen Bedienung kommen Touch-Sensoren zum Einsatz. Inwiefern man diese über die Earfun Audio App individualisieren kann, ist noch nicht raus. Earfun wirbt bei der App mit individualisierbarem Equalizer, ANC-Modi-Steuerung und möglichen Firmware-Updates in der Zukunft.

Earfun Air S QI Laden
Auch Qi-Laden ist mit den EarFun Air S möglich

In Sachen Laufzeit sind in den Hörern wie so oft 40 mAh Akkus verbaut. Laut Hersteller sollen diese für eine Laufzeit von 5 Stunden mit eingeschaltetem ANC und 6 Stunden ohne eingeschaltetes ANC ausreichen. Keine überdurchschnittliche, aber eine solide Laufleistung.

In der Ladebox kommt zusätzlich ein 500 mAh Akku. So verspricht Earfun eine Laufzeit von bis zu 30 Stunden, bis eine Steckdose nötig wird.

Einschätzung

Preislich ordnen sich die Earfun Air S in der Mittelklasse ein und müssen sich mit Kontrahenten wie den Soundcore Life P3 oder den Redmi Buds 3 Pro messen. Erste Tests aus dem englischsprachigen Raum sprechen von einem ausgewogenen Klangbild und einem ANC, das nicht ganz an die Performance der Earfun Air 2 Pro herankommt.

Mit Qualcomm-Chip kauft man hier eine Menge Expertise ein, die den Kopfhörer am Ende eventuell zum besseren Gesamtprodukt machen könnten. Ob dem so ist, lässt sich für mich aber erst zweifelsfrei erst nach einem eigenen Test beurteilen.

76a96dd3b2d345a8a26d8bb879f8cb10 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (4)

  • Profilbild von D.enny
    # 20.08.22 um 11:11

    D.enny

    Wenn man die wieder selber Tunen kann, siehe Earfun free pro 2, dann wären sie (fast) wieder konkurrenzlos.

    • Profilbild von rande
      # 20.08.22 um 13:22

      rande

      Sorry wenn ich dumm frage… was und wie kann man da tunen? Grüße.

      • Profilbild von Gast
        # 20.08.22 um 17:46

        Anonymous

        Kannst lila Sternchen draufmalen.

      • Profilbild von D.enny
        # 21.08.22 um 15:50

        D.enny

        Musst so Google oder YouTube fragen. "Earfun free pro 2 Oluv Tuning". Ich hab es so gemacht. Wirklich phänomenal!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.