Test

Earfun Air S: ein wireless In-Ear Kopfhörer für 49€ der alles kann!

Mit den Earfun Air S gibt es mal wieder einen neuen wireless In-Ear Kopfhörer vom aufstrebenden Lautsprecher- und Kopfhörer-Hersteller Earfun. Bei diesem Modell bedient man sich vor allem zugekaufter Technologie von Qualcomm, was den In-Ear nicht weniger interessant macht – im Gegenteil.

Earfun Air S in Ladebox

Verpackung & Lieferumfang

Die Earfun Air S kommen in einem typischen weiß/gelben Karton. Darin befindet sich der Kopfhörer mit Ladeschale, USB-C Ladekabel, Kurzanleitung, sowie mit sechs Paar Ohrpolster in verschiedenen Größen.

Earfun Air S Lieferumfang

Design mit nähe zum Pro-Modell

Bei den Earfun Air S handelt es sich, wie bei allen Modellen der Air-Reihe, um einen Stab-In-Ear Kopfhörer. Dabei sind die Stäbe für ein 2022 Modell fast schon etwas „lang“. Aktuell beobachte ich, dass der Trend tendenziell zu kürzeren Stäben geht. So sieht der In-Ear vielleicht nicht aus wie der modernste Hörer, aber es ist, gerade für ein Budget-Modell, immer noch in Ordnung.

Earfun Air S Hoerer mit Logo

Die Hörer sind nur in Schwarz, mit grau/silbernem Akzent auf der Hörer-Rückseite erhältlich. Das In-Ear-Gehäuse besteht vollständig aus einem leichten Kunststoff und dank IPX5-Zertifizierung sind die Earfun Air S auch durchaus für den Sport interessant.

Earfun Air S mit Ladecase

Das Ladecase wiegt 52 g und hat mit den Maßen 56 x 65 x 31 mm ähnliche Form und Dimensionen wie das Case der Earfun Air 2 Pro. Damit ist es leider etwas klobig und verursacht gegebenenfalls eine unschöne Beule in der Hosentasche. Auch die Box ist vollständig aus Kunststoff und wird mit der Zeit, wie die meisten Boxen im Budget-Bereich, vermutlich nicht frei von Kratzern bleiben.

In Sachen Verarbeitung habe ich nichts zu beanstanden. Die Eafun Air S sind fehlerfrei produziert und auch das bereits angesprochene Material ist für einen Kopfhörer dieser Preisklasse absolut gängig.

Klang der Earfun Air S wireless In-Ear Kopfhörer

Der Earfun Air S wireless In-Ear ist mit einem dynamischen Single-Treiber mit einem Membran-Durchmesser von 10 mm ausgestattet.

Die für einen In-Ear recht große Membran liefert im Test einen satten Bass und auch Subbass. Zwar ist der Frequenzbereich dennoch weniger stark betont, als es bei der Standard-Equalizer-Einstellung der Soundcore Life P3 der Fall ist, wenn man aber möchte, können die Earfun Air S durch kleine Anpassungen hier eine ähnliche Performance liefern.

Earfun Air S Treiber

Im Mittelton klingt der Kopfhörer natürlich, trotz des starken, aber nicht zu starken Basses. Oftmals klingen Kopfhörer, gerade von Soundcore, in diesem Bereich unnatürlich, da der Bass zu sehr auf Stimmen überlagert. Das ist hier nicht der Fall. Der Hochton der Earfun Air S überrascht mich besonders. Trotz der vergleichsweise großen dynamischen Treiber ist der In-Ear in diesem Bereich außergewöhnlich detailreich.

bei Earfun kaufen »

So schafft es Earfun einen der detailreichsten und differenziertesten Single-Treiber In-Ear Kopfhörer auf den Markt zu bringen, die ich bisher testen durfte. Auch oder gerade bei Live-Aufnahmen sind verschiedene Instrumente gut voneinander zu unterscheiden, lediglich der Hall im Raum ist mit den Earfun Air S nicht so gut wahrnehmbar. Wenn man aber dann noch den Preis zur gebotenen Leistung hinzuzieht, haben wir es hier mit einem der best klingenden Single-Treiber In-Ears zu tun. Da schauen die Redmi Buds 3 Pro, unserer bisheriger Favorit in diesem Preisbereich, aber auch die basslastigen Soundcore Life P3, etwas alt aus.

Aktive Geräuschunterdrückung

Die Earfun Air S sind, wie es mittlerweile auch in der Mittelklasse gang und gäbe ist, mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) ausgestattet. Dabei verlässt sich Earfun, wie Eingangs erwähnt, auf zuverlässige Technik aus dem Hause Qualcomm.

Im Test liefern die In-Ears eine solide Geräuschunterdrückung, wie sie in der Mittelklasse zu erwarten ist. Dabei werden tiefe und gleichbleibende Frequenzen gut isoliert und es ist eine deutlich niedrigere Lautstärke nötig, als bei einem Kopfhörer ohne ANC, um seine Umgebung gänzlich ausblenden zu können.

Earfun Air S Hoerer Innenseite

Bei höheren und in der Frequenz stärker schwankenden Umgebungsgeräuschen tun sich diese mittelklassigen ANC-Systeme wie immer schwer. So werden beispielsweise Kindergeschrei oder Baustellenlärm weniger gut isoliert, als das monotone Surren eines Zuges. Dennoch ist natürlich ein geringer Effekt vorhanden, der ebenfalls dafür sorgt, dass ihr leiser Musikhören könnt, um die Umgebung nicht mehr wahrzunehmen. Natürlich gibt es neben dem ANC-Modi auch einen Transparent-Modus, der Umgebungsgeräusche verstärkt und so Konversationen ermöglicht, ohne dass die Hörer aus den Ohren genommen werden müssen.

Insgesamt bin ich so mit der Leistung des ANCs zufrieden. In diesem Bereich stechen die Earfun Air S weniger stark aus der Masse hervor als beim Klang, bieten aber im Rahmen der Preis-Leistung dennoch eine gute aktive Geräuschunterdrückung. Gegen die Top-Modelle von Sony oder Bose, die dann aber auch schnell das vier bis fünffache kosten, haben sie natürlich keine Schnitte.

Tragekomfort & Headset

Auch das beste ANC nützt nichts, wenn der Kopfhörer nicht richtig in den Ohren sitzt. Deswegen freut es mich, dass Earfun den Air S im Lieferumfang eine üppige Auswahl an Ohrpolstern beilegt. So sollte für jede Ohrform der passende Stöpsel dabei sein, um sowohl einen guten Sitz im Ohr, als auch eine gute Abschirmung von der Außenwelt zu ermöglichen. Im Test komme ich mit den bereits von Werk aus angebrachten Polstern am besten zurecht. Die Hörer sitzen so, zumindest in meinen Ohren, bequem und liefern einen guten Halt, auch beim Sport.

Earfun Air S Tragekomfort

Neben ANC gibt es hier auch Qualcomms cVc Geräuschunterdrückung bei Anrufen. Diese filtert Umgebungsgeräusche, sodass ich im Test auch in lauteren Umgebungen gut mit den Earfun Air S telefonieren kann. So eigenen sich die Earfun Air S durchaus auch für längere Telefonate – sehr gut!

Bedienung & Handy-App

Wie üblich sitzen auf der Rückseite der Earfun Air S Touchsensoren, welche eine Bedienung über die Hörer mit insgesamt vier Touchgesten ermöglichen. In der Earfun Audio-App, die zuletzt mit den Earfun Air Pro SV vorgestellt wurde, können jetzt auch die Touchgesten individualisiert werden! Damit schließt Earfun in Sachen Funktionsumfang weiter auf und bringt diese Möglichkeit in einer Preisklasse, in der dies sonst seltenst zu finden ist.

Earfun Air S Hoerer Rueckseiten

Verfügbare Gesten: 

  • 1x Tippen
  • 2x Tippen
  • 3x Tippen
  • 2 Sekunden gedrückt halten

Verfügbare Funktionen

  • Lautstärke erhöhen/verringern
  • Nächster/vorheriger Titel
  • Play/Pause; Anruf annehmen/beenden
  • Sprachassistent aktivieren
  • ANC-Modi Wechsel

Somit ermöglicht Earfun eine vollumfängliche und gleichzeitig individualisierbare Bedienung! Zudem ist es auch möglich, einzelne Gesten zu deaktivieren.

Earfun Air S App

Neben der Gesten-Individualisierung können in der Earfun Audio App, die für Android und iOS verfügbar ist, auch

  • der ANC-Modi gewechselt
  • Game-Modus aktiviert/deaktiviert (niedrige Latenz)
  • Equalizer angepasst (Presets & individuell)
  • Bedienungsanleitung abgerufen
  • Firmeware Updates installiert

werden. Damit bietet die Earfun Audio App einen soliden und aktuell werbefreien Funktionsumfang ohne Kontozwang! Hoffentlich bleibt das auch in der Zukunft so. An mancher Stelle ist bemerkbar, dass die App nicht von einem Muttersprachler ins Deutsche übersetzt wurde, dennoch ist alles verständlich und am Ende zählt für mich auch der Punkt Funktionalität mehr, dennoch sollte Earfun hier nachbessern. Das einzige was die Eafun Air S nicht besitzen ist eine Trageerkennung mit der die Musik automatisch pausiert, beziehungsweise fortgesetzt wird, wenn man einen oder beide Hörer aus den Ohren nimmt.

Bluetooth-Chip von Qualcomm

Wie nun schon mehrfach erwähnt, hat sich Earfun den Qualcomm QCC3046 Bluetooth 5.2 Chip zugekauft, der nicht nur für die Kommunikation zwischen Handy und Kopfhörer zuständig ist, sondern auch noch weitere Funktionen, wie das ANC übernimmt.

Earfun Air S Qualcomm Chip

Dank des Chips unterstützen die Earfun Air S, neben AAC- und SBC-Standard auch den hochauflösenden aptX-Codec. Damit verbunden gibt es auch einen Niedrig-Latenz-Modus (Spielmodus), bei dem der Versatz zwischen Versand der Audio-Daten durch das Handy und die Wiedergabe durch den Kopfhörer, auf 100 ms verkürzt wird.

Im Test mit dem OnePlus 8T bleibt die Verbindung mit dem Kopfhörer auf freier Fläche auf eine Distanz von etwa 12 Meter stabil, völlig ausreichend. In geschlossenen Räumen ist es wie immer etwas weniger.

Akkurate Dual-Device Connection – ein Highlight

Die Earfun Air S können nicht nur mit einem Gerät, sondern mit zwei Geräten gleichzeitig verbunden werden. Diese Funktion wird Dual-Device- oder auch Multipoint-Connection genannt. Im Test liefern die Air S In-Ears eine erstaunliche Zuverlässigkeit bei dieser Funktion, systemübergreifend zwischen Android, Windows, iOS und MacOS!

Im Test erkennen die Earfun Air S beispielsweise, wenn Musik von einem Gerät abgespielt wird. Versucht man auf einem zweiten verbundenen Gerät Musikwiedergabe zu starten ist dies nicht möglich, sondern es muss zunächst die aktuelle Musikwiedergabe auf dem anderen Gerät gestoppt werden.

Erhält man allerdings einen Anruf auf dem Gerät, dass gerade keine Musik wiedergibt, wird die Wiedergabe sofort unterbrochen und die aktive Wiedergabe umgehend auf das entsprechende Gerät gewechselt. Dabei ist es egal, ob der Anruf auf dem Rechner via Skype, oder auf dem Handy ankommt. Zudem ist es bei einem aktiven Telefonat nicht möglich, auf dem anderen Gerät eine Musikwiedergabe zu starten. Somit ist die Dual-Device Connection mit den Earfun Air S idiotensicher und funktioniert einwandfrei, das gab es in der Preisklasse zuvor so akkurat noch nicht.

Durchschnittliche Laufzeit

In den Hörern steckt jeweils ein 40 mAh Akkus, dazu kommt ein 500 mAh Akku in der Ladebox. Laut Hersteller sollen diese für eine Laufzeit von 5 Stunden mit eingeschaltetem ANC und 6 Stunden ohne eingeschaltetes ANC ausreichen. Keine überdurchschnittliche, aber eine solide Laufleistung.

Earfun Air S USB C Anschluss

Während der Testphase konnte ich bei einer Lautstärke von 50%-70% eine durchschnittliche Laufzeit von 4 – 4,5 Stunden erreichen. Mit der Ladeschale lassen sich die Hörer zudem etwa viermal vollständig aufladen. Die Akkubox selbst kann sowohl via USB-C, als auch kabellos aufgeladen werden. Letzteres bleibt bei vielen anderen Herstellern den Top-Modellen vorbehalten.

Fazit: Die Earfun Air S lassen kaum Wünsche offen

Die Earfun Air S sind ein optisch unauffälliger Stab-In-Ear, mit einem etwas klobigen Ladecase. Unter der Haube hat es Earfuns neuer Kopfhörer aber ordentlich in sich! Klanglich kann der Mittelklasse-Kopfhörer natürlich nicht mit den 200€-300€ Top-Modellen anderer Hersteller mithalten.

Dennoch liefern die Earfun Air S eine tolle klangliche Abstimmung. Vorallem im Hochton beeindruckt der dynamische 10 mm Treiber mit klaren und differenzierten Sound. Aber auch der Tiefton kann wuchtig sein, bis zu tiefen Subbass-Frequenzen. So gefällt mir der Klang der Eafun Air S besser, als der Klang der Redmi Buds 3 Pro und ist deutlich ausgewogener als der Klang der Soundcore Life P3.

Auch das ANC ist dem Preis entsprechend gut, aber keine Konkurrenz für teure Top-Modelle von Sony & Bose. Darüber hinaus bieten die Earfun Air S aber eine Menge Features, die man sonst nur bei hochpreisigen In-Ears findet. Mein Highlight ist die sehr gute Dual-Device Verbindung, vollumfängliche Bedienung mit individualisierung via App und Qi-Laden. Ein weiterer Pluspunkt ist der verbaute Qualcomm Bluetooth-Chip mit aptX, der viele der Funktionen erst richtig gut macht.

  • aptX-Codec
  • Dual-Device Connection
  • Handy-App
  • individualisierbare Touchgesten
  • kabelloses Laden
  • Preis-Leistung
  • App Übersetzung
  • Keine Trageerkennung

Klanglich bin ich mir sicher, dass mindestens 90% von euch vom Klang der Eafun Air S angetan sein werden. Solltet ihr Musik-Streamingdienste wie Spotify oder mp3 Datein nutzen, müsst ihr einfach nicht mehr Geld für einen neuen Kopfhörer ausgeben. Die Earfun Air S können schon alles und sind somit meine neue Top-Empfehlung im Preisbereich bis 50€.

76a96dd3b2d345a8a26d8bb879f8cb10 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von D.enny
    # 20.08.22 um 11:11

    D.enny

    Wenn man die wieder selber Tunen kann, siehe Earfun free pro 2, dann wären sie (fast) wieder konkurrenzlos.

    • Profilbild von rande
      # 20.08.22 um 13:22

      rande

      Sorry wenn ich dumm frage… was und wie kann man da tunen? Grüße.

      • Profilbild von Gast
        # 20.08.22 um 17:46

        Anonymous

        Kannst lila Sternchen draufmalen.

      • Profilbild von D.enny
        # 21.08.22 um 15:50

        D.enny

        Musst so Google oder YouTube fragen. "Earfun free pro 2 Oluv Tuning". Ich hab es so gemacht. Wirklich phänomenal!

  • Profilbild von Naich
    # 09.12.22 um 01:41

    Naich

    Wenn sie jetzt nicht mit Stäben wären sondern richtige bids würde ich zuschlagen. Naja vielleicht kommen sie ja noch mit gutem design

  • Profilbild von Oluv
    # 09.12.22 um 03:05

    Oluv

    Die Sprache kann in den Einstellungen auf Deutsch umgestellt werden.
    https://www.amazon.de/EarFun-Bluetooth-Kopfhörer-aptX-BT-Multipoint-Matt-Schwarz/dp/B0B3R6NGJ6

  • Profilbild von Furko
    # 09.12.22 um 03:12

    Furko

    Fazit: Gute Verarbeitung, solides ANC, reichlich App-Funktionen, Klang und Bedienung anpassbar.

  • Profilbild von Anita
    # 09.12.22 um 06:42

    Anita

    Vielen Dank für die Empfehlung, mein Freund muss es sehr mögen

  • Profilbild von dennis46419
    # 09.12.22 um 14:48

    dennis46419

    Für 48,99 mal bestellt. meine Jabra elite 75t gehen langsam in die Knie. Und im Winter halten sie unter der Mütze ganz schlecht hoffe das die Stäbchen das besser machen. Werde berichten wie sie im Vergleich sind. der Klang der 75t ist eigentlich mega, anc solala.

    • Profilbild von Tim
      # 09.12.22 um 16:25

      Tim CG-Team

      Hey Dennis, bin gespannt auf deinen Erfahrungsbericht!

      • Profilbild von dennis46419
        # 10.12.22 um 16:27

        dennis46419

        du eine Frage die air pro 2 sind die besser? sind auch im Angebot für 58 Euro?! falls ja würde ich die auch noch bestellen. liebe Grüße und ein schönes Wochenende

        • Profilbild von dennis46419
          # 13.12.22 um 18:21

          dennis46419

          Kopfhörer sind gestern angekommen. mein Fazit kurz und knapp ein ganzes Stück lauter als die Jabra das anc minimal besser der Klang ist toll und durch den Equalizer gut anpassbar der Bass ist sehr stark den mag ich sehr. Und das beste sie halten sehr gut mit bzw unter der Mütze. Werden die Jabras definitiv ablösen. Was mich wohl etwas stört sie haben keine Trage Erkennung.

        • Profilbild von Tim
          # 15.12.22 um 08:48

          Tim CG-Team

          Hi Denns! Danke für dein Feedback, freut mich, dass du zufrieden bist. Das mit der Trageerkennung ist ein sehr guter Punkt, den ich im Test außer Acht gelassen habe. Ist nun an entsprechender Stelle im Text und im Fazit ergänzt! 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.