Test

EDIFIER W240TN wireless In-Ears mit Dual-Treibern für 67,99€ bei Amazon – Bestpreis!

Die klanglich überzeugenden EDIFIER W240TN bekommt ihr gerade bei Amazon für 67,99€. Damit kriegt ihr die Wireless In-Ears-Hörer zum Bestpreis und damit 15% günstiger als ihr UVP.

Mit den EDIFIER W240TN hat der Hersteller seinen ersten In-Ear Kopfhörer mit gleich zwei dynamischen Treibern pro Hörer auf den Markt gebracht. Ähnliches bietet auch die Pro-Serie der Samsung Galaxy Buds, können es die EDIEFIER W240TN mit diesen aufnehmen?

EDIFIER W240TN in Case

Verpackung & Lieferumfang

Die EDIFIER W240TN kommen in einem schicken schwarzen Karton, auf dessen Vorderseite die Hörer abgebildet sind. Um dem Käufer noch mehr zu suggerieren, dass man hier etwas Hochwertiges gekauft hat, greift EDIFIER zudem zur goldenen Schrift für das eigene Logo und den Kopfhörernamen.

EDIFIER W240TN Lieferumfang

Im Inneren des Kartons befinden sich die Hörer mit Ladeschale, ein USB-A zu USB-C Ladekabel, insgesamt vier paar Ohrpolster und eine mehrsprachige Bedienungsanleitung.

Design & Verarbeitung

Die EDIFIER W240NT wireless In-Ears kommen mit einem etwas eigenwilligem Design. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um Bud-Design Hörer, ohne Stäbe. Die Hörer selbst sowie das Ladecase sind dabei in Schwarz gehalten, eine weitere Farbvariante gibt es nicht.

EDIFIER W240TN in Case

Allerdings gibt es auf den Hörerrückseiten ein silberfarbenes Element, das vom Rest des Korpus nicht nur farblich, sondern durch eine Verjüngung des Materials auch optisch vom Rest des Hörers abgegrenzt wird. Mir persönlich erinnert dieses optisch aufgesetzte Modul irgendwie an eine Schraubmutter. Auf der Rückseite dessen befindet sich auf den Bedienknöpfen das EDIFIER-Logo, ohne Schriftzug.

EDIFIER W240TN verjuengung

Mich persönlich überzeugt das nicht-integrierte Design der Hörerrückseiten nicht so recht. Sitzen die Hörer im Ohr, sehen sie so je nach Ohrform leicht etwas klobig aus. Dabei sind die Hörer mit einem Gewicht von knapp 6 g pro Hörer gar nicht mal so schwer und auch ihre Größe ist eigentlich relativ normal.

EDIFIER W240TN Hoerer

Das Ladecase wirkt ebenfalls leicht klobig. Es ist sehr kantig geformt und etwas breiter als die meisten Cases. Je nachdem wie eng eure Hosen sind, hinterlässt die Akkubox der EDIFIER W240TN schon einen deutlich sichtbaren Abdruck. Die Oberflächenbeschaffenheit erinnert mich etwas an die Soundcore Life P3, der matte Kunststoff scheint etwas anfällig für Kratzer zu sein. Nach einem Jahr Nutzung sieht diese sicherlich nicht mehr so schön aus wie am ersten Tag. Da gibt es meiner Meinung nach durchaus bessere Materialien. Abgesehen davon ist der EDIFIER W240TN gut verarbeitet, es gibt keine Produktions- oder Materialfehler und er ist zudem mit IP55 Zertifizierung ausgestattet.

Klang der EDIFIER W240TN wireless In-Ears

Die EDIFIER W240TN wireless In-Ear Kopfhörer sind mit dualen Treibern ausgestattet. Bedeutet, es sind pro Hörer zwei Treiber der gleichen Art verbaut. Konkret zwei dynamische Treiber, der größere Treiber hat einen Membrandurchmesser von 10 mm und ist vor allem für den Tief- und unterem Mittelton zuständig. Dazu kommt ein weiterer dynamischer Treiber mit einem Membrandurchmesser von 6 mm. Dieser kümmert sich dezidiert um den oberen Mittelton- und Hochtonbereich. Dadurch sollte das Klangbild in der Theorie differenzierter und klarer ausfallen, als es bei einem Single-Treiber der Fall ist.

EDIFIER W240TN Treiber

In der Praxis gefällt mir der Klang der EDIFIER W240TN ziemlich gut! Der Kopfhörer verfügt über einen druckvollen Bass, der in der Standard-Einstellung zwar nicht ganz so brachial ausfällt, wie beispielsweise den Soundcore Liberty 3 Pro oder den EDIFIER NeoBuds Pro, aber dennoch bieten die EDIFIER W240TN mit einigen Anpassungen durchaus ein ähnliches Potenzial.

Der Übergang zwischen dem Frequenzbereich, der von dem größeren Treiber und dem der von dem kleineren Treiber bedient wird, ist für mein Empfinden gut gelungen. Ein Frequenzloch oder die übermäßige Betonung eines Frequenzbereiches ist mir im Test nicht aufgefallen.

So wirkt das Klangbild auf mich auch im Mittelton rund und originalgetreu. Dabei ist er auch nicht zu bassig, wie es oft bei günstigen In-Ears der Fall ist. Der Hochton ist sehr differenziert und bietet eine ebenfalls große Bühne. Hybrid-Treiber mit BA-Treiber sind meiner Erfahrung nach noch etwas schärfer und geben beispielsweise Saiteninstrumente noch etwas präziser und knackiger wieder. Mit einem dezidierten dynamischen Treiber im Hochton, ist der Klang der EDIFIER W240TN im Test einen Hauch weicher, aber dennoch detailliert und räumlich.

Im Test konnte mich der wireless In-Ear daher sehr positiv überraschen und liefert einen insgesamt detailreichen und recht präzisen Sound. So gehört er mindestens in die Top 10 der wireless In-Ears mit dem besten Klang, die ich bislang hören durfte.

EDIFIER W240TN vs. Samsung Galaxy Buds Pro

Ein Vergleich zwischen Samsung Galaxy Buds Pro und den EDIFIER W240TN lohnt insofern, dass beide Kopfhörer auf dem Papier mit einem ähnlichen Treiberkonzpet ausgestattet sind. Auch bei Samsung gibt es duale Treiber, eine 6mm und einem 10mm dynamische Membran.

EDIFIER W240TN und Samsung Galaxy Buds Pro

Im Vergleichstest klingen die beiden Kopfhörer verblüffend ähnlich. Wenn es unterschiede gibt sind diese so marginal, dass ich sie nicht nennen kann. Unter Umständen ist der EDIFIER W240TN einen Hauch bassiger. Das kann ich mir aber auch einbilden. So sind die EDIFIER rein klanglich durchaus eine günstigere Alternative zu den Samsung Galaxy Buds Pro der ersten Generation, die mit rund 120€ Straßenpreis immer noch rund 40€ teurer sind als die UVP der EDIFIER W240TN.

Aktive Geräuschunterdrückung

Natürlich sind die EDIFIER W240TN auch mit ANC ausgestattet. Die hier verbaute Technik ist im Test für mein Empfinden eher durchschnittlich. Nicht schlecht, aber eben auch nicht herausragend gut. So würde ich es durchaus auf dem Niveau des ANC der Soundcore Life P3 einordnen, die preislich in einer ähnlichen Liga spielen, wie die EDIFIER W240TN.

Bei Amazon kaufen »

Neben ANC gibt es natürlich auch einen Transparentmodus. Dieser macht einen soliden Job und verstärkt Umgebungsgeräusche hörbar. Insgesamt ist die ANC-Technik aber einfach gehalten, verschiedene Intensitätsstufen gibt es hier beispielsweise nicht.

Tragekomfort

Die EDIFIER W240TN sitzen bei mir persönlich, trotz fehlender Ohrhaken, gut im Ohr. Auch bei hektischen Kopfbewegungen bleiben sie an ihrem Platz und schirmen so auch schon ohne eingeschaltetes ANC gut von der Außenwelt ab. Nach 4–5 Stunden tragen drückt der rechte Hörer in meinem Fall allerdings etwas und das Herausnehmen fühlt sich wie eine Art Erleichterung an.

EDIFIER W240TN Tragekomfort

Headset

Telefonieren klappt mit den EDIFIER W240TN wireless In-Ears überraschend gut. Der In-Ear reduziert Störgeräusche zuverlässig, bis zu einem gewissen Lautstärkegrad. Spricht man selbst gerade nicht, sind diese für den Gesprächspartner kaum hörbar, etwas lauter werden sie, sobald man selbst spricht. Insgesamt sind die EDIFIER W240TN so auch für längere Gespräche geeignet.

Bedienung mit Druckknöpfen und wenig Möglichkeiten

Die EDIFIER W240TN sind neben den Soundcore Life P3i die einzigen wireless In-Ears, die 2022 mit einer Steuerung mit gewöhnlichen Druckknöpfen auf den Markt gekommen sind. Mittlerweile setzen eigentlich alle Hersteller auf Touchsensoren. Immerhin sind die Knöpfe leichtgängig, sodass die Hörer im Test nicht verrutschen.

EDIFIER W240TN Hoerer in Hand

Die Hörer unterstützen insgesamt vier Gesten, währen ein einfaches Tippen fest mit Play/Pause beziehungsweise Anruf annehmen/beenden belegt ist, können zweifaches und dreifaches Tippen, sowie langes drücken in der App individualisiert werden. Zur Auswahl stehen folgende Funktionen:

  • Sound Control
    • ANC/Ambient Modus wechseln
  • vorheriger Titel
  • nächster Titel
  • Lautstärke erhöhen
  • Lautstärke verringern
  • Spachassistent starten
  • Game Modus

Leider wird hier nicht zwischen dem linken und rechten Hörer unterschieden. So sind insgesamt nur vier Funktionen mit den Hörern ausführbar. Durch eine Trennung der Hörer wären doppelt so viele Funktionen drin gewesen, was eigentlich mittlerweile auch der Standard ist. Schade, hier hat EDIFIER eine Chance vertan.

EDIFIER Connect App

Wie gerade kurz erwähnt, sind die EDIFIER W240TN in die EDIFIER Connect App für Android und iOS integriert. In Vergleich zu den Apps anderer Hersteller ist hier direkt der EDIFIER Shop und Internetseite angeschlossen, etwas nervige Eigenwerbung, aber naja.

EDIFIER W240TN App

In Bezug auf die Kopfhörer sind folgende Funktionen in die App integriert:

  • ANC Modi Umschalten
  • Equalizer individualisieren
  • Game Modus ein/ausschalten
  • Timer einstellen
  • Bedienung individualisieren
  • Reset
  • Updates installieren

Damit ist der App-Funktionsumfang übersichtlich, aber ausreichend. Hier ist meiner Meinung nach weniger manchmal mehr, wenn man sich auf die wichtigen Funktionen konzentriert.

Bluetooth leider ohne hochauflösenden Codec

Die EDIFIER W240TN zwar mit einem aktuellen Bluetooth 5.3 Chip ausgestattet, allerdings unterstützt dieser nur den AAC- und SBC-Codec. Ein weiteren hochauflösenden Audio-Codec gibt es bedauerlicherweise nicht. Da der AAC-Codec aber mittlerweile in den meisten halbwegs aktuellen Android-Handys doch ganz gut implementiert ist und in iPhones sowieso, hat man hier meiner Meinung nach kaum einen bis gar keinen Nachteil. Die EDIFIER W240TN klingen im Test ja trotzdem besser, als viele Kopfhörer, die beispielsweise mit dem aptX-Codec ausgestattet sind.

Die Bluetooth-Reichweite beträgt im Test auf freier Fläche rund 20 Meter, ein guter Wert. In geschlossenen Räumen ist es entsprechend weniger. Innerhalb eines Raums bleibt die Verbindung aber auf jeden Fall stabil.

Akkulaufzeit

Leider gibt EDIFIER keine genaue Akkukapazität, allerdings kann sich die Akkulaufzeit dennoch sehen lassen. Im Test konnte ich mit eingeschaltetem ANC eine Laufzeit von rund 6 Stunden erreichen. Laut Hersteller sollen es sogar bis zu 7 Stunden sein, was hinkommt, wenn man nicht ganz so laut Musik hört wie ich. Ohne ANC verspricht EDIFIER sogar bis zu 8,5 Stunden Laufzeit.

EDIFIER W240TN USB C Anschluss

Mit dem Ladecase können die Hörer etwas mehr als zweimal erneut aufgeladen werden. Etwas wenig, aber in Anbetracht der guten Einzellaufleistung der Hörer ausreichend. Die Transportbox wird wie gewohnt via USB-C Port aufgeladen.

Fazit

Die EDIFIER W240TN sind klanglich für mein Empfinden ein richtig guter und lohnenswerter Kopfhörer. Er bietet einen differenzierten und detailreichen Klang, der mit den dualen Treibern dennoch butterweich ist. Auch die Akkulaufzeit kann sich im Test sehen lassen und liegt leicht über dem Durchschnitt

Leider hapert es aber ein wenig am „drumherum“. Meinen persönlichen Geschmack trifft das Design ungünstigerweise nicht so richtig. Zudem ist auch die Bedienung ein wenig enttäuschend. Warum die Gesten auf beiden Hörerseiten nur die gleichen und nicht verschiedene Funktionen ausführen können ist ein wenig 2019, und Entschuldigung, wir haben 2022. Auch der Bluetooth-Chip hätte gerne einen hochauflösenden Codec unterstützen können, so kann die Klangqualität unter Android variieren. Die EDIFIER Connect könnte meiner Meinung nach auch gut ohne so viel Eigenwerbung auskommen, denn immerhin hat sich der Consumer bereits für ein EDIFIER Produkt entschieden.

  • Duale-Treiber
  • detailreicher & präziser Klang
  • Akkulaufzeit
  • eingschränke Bedienung
  • kein hochauflösender Audio-Codec

Das ANC ist solide im Test solide Mittelklasse, was in Anbetracht des Gesamtpakets in Ordnung geht. Preislich finde ich 90€ als UVP okay, wenn der Kopfhörer dann mal für 70€-80€ im Angebot ist und man mit den genannten Punkten leben kann, bekommt man einen lohnenswerten Sound, aber eben nicht das beste Gesamtpaket.

61ecdf1fe4b3475a872e2e7c805e3bec Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (2)

  • Profilbild von Gast
    # 12.09.22 um 08:48

    Anonymous

    Nett, aber irgendwie fehlt mir was.
    Du bildest dir ein, dass die Edifier einen Hauch mehr Bass haben als die Buds Pro. Gehe also davon aus, dass du beide vergleichen kannst. Warum bist du also nicht auch auf andere wesentliche Punkte eingegangen?
    Wie ist der Vergleich bei ANC, Transparenzmodus, Laufzeit, Ladezeit, usw. ?

    Und so ein Design mit Ähnlichkeit zu einer flachen Münze ist sehr gut, besser gesagt, wäre gut bei einer Touch-Steuerung. Habe auch welche die da flach sind und da gibt es keine Fehleingaben und auch bei Nässe sind diese weniger empfindlich als welche mit Rundung.
    Auch lassen diese sich viel besser einsetzen ohne dabei schon ungewollte Aktionen auszulösen.

  • Profilbild von The real Randomblame
    # 13.09.22 um 14:33

    The real Randomblame

    Codecs und Gesten hat man sicher weg gelassen, um dem Top-Model weniger Konkurrenz zu machen. Vielleicht kommt da ja noch was per Update? Dual-Treiber Setups klingen IMO meist weicher und natürlicher, aber ich bin auch empfindlich bei Zischlauten. Gerade der Klang von Becken, Hihat, etc. ist bei Single- und Dual-Treiber Setups oft viel natürlicher und Stimmen ebenfalls. Höre aktuell noch den Liberty 2 pro und finde nur 2 der gefühlt 30 hinterlegten EQ-Profile halbwegs brauchbar.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.