Test

EKSA Star Engine E5000 Pro Gaming Headset für 71,99€ bei Amazon (Kurztest)

Mit dem EKSA Star Engine E5000 Pro hat der chinesische Hersteller ein neues Gaming Headset mit AI-Mikrofon und vielen Anschlussmöglichkeiten auf den Markt gebracht.

EKSA E5000 Pro Hoererrueckseite

Verpackung und Lieferumfang

Typisch für EKSA ist der Karton überwiegend in Lila gehalten, darin befindet sich das Headset in einer Transporttasche. Daneben findet man im Lieferumfang ein USB-A zu USB-C- (weibl.), ein USB-C zu USB-C- und ein USB-C zu 3,5 mm Klinkenkabel, das Mikrofon und natürlich eine Bedienungsanleitung.

EKSA E5000 Pro Lieferumfang

Gaming-Design mit giftgrüner Beleuchtung

Farblich ähnelt das EKSA E5000 Pro ein wenig dem Razer Kraken. Neben dem grünen Kabel zwischen Kopfbügel und Hörmuscheln, sind die Hörer-Rückseiten mit grünen LEDs beleuchtet. Optisch schick, wenn auch nicht neu und in abgewandelter Form auch schon mal gesehen.

EKSA E5000 Pro guenes Kabel

Der Kopfbügel kann auf beiden Seiten etwa 3,5 cm ausgezogen werden. Die Verlängerung ist dabei vollständig aus Metall, was nicht nur hochwertig ist, sondern auch entsprechend langlebig sein sollte.

EKSA E5000 Pro Kopfbuegel

Der Kopfbügel an sich ist mit Schaumstoff, der mit Kunstleder vernäht ist, gepolstert. Bei der Naht hat man sich für die Akzentfarbe Grün entschieden, zudem ist auf dem Kunstleder ist der Markenname EKSA geprägt.

EKSA E5000 Pro Hoererbreite

Die verwendeten Ohrpolster sind etwa 2 cm dick und mit dem Kunststoffkorpus zusammen kommt man auf eine Breite von knapp 6,5 cm. So sind die Hörer leider ziemlich breit auf dem Kopf, der Platz kann sich aber auch positiv auf einen räumlichen Klang auswirken.

Solide Verarbeitung

Das ESKA E5000 Pro Gaming Headset ist insgesamt gut verarbeitet. An den typischen Bruchstellen wurde Metall verwendet, aber auch der genutzte Kunststoff sieht optisch wertig aus.

Tragekomfort

Im Test liefert das EKSA E5000 Pro Gaming Headset für mich persönlich ein angenehmes Tragegefühl. Dank der dicken Ohrpolster drückt es auch nach mehreren Stunden nicht unangenehm auf meine Brillenbügel.

EKSA E5000 Pro Tragekomfort

Sound des ESKA E5000 Pro Gaming Headsets

Das Headset ist mit dynamischen Treibern, mit einem Membran-Durchmesser von jeweils 50 mm ausgestattet. Im Test gibt es an dem Klang nicht viel auszusetzen, es kommt eben auf die richtige Erwartungshaltung an und das EKSA E5000 Pro ist eben nicht zum Musikhören, sondern zum Zocken gedacht.

Ich persönlich finde, dass man damit dennoch ganz gut auch mal Musik hören kann. Gut gefällt mir, dass es nicht zu bassig abgestimmt ist, oft dröhnen China-Headsets, dieses hier nicht. Zudem ist auch der Hochton definierter und detailreicher, als ich es erwartet hätte. So kann es meiner Meinung nach zwar nicht unbedingt einen Over-Ear-Kopfhörer, (der zum Musikhören gedacht ist) ersetzen, aber Musik hören tut mit dem EKSA E5000 Pro auch nicht weh.

Surround Sound Modus

Der Kopfhörer ist mit einem extra Surround-Sound Modus ausgestattet. Für mein Gefühl wird damit der Mittelton stärker betont und ggf. ein leichter Halleffekt hinzugefügt.

Während des Musikhörens hat mit der Surround-Modus gar nicht gut gefallen. Beim Zocken gibt er das Gefühl, als würde man räumlicher hören, praktisch lassen sich Gegner, für mein Empfinden, dadurch aber nicht besser lokalisieren, als ohne eingeschalteten Surround-Modus.

Mikrofonqualität

Das ansteckbare Mikrofon des EKSA E5000 Pro wird durch ein zweites Mikrofon, direkt an der Ohrmuschel unterstützt. Dieses ist für das ENC (Umgebungsgeräusch-Unterdrückung) und nimmt die entsprechend die Umgebung wahr und unterdrückt diese, während das ansteckbare Mikrofon die Stimme aufnimmt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Durch das ENC klingt die Stimme zwar etwas dumpf, dennoch steigt dadurch gerade in lauteren Umgebungen die Verständlichkeit. Ausschalten lässt sich das ENC nicht.

Anschlüsse & Verbindungsmöglichkeiten

Das EKSA E5000 Pro ist mit „nur“ mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet. Allerdings liegen im Lieferumfang wie gesagt drei verschiedene Adapterkabel, für USB-A, USB-C und 3,5 mm Klinkenanschlüsse bei.

Somit lässt sich das Headset mit PC, Mac, Handy, PlayStation 4/5, XBox und Nintendo Switch nutzen. Allerdings leider nur kabelgebunden. Falls ihr auf der Suche nach einem günstigen kabellosen Headset seid, schaut euch mal unseren Test zum Tronsmart Shadow an.

Fazit

Das EKSA E5000 Pro Gaming Headset hat ein schickes Design, mit fast schon obligatorischer, giftgrüner LED Beleuchtung. Dabei ist es gut verarbeitet und an häufig strapazierten Stellen mit Metallelementen verstärkt.

Klanglich ist es natürlich kein Kopfhörer, der primär zum Musikhören gedacht ist. Dennoch kann man das meiner Meinung nach gut damit machen, es ist überraschend definiert im Hochton und weniger Bass betont als gedacht.

Auch das Mikrofon liefert eine konstant gute und verständliche Stimmqualität, ist allerdings aufgrund des ENCs etwas dumpfer, als andere Mikrofone. Dabei bietet es einen großen Lieferumfang mit Anschlussmöglichkeiten für alle Plattformen.

4570e87737604cc68770bf78a2c95241 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (1)

  • Profilbild von Christian
    # 15.07.22 um 19:29

    Christian

    Und was ist jetzt daß AI am Mikrofon?
    Für NC braucht das niemand.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.