Test

ENĆHEN Haarschneidemaschine aktuell ab 12,89€

Die Friseure und Läden haben alle wieder geöffnet aber wer weiß, was die Zukunft bringt? Aktuell gibt es die praktische ENĆHEN Boost Haarschneidemaschine in den Farben schwarz und weiß bei Geekbuying für 12,89€.

Wir haben alle die Quarantäne ohne Friseure überstehen müssen und als wir dann die ENĆHEN Haarschneidemaschinen gesehen haben, konnten wir nicht anders, als diese euch vorzustellen. Inzwischen haben die Friseure zwar wieder offen, aber warum nicht weiter Geld sparen und selber schneiden? Das „Boost“ Modell haben wir selbst mal bestellt und für euch getestet.

Xiaomi Enchen Boost Haarschneidemaschine

Die ENĆHEN Haarschneidemaschine werden in den China-Shops oft als Xiaomi Produkte betitelt, aber eigentlich sind sie keine. Dies liegt daran, dass sie auf der Xiaomiyoupin Verkaufsplattform vertrieben werden. Weitere Infos zu Xiaomiyoupin und dem Xiaomi Ökosystem findet ihr in unserem Ratgeber.

ENĆHEN Boost Haarschneidemaschine

ENCHEN Haarschneidemaschine schwarz

Die günstigste ENĆHEN Haarschneidemaschine ist die ENĆHEN Boost. Mit ihren Maßen von 43 x 164 mm unterscheidet sie sich nicht sonderlich von anderen Haarschneidemaschinen. Auch die Lautstärke liegt mit 55 db im üblichen Rahmen. In unserem Test lag der Wert allerdings eher bei knapp 70 db, was aber ja bei einer Haarschneidemaschine nicht ausschlaggebend ist. Um unnötige Schnittverletzungen zu vermeiden, schirmt ein abgerundeter Kamm den Rasierkopf aus Keramik ab.

Variable Haarlängeneinstellung und Turbomodus

Die Boost lässt sich variabel mit einem Schieberegler auf die gewünschte Haarlänge zwischen 3 – 21 mm einstellen. Mit einem einfachen Knopfdruck startet ihr sie im normalen Modus mit 4500 rpm (Umdrehungen in der Minute), der für dünneres Haar geeignet ist. Haltet ihr den Knopf jedoch lang gedrückt, schaltet ihr in den Turbomodus mit 5800 rpm, der sich wiederum für dickeres Haar eignet.

ENCHEN Schieberegler

Lieferumfang

Die Haarschneidemaschine kommt in einer schlichten braunen Verpackung, wobei diese ganz auf chinesisch gehalten ist. In der braunen Verpackung findet sich nochmal eine identische Verpackung, jetzt aber in weiß. Viele Informationen bekommt man dadurch nicht, durch den doppelten Schutz kam die Maschine aber unbeschädigt bei uns an. Die zugehörige Bedienungsanleitung ist, wie schon die Verpackung, auf chinesisch. Die Bedienung der Maschine sollte man aber auch ohne Anleitung hinbekommen, schließlich gibt es nicht unendlich viele Funktionen.

ENCHEN Boost Haarschneider Packung
Dank Google lässt sich auch herausfinden, was auf der Verpackung steht 🇨🇳

In der Verpackung findet sich dann die Haarschneidemaschine, die ihr entweder in weiß, oder schwarz bestellen könnt. Das passende USB-C Kabel mit ca. 90cm Länge ist direkt dabei – nur ein Netzteil bekommt ihr nicht. Außerdem liegen ein Pinsel und ein kleines Fläschen mit Öl dabei. Das ist zwar alles nichts Außergewöhnliches, für unter 15€ aber durchaus angemessen.

ENCHEN Haarschneider Lieferumfang
Der Lieferumfang: Mehr kann man nicht erwarten

Verarbeitung

Ein bisschen interessanter wird es da schon bei der Verarbeitung. Die ENĆHEN Boost Haarschneidemaschine hat ein Plastikgehäuse, mit einem integrierten USB-C Anschluss auf der Unterseite. Verarbeitungsmängel finden sich dabei nicht und das Modell liegt gut und kompakt in der Hand. Auf der Vorderseite finden sich noch zwei LEDs, die den Ladezustand anzeigen und der An/Aus Schalter. Der Schieberegler ist zu Beginn noch etwas schwergängig, mit der Zeit lässt dieser sich aber auch immer einfacher bewegen.

Schieberegler ENCHEN Schneidemaschine
Der Schieberegler ist von 3 – 21 mm einstellbar

Wie der Hersteller auf 0,7 mm – 21 mm Länge kommt ist uns dabei nicht klar, denn der Regler beginnt erst bei 3 mm. Wenn man den Aufsatz ganz abnimmt, kommt man dann eventuell auf die angesprochenen 0,7 mm. Ab 3 mm rastet dieser alle 3 Millimeter ein, wobei der Schiebeprozess zu Beginn nicht besonders flüssig von der Hand geht. Im Normalfall stellt man die Länge aber auch nur einmal ein und wechselt nicht die ganze Zeit. Sobald die Länge einmal eingestellt ist, hält der Aufsatz dann auch fest und wackelt nicht.

Die Akkuleistung

Der aktuelle Stand des Akkus wird auf der Vorderseite angezeigt. Da es aber nur zwei LEDs gibt, ist nie ganz genau klar wie voll die Maschine überhaupt noch ist. Das ist aber auch gar nicht so schlimm, denn die Nutzungsdauer soll laut Hersteller ja bei 90 Minuten liegen. Wir haben die Maschine einfach mal laufen gelassen und auch nach zwei Stunden war der Akku im normalen Modus mit 4500 rpm noch nicht leer. Wenn ihr die Maschine also regelmäßig ladet, solltet ihr nicht an die Kapazitätsgrenze stoßen.

ENCHEN Akku LEDs

Während unseres Praxistests hat die Maschine nichtmal die Hälfte vom Akku verloren, hier gibt es keinerlei Kritikpunkte. Innerhalb von 90 Minuten soll die Maschine dann auch wieder aufgeladen sein. Dank USB-C Anschluss braucht ihr auch auf Reisen nicht immer an das Ladekabel zu denken, da wohl die meisten Smartphones den selben Standard unterstützen.

Wie gut funktioniert sie?

Kommen wir zum wichtigsten Teil der Machine, der Funktionalität. Welches Resultat kann man für diesen Preis erwarten?

ENCHEN Haarschneidemaschine Test

Wir haben die Maschine zum Seiten schneiden genutzt und sind dabei sehr zufrieden. Die Maschine ist leicht und handlich und beim Schneiden selbst gab es keinerlei Probleme. Dank des integrierten Akku muss man sich auch keine Gedanken um fehlende Reichweite machen. Im Vergleich zu kabelgebundenen Maschinen macht sich diese Freiheit durchaus bemerkbar.

Das Modell zeichnet sich ja auch noch durch den „Boost“ Modus aus, der im Test aber gar nicht benötigt wurde. Das Gerät machte auch im normalen Modus keine Schwierigkeiten, wobei der Boost Modus wohl auch nur minimal stärker und kaum bemerkbar ist. Im Endeffekt brummt die Maschine einfach ein bisschen lauter und der Akku geht womöglich etwas schneller leer.

ENCHEN Haarschneidemaschine auseinandergebaut
Zum reinigen lässt sich die Maschine auseinander bauen

Beim Schneiden selber hat die ENĆHEN Haarschneidemaschine uns komplett überzeugt. Danach müssen die Haare im besten Fall aber auch wieder aus der Maschine entfernt werden, was auch nicht besonders schwierig war. Sowohl der Aufsatz, als auch die Klingen lassen sich einfach entfernen. Zur Reinigung der Maschine kann dann der, im Lieferumfang enthaltene, Pinsel genutzt werden.

In unserem Test hat die Haarschneidemaschine ordentlich funktioniert und auch die Reinigung ist sehr einfach. Ob es bei dickeren Haaren zu Problemen kommt, können wir leider nicht sagen. Zum Kurs von unter 15€ kann aber eine klare Kaufempfehlung ausgesprochen werden, nach dem ersten Mal selber Haare schneiden hat man den Preis vom Friseur Besuch dann schon wieder rausgeholt.

ENĆHEN Hummingbird Haarschneidemaschine

Xiaomi Enchen Hummingbird Haarschneidemaschine

Im Mittelfeld positioniert sich die ENĆHEN Hummingbird Haarschneidemaschine und soll für sehr kurze Haarschnitte oder einen Glatzenhaarschnitt geeignet sein. Ähnliche Maße hat sie zur ENĆHEN Boost mit 40 x 145 mm.

Drei verschiedene Kämme

Mit den drei beiliegenden Kämmen sind Haarlängen von 1 bis 3 mm möglich. Es gibt nur einen Betriebsmodus der mit 7500 rpm läuft und somit auch für dickeres Haar geeignet sein sollte. Zusätzlich ist sie mit maximal 50 dB ein wenig leiser als die Boost.

Xiaomi Enchen Hummingbird Haarschneidemaschine beim Rasieren

USB Ladung und lange Akkulaufzeit

Gegenüber der Boost, wird hier nicht über USB-C, sondern über ein beiliegendes Stromkabel geladen. Dieses wird jedoch nicht eine Steckdose gesteckt, sondern in ein USB-Ladegerät. Nachteil an dieser Auflademöglichkeit, ihr braucht ein USB-Ladegerät, welches nicht beiliegt. Ein typisches Smartphoneladegerät sollte aber ausreichen. Positiv ist aber, dass sie mehr Laufzeit haben soll. Nach drei Stunden ist sie voll geladen und dann sollt ihr sie vier Stunden benutzen können. Auch hier fängt ein Batterieindikator an zu leuchten, wenn ihr sie laden müsst.

ENĆHEN EC-712 Haarschneidemaschine

Xiaomi ENCHEN EC-712 Haarschneidemaschine

Die teuerste, aber dafür im Set, erhältliche ENĆHEN EC-712 setzt auf zusätzliches Zubehör. Auch diese Haarschneidemaschine ist ungefähr gleich groß mit 45 x 170 mm.

Verschiedene Aufsatzkämme für die Haarschneidemaschine

Mithilfe eines Drehreglers kann man die Haarlänge auf 0,8-2 mm einstellen und es gibt vier verschiedene Aufsatzkämme. Ähnlich zum Hummingbird hat die Haarschneidemaschine nur einen Betriebsmodus mit 7500 rpm.

Geringe Akkulaufzeit und USB Aufladung

Geladen wird nach dem gleichen Prinzip, wie bei der Hummingbird. Es handelt sich um ein Stromkabel, welches statt dem üblichen Stecker einen USB-A Anschluss hat. Somit kann die Haarschneidemaschine mit einem Smartphoneladegerät oder ähnlichem aufgeladen werden. Die Laufzeit ist gegenüber den anderen Modellen reduziert, bei einer Aufadung soll der Akku 45 Minuten halten. Möchtet ihr die Haare von mehreren Personen nacheinander schneiden, müsst ihr bestimmt nachladen.

Xiaomi ENCHEN EC-712 Haarschneidemaschine Set

Der Vorteil an der EC-712 ist, sie kommt in einem Set. In diesem Set sind ein Umhang, ein Kamm und zwei Scheren enthalten. Hier muss man natürlich bedenken, wie gut eine Frisörschere in solch einem günstigen Set sein kann.

Einige der günstigen Haarschneidemaschinen von Amazon sind zurzeit ausverkauft. Damit haben die ENĆHEN einen Preisvorteil gegenüber Modellen für 30€.

Welche der Maschinen gefällt euch am besten? Habt ihr schon eine ENĆHEN im Einsatz und könnt eure Haarschnitt-Versuche präsentieren? Als Hilfe für die Nackenhaare könnt ihr die Haarschnitt-Schablone ausprobieren.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Christian

Christian

Von Nokia, über Vernee bis Lenovo habe ich schon alle Smartphones durch und freue mich daher über jede Innovation - auch fernab von Handys!

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (41)

  • Profilbild von J.an
    # 08.04.20 um 17:10

    J.an

    Hab das teil aber bin nicht so begeistert. Schnittleistung nur durchschnittlich. An der Seite wird die Scherfläche nicht richtig von dem Aufsatz abgedeckt und somit werden ein paar haare trotz Aufsatz kurz geschnitten.
    Wollte damit eigentlich meinen längeren Bart trimmen.

  • Profilbild von Boss
    # 08.04.20 um 17:12

    Boss

    ENĆHEN Boost
    Funktioniert prima 👍,
    seit 3 Monaten im regelmäßigen Gebrauch

  • Profilbild von Julian82
    # 08.04.20 um 18:27

    Julian82

    Auch seit 4-5 Monaten im Einsatz. Top Preis Leistung, hatte davor einige günstige Braun Geräte, die sind alle ausgestochen worden.

  • Profilbild von dost4
    # 08.04.20 um 19:42

    dost4

    ich habe die Hummingbird, ein top Gerät und wertig verarbeitet. 👍

  • Profilbild von Chuwi
    # 08.04.20 um 20:04

    Chuwi

    Bestellt.

  • Profilbild von Gast
    # 08.04.20 um 20:06

    Anonymous

    Ich würde solche Geräte nicht mehr mit Akku kaufen. Die sind der Schwächste Punkt und im heimischen Badezimmer sind die Steckdosen nicht weit.

  • Profilbild von Haluk
    # 08.04.20 um 20:19

    Haluk

    Hab auch die Hummingbird und bin begeistert. Schön leise, sehr wertig. Hatte vorher Panasonic, Braun, Phillips und diverse andere schon im Besitz. Aber die Hummingbird ist mein aktueller Top Favorit

  • Profilbild von ***jackpot***
    # 08.04.20 um 20:39

    ***jackpot***

    Ich hab seit 6 Jahren eine Remington mit Aufsätzen die ich einmal im Monat benutze. Ein reiner Netzrasierer aber für knapp 15€ top und Schnittlängen von 0, 3, 6, 9, 12 und 18mm sind ausreichend für mich.

  • Profilbild von Alex Under
    # 08.04.20 um 23:00

    Alex Under

    Bin auch eher nicht begeistert. Lässt beim Hast viele Haare stehen, die meine alte Remington locker weg bekommt. Im Endeffekt brauche ich dadurch immer zwei Maschinen. Taucht nix!

  • Profilbild von Meister
    # 08.04.20 um 23:56

    Meister

    Sorry aber das Teil ist absoluter Schrott. Ich hab seit über 6 Jahren einen von Philips der mal c.a. 20€ gekostet hat und bei dem schon der Akku defekt ist und selbst der schneidet besser! Bei dem bleibt sehr viel stehen und er ist nicht grade hochwertig gerade im Bereich der Klinge.

    • Profilbild von Fabian
      # 09.04.20 um 09:44

      Fabian CG-Team

      Welche hast du denn? Hier sind ja ein paar mit der Boost und Hummingbird zufrieden.

      • Profilbild von Meister
        # 11.04.20 um 10:47

        Meister

        Ach sorry, ich habe den ENĆHEN Boost. Leider kaum zu gebrauchen.

  • Profilbild von MantaManta
    # 09.04.20 um 00:12

    MantaManta

    IP 67, sowas fehlt leider.

  • Profilbild von bonne
    # 09.04.20 um 06:52

    bonne

    Boost bestellt wegen dem USB-C Anschluss. Wieder ein Netzteil weniger. Mein jetziger Haarschneider schwächelt mittlerweile beim Akku und muss mit einem eigenen Netzteil aufgeladen werden, weil Panasonic meint, da was extra machen zu müssen. Ich versuche jetzt soweit wie möglich alles auf USB-C umzustellen. Smartphone, Powerbank und jetzt Haarschneider.

    • Profilbild von Matthias
      # 10.04.20 um 01:45

      Matthias

      Mach auf und tausch den Akku. Das ist mega einfach. Mein Philips hatte sogar nur ne AAA mit Lötfahnen. Da war innen soviel Platz, dass ich eine AA mit 2-3 facher Kapazität reingesetzt habe.

  • Profilbild von Sebastian V.
    # 09.04.20 um 09:17

    Sebastian V.

    Ich bleibe bei Remington, allerdings nur die Modelle mit echter Keramikklinge. Halten bei mir (Benutzung 3x die Woche für Bart und Kopf) immer ca. 8 Jahre, bin derzeit bei meinem dritten Gerät. Akku macht zwar meist nach 5 Jahren schlapp, dann bleibt nur noch Netzbetrieb, aber die Klinge schneidet auch nach 8 Jahren exakt so sauber wie am ersten Tag.

  • Profilbild von Paul Barth
    # 09.04.20 um 09:54

    Paul Barth

    Also bei einem Angebot von €10,60 sollte Mann im Artikel auch erwähen, das noch € 7,65 Versandkosten dazukommen,

    • Profilbild von Fabian
      # 09.04.20 um 10:04

      Fabian CG-Team

      Da hat der Händler wohl seine Versandkosten angepasst. Im Beitrag ist jetzt ein besseres Angebot verlinkt.

  • Profilbild von Arno Nühm
    # 09.04.20 um 11:28

    Arno Nühm

    Habe seit Jahren eine Ermila Network aus dem Friseurbedaf. Kostet auch nicht so wahnsinnig viel, macht aber auf mich den Eindruck der Unkaputtbarkeit, auch dank reinem Netzbetrieb. Ob das für die aktuellen Maschinen auch noch gilt? Keine Ahnung, aber besser als die China-Teile werden die sicherkich verarbeitet sein.

  • Profilbild von Roger
    # 04.05.20 um 02:12

    Roger

    Gibt es auch Tierhaarschneidemaschinen von Enchen für den Hund bspw? Danke für hilfreiche Antworten!

    • Profilbild von Fabian
      # 04.05.20 um 09:10

      Fabian CG-Team

      Bisher fokussieren sie sich auf Haarschneidemaschinen und Rasierer für Menschen. Eine für Tiere haben sie noch nicht herausgebracht.

  • Profilbild von Flo
    # 05.05.20 um 10:20

    Flo

    Würdet ihr die Maschinen auch für den Bart empfehlen oder gibts da bessere Spezialgeräte?

    Geht jetzt nicht um eine Glattrasur, sondern schon die Pflege des Hipster-Vollbartes und den Konturen.

    Kleiner Scherkopf erwünscht, damit man auch mal die Nasenhaare stutzen kann, man braucht nicht für jeden Einsatzzweck ein eigenes Gerät.

    Vielen Dank für die Info

  • Profilbild von M.K
    # 12.06.20 um 21:12

    M.K

    Hab ihn für unter 9€ bei Ali bekommen. Nutze ihn als Barttrimmer (man kommt ja leider nicht an den richtigen Trimmer von Xiaomi ran) und das funktioniert 1A. Jetzt in der Corona Zeit durfte er auch mal an die Kopfhaare ran. 🙂

  • Profilbild von Hans
    # 13.06.20 um 09:52

    Hans

    Habe mir das günstigste Gerät für unter 10€ über AliExpress bestellt und bin absolut zufrieden, mittlerweile 3x genutzt und läuft noch.
    Hätte den Preis nach dem ersten erfolgreichen Haarschnitt aber auch schon raus gehabt 😀

    • Profilbild von Christian
      # 17.06.20 um 15:42

      Christian CG-Team

      Ja nach dem Test hatte ich das Geld für den Friseurberuf auch schon wieder raus. 😅

  • Profilbild von Andreas
    # 13.06.20 um 12:07

    Andreas

    Ich suche schon seit längerem einen gescheiten Barttrimmer, da meiner ausgerechnet jetzt den Geist aufgegeben hat. Hatte zuvor einen Remington und so einen Philips Vakuum-Trimmer, jedoch mit beiden unzufrieden, da die Akkuleistung einfach zu schnell nachgelassen hat.
    Meine Frage jetzt an die, die den Enchen besitzen: Ist der Kamm bei vollausgefahrenem Zustand noch stabil auf dem Rasierer und wie ist bei euch die Akkuleistung, hält er noch zuverlässig die Ladung und rasiert er noch zuverlässig?

  • Profilbild von smock
    # 13.06.20 um 16:04

    smock

    Hat jemand Erfahrung mit dem enchen Sharp3S?

  • Profilbild von taka74
    # 13.06.20 um 18:39

    taka74

    Support your local Haircutter

  • Profilbild von M77
    # 14.06.20 um 12:01

    M77

    Ob die am Ende etwas taugen oder nicht, bei einem sind diese ganzen chinesischen Gegenstrücke eindeutig Vorbild. Mikro-USB oder USB-C. Hier will die EU erzwingen, dass es nur noch einen Standard gibt um Müll zu vermeiden und hat da ja besonders Apple ins Visier genommen, aber was ist mit diesen ganzen Rasierern und ähnlichen Geräten wo die ganzen Hersteller ihre eigenen Dinge bringen? Da gibt es diese Teile für weit unter 5€ und alle haben eigene Netzteile, aber das interessiert ja nicht.

    Hier bei diesen Chinesen wird es aber auch wieder genug Idioten geben die bemängeln, dass kein Netzteil mit dabei war. Ist ja wie bei einigen Smartphones. Egal wie billig das Ding ist, in vielen Bewertungen wird typisch geheult über die fehlenden Kopfhörer und selbst wenn es der billigste Schrott ist, umsonst ist umsonst.

    • Profilbild von M77
      # 14.06.20 um 12:03

      M77

      Etwas ungeschickt formuliert. Es gibt schon welche unter 5€, also Sonderpostenmarktbilligware. Aber ansonsten sind Euroshops und Discounter auch oft um die 10 € dabei und auch hochwertige Hersteller bringen immer noch eigene Verbindungen.

  • Profilbild von ***jackpot***
    # 15.08.20 um 15:32

    ***jackpot***

    Mittlerweile hab ich schon sehr viele Rasierer durch und kann sagen. Für den Kopf – Remington, fürs Gesicht – Braun und den Körper – Philips. Alles andere ist rausgeworfenes Geld

  • Profilbild von mrfaikz
    # 15.08.20 um 15:33

    mrfaikz

    Habe mir Gerade eine Hatteker aus China bestellt. Das Ding kostete im Angebot 30 Euro und ist mit Keramikschneidwerk (so geschrieben)

    Auf jedenfall ist das Ding Klasse, hat mehrere Aufsätze und scheidet 1a. Für alle die momentan suchen also nur empfehlenswert.

    Kommentarbild von mrfaikz
  • Profilbild von dasteggen
    # 15.08.20 um 16:28

    dasteggen

    Gutes Gerät für den Preis.

  • Profilbild von Heidschnucke
    # 15.08.20 um 17:56

    Heidschnucke

    Ich bräuchte mal einen robusten Hair Clipper für meinen Hund. Gibt es da was Brauchbares aus China?

  • Profilbild von p.nacht
    # 15.08.20 um 18:15

    p.nacht

    Ich hab den Haarschneider. Es ist ein gutes Gerät! Schafft das Kopf- und Brusthaar ohne Probleme!

  • Profilbild von Tim
    # 17.08.20 um 10:41

    Tim

    Hab mir vor kurzem den ENĆHEN Boost gekauft und bin sehr zufrieden.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.