eufy Security Smart Drop – Der smarte Safe für eure Bestellungen ($199)

Damit die heiß begehrte Online-Bestellung (vielleicht ja ein neues China-Gadget) nicht ungeschützt im Regen liegen muss, hat eufy eine smarte Ablagebox für Pakete vorgestellt. Eufy Security Smart Drop nennt sich die Box, und soll das gelieferte Paket vor allem vor neugierigen Blicken und potentiellen Langfingern schützen.

eufy Security Smart Drop - smarte Paketablage vor der Haustür

Auch der Briefkasten ist jetzt smart

Vereinfacht gesagt handelt es sich um eine elektronisch verschließbare Kiste mit eingebauter Kamera, die überwacht, wer Pakete hineinlegt oder herausnimmt. Im Detail geht das Ganze folgendermaßen: Ist die Kiste leer, lässt sich der Deckel einfach per Tastendruck öffnen und ein Paket hereinlegen. Danach wird aber das Schloss aktiviert, und um nun an den Inhalt zu gelangen muss man einen PIN-Code eingeben. Ein Infrarotsensor erkennt außerdem, wenn sich jemand direkt vor der Box befindet, was die Kamera aktiviert. Der Besitzer wird über sein Smartphone informiert und kann sowohl sehen, wer dort vor der Haustür steht, als auch mit der Person kommunizieren – raffiniert.

Im (englischen) Video erklärt man, wie man sich das bei eufy vorstellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eher für den amerikanischen Markt gedacht

Was spätestens nach dem Video klar wird: Die Box ist vor allem für den amerikanischen Markt gedacht. In den Vereinigten Staaten ist es weitaus üblicher als bei uns in Deutschland, Pakete vor der Haustür abzulegen und nicht dem Empfänger persönlich zu übergeben. Von sogenannten „Porch Pirates“, also Dieben, die Pakete von der Veranda vor der Haustüre klauen, gibt es viele Videos im Internet. Es ist also ein reales Problem, das mit der eufy Security Smart Drop gelöst werden soll.

Hinzu kommt, dass es hier wesentliche strengere Vorschriften gibt, was Videoüberwachung angeht. So darf nur das eigene Grundstück gefilmt und niemand gegen seinen Willen oder sogar ohne sein Wissen aufgenommen werden. Es braucht also einen Hinweis an der Box, und sie darf nicht in Richtung der Straße ausgerichtet sein, sonst bewegt man sich rechtlich mindestens in einer Grauzone. Das Gleiche war schon bei den smarten Türklingeln der Fall.

Design und Details der eufy Security Smart Drop

Die Box ist 114,19 cm hoch und hat innen Abmessungen von 58,42 x 36,57 x 32 cm, was für die meisten mittelgroßen Pakete ausreicht. Je nachdem, was man bestellt, sind Pakete aber auch schnell mal größer als das und passen dann nicht mehr hinein. IP65 bedeutet einen Schutz vor „starkem Strahlwasser“, Regen kann ihm also nichts anhaben. Damit ein findiger Ganove nicht einfach die Box selbst mitnimmt, wird diese im Boden oder in der Hauswand „verankert“. Wie genau das gemacht wird, wurde allerdings noch nicht gezeigt.

Wie sinnvoll ist der eufy Security Smart Drop?

Ist eufy Security Smart Drop nun komplett sinnlos für Käufer in Deutschland? Jein. Grundsätzlich stellen einen die rechtlichen Beschränkungen bei Videoaufnahmen vor ein paar Probleme, und die meisten von uns werden ihre Pakete an der Haustür direkt in die Hand gedrückt bekommen (oder dürfen sie beim Nachbarn oder in der nächsten Postfiliale abholen) und daher keine Verwendung für diese smarte Box haben. Zumindest für Besitzer eines Eigenheims könnte es aber eine interessante Anschaffung sein, wenn man viel bestellt aber öfters nicht zuhause ist. Anstatt „bitte hinter den Mülltonnen abstellen“ könnte man dann den Smart Drop als bevorzugte Ablage angeben. Vielleicht gibt es ja einige, für die das infrage kommt; sagt uns gerne in den Kommentaren, was ihr davon haltet.

Bleibt noch der Preis. Ganze 199 Dollar kostet das Gerät in der Kickstarter-Kampagne. Hui, da muss einem die Sicherheit seiner Pakete aber schon wirklich wichtig sein. Ich denke es bleibt hier bei einer ganz netten Idee, die ich sogar irgendwie ganz cool finde, für die ich zumindest für den deutschen Markt aber keine große Zukunft sehe. Apropos Zukunft: Die Auslieferung der Box soll ab dem dritten Quartal 2021 erfolgen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (19)

  • Profilbild von Dolle
    # 27.08.20 um 20:16

    Dolle

    NA endlich, dann isses nimmer peinlich wenn ich mein Dingdong beim Nachbar abholen muss

  • Profilbild von Heinz Meck
    # 28.08.20 um 06:48

    Heinz Meck

    Meine Güte, unseriöser ging das Video wohl kaum?
    Der Typ, die Tusse (gibt den Code ein: 1, 2, 3, 4 lol) und vor allem wenn sie den "Safe" öffnen und was reinlegen, wackelt das Ding schon, als ist es aus purem Plastik hergestellt.

    Nie im Leben würde ich das nutzen wollen… mal ganz abgesehen davon, dass die Post den Kram mit der Codeeingabe usw. wohl ebenfalls nicht mitmacht/anerkennt. 180° Kamera mit Motionfunktion? Ist das nicht nach wie vor verboten hier? Und vor allem lol ey, wenn einer das Paket klauen will, dann macht er's halt, ob er gefilmt wird oder nicht. Mit Maske stellt man da gar nix fest.

    Die eingespielten Soundeffekte und der schlechte Cut beim Schlag mit dem "Metall"rohr…. oh Mann. Und das so früh am morgen. 😀

    • Profilbild von Jay
      # 28.08.20 um 08:39

      Jay

      Oh Heinz, geh zurück auf deinen Bauernhof… Das ist ein Promo-Video, da wäre es wohl nervig, wenn die "Tusse" einen 200-stelligen Code eingibt. Dass man den Safe irgendwo befestigen sollte, ist klar. Bei dir auf dem Hof vermutlich kein Problem, weil da vermutlich nicht mal die Post hinfährt.
      Und man muss dem Paketdienstleister auch nicht den Code mitteilen. Sollte reichen, wenn das Teil vorher offen ist. Anders funktionieren die in Deutschland übrigens schon erhältlichen Boxen auch nicht.
      So, jetzt solltest du aber vermutlich mal wieder den Stall ausmisten und Papa wieder an den PC lassen.

      • Profilbild von Gast
        # 28.08.20 um 09:51

        Anonymous

        […]
        Lass anderen doch bitte ihre Meinung und selbst wenn es nur ein Promo-Video ist, dann ist es grottig. Aber wenn es nach Menschen wie dir geht gibt es in Zukunft wohl auch Videos mit fliegenden Autos, ist ja nur Promo und in echt ist es klar, dass man eine Straße braucht.
        Und dieses mit dem Bauernhof… Du bist wirklich eine kleine, fiese Person. Solche Aussagen sind einfach daneben, aber gut, du wirst wohl absolut nichts essen was auf Bauernhöfen produziert wurde, du kaust bestimmt auf Legosteinen rum.
        Aber was will man erwarten von Menschen ohne graue Masse im Kopf? Denken ist und bleibt da halt Glückssache!

        • Profilbild von Jens
          # 28.08.20 um 10:13

          Jens CG-Team

          Leute reißt euch mal zusammen. Hab den letzten Kommentar editiert, denn beleidigen muss man hier niemanden.
          Diskutiert gerne das Video und das Gerät an sich, aber bleibt bitte sachlich.

        • Profilbild von Jay
          # 28.08.20 um 16:33

          Jay

          @Anonymous: ausnahmslos nur Blödsinn

          Na immerhin hatte ich auch themenbezogen geschrieben. Dir hingegen ging es nur darum, abwertend auf meine Nachricht zu antworten. Was auch zu Recht von CG zensiert wurde. So viel zum Thema graue Masse und Co…

          Nach wie vor bin ich der Meinung, dass "Heinz" mit seiner subjektiven Sichtweise nicht das mögliche Anwendungsgebiet der breiten Masse widerspiegelt. Ich kenne aus dem Stand etliche Personen, die schon lange ganz genau so etwas suchen. Auch ich würde mir das auf mein Grundstück stellen und sehe in den von "Heinz" gewitzelt abgewerteten Nachteilen eher sogar einen Zugewinn.

  • Profilbild von egcphantom
    # 28.08.20 um 07:21

    egcphantom

    Ich kann mir nicht vorstellen daß das Dingen sicher sein soll. Allein der Verschluss lässt sich mit Sicherheit schon mit einem Schraubendreher aufbrechen 😆

  • Profilbild von Heiland
    # 28.08.20 um 11:05

    Heiland

    Liefern folgende Zusteller an so einen Kasten?
    DHL, HERMES, GLS, DPD, UPS
    Die haben da genaue Anweisungen, ob sie, und an welche Modelle sie liefern dürfen.

    • Profilbild von Senf
      # 28.08.20 um 13:51

      Senf

      Ich habe keine solche Box, aber inzwischen kann man bei vielen Paketdiensten Anweisungen zur Ablage direkt an den Boten senden. Ich glaube nicht, dass das jemand redaktionell zensiert und Nachrichten, dass das Paket in die graue Box soll und die Einmal-PIN 2143 für ihn ist, herausfiltert. Den Boten dürfte es komplett egal sein wo sie das Paket rein stopfen, solange sie es los sind. Wenn man als Paketdienst Wert darauf legt, dass nur in die eigene Box geliefert wird, darf man keine Werksverträge unter Mindestlohn nehmen, sondern muss seine Mitarbeiter motivieren…

      Ich finde eine Paketdienst-unabhängige Box sehr interessant, jedoch finde ich sie zu klein. Seit dem Corona-Lockdown bräuchte ich so eine Art Packstation vor dem Haus 🙂

      • Profilbild von Jay
        # 28.08.20 um 16:37

        Jay

        Ein interessanter Aspekt, der aber nur für Grundstücksbesitzer so wirklich interessant ist: Alten Altkleidercontainer erwerben und ein wenig aufhübschen. Kann man theoretisch für ein ganzes Mietshaus verwenden. Paketdienst (egal welcher) kann mit Abstellgenehmigung das Paket einfach durch die Einweg-Öffnung werfen. Das liegt dann Wettergeschützt im Container, welcher nur mit Schlüssel geöffnet werden kann. "Eingebaut" in eine Hecke am Gartenzaun muss das Ding gar nicht so schlecht aussehen.
        Wer handwerklich begabt ist, kann sich so etwas auch selbst zusammenschweißen und dann gleich in eine passende Optik bringen.
        Anhaltend finde ich aber die technischen Möglichkeiten vom Produkt hier sehr interessant.

    • Profilbild von Senf
      # 28.08.20 um 13:55

      Senf

      Im Übrigen ist es auch in Corona-Zeiten bei uns üblich das Paket einfach vor die Tür zu stellen, zu klingeln und wieder weg zu rauschen. Da schaffen die auch die Paketmenge schneller. Ich hätte da eher die Befürchtung, dass die sich nichtmal die Zeit nehmen die Ablagenachricht durchzulesen und am Ende das Paket neben der Box liegt.

  • Profilbild von Ano
  • Profilbild von schoolsven
    # 28.08.20 um 16:01

    schoolsven

    Find ich ganz gut, also grad dann, wenn nicht gleich der Nachbar nebenan ist (oder man auch nicht will, daß dieser regelmäßig die Pakete annehmen "muß"). Wäre/ist für alle entspannter mit so ner Box – so können Pakete erst gar nicht verschwinden und Paketzusteller wie auch Nachbarn werden nicht vorschnell verdächtigt.

  • Profilbild von schoolsven
    # 28.08.20 um 16:03

    schoolsven

    Wenn's wirklich gut ist (Schloß, fest verankerbar) ist's nicht zu teuer 😃

  • Profilbild von Marc
    # 02.09.20 um 17:51

    Marc

    Parcellock https://www.parcellock.de/produkte-mit-parcellock-technologie/ vertreibt div. Anlagen ua. auch von Renz (bekannt von Briefkasten-Anlagen)

    oder weniger/keine Technik: https://www.letterbox24.de/XXL-Paketbox-in-RAL-9005

  • Profilbild von Marc
    # 02.09.20 um 17:55

    Marc

    https://paketsafe.net/ wäre auch so ein ähnliches Produkt (die waren auch bei "Das Ding des Jahres" im TV)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.