Ezmore Multimedia Controller mit Gestensteuerung für 21,79€

Man will nur mal eben ein Lied überspringen, ist kurz von der Straße abgelenkt und wenn man wieder hochschaut kommt der Schreck. Man kennt es sicherlich. Der Multimedia Controller mit Gestensteuerung von Ezmore soll gerade solche Situationen verhindern.

Ezmore Multimedia Controller

Technische Daten

KonnektivitätBluetooth V4.2
Akkuleistung240mAh; 72 Stunden Nutzung/10 Tage Stand-By
Maße10mm Höhe/45mm Durchmesser
Gewicht20g
MaterialKunststoff

Einfache Bedienung

Beim Auto fahren auf das Smartphone oder das Radio schauen, oder sich beim Arbeiten davon ablenken lassen den Tab zu wechseln, um das Lied zu wechseln. Das kann mit dem Ezmore Multimedia Controller verhindert werden, indem ihr die Gestensteuerung nutzt, um per Handbewegung eure Musik zu steuern.

Einfach mit dem Bluetooth des Smartphones verbinden, dann, falls man den Ezmore im Auto benutzen möchte, das Smartphone über Bluetooth mit dem Auto verbinden und schon kann man los legen. Falls das Auto keine Bluetooth-Funktion besitzt, soll es auch einfach über den Zigaretten Anzünder funktionieren, wenn man einen solchen FM-Transmitter benutzt.

Wenn man diese Schritte hinter sich hat, kann man anfangen das Gerät zu verwenden. Den Ezmore so platzieren, dass man bis auf 20cm ran kommt, denn das ist die maximale Entfernung auf die der Bewegungssensor funktioniert. Zum Platzieren ist im Lieferumfang ein Klebepad enthalten, das keine Rückstände hinterlassen und abwaschbar sein soll. Dann die Musik einschalten und über die Bewegungen Steuern.

Nach links wischen geht ein Lied zurück, nach rechts wischen geht ein Lied weiter, nach oben wischen nimmt Anrufe entgegen (nur mit Android möglich), einmaliges Drücken startet oder pausiert das Lied und durch Drehbewegungen im oder entgegen dem Uhrzeigersinn regelt die Lautstärke.

Ezmore Halterung

Lieferumfang

Wenn man sich für den Kauf des Ezmore entscheidet, fällt schnell auf, dass überall von Xiaomi die Rede ist. Das ist allerdings nicht der Hersteller, die beiden Marken arbeiten nur zusammen. Im Paket kriegt man neben dem Gerät selbst noch einige andere Sachen zugeschickt. Da wäre zum einen das oben bereits angesprochene Klebepad, welches man benötigt um das Gerät im Auto, in der Wohnung oder an sonstigen Orten an beliebigen Oberflächen anzubringen. Außerdem bekommt man ein passendes Ladekabel, welcher Typ es genau ist, geht aus der Produktbeschreibung leider nicht hervor, aber vermutlich handelt es sich um ein Micro-USB Kabel. Zusätzlich ist eine Bedienungsanleitung und ein Qualitäts-Zertifikat dabei.Ezmore Multimedia Controller Auto

Einschätzung

Ob sich der Ezmore wirklich lohnt ist fraglich. Für das Auto finde ich es eher unnötig, auch wenn das der erdachte Haupt-Nutzungsort sein soll. Im Büro oder am Schreibtisch allerdings kann ich mir sehr gut vorstellen ein derartiges Gerät zu benutzen. Wenn man gerade im Arbeitsfluss ist und und ein Lied überspringen möchte, einfach kurz eine Handbewegung machen, anstatt den Tab zu wechseln oder auf den Bildschirm zu schauen. Wenn es allerdings nicht so funktioniert wie versprochen, könnte es nach kurzer Zeit frustrierend werden. Ob oder wo man diesen kleinen Alltagshelfer also benutzen will, muss jeder für sich selbst abwägen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Daniel

Daniel

Als Sammler von Konsolen und Spielen werfe ich jetzt auch einen Blick auf den chinesischen Gaming-Markt.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (15)

  • Profilbild von Hiex
    07.01.20 um 07:05

    Hiex

    Na ja, gerade im Auto gibt es immer mehr Headunits(=Radios), die keinen physischen Lautstärkeregler (z.b. Drehknopf) mehr haben. Das ist ein großes Manko, was dieses Gerät beheben könnte…

    • Profilbild von Daniel
      07.01.20 um 08:46

      Daniel CG-Team

      Das ist einerseits richtig, aber auf der anderen Seite, haben viele Autos bei denen das zutrifft, eine Sprachsteuerung oder ähnliche Funktionen die das dann übernehmen. Aber im Grunde ist dein Einwand durchaus berechtigt.

      • Profilbild von Frank
        07.01.20 um 09:10

        Frank

        Sorry, aber was ist das für ein Blödsinn? Du tust ja gerade so, als würde jeder ein neues Auto fahren. Das ist aber nicht der Fall. Im Gegenteil. Von den Fahrzeugen, die in Deutschland auf der strasse fahren, hat der geringste Teil überhaupt eine Art smarte Steuerung. Die Meisten haben einfach ein Radio mit vielleicht nem AUX- oder USB-Anschluss.
        Auch das Argument am ehesten siehst Du es "wenn man im Arbeitsfluss ist, am Arbeitsplatz, im Auto weniger" ist nicht wirklich durchdacht. Das mag zwar nett sein am Arbeitsplatz, im Auto aber ist es eine Frage der Scherheit. Wenn ich am Handy erst den "Vorspulknopf" drücken muss, muss ich die Augen von der Strasse nehmen. MIT diesem Teil muss ich das nicht mehr.

        Von daher ist das Teil GERADE im Auto sinnvoll !

        • Profilbild von Thorben
          07.01.20 um 10:02

          Thorben CG-Team

          @Frank: Das stimmt nicht, wir tun nicht so als ob jeder ein neues Auto fahren würde. Daniel hat hier lediglich erwähnt, dass er es persönlich nicht im Auto nutzen wollen würde. Kommt halt aufs Auto an, schwer da jetzt für alle Modelle zu sprechen. Das Gadget ist natürlich auch sinnvoll fürs Auto, deswegen ja auch der beschriebene Einsatzzweck. Man kann es ja trotzdem nicht nutzen wollen, auch wenn es sinnvoll ist 😉

    • Profilbild von Hiex
      07.01.20 um 09:22

      Hiex

      Also ich habe noch kein Auto erlebt, bei dem bei höheren Geschwindigkeiten (Umgebungslautstärke) die Sprachsteuerung zuverlässig funktioniert. Und GERADE bei alten Autos sind die smarten Steuerungen ein Problem. Sehr viele der aktuellen 2DIN Nachrüstradios(Headunits) haben zur Displaygrößenmaximierung KEINE Knöpfe mehr oder nur noch sehr schmale….

      • Profilbild von Senf
        08.01.20 um 13:41

        Senf

        Also ich kann so schnell fahren, wie mein Auto her gibt (2er BMW) und die Sprachsteuerung funktioniert immer.

        Gerade Autos, in denen solche 2DIN Radios eingebaut sind, sollten doch (noch) ausreichend leise sein.

        • Profilbild von Mierscheid
          09.01.20 um 00:04

          Mierscheid

          Ja, richtig, ich hatte auch mal ein so langsames Auto.

        • Profilbild von Senf
          09.01.20 um 10:30

          Senf

          Und ich hatte auch schon mal ein Auto, in dem die Sprachsteuerung bei hoher Geschwindigkeit nicht mehr funktioniert hätte, wäre eine vorhanden gewesen, aber dann hat auch Musikhören da drin keinen Spaß mehr gemacht, weil es einfach zu laut war. Da fahre ich heute lieber ein modernes und leises.

  • Profilbild von TK63
    07.01.20 um 09:46

    TK63

    Ich habe zwar ein altes Auto, aber da sind diese Funktionen alle im Lenkrad implementiert.
    Außerdem passt sich die Lautstärke automatisch den Umgebungsgeräuschen an.
    Und die Sprachsteuerung funktioniert auch ohne Problem, egal welche Geschwindigkeit.

    • Profilbild von Hiex
      07.01.20 um 10:54

      Hiex

      Naja, wenn du eine gut funktionierende Sprachsteuerung hast, hast du imho kein altes Auto… meine Autos sind 21 und 23 Jahre alt, d a gibt's keine Lenkradfernbedienung.

      • Profilbild von Gast
        07.01.20 um 13:09

        Anonymous

        @Hiex: Naja, wenn du eine gut funktionierende Sprachsteuerung hast, hast du imho kein altes Auto… meine Autos sind 21 und 23 Jahre alt, d a gibt's keine Lenkradfernbedienung.

        Da gibts bald ein H-Kennzeichen 😀

      • Profilbild von Senf
        08.01.20 um 11:42

        Senf

        Und du denkst bei einem Radio in deinem 23 Jahre alten Auto kannst du das hier beschriebene Gerät verwenden, um die Lautstärke einzustellen? Ich weiß gerade nicht, wo die Diskussion hin führt…

        • Profilbild von Mierscheid
          09.01.20 um 00:07

          Mierscheid

          Du weißt aber schon, dass man Autoradios auswechseln kann? Zum Beispiel gegen eines das – oh Wunder der modernen Technik! – sogar dieses neumodische Bluetooth verbaut hat?

        • Profilbild von Senf
          09.01.20 um 10:26

          Senf

          Ich bezweifle aber, dass das dann ach so moderne Radio im alten Auto mit diesem Bluetooth Eingabegerät klar kommt, sondern BT "nur" für Audio verwendet. Die Gestensteuerung, die wird im Smartphone ausgelöst, das ebenfalls mit dem Teil hier verbunden sein muss und nicht vom Radio.

          Auch haben 23 Jahre alte Autos oft nur einen Schacht mit einer Höheneinheit, so dass dann dort auch keine displayoptimierten Radios ohne Knöpfe eingebaut werden und/oder man bekommt eine Fernbedienung für das Lenkrad mit dazu oder als Zubehör.

          Diese Diskussion ist daher grober Unfug.

  • Profilbild von Benzofury666
    16.01.20 um 08:40

    Benzofury666

    Hallo:),

    Kann ich mit dieser steuerung auch spotify steuern?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.