FeiyuTech G6 Plus DSLR-Gimbal für 209,30€

Gimbals von FeiyuTech haben wir bereits getestet, unter anderem nutzen wir das Vimble 2 aktuell noch selbst für manche Aufnahmen mit dem Smartphone. Das FeiyuTech G6 Plus spielt allerdings noch mal in einer anderen Liga, und kann auch Spiegelreflexkameras mit einem Gewicht von bis zu 800 g tragen.

FeiyuTech G6 Plus DSLR Gimbal

Technische Daten

Stabilisierung 3-Achsen
Neigbar/Schwenkbar um Tilt: 260°, Roll: 320°, Pan: 360°
Unterstützt Smartphones, Actioncams, DSLR-Kameras mit bis zu 70 mm Höhe und max. 800 g Gewicht
Konnektivität WiFi; Bluetooth; Micro-USB; zwei 1/4″ Stativgewinde
App verfügbar für Android / iOS
Akku/Laufzeit 5000 mAh; <12 Std.
Material Metall/Plastik
Abmessungen 35 x 18 x 7,5 cm
Gewicht 663 g (inkl. Akku, ohne Gegengewicht)

Größer gleich besser?

Bisher haben wir vor allem Gimbals für Smartphones und Actioncams vorgestellt und getestet. Zur Erinnerung: Ein Gimbal (deutsch: kardanische Aufhängung) stabilisiert eure Kamera, indem es deren Neigung ausgleicht. Bei einem Gimbal, das sich in jede Richtung drehen kann, spricht man von einem Drei-Achsen-Gimbal. Der Unterschied beim G6 Plus zu den bisherigen Modellen ist vor allem die höhere Traglast.

FeiyuTech G6 Plus DSLR Gimbal Motor

Dafür ist ein stärkerer Motor verbaut, der auch einen stärkeren Akku benötigt, was in einem insgesamt höheren Gewicht resultiert. Über 600 Gramm bringt das Gimbal auf die Waage, 1 1/2 mal so viel wie das oben genannte Vimble 2 des gleichen Herstellers. Obwohl man auch hier natürlich ein Smartphone oder oder auch eine Actioncam benutzen kann, lohnt sich das G6 Plus dafür fast schon nicht. Hier wollt ihr eure DSLR-Kamera benutzen.

FeiyuTech G6 Plus DSLR Gimbal verschiedene Kameras

Allerdings sind auch hier noch Grenzen gesetzt; die Kamera darf nicht höher als 7 cm sein, was viele größere Modelle ausschließt. Eine Kamera jetzt einfach trotzdem zu montieren, weil es irgendwie doch passt, ist übrigens nicht ratsam. Der veränderte Schwerpunkt beschädigt dann im Endeffekt den Motor des Gimbals. Der Hersteller nennt auf der Amazonseite eine Handvoll Kameras, die man mit dem Gimbal nutzen kann. Dabei handelt es sich vor allem um Canon- und Sony-Modelle, etwa die Sony A6500.

Bedienung und Features

Die meisten Bedienelemente kennen wir schon von anderen Gimbals. So lässt sich die Kamera entweder aktiv durch den zentralen Stick in alle Richtungen drehen, oder man nutzt einen der vorgegebenen Modi, in denen eine oder mehrere Achsen fixiert werden. Das führt dann zu dem gewünschten Effekt, dass die Aufnahme stabilisiert wird.

Per Bluetooth oder auch WiFi kann die Kamera verbunden werden, vorausgesetzt das Modell unterstützt es. Dann lässt sich auch per Gimbal der Auslöser betätigen. Außerdem verfügt das G6 Plus über einen Multifunktionsknopf, der „Magic Focus Ring“ genannt wird. Darüber können auch Einstellungen wie Zoom und Schärfe vorgenommen werden.

FeiyuTech G6 Plus DSLR Gimbal Display

Über den Tasten des Gimbals gibt es einen kleinen OLED-Screen, auf dem Informationen zum aktuellen Modus und dem Akkustand angezeigt werden. Apropos Akku: Laut Herstellerbeschreibung soll der bis zu 12 Stunden durchhalten. Auch wenn wir annehmen, dass dieser Wert in der Praxis wohl nie ganz erreicht wird, ist das sehr ordentlich.

Einschätzung

Wenn ihr eine kleine DSLR habt und damit stabilisierte Aufnahmen machen wollt, könnte euch das FeiyuTech G6 Plus interessieren. Unsere Erfahrungen mit Gimbals der Marke waren bisher positiv. Das G6 kostet nun noch mal etwas mehr, aber immer noch wenig im Vergleich zu den Kameras, für die es gedacht ist. Trotzdem ist der Preis natürlich ein Kriterium, und wenn ihr nur mit Handy (fast immer unter 200 g) oder Actioncam (unter 100 g) filmt, braucht ihr ein solches Gerät nicht. Dann tut es auch ein Gerät in der Kategorie 100€, wie das Hohem iSteady Pro oder das schon erwähnte Vimble 2 von FeiyuTech.

Wie fotografiert und filmt ihr? Nutzt ihre eine Spiegelreflexkamera, seid ihr eher mit Actioncams unterwegs oder reicht euch die Smartphone-Kamera?

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt. Alles rund um Quadrocopter verfolge ich mit Leidenschaft. Mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

8 Kommentare

  1. Profilbild von Andy.Oldy

    Danke für das Gadget, soeben bestellt für nur 203,74 Euro mit dem Gutschein

  2. Profilbild von Hans

    "“Mirrorless camera"“ steht da eindeutig. Weil schätzungsweise 95% alles Spiegelreflexkameras nicht hineinpassen und oder das Gewicht überschreiten werden.

    Dann aber die Werbetrommel mit dem Satz "“[…]spielt allerdings noch mal in einer anderen Liga, und kann auch Spiegelreflexkameras mit einem Gewicht von bis zu 800 g tragen."“ zu tätigen ist schon mehr als lächerlich.

  3. Profilbild von M

    Leider mit gar keinen Canon DSLRs kompatibel, soweit ich das sehe, sondern nur mit CANON EVILs.
    Sonst hätte ich das mal mit meiner 6D ausprobiert.

  4. Profilbild von Toby

    Hm, da ist ja meine 650D mit Akku und Kit-Objektiv schon zu schwer.. Das sollte man deutlicher erwähnen, hätte fast bestellt…

  5. Profilbild von Chuwi

    Mal schnell gezogen. Bin gespannt!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Andy.Oldy

    Hallo Leute, bevor man bestellt sollte man sich sowieso gut informieren. Für eine DSLR gibt es wohl keine Alternative zur der DJI Ronin. Dieses G6 Plus Gimbal ist für Actioncam, Smartphone und kleinere Kameras. Ich suchte nach einem Gimbal für eine Gopro, Sony FDRX3000 und Smartphone, wenn dann noch meine Lumix FZ drauf geht ist es optimal. Dieses Gimbal ist recht leicht. Es gibt vielleicht bessere (gerade was die App angeht) aber ein Gimbal welches so vielseitig ist sucht man vergebens und dann zu diesem guten Preis. Ich bin schon sehr gespannt

  7. Profilbild von Chuwi

    So es ist da! Sony A6000 sowie Handy App konnten problemlos verbunden werden. In der Kamera muss die Fernbedienungsapp gestartet werden. So können Fotos über das Gimbalbedienelenent geschossen werden. Funktioniert sehr gut. Ich bin zufrieden.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.