FIMI Mini 3 Drohne neu erschienen: Die Low-Budget Alternative zu DJI?

Meine Fimi X8 SE 2022 sollte langsam mal wieder abgelöst werden. Könnte mein Nachfolgemodell also abseits des „üblichen“ Verdächtigen namens DJI hier etwa auch die gerade frisch erschienene Fimi Mini 3 sein? Schauen wir uns die neue Mini-Drohne doch einfach einmal genauer an.

Fimi Mini 3 Design

Beachtenswert: Haftpflicht & Piloten-Registrierung

Sobald ihr eine Drohne besitzt, ist eine Haftpflichtversicherung Pflicht. Einen schönen Vergleich zu den aktuell günstigsten Versicherungsangeboten findet ihr hier. Da es sich bei der Fimi Mini 3 um eine Drohne unter der magischen Grenze von 250g handelt, müsst ihr die Drohne selbst zwar nicht registrieren, euch als Betreiber beim Luftfahrtbundesamt aber schon. Grund: Die Drohne ist mit einer Kamera ausgestattet und daher im Stande, personenbezogene Daten zu erfassen. Hier geht’s zur Registrierung. Im Nachgang bekommt ihr eine so genannte eID, die ihr (mittlerweile nicht mehr feuerfest) an eurer Drohne anbringt.

Fimi Mini 3 250g

Modelleinordnung: Vergleich zu DJI

Nach der Fimi X8 Mini V2 kommt die Fimi Mini 3. Der Hersteller verabschiedet sich also von der „X8“ im Namen. Hauptkonkurrent ist hier natürlich Platzhirsch DJI. Dabei sind die reinen Spezifikationen bis auf den durch KI verbesserten Nachtmodus eher mit der DJI MIni 3 als mit der aktuellen DJI Mini 4 Pro vergleichbar,  welche wir auch im Test hatten. Das mag aber durchaus verschmerzbar sein, führt man sich den Einführungspreis von gerade einmal umgerechnet ca. 285€ vor Augen.

Fimi Mini 3 Design

Design & Features der Fimi Mini 3

Eine Fimi-Drohne gab es bisher zumeist im typischen Weiß. „Rot-Orange“ war als Alternativfarbe zwar schon früher mal vertreten, ist bei der neuen Fimi Min i3 aber nunmehr Standard. Die Drohne unter 250g will mit einem 48MP Sony-Sensor (CMOS, 1/2 Zoll), nunmehr 12x Zoom und einem verbesserten 3-Achsen-Gimbal insbesondere bei starkem Wind überzeugen. Eine Auflösung von 4K bei 60 fps ist wie bei der DJI Mini 3 gegeben. Zum Vergleich: Die aktuelle DJI Mini 4 Pro schafft 4K bei 100 fps. Allerdings: Zeitraffer-Aufnahmen sind bei der neuen Fimi Mini 3 tatsächlich auch mit 8000 x 6000 Pixeln möglich.

Fimi Mini 3 Kamera

Neuer KI-ISP Chip für „AI Super Night Video“

Hauptneuerung dürften aber nicht die 4K-Aufnahmen bei Tag sondern eine laut Hersteller um 400% gegenüber dem Vorgängermodell verbesserte Low-Light-Performance sein. Insbesondere bei Nacht soll es dank neuem KI ISP-Chip stark verbesserte Aufnahmen geben. Wenn dem so wäre, dann stellt dies für Fimi-Drohnen in der Tat eine signifikante Verbesserung dar. Aus Erfahrung kann ich hier in Bezug auf die Fimi X8 SE 2022 sagen: Sobald es dämmert, ist die Videoqualität bereits stark gemindert.

Fimi Mini 3 Features1

Bei den übrigen Features ragt ein verbessertes HD-Videoübertragungssystem mit Namen „SoLink“ und maximal 9km Reichweite heraus. Es nutzt Dual-Wifi (2,4 und 5,8GHz) und die Latenz soll hier auf 120 Millisekunden reduziert worden sein. Besser soll auch das Laden per USB-C mit maximal 27W sein. Dafür benötigt ihr kein separates Ladegerät mehr, sondern könnt kurzerhand euer USB-C Ladegerät der Wahl (mit entsprechender Leistung natürlich) nutzen.

Fimi Mini 3 SoLink

250g nur mit Standard-Akku

Wenn wir schon beim Akku sind: Die „Intelligent Flight Battery“ soll 32 Minuten Flugzeit bringen und die Drohne bis maximal 18m/s auf Zack bringen. Mit der „Intelligent Flight Battery Plus“ sind Flugzeiten von 37 Minuten drin – aber auch ein etwas höheres Abfluggewicht von dann 265g. Fragt sich also: Ist die Drohne dann in Kategorie C0 oder C1 zu finden? Wir haben den Hersteller diesbezüglich kontaktiert.

Fimi Mini 3 Akku

GNSS ist natürlich an Bord (GPS, Beidou, Glonass, Galileo), die Drohne kommt auf Wunsch selbstständig zu euch zurück – dank der dann nach unten gerichteten Kamera auch punktgenau auf einem optionalen Landepad. Das Abfliegen von Waypoints und verschiedene Track-Modi sind über die Fimi App gegeben.

Fimi Mini 3 Trackingmodus

Nach wie vor setzt der Hersteller auf eine Fernsteuerung, die mit eurem Handy und der entsprechenden Fimi-App funktioniert. Hier hatte uns ein All-in-One-Controller inkl. Display wie die DJI RC2 beim Test der DJI Mini 4 Pro deutlich besser gefallen.

Fimi Mini 3 Fernsteuerung

Einschätztung: Low-Budget Alternative

Die Fimi Mini 3 ist in ihrer Preisklasse sicherlich eine interessante Low-Budget Alternative zu den Modellen von DJI, die aber – anders als die Mini 3 – in der 4. Mini-Generation sogar über omnidirektionale Hinderniserkennung verfügen. Sollte sich das 4K Bild insbesondere auch bei Dämmerung deutlich verbessert haben, so können wir hier definitiv auf solide 4K-Aufnahmen hoffen – auch wenn diese definitiv nicht auf DJI-Niveau sein werden. Aber dafür kostet die neue Fimi Mini 3 eben mit umgerechnet knapp 385€ auch weitaus weniger. Was haltet ihr von der neuen Fimi Mini 3? Habt ihr in dieser Preisregion bessere Alternativen am Start? Immer her damit in den Kommentaren!

758c08e0f315488eb00a3b78f7eae53a Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thommy

Thommy

Wenn ich nicht gerade mit Familie und Freunden unterwegs bin, findet man mich im Bastelkeller. Dort tüftele ich zwischen Multiplex Easystar-Klonen, Impeller-Jets, RC-Crawlern und insbesondere meinem geliebten Anycubic Mega S, dem möglichst bald noch weitere 3D-Drucker folgen sollen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (16)

  • Profilbild von MMG_
    # 16.04.24 um 17:05

    MMG_

    DJII?

  • Profilbild von Francisco
    # 16.04.24 um 21:48

    Francisco

    Wäre interessant, ob es tracken kann.

    Und ein etwas größerer sensor hätte sicher nicht geschadet. Gibt es Infos zu der Blende? Vielleicht kann sie den kleinen Sensor kompensieren.

    • Profilbild von Thommy
      # 17.04.24 um 10:11

      Thommy CG-Team

      Hey, f/1.6 gibt man an. Die Low-Light-Performance find ich jedenfalls spannend…

      • Profilbild von Francooo
        # 13.05.24 um 10:48

        Francooo

        1.6, aber deutlich kleiner sensor (1/2 statt 1/1,3) ..

        Das macht equivalent eine Blende von 2,4 umgerechnet auf den Sensor der DJI.. die DJI hat 1,7 .. Damit trifft fast doppelt so viel Licht den Sensor der DJI.

  • Profilbild von stefanSo
    # 16.04.24 um 22:55

    stefanSo

    Liegt hier ein Preisfehler vor?
    Im Artikel stehen 289€ und 389€.
    Auf der Fimi-Seite sind es mit einem Akku 299USD.

  • Profilbild von Maxi Mustermann
    # 17.04.24 um 17:11

    Maxi Mustermann

    WiFi, also 802.11 ist eine Netzwerkverbindung, würde mich wundern, wenn die Drohne darüber zu steuern wäre, oder Bilder/Video übertragen würde. Aber die genannten Frequenzbänder sind ja frei und neben WiFi auch für andere Dinge einsetzbar.

    • Profilbild von Slow mo
      # 18.04.24 um 09:26

      Slow mo

      Alle Consumer-Drohnen-Steuerungen basieren entweder auf Wifi (Low Budget) bzw. zumindest auf einem im Frequenzband agierenden Protokoll (bspw. OccuSync DJI) – liegt einfach daran, dass der Gesetzgeber nur bestimmte Frequenzbereiche zur Verfügung stellt. Im Übrigen auch der Grund,. warum es bei den meisten Drohnen ratsam ist, sein Handy in den Flugmodus, zumindest aber Wifi auszuschalten.

  • Profilbild von Maxo
    # 17.04.24 um 21:39

    Maxo

    Wie siehts aus mit der C0 Zertifizierung? Ist die zwingend?

  • Profilbild von Slow mo
    # 18.04.24 um 09:30

    Slow mo

    Was soll das mit dem Orange? Autel für Arme? Echt billig was Fimi da abzieht …

  • Profilbild von Nicolas
    # 22.04.24 um 23:15

    Nicolas

    Der Fimi-Webseite entnehme ich, dass sie keine RAW-Aufnahmen kann. Damit ist sie für mich leider aus dem Rennen. RAW konnte immerhin schon die DJI Mini 2! Leider am falschen Ende gespart..

  • Profilbild von derb
    # 26.04.24 um 11:45

    derb

    Definitiv nie wieder Fimi Drohnen… Anfangs der grösste Fan aber leider wie bei fast allen Produkten des Xiaomi Imperiums, nach einigen Jahren nur noch Elektroschrott da nicht mehr an der Software gearbeitet wird oder die App vom Store verschwindet. Die ersten 3 Versionen der X8 und Mini, im besten Zustand hier rumstehen, aber nicht mehr nutzbar. Das Unternehmen ist ein schlechter Witz.

  • Profilbild von Hhg
    # 01.05.24 um 18:05

    Hhg

    Fimi mini 3 oder Dji mini 4k???

    • Profilbild von RJ
      # 03.05.24 um 20:07

      RJ

      Anstatt der DJI Mini 4K könnte man sich auch nach einer DJI Mini 3 umschauen, die preislich nur etwas teurer ist zur Zeit aber die bessere Drohne ist. Ob die Fimi Mini 3 die jeweiligen DJI Alternativen outperformen kann werden wir wahrscheinlich erst ab dem 20. Mai sehen, zumindest gibt AliExpress diesen "Releasetermin" an. Warte tatsächlich auch schon auf die ersten Tests.

  • Profilbild von RJ
    # 17.05.24 um 09:13

    RJ

    Bin da wirklich auf die ersten Tests gespannt. Zwar wird 'Smart Tracking' als Feature angegeben, allerdings kann die Drohne, afaik, keine Hindernisse erkennen.

    Preislich gesehen, könnte man auch versuchen sich eine gebrauchte DJI MINI 3 Pro zu besorgen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.