Test

Govee Glide Hexagon: Weitere Govee Wandpanels im 10er-Pack ab 135€ bei Amazon

Govee hat nach den Govee Glide Hexagon LED-Panels zwei neue Wandlichter auf den Markt gebracht. Mit den Triangel- und 3D-Wandpanels hat man nun mehr Auswahl. Alle Govee Glide Lampen werden über die Govee Home App (iOS/Andorid) gesteuert, daher unterscheidet sich der Funktionsumfang zwischen den Lampen nicht sonderlich voneinander. Die Govee Glide Triangel Wandlichter bekommt ihr aktuell für 134,99€ bei Amazon und die Govee Glide 3D Wandpanels für 194,99€. Aktivert dafür den 55€ Rabattgutschein auf der Produktseite.

Govee Gilde Hexagon Update

Wer kennt noch das Eisfeld von Tabaluga? Die Govee Glide Hexagon Licht-Panels erinnern in der Anordnung an den richtigen Weg auf der Eisfläche. Die Panels sind LED-Platten, die individuell an euren Wänden angepasst und angebracht werden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein buntes Erlebnis

Im Lieferumfang hat man die Wahl zwischen sieben oder zehn Panels und Verbindungskabeln, mit denen die Panels verbunden werden können. Bei uns im Büro hängen zwei Sets mit insgesamt 20 Panels an der Wand. Zusätzlich bekommt man einen Netzstecker, eine kleine Wasserwaage und ein Ausrichtungstool für das Anbringen der Platten. Die Waben haben eine Länge von 18 cm an der breitesten Stelle. Das Erstellen eigener Muster ist deutlich individueller möglich als bei der Govee Glide und die Panels können auch „um die Ecke“ verbunden werden.

Govee Glide Hexagon Lieferumfang

Die meisten der Govee-Lichter unterstützen die RGBIC-Technologie. Durch die verbauten IC-Chips kann jede LED einer Lichtquelle einzeln angesteuert werden. Zudem kann ein Panel in bis zu sechs Farben gleichzeitig aufleuchten. Außerdem ist die Farbhelligkeit von RGBIC-Lichter deutlich höher.

Angebracht werden die LED-Platten im Innenraum an den Wänden. Ich sehe die Lampe am meisten im Wohnzimmer, hinter dem Schreibtisch oder im Schlafzimmer als Dekolicht.

Die ersten Schritte

Das Hexagon-Licht kann über die Govee Home App (iOS/Android) gesteuert werden. Die Koppelung mit der Lampe läuft dabei über Bluetooth oder WLAN. Ebenso werden die Sprachassistenten Google Home und Amazon Alexa unterstützt. Apple-Nutzer müssen bei Govee leider auf ihren Sprachassistenten verzichten.

Govee Glide Hexagon Govee Home App Funktionen

Ein neues Govee Produkt kann über das + Symbol oben rechts in der Ecke hinzugefügt werden. Danach sucht man entweder die Hexagon-Panels heraus oder nutzt den Namen „H6061“ und spart sich etwas Zeit.

Mit Kraft an die Wand

Für die Montage erstellt man in der App ein Layout und baut dieses Schritt für Schritt nach. In der Govee App lassen sich die Waben in verschiedenen Muster anordnen. Diese werden im Anschluss mit einer Zahlenfolge dargestellt, damit sie richtig an die Wand geklebt werden.

Jedes Panel wird mit einem Verbindungskabel befestigt. Für den Eingang muss das Panel an den Steckplatz, der durch das Dreieck gekennzeichnet wird. Der Ausgang kann in eine der vier anderen Steckplätze gesteckt werden, welche nummeriert sind. Die richtige Nummer hängt von der gewünschter Form in der App ab.

Govee Glide Panels mit Verbindungskabel

Zum Anbringen der Lampe braucht man für jede Verbindung zwischen den Panels ein Verbindungsstück. Ausnahmen sind das Endstück und Anfangspanel, letzteres wird mit dem Stromkabel verbunden und sorgt so für das Licht.

Govee Glide Panel mit Verbindung an Wand

Eine Wabe hat eine Wandhalterung, die bei der Lieferung schon an der LED-Fläche hängt. Die Halterung hat auf der Rückseite einen bereits angebrachten Klebestreifen. Dieser Streifen soll für 30 Sekunden an die Wand gedrückt werden und so das Panel halten.

Govee Glide Halterung an Wand

Wenn alle Panels an der Wand hängen, kann das Netzteil eingesteckt werden. Ist alles richtig verbunden, leuchten alle LED-Waben dauerhaft. Im nächsten Schritt startet die Kalibrierung. Dafür muss jedes Pannel step by Step in der App angeklickt werden und zur Orientierung gibt es ein Grünen-Punkt, der sich von Panel zu Panel bewegt.

Govee Glide Govee Home App Kalibirerung e1653395573599

Der letzte Schritt besteht darin, die Lampe mit dem WLAN zu verbinden und dem Govee Licht einen Namen zu geben. Durch einen Namen kann das Licht bei mehreren Govee Lampen besser unterschieden werden.

Govee Glide Govee Home App Einrichtung-5

Eine App – viele Funktionen

Über die Govee App lassen sich verschiedene Farbeffekte einstellen. Angefangen mit den Basics, wie einem Timer zum Ausstellen der Lampe und einem stufenlosen Dimmer.

Govee Glide Govee Home App

Etwas gewöhnungsbedürftiger ist das Effekte-Labor, bei der man die Primärfarben verschiedenster Bilder angezeigt bekommt, welche man nutzen kann. Schön finde ich, dass man gerade bei größeren Sets die Panels und die Farbmodi ein und ausklappen kann.

Govee Glide Govee Home App Effekte-Labor

Handy oder Lampe?

Im Musik-Mode lassen sich die Farben an die Lautstärke der Umgebung anpassen. Hier hat man sechs verschiedene Animationen am Mikro der Govee Glide und drei über das Handy zur Auswahl. Außerdem kann man die Richtung und die Sensibilität der Animation einstellen.

Govee Glide Govee Home App Musik

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, entweder empfohlene Farbschemen zu wählen oder eigene Farben zusammen zu mixen. Gespeichert werden bis zu 200 selbst erstellte Farben. Durch die Nummerierung behält man auch bei ein paar mehr noch den Überblick. Die Farben können nicht nur im Musik Mode angewendet werden, sondern sind auch für weitere Modi zu gebrauchen.

Mehr als man denkt

Der Farbmodus ist der unspektakulärste in der Govee Home App. Hier lassen sich die Panels einzeln auswählen und kann so die Farbe und Helligkeit entscheiden. Durch Warmweiß- und Kaltweißakzente lassen sich die Farben nochmal individuell anpassen, wodurch das Farbbild entspannt oder intensiv dargestellt werden kann.

Govee Glide Govee Home App Farbe

Verschiedene Szenen zu jedem Anlass

Die Szenen bestehen aus 29 animierten Farbbildern, die in die vier Themenbereiche „Natürlich“, „Leben“, „Gefühl“ und „Lustig“ eingeteilt sind. Einige der 29 dynamischen Lichter können in der Geschwindigkeit, Helligkeit und Effektrichtung eingestellt werden. Bei der Richtung des Effektes hat man die Wahl zwischen den Richtungen nach oben, unten, rechts, links, innen oder außen. Im Büro wird häufig die Szene „Feuer“ benutzt, mir gefallen sonst aber auch die Farbbilder unter den Namen Blume oder Kaleidoskop.

Govee Glide Govee Home App Szenen 1

Manche dynamische Szenen können je nach Geschwindigkeit nicht gerade schön für Epileptiker sein. Daher wird man bei hektischen Szenen vorab über schnelle Farbänderungen gewarnt.

Govee Glide Govee Home App Szenen Warnung

DIY – Alles nach deinem Geschmack

Frei nach dem Motto mach es selber kann man im Do It Yourself Mode eigene Muster und Effekte erstellen. Die Erstellung des eigenen Leuchteffektes besteht dabei aus drei Teilen. Den Start macht die Benennung des Effektes mit Namen, Bild und einer Gruppe, damit man bei mehreren Effekten den richtigen schnell wiederfindet.

Govee Glide Govee Home App DIY Einstellungen-1

Jetzt kann man den eigentlichen Effekt einstellen. Hier hat man die Möglichkeit, die Animation des Farbübergangs sowie die Richtung und die Geschwindigkeit einstellen.

Govee Glide Govee Home App DIY Einstellungen 3

Zu guter Letzt fehlt noch die Farbe. Hier kann man entweder auf die eigenen Farbeffekte zurückgreifen oder kann mit der intelligenten Farbauswahl Farben aus seinen Bildern nehmen, was etwas an das Effekte-Labor erinnert.

Govee Glide Govee Home App DIY Einstellungen-3

Was mir an dem DIY-Modus fehlt, ist ein direktes Feedback. Schön wäre es, wenn Änderungen an bei den erstellten Kits direkt übernommen werden und nicht über einen Button erst bestätigt werden müssen.

Fazit

Die Govee Glide Hexagon LED Panels sind ein schönes Dekolicht in individuellen Formen. Die Montage ist durch gute Erklärungen mit Step-by-Step Anleitung und einem Erklärvideo schnell verständlich. Schade finde ich, dass das Anbringen der Muster etwas Zeit in Anspruch nimmt. Die Govee Home App bietet eine wie gewohnt umfangreiche Steuerung der Lichter mit Handy oder Sprachassistenten, die eigentlich keine Wünsche offen lässt.

Der Preis von rund 150€ in regelmäßigen Angeboten ist im Vergleich gegenüber den bekannten Nanoleafs günstiger. Es gibt zwar günstigere Panels, wie z.B. die der Marke Amailtom. Die Panels der Alternative sind deutlich kleiner und bieten weniger App Funktionen, als das Govee-Licht.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henning

Henning

Mich fasziniert schon seit einiger Zeit die Androidwelt, angefangen von Smartphones bis hin zum Saugroboter. Ich kann also von mir grundsätzlich behaupten, dass ich ein Techniknerd bin :-D

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von Gast
    # 14.04.22 um 12:37

    Anonymous

    Vergleichbare Panels waren zwischenzeitlich bei Aldi im ANgebot für 50€, 30€ für das 10er Erweiterungsset.

    • Profilbild von blurb
      # 14.04.22 um 12:48

      blurb

      vergleichbar in wie fern? lassen die sich auch so flexibel anordnen und dynamisch programmieren?

      ernstgemeinte Frage…mich würd tatsächlich mal interessieren, mit welchen Einschränkungen gegenüber Govee und nanoleaf man unterhalb gewisser Preisgrenzen rechnen muss.

    • Profilbild von Gast
      # 14.04.22 um 14:11

      Anonymous

      Die Casalux Led Magic Panel Light von Aldi sind leider überhaupt nicht vergleichbar gewesen. Sie hatten weder eine smarte Funktion, keine App, kein Funk weder bluetooth noch zigbee,

      Farbwechsel von weißem bis zu farbigem Licht (RGB)
      2 Modi: Musikmodus lässt die Magic-Panels an die Umgebungsgeräusche und Musik anpassen, per Touchmodus lassen sich die Farben verändern: weißes, farbiges Licht und Farbdurchlauf
      Farbveränderung automatisch im Musik-Modus oder manuell im Touch-Modus

      Das war eher eine LED Lichtorgel.

  • Profilbild von MauCreek
    # 14.04.22 um 13:37

    MauCreek

    Ich verstehe deine frage nicht #blurb

    "Schade finde ich das, das Anbringen etwas Zeit in Anspruch nimmt."

    Jaha, – gut ding will weile haben. Ich kenne kaum etwas, was nicht zeit in anspruch nimmt 😬

    • Profilbild von blurb
      # 14.04.22 um 13:49

      blurb

      war bezogen auf den Kommentar mit den günstigeren, "vergleichbaren" Alternativen bei Aldi. ich gehe mal davon aus, dass die generell eine ähnliche Optik haben.
      Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass die tatsächlich vergleichbar sind, weil man bei Govee (und nanoleaf vermutlich auch) meines Erachtens ja willkürliche Anordnungen der Panels setzen kann und diese Anordnung dann in den Apps Farben und Lichtanimationen belegen kann. ich tippe eher drauf, dass diese Diskounter Alternativen dann wahrscheinlich nur mit diesen kleinen RGB Fernbedienungen bedient werden, was sie keinesfalls vergleichbar macht.

    • Profilbild von Henning
      # 14.04.22 um 14:24

      Henning CG-Team

      Hey MauCreek,
      das stimmt natürlich. Ich finde ein Clipsystem ähnlich wie bei den Govee Glide etwas praktischer und schneller. Halten sollten sie ja so oder so 😜

  • Profilbild von Frieder
    # 14.04.22 um 14:52

    Frieder

    RGBIC-Technologie… so ein dummes Marketinggeschwurbel. WS2812 LED halt. Man kommt sich halt schon verarscht vor, insbesonders wenn so ein Unfug in den Artikel übernommen wird.

    • Profilbild von Henning
      # 14.04.22 um 16:39

      Henning CG-Team

      Hey Frieder,
      das ist kein Markteingeschwubel. Mit dem RGBIC-Standard können Lampen intensivere Farben darstellen und sind zudem auch heller als RGB Lampen.
      Liebe Grüße

      • Profilbild von noch mehr
        # 14.04.22 um 23:04

        noch mehr

        Was hat die Ansteuerung mit der Leuchtkraft der LED zu tun? Das bedeutet einfach nur, dass einzelne LED in ihrer Farbe steuerbar sind. Und das ist beim besten Willen nichts Neues.

        Besonders toll sind die LED ohnehin nicht, wie es scheint, siehe Kommentar:
        https://stadt-bremerhaven.de/ausprobiert-govee-rgbic-light-strip/

        • Profilbild von LuxFus
          # 16.04.22 um 20:26

          LuxFus

          da wird doch ein ganz anderes Produkt getestet als hier vorgestell. Dein Kommentar ist hier vollkommen fehl am Platz

      • Profilbild von Frieder
        # 19.04.22 um 21:06

        Frieder

        das sind mutmaßlich ws2812b LED. stinknormale 5050 RGB- Led. nur eben einzeln ansteuerbar. Farben und Leuchtkraft sind keinen deut anders.
        einen Unterschied würden höchstens RGB-A oder RGB-W Led machen.
        einen "RGBIC" Standart gibt es nicht. es ist Marketinggeschwurbel.

  • Profilbild von Senf
    # 18.04.22 um 09:58

    Senf

    Hier müsste man sicherlich den Diffusor noch optimieren, aber give it a try: https://www.thingiverse.com/thing:3317203

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.