Honor 10 Lite: Mittelklasse-Smartphone mit NFC für 198,99€ bei Amazon

Kurz vor dem Sommer 2018 hat man in London mit dem Honor 10 das Flagship des Unternehmens vorgestellt – China-Gadgets war vor Ort. Über ein halbes Jahr später kommt die Lite-Version auf den Markt. Das Honor 10 Lite könnte dabei eine gute Position in der Mittelklasse einnehmen, auch wenn es sich kaum von anderen Modellen unterscheidet.

Honor 10 Lite Sky Blue

Technische Daten

Honor 10 Lite
Display6,3 Zoll 19.5:9 Full-HD+ (2340 x 1080 Pixel) LC Display 
ProzessorHiSilicon Kirin 710 Octa-Core @2,2 GHz | 1,7 GHz
GrafikchipARM Mali G6
RAM3 GB
Interner Speicher32/64 GB, bis 512 GB erweiterbar
Kamera16 MP ƒ/1.8 + 2 MP ƒ2.4 Dual Kamera
Frontkamera24 Megapixel ƒ/2.0
Akku3.400 mAh
KonnektivitätBluetooth 4.2, Micro-USB, Hybrid-SIM, GPS, NFC
FeaturesFingerabdrucksensor
BetriebssystemEMUI 9 , Android 9
Maße / Gewicht
154,8 mm x 73,64 mm x 7,95 mm / ca. 162 g

Waterdrop-Notch trotz Lite Version

Auch wenn es sich um eine Lite-Version handelt, vergrößert man das Smartphone anstatt es zu verkleinern. Schließlich setzt das Tochterunternehmen von Huawei jetzt auf ein 6,21 Zoll Display. Zum Vergleich: das Honor 10 besitzt ein 5,84 Zoll Bildschirm. Trotzdem bleibt die Auflösung hoch. 2340 x 1080 Pixel machen es sich auf dem IPS Panel gemütlich, man spricht also von einer Full HD+ Auflösung. Dafür verkleinert man die Notch. Wie fast jeder Hersteller setzt man jetzt ebenfalls auf eine sogennante „Waterdrop“ bzw. „Dewdrop“-Notch, die zentral am oberen Bildschirm setzt. So soll insgesamt eine screen-to-body ratio von über 90% entstehen, auch wenn hier etwas unklar ist, wie Honor das berechnet.

Honor 10 Lite Smartphone DesignAn der Rückseite hat man dagegen nicht so viel verändert. Auch hier setzt Honor wieder auf eine Twilight-Rückseite, die ein echter Hingucker ist, zumindest wenn man sich für die Variante „Sky Blue“ oder „Sapphire Blue“ entscheidet. Den Farbverlauf bei dem Colorway „Sky Blue“ hat man wohl von dem Honor Magic 2 übernommen. Minimal anders ist die Anordnung der Dual Kamera, da setzt man jetzt ebenfalls auf eine vertikale Anordnung. Zudem lässt sich noch der Fingerabdrucksensor entdecken, der wie bei den meisten Smartphones zentral im oberen Drittel der Rückseite sitzt.

Mittelklasse statt Flagship

Bei einer Lite-Version muss man immer ein paar Abstriche machen. Das ist natürlich auch bei dem Honor 10 Lite der Fall, allerdings nicht ganz so stark wie man denkt. Schließlich verbaut man den hauseigenen HiSilicon Kirin 710 Prozessor, der ebenfalls im Honor 8X sitzt. Die Performance ist vergleichbar mit dem Snapdragon 660, der beispielsweise im Xiaomi Mi 8 Lite sitzt. Und das ist mehr als ausreichend für den Alltagsbetrieb, Gaming und Multitasking. Gerade im Gaming hilft der GPU Turbo von Honor aus.

Honor 10 Lite Smartphone

Apropos Multitasking: Honor verbaut interessanterweise nur 3 GB Arbeitsspeicher. Schon das Honor 10 hatte „nur“ 4, aber in Zeiten in denen ein Lenovo Z5 Pro GT sogar auf 12 GB setzt, überrascht dieser Schachzug. Aber dieses Publikum möchte Honor anscheinend nicht abholen. Dafür lässt man dem Anwender sowohl bei der 32 GB als auch der 64 GB Version die Wahl den Speicher um bis zu 512 GB zu erweitern.

AI. Zwei Buchstaben, die seit dem Honor 10 aus Honors Marketingstrategie kaum noch wegzudenken sind. Die künstliche Intelligenz soll der Kamerakombination aus einem 16 Megapixel und einem 2 Megapixel Sensor helfen tolle Fotos zu schießen. Dass das bisher nur begrenzt funktioniert, hat unser Test des Flagships gezeigt. Immerhin ist die Kamera mit einer Blende von ƒ/1.8 relativ lichtstark. Bei Videoaufnahmen muss man sich mit einer 1080p Auflösung begnügen. Etwas mehr Wert legt Honor auf die 24 Megapixel Selfie-Kamera, die eine ƒ/2.0 Blende bietet.

Honor 10 Lite Kamera

Konnektivität

Die Verbindungsmöglichkeiten offenbaren einerseits einen Blick in Richtung Zukunft, aber auch ein unnötiges Downgrade. Statt auf USB Typ-C setzt der Hersteller bei einem 2019er Smartphone auf Micro-USB, um den 3400 mAh Akku mit 10W zu laden. Das ist leider etwas schwach. Dafür gibt es immerhin NFC, einen Hybrid-SIM Slot und einen 3,5 mm Klinkenanschluss. Dual Band WiFi, LTE Band 20, Bluetooth 4.2 und GPS sind natürlich ebenfalls gegeben.

Honor 10 Lite Konnektivität

Wie immer bei Huawei oder Honor Smartphones kommt EMUI als Betriebssystem zum Einsatz. Dabei handelt es sich um eine stark angepasste Oberfläche, die tief ins System eingreift. Das System, das diesem zugrunde liegt, ist aber erfreulicherweise Android P, also Android 9. Schön, dass man sich hier auf dem aktuellen Stand befindet.

Einschätzung

Das Honor 10 Lite kann sich wohl gerade im Design, Display und der Performance einige Punkte einheimsen. Auch der Preis stimmt: mit rund 250€ aus DE ist das Smartphone ziemlich fair bezahlt. Gerade NFC, Speicherweiterung und Kopfhöreranschluss sind nützliche Features. Die Abgrenzung zu einem Huawei P Smart 2019 oder dem Honor 8X ist aber so gering, dass dem 10 Lite ein großes Alleinstellungsmerkmal fehlt. Wenn der Preis noch etwas fällt, könnte es eine interessante Alternative zum Xiaomi Redmi Note 7 werden. Test gefällig?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (19)

  • Profilbild von YCC
    15.01.19 um 19:59

    YCC

    Haut mich nicht von Hocker irgendwie. 3GB Ram für den Preis und selbst Redmis bekommen jetzt USB-C. Dann noch der kleinere Akku… NFC ist für mich nicht wichtig genug, um es den Note 7 vorzuziehen. Ich denke mal, dass die neuen Redmi Handys auch in Saturn/Media Markt erhältlich sein werden, jetzt wo Xiaomi Sachen dort auch vertrieben werden. Dann ist das aus De Argument auch hinfällig. Letztens gab es den Redmi Note 5 4/64 bei Saturn für 157 Euro.

  • Profilbild von Cheetah
    15.01.19 um 20:39

    Cheetah

    Was gibt es denn zur Kamera zu sagen? Ihr verwendet mehr Text auf die bunte Rückseite, als darauf, welche Specs die Kamera hat… Wieso?

  • Profilbild von Gast
    15.01.19 um 20:40

    Anonymous

    Streicht das, ich hatte Tomaten auf den Augen. Blöde Nachtschicht…

    • Profilbild von Auch Anna-Nimm
      17.01.19 um 10:07

      Auch Anna-Nimm

      @Anonymer: Streicht das, ich hatte Tomaten auf den Augen. Blöde Nachtschicht…

      Was?
      Nachtschicht vor neun?
      Du "arbeitest" wohl bei einem Dieselbetrüger?

  • Profilbild von marqs
    15.01.19 um 20:56

    marqs

    @Ycc
    Ist schon komisch das du xaiomi mit Huawei vergleichst.
    Das sind Lichtjahre an entwicklung dazwischen.
    Huawei hatte schon immer gute Kamera und mit Speicher könnten Die sehr gut umgehen.
    Nicht umsonnst ist Huwaei ein starker konkurrent für Top 1 Handyanbieter SAMSUNG….
    Und was ist mit xaiomi???
    Ich persönlich kenne niemanden der sich ein budget handy von der Marke hollt.
    Wenn dann Samsung J oder appel 6/7 .
    Aber xaiomi?
    Die sollen da bleiben wo die sind…
    Als budgethandy Anbieter für 70 bis 130 euro für Leute ohne ansprüche.

  • Profilbild von ichwersonst
    15.01.19 um 22:14

    ichwersonst

    Ein Witz, das Honor 10 gibt es schon für 30€ mehr.

  • Profilbild von M.K.
    15.01.19 um 22:52

    M.K.

    @marqs: bist du ein Troll??

  • Profilbild von gftbhh
    15.01.19 um 23:06

    gftbhh

    Nein. Kein Interesse am Test

  • Profilbild von elconte
    15.01.19 um 23:44

    elconte

    @marqs: ohje man schreibt es xiaomi du Troll.

  • Profilbild von Crasher
    16.01.19 um 07:40

    Crasher

    Schickes Teil…ist natürlich Geschmackssache aber ich finde ich bekomme bei meinem Xiaomi Mi 8 Lite mehr geboten. Aber das kann ja jeder selbst entscheiden dafür ist die Auswahl ja da?

  • Profilbild von Na endlich
    17.01.19 um 05:59

    Na endlich

    Langweilig, viel zu teuer, dafür gibt es das pocophone, kein Test notwendig.

  • Profilbild von Bowserzz
    19.02.19 um 17:13

    Bowserzz

    @marqs: wow Kumpel du hast ja mal gar keine Ahnung… trollst du oder ist das Ernst gemeint?

  • Profilbild von Raj978
    19.02.19 um 17:21

    Raj978

    @marqs: sehr peinlich, groß rummaulen aber nicht wissen. Wie man xiaomi schreibt. Prust

  • Profilbild von SandroS
    19.02.19 um 18:41

    SandroS

    @marqs: oh Gott sry aber was läuft bei dir falsch, willst du uns alle nur Nerven oder meinst du das ernst?

  • Profilbild von Bratwurstmaxe
    09.04.19 um 16:05

    Bratwurstmaxe

    Gibts bei eBay Neu schon seit Wochen für unter 199 € also ein echtes Angebot ist das jetzt nicht.

  • Profilbild von Sakadragon
    09.04.19 um 20:02

    Sakadragon

    @Ycc wie schreibst du denn Schaumi? ?Da ist es gut das du niemanden kennst! Huawei hat vor einigen Jahren auch keiner gekannt. Und Samsung vor 15 Jahren auch nicht wirklich.

  • Profilbild von Anonymous
    10.04.19 um 08:27

    Anonymous

    Ja bitte ein Vergleich zwischen diesem und dem redmi 7

  • Profilbild von Springtrap
    13.04.19 um 18:16

    Springtrap

    Leider wird der Kirin 710 bei der Software keine alzu flüssige Alltagsleistung bringen.

  • Profilbild von Nage
    10.05.19 um 17:11

    Nage

    Für den gleiche Preis kriegt man das Huawei Mate 20 lite, was bessere Ausstattung und USB-C hat. Also macht keinen Sinn, dieses Teil. ?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.