Horn Kaffeebecher ab 14,64€ – Kaffee zum Umhängen?

Na? Wieder spät dran und keine Zeit mehr für einen Kaffee? Dann nimm ihn doch einfach mit, in dem Horn Kaffeebecher zum Umhängen. Natürlich kann man den Kaffeebecher auch für andere Heißgetränke oder auch Kaltgetränke benutzen.

Horn Kaffeebecher Trinken

Ein Ziegenhorn zum Trinken?

Der Kaffeebecher sieht mit seiner einzigartigen Form umgedreht wie das Horn von einer Ziege aus. Den Kaffeebecher gibt es in zwei verschiedenen Farben, entweder in Weiß oder in Schwarz. Wobei sich hier auch die Lederelemente des Behälters unterscheiden, während der schwarze Kaffeebecher mit schwarzen Lederakzenten versehen ist, hat der weiße Becher braune Elemente und hebt sich etwas mehr ab.

Horn Kaffeebecher Farbvaranten

Durch sein gebogenes Aussehen in Form eines Horns, kann ich mir vorstellen, dass der Becher gut in der Hand liegt und einen guten Halt unterwegs hat. Einen Wärmeschutz gibt es beim Horn Kaffeebecher auch, diesen kann man alternativ auch abziehen und z.B. als Stand für den Becher benutzen. Die Idee find ich halb durchdacht, weil man sich durch den dann fehlenden Wärmeschutz verbrennen kann. Man soll den Becher alternativ auch auf den Kopfstellen können, ohne befürchten zu müssen, dass etwas ausläuft.

Horn Kaffeebecher Waermeschutz hinstellen e1637064441737

Der Kaffeebecher hat ein Maß von 7,5 x 19,5 cm und ist 300 Gramm ohne Inhalt schwer. Das Fassungsvermögen fällt bei dem Kaffeebecher mit 230 ml etwas geringer als üblich aus. Im Lieferumfang befindet sich ein kleiner Gurt, der mit einem Karabinerhaken an dem Kaffeebecher befestigt werden kann. Bei manchen Angeboten bekommt man zusätzlich einen Umhängegurt, mit dem du dir den Becher quasi fertig für unterwegs machen kannst. Der Gurt kann zwischen der Länge von 70 cm und 140 cm eingestellt werden und ist von Vorteil, wenn man keine Handfrei hat und den Kaffeebecher an seine Tasche oder sich selbst umhängen kann.

Horn Kaffeebecher Groessen

Einschätzung

Der Horn-Kaffeebecher ist durch seine Form handlich und sicherlich praktischer unterwegs. Gut gefällt mir, dass man den Horn-Kaffeebecher durch den Wärmeschutz hinstellen kann, was bei Heißgetränken zu Problemen führen kann. Das Fassungsvermögen von 230 ml fällt etwas geringer aus, als bei den meisten anderen to-go Bechern. Die mitgelieferten jeweils kleinen und großen Gurte können sich unterwegs bezahlt machen.

Mit einem Preis von 13€ ohne Umhängegurt und 16€ mit Umhängegurt, find ich die Kaffeebecher etwas teurer als normale Kaffeebecher, auch wenn man nicht wenig für sein Geld geboten bekommt. Unterwegs würde ich dann doch lieber zur Thermosflasche mit Temperaturanzeige greifen

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henning

Henning

Mich fasziniert schon seit einiger Zeit die Androidwelt, angefangen von Smartphones bis hin zum Saugroboter. Ich kann also von mir grundsätzlich behaupten, dass ich ein Techniknerd bin :-D

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (16)

  • Profilbild von Muurgh
    # 17.11.21 um 07:19

    Muurgh

    Für mich als Wikinger-Enthusiasten ein spannendes Gadget. Sehr schön. In dem Sinne: Skål!

    • Profilbild von Gast
      # 17.11.21 um 07:50

      Anonymous

      Nur blöd, dass Wikinger keine Trinkhörner im alltag nutzen. Es gab nur zeremonielle Hörner, ähnlich wie der Kelch beim christlichen Abendmahl.

      • Profilbild von Wolli
        # 17.11.21 um 13:20

        Wolli

        @Anonymous: Nur blöd, dass Wikinger keine Trinkhörner im alltag nutzen. Es gab nur zeremonielle Hörner, ähnlich wie der Kelch beim christlichen Abendmahl.

        Hat man regulär aus Holzbechern, oder Schalen, getrunken? Oder Kopf ins Fass?

        • Profilbild von Gast
          # 18.11.21 um 07:36

          Anonymous

          @Anonymous: Nur blöd, dass Wikinger keine Trinkhörner im alltag nutzen. Es gab nur zeremonielle Hörner, ähnlich wie der Kelch beim christlichen Abendmahl.

          @Wolli: Hat man regulär aus Holzbechern, oder Schalen, getrunken? Oder Kopf ins Fass?

          Hornbecher (horn abschneiden, boden einkleben mit knochenleim)
          Holzbecher
          aber häufig geschnitzte Trinkschalen (mit Griff an der Seite, ein wenig wie Stieltopf)

      • Profilbild von Dalli
        # 19.11.21 um 14:16

        Dalli

        @Anonymous: Nur blöd, dass Wikinger keine Trinkhörner im alltag nutzen. Es gab nur zeremonielle Hörner, ähnlich wie der Kelch beim christlichen Abendmahl.

        @Wolli: Hat man regulär aus Holzbechern, oder Schalen, getrunken? Oder Kopf ins Fass?

        Nein, hätten Sie aber vielleicht wenn Sie überhaupt Kaffee gehabt hätten xD

  • Profilbild von Anonymous
    # 17.11.21 um 07:49

    Anonymous

    Was für ein unnötiger Schrott

  • Profilbild von 7es7erben
    # 17.11.21 um 07:53

    7es7erben

    Der Hammer. Erinnert mich an die Zeit als ich noch Mittelalterfeste besucht habe.

    Auf jeden Fall nice um Blicke auf sich zu ziehen… Wenn man das für sein Ego braucht 😉😃

  • Profilbild von Gast
    # 17.11.21 um 08:58

    Anonymous

    Sau praktisch das Ding. Vorallem weil man den Kaffeebecher so gut hinstellen kann.

  • Profilbild von Anonymous
    # 17.11.21 um 09:15

    Anonymous

    15 Euro für ein Glas Ersatz???
    Man kann sich bei Kodi oder so was 6 Gläser für 1 Euro kaufen.
    Einfach nur Geld Verschwendung
    UNNÖTIG!!!!!!!!!

    • Profilbild von Unterstützer
      # 18.11.21 um 18:25

      Unterstützer

      Man kann auch mit seinen Händen eine Mulde formen. Denkt mal drüber nach, Geldverschwender

      • Profilbild von Anonymous
        # 21.11.21 um 16:32

        Anonymous

        Tee kann man wirklich mit der Hand trinken. Vielleicht machst du das deswegen bist du behindert

  • Profilbild von Gast
    # 17.11.21 um 09:38

    Anonymous

    Gefühlt ist der Schwerpunkt aber zu hoch oder?
    Also erhöhte Kippwahrscheinlichkeit wenn man das am "Gurt" trägt?

  • Profilbild von Gast
    # 17.11.21 um 09:42

    Anonymous

    Für Kinder bestimmt ganz lustig und Schrott ist es nun auch nicht wirklich. Es wird bestimmt Menschen geben die mit solchen Teilen auf die Straße gehen.

    Aber ob es einen echten Sinn hat?
    Für das Geld gibt es schon sehr gute Thermobecher, die halten aktuell warm und im Sommer sogar kalt. Hier scheint das nicht zu funktionieren. Wenn man schon Lederimitat braucht um sich nicht die Flossen zu verbrennen bei heißem Inhalt, dann scheint es nicht einmal doppelwandig zu sein.

    Und schön, dass man es auch hinstellen kann. Ehrlich, total toll. Dafür dann den Handschutzgriff abnehmen und extra hinstellen und dieses Horn hineinstellen. So ein Travelmug braucht diesen Mehraufwand nicht.

    Halterung im Geschirr zum Umhängen. Wow. So ein einfacher Travelmug der passt dank Größe und Form in jede Tasche und sogar in fast alle Netztaschen an Rucksäcken, diese die für Getränke vorgesehen sind.

    Und die Reinigung? Mehrere kaufen oder jeden Tag die Spülmaschine laufen lassen? Die Form, das ist ein Horn und Hörner laufen zur Spitze zu!!! Und das ist Plastik, also Kunststoff und kein wirklich glattes Material wie Glas. Das Reinigen kann da echt aufwendig werden besonders wenn da Kaffee in der Spitze antrocknet.

    Befürchte sogar, dieses Material ist eigentlich nur das ganz billige Zeug wo man nach kurzer Zeit bei der hellen Variante schnell Abnutzung erkennen kann.

    Und das zu diesem Preis in China ordern nur weil es ausschaut wie etwas was Kinder glücklich macht? Für das Geld gibt es Emsa und vergleichbares, Kunststoff oder Alu und in vielen Farben und sogar mit Thermofunktion.

    Also wirklich kein Schrott, nur zu teuer für das was es ist.

  • Profilbild von Wolf
    # 17.11.21 um 12:04

    Wolf

    Doch, es ist wirklich totaler Schrott. In jeder Beziehung unpraktischer als ein normaler Becher. Kann man nicht abstellen, schwer zu reinigen, schlechter Schwerpunkt, weniger Inhalt. Das ist sozusagen ein Bilderbuch Beispiel für Schrott.
    Kann man abwarten, wann man sich den heißen Kaffee über den Bauch in den Schritt kippt.

  • Profilbild von zusel
    # 17.11.21 um 12:10

    zusel

    Da haben die Chinesen mal wieder alles geklaut, denn das ist ein billiger Abklatsch der Original Goat Mug aus Slowenien. Das war 2014 eines der ersten Crowdfundings an welchem ich mich beteiligt habe.

    Das Original gibt es hier: https://goat-story.com/

    Ich nutze die Goat Mug tatsächlich hauptsächlich auf Festivals/Camping. Für den täglichen Gebrauch ist das Ding bei mir v.a. deswegen nicht im Einsatz, weil wenn ich irgendwo nen Kaffee mitnehme, dann ist das im Auto. Und da nehm ich dann doch etwas was für den Getränkehalter gedacht ist.

    Solch dreiste 1:1 Fakes machen mich wütend 🙁

  • Profilbild von ChrstphrHllrmnn
    # 19.11.21 um 19:47

    ChrstphrHllrmnn

    ich habe den Original Goat Mug vor 5 Jahren von meinem Bruder geschenkt bekommen. Ich fand den total cool aber leider ist er kein Thermobecher, deshalb versauern er mittlerweile im Schrank bei den unnützen Küchenutensilien.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.