News

Huawei: Weitere 90 Tage Schonfrist für den Handel mit US-Firmen

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

20.08.2019: Nachdem Huawei im Mai erst vom Handel mit US-Firmen gebannt wurde, bekam man ein paar Tage später einen 90-tägigen Aufschub in Form einer temporären Generallizenz, welche gestern auslief. Sie wurde allerdings direkt um weitere 90 Tage verlängert, sodass US-Firmen jetzt bis zum 19. November mit Huawei Geschäfte machen dürfen.

„Die Fortsetzung der temporären Generallizenz soll den Verbrauchern in ganz Amerika die notwendige Zeit geben, um angesichts der anhaltenden Bedrohung für die nationale Sicherheit und die Außenpolitik von Huawei-Geräten wegzukommen.“ sagt das US-Handelsministerium in der Pressemitteilung.

Das Ministerium hat außerdem 46 weitere mit Huawei verbundene Unternehmen auf die schwarze Liste gesetzt, sodass nun über 100 Huawei-Konzernfirmen betroffen sind.

Aktuell kann aber erstmal alles „ungestört“ weiterlaufen. Was sagt ihr zu dem erneuten Aufschub?

Aufgrund des US-Telekommunikationsnotstands hat Google die Zusammenarbeit mit Huawei zwischenzeitlich beendet. Diese Sanktionen wurden Anfang Juli 2019 aber wieder eingestellt, Huawei darf wieder mit US-Unternehmen wie Google zusammenarbeiten und ihre Dienste benutzen. Die beendete Zusammenarbeit zwischen Google und Huawei, haben Alex und Thorben für euch im Video zusammen gefasst. Auch im Artikel findet ihr eine Chronologie der Geschehnisse.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist passiert?

Letzte Woche hat die US-Regierung unter Donald Trump den Telekommunikationsnotstand ausgerufen. In Zuge dessen hat man den chinesischen Telekommunikations-Riesen Huawei auf die schwarze Liste gesetzt. Das hat zur Folge, das es amerikanischen Unternehmen untersagt ist, mit Huawei zu kooperieren. Schließlich geht die Regierung davon aus, dass Huawei versucht Spionage für die chinesische Regierung zu betreiben.

Kann ich mein Huawei-Smartphone weiterhin nutzen?

Die beendete Kooperation betrifft sowohl alle aktuellen Smartphones sowie zukünftige Smartphones. Wenn ihr aktuell ein Huawei- oder Honor-Smartphone besitzt, könnt ihr weiterhin ganz normal das Android-Betriebssystem inklusive aller Google-Dienste nutzen. Allerdings werden diese Smartphones jetzt nicht mehr mit Versionsupdates versorgt! Zumindest aber Sicherheitsupdates kann der Hersteller dank des Android Open Source Projects weiterhin verbreiten. Schließlich ist dieses Projekt von der beendeten Kooperation nicht betroffen.

Google Huawei Kooperation Tweet
Ihr könnt den Google Play Store und Google Dienste auf eurem aktuellen Huawei-Smartphone weiterhin benutzen.

Noch etwas schwerwiegender fällt dieser drastische Schritt für zukünftige Huawei-Smartphones aus. Google darf den mittlerweile zweitgrößten Smartphone-Hersteller weltweit nicht mehr mit Hardware und Software versorgen. Künftige Smartphones des Herstellers können deshalb nicht mehr auf den Google Play Store und die dazugehörigen Services zugreifen, genauso wenig wie auf Google-Dienste á la Gmail oder Google Maps. Zwar darf Huawei Android als Betriebssystem weiterhin benutzen, da dieses Open Source ist, ohne die essentiellen Google-Services wie den Play Store inklusive Google Play Protect ist dieses aber kaum sinnvoll.

Android ohne Google – funktioniert das?

Wie genau Huawei damit jetzt umgehen möchte, ist bisher noch nicht klar. Man werkelt wohl seit geraumer Zeit an einem eigenen Betriebssystem, ob dieses aber in naher Zukunft an den Start gehen kann, darf bezweifelt werden. Immerhin hat der Hersteller schon einige eigenen Dienste, die auch auf den Smartphones vorinstalliert sind. Sowohl ein eigener App-Store sowie ein eigener Mail-Client etc. sind vorhanden. Damit hat man zumindest eine Grundstruktur, auf der man aufbauen könnte.

Huawei P30 Pro Screen
Wie geht es nun mit Huawei weiter?

Das ist definitiv ein herber Rückschlag für Huawei, die nun im Zugzwang sind, da sie schnell viele Benutzer verlieren können. Schließlich betrifft diese Entscheidung auch Honor, die als Tochtermarke von Huawei mit der gleichen Hardware und Software wie die Huawei-Smartphones ausgestattet sind. Außerdem haben andere US-Unternehmen wie Intel oder Qualcomm die Zusammenarbeit beendet. Dank Huaweis hauseigenen HiSilicon Chips trifft diese Entscheidung im Hardware-Bereich nicht ganz so hart.

Statement von Huawei

Inzwischen hat sich zumindest Huawei Deutschland in einem Statement zu den aktuellen Geschehnissen geäußert.

„HUAWEI hat weltweit bedeutende Beiträge zur Entwicklung und zum Wachstum von Android geleistet. Wir haben als einer der globalen Key-Partner von Android eng mit ihrer Open Source Plattform gearbeitet, um ein Ecosystem zu entwickeln, von dem sowohl die Nutzer als auch die Industrie profitieren.

HUAWEI wird weiterhin Sicherheitsupdates und Services für alle bestehenden HUAWEI und Honor Smartphones sowie Tablets zur Verfügung stellen. Das betrifft verkaufte und lagerhaltige Geräte weltweit.

Wir werden weiter daran arbeiten ein sicheres und zukunftsfähiges Software-Ecosystem zu entwickeln, um die bestmögliche Nutzererfahrung weltweit zu bieten.“

Hiermit bestätigt man, dass weiterhin Sicherheitsupdates für die bestehenden Geräte geliefert werden. Zudem zeigt es, dass die bisher produzierten Geräte und diese, die aktuell verkauft werden, ebenfalls noch von solchen Updates profitieren. Außerdem scheint man langfristig an einem eigenen Betriebssystem zu arbeiten, um nicht mehr von Google abhängig zu sein.

Systemupdates für folgende Huawei-Geräte

Neuigkeiten von Huawei: Nachdem es einen 90 Tage Aufschub für Huawei gab, hat man nun verkündet, dass sich viele Huawei-Besitzer sich keine Sorgen um das nächste Systemupdate machen müssen. Huawei versichert auf eine extra eingerichteten Huawei antwortet-Seite, dass gerade auch die beliebte Huawei P30-Reihe das Android Q Systemupdate bekommt. Das Huawei Mate 20 befindet sich sogar wohl schon in der Beta-Phase. Hier eine Übersicht aller Geräte, die das Update auf Android Q bekommen sollen:

  • P30 Pro
  • P30
  • Mate 20
  • Mate 20 Pro
  • PORSCHE DESIGN Mate 20 RS
  • P30 lite
  • P smart 2019
  • P smart+ 2019
  • P smart Z
  • Mate 20 X
  • Mate 20 X (5G)
  • P20 Pro
  • P20
  • Mate 10 Pro
  • PORSCHE DESIGN Mate 10
  • Mate 10
  • Mate 20 Lite.

Darüber hinaus ist der Smartphone-Hersteller sehr bestrebt, keine Panik aufkommen zu lassen. Man stellt klar, dass Android natürlich nicht automatisch deinstalliert wird, die Geräte mit Sicherheitsupdates ausgestattet werden, alle Apps wie gewohnt heruntergeladen werden können und dass alles wie bisher funktionieren wird. Das soll auch für Honor Smartphones gelten, schließlich wurde jetzt der offizielle Marktstart des Honor 20 in Deutschland bekannt gegeben. Dieser wäre ohne das Android Q Update sicher zu haben, sicherlich so nicht umgesetzt worden.

Auch ARM und Microsoft mussten Kooperation beenden

Laut einem Bericht der South China Morning Post hat jetzt auch Microsoft seine Geschäftsbeziehung zu Huawei bis auf Weiteres auf Eis gelegt. Man nimmt bei Microsoft also keine Bestellungen mehr von Huawei an. Schon verkaufte bzw. bei Händlern auf Lager liegende Huawei-Laptops sind davon allerdings nicht betroffen und werden weiterhin ganz normal mit Updates versorgt. Somit ist nun bei den Laptops die gleiche Situation wie bei den Smartphones eingekehrt. Ein offizielles Statement zu diesen Berichten gibt es von keiner der beiden Firmen.

Nachdem es Software-Probleme durch die fehlende Lizenz von Google gab, folgt nun die Hardware. Huawei verliert die Lizenz zur Nutzung der Produkte von ARM, einem britischen Chip-Hersteller, die grundlegende Technik für die Herstellung von Prozessoren entwickelt. Diese Strukturen nutzt auch Huawei für seine hauseigenen HiSilicon-Prozessoren.

ARM hat seinen Mitarbeitern mitgeteilt, dass sie jegliche Verträge und Abkommen mit Huawei mit sofortiger Wirkung beenden sollen. Als eigentlich britisches Unternehmen drängt sich die Frage auf, warum dieses von den politischen Entscheidungen der amerikanischen Regierung betroffen ist. Dies wird damit begründet, dass die ARM-Chips Technologien beinhalten, die aus der USA stammen. Aber auch hier hat Huawei bzw. ARM eine gewisse Schonfrist, denn der aktuelle Top-Prozessor Kirin 985 dürfte weiter produziert werden. Dieses Verbot bezieht sich also auf zukünftige, noch nicht fertig entwickelte Chips. Die muss Huawei also von Grund auf neu bauen.

Was denkt ihr, wie Huawei darauf reagieren wird? Würdet ihr euch trotzdem ein Huawei-Smartphone besorgen?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (144)

  • Profilbild von Nage
    # 20.05.19 um 18:33

    Nage

    @Senf: Das stimmt wohl. ?

  • Profilbild von derb
    # 20.05.19 um 19:03

    derb

    Wen interessierts ? Versuche krampfhaft jemanden in meinem umkreis zu finden, einen Bekannten/Freund/Kollegen der ein gerät des angeblich zweitgrössten herstellers nutzt: ohne erfolg. iphones, xiaomis und samsung wohin man sieht 😉

  • Profilbild von Mors
    # 20.05.19 um 19:23

    Mors

    Auf lange Sicht gesehen werden Google und Apple auf der Verliererseite sein. Die Chinesen werden jetzt Apple meiden. Weltweit werden die Hersteller wachgerüttelt sein und ihre Abhängigkeit von Google (oder Amerikas Launen) erkennen. Abhilfe schafft da nur ein eigenes OS, um sich unabhängig zu machen und nicht erpressbar zu werden. Ein Warnschuß vor den Bug aller Hersteller, die hoffentlich erkennen, dass ihr eigenes Überleben nur durch Eigenentwicklungen gesichert werden kann. Zuerst Globalisierung predigen und Unternehmen in Abhängigkeiten bugsieren, und dann die Pistole auf die Brust setzen.

  • Profilbild von HokusLokus
    # 20.05.19 um 20:50

    HokusLokus

    Millionen Menschen hassen jetzt Donald, wird Zeit das er ins Seniorenheim kommt.

  • Profilbild von Nage
    # 20.05.19 um 21:00

    Nage

    @derb: Tja, dann ist dein Umkreis aber nicht die Regel.

    Ich kenne im Umkreis nur Huawei, Motorola und ein paar iPhones. Kein Samsung, Xiaomi etc. ?

    Irgendwoher muss es ja auch herkommen, das Huawei der zweitgrößte Smartphone Hersteller der Welt ist. ?

  • Profilbild von Tim
    # 20.05.19 um 21:14

    Tim

    Total Banane….der Trump ist echt nicht ganz beisammen.

  • Profilbild von elconte
    # 20.05.19 um 21:34

    elconte

    Traurig, mein teures p30 pro bekommt keine Versionsuodates mehr. Wäre ich bei xiaomi geblieben.

  • Profilbild von Michael
    # 20.05.19 um 21:52

    Michael

    Xiaomi ist auch nen Chinese wie Huawei. Wer sagt, daß es nicht die nächsten sind?

  • Profilbild von ooomas
    # 20.05.19 um 22:36

    ooomas

    Apple bekommt keine 5g chips, Huawei kein os.

    • Profilbild von Simplicitas
      # 21.05.19 um 16:11

      Simplicitas

      Die Chips bekommt Apple von Qualcomm geliefert. Übrigens beides US Unternehmen.
      Was ist das für ein verbitterter Beißreflex, dass man "Drohungen" gen Cupertino ausspricht, wenn Mountain View einem den Hahn zudreht?

  • Profilbild von ruegnueg
    # 21.05.19 um 03:15

    ruegnueg

    Und zur Not flashen wir einfach selbst ? aber mit xiaomi fahr ich bisher tiptop.

    • Profilbild von Simplicitas
      # 21.05.19 um 16:13

      Simplicitas

      Gut das Huawei bei seinen Geräten den Bootloader schließt. Aber den Unlock gibt es ja gegen Geld…

  • Profilbild von ist hier immer noch nichtSchluss
    # 21.05.19 um 03:15

    ist hier immer noch nichtSchluss

    @elconte:
    Echt weshalb sie das so sein, gilt doch nur für zukünftige Geräte.

    • Profilbild von Senf
      # 21.05.19 um 08:45

      Senf

      Äh, nein, neue Versionen werden wohl auch Bestandsgeräte offiziell nicht bekommen. Sicherheitsupdates der vorhandenen Version schon, aber keine neuen Versionen. Und die Google Dienste stehen auf neuen Geräten nicht mehr zur Verfügung (wobei ich nicht sehen kann, woran die merken wollen, ob das Phone seit Monaten beim Saturn im Regal liegt oder frisch aus dem Werk kommt).

      Am Ende kann sich doch Huawei die neueste OS Version aus dem Open Source nehmen (das kann ihnen außer der chinesischen Regierung ja niemand verbieten, das ist wieder so eine Trump Logik, mit der er ja auch der Meinung war die Mexikaner bezahlen seine Mauer) und die Google Dienste installieren die Anwender nach. Und jetzt?

      Aber offiziell eben nicht. Und ob Huawei sich die Mühe für Bestandsgeräte macht bleibt fraglich.

  • Profilbild von ist hier immer noch nichtSchluss
    # 21.05.19 um 03:16

    ist hier immer noch nichtSchluss

    @Erik:
    So ein Blödsinn

    • Profilbild von Senf
      # 21.05.19 um 08:47

      Senf

      Kannst du nicht die Antwortfunktion nehmen? Wie soll man denn rausfinden, auf welchen Beitrag du dich beziehst?

  • Profilbild von ruegnueg
    # 21.05.19 um 03:16

    ruegnueg

    @Chuwi: Europa oder die EU? Die EU braucht keiner, kann weg. Europa gab's vorher schon

    • Profilbild von Senf
      # 21.05.19 um 09:08

      Senf

      Den Kaiser gab es vorher auch schon, der wurde aber gekippt. Die EU ist das sinnvollste Instrument, um sich gegen so Kasper wie Trump zu wehren oder der Wirtschaftsmacht China auch nur ein bisschen was entgegen zu halten oder nicht scheibchenweise von Russland kassiert zu werden oder politische Stabilität zu sichern (wobei hier scheint sie schon wieder nicht stark genug zu sein). Du würdest bestimmt auch so einem Trumpeltier folgen, das "Make Deutschland Förster again" ruft oder?

  • Profilbild von ruegnueg
    # 21.05.19 um 03:18

    ruegnueg

    @Udo: klingt eigentlich sehr gut ja. Wer braucht den Google Kram eigentlich?

    • Profilbild von Senf
      # 21.05.19 um 09:12

      Senf

      Kauf dir ein Fairphone 2 mit Ubuntu touch, da ist nix von Google drauf. Wenn übrigens Mozilla den Firefox aufgibt, dann gibt es im Internet nur noch Google und Apple. Was ist dann dein Plan?

      • Profilbild von Udo
        # 21.05.19 um 22:58

        Udo

        @Senf: Kauf dir ein Fairphone 2 mit Ubuntu touch, da ist nix von Google drauf. Wenn übrigens Mozilla den Firefox aufgibt, dann gibt es im Internet nur noch Google und Apple. Was ist dann dein Plan?

        Wenn du auf Browser anspielst, dann Opera. Hat sich prächtig entwickelt. Meiner Meinung nach aktuell besser als Firefox.

        • Profilbild von Senf
          # 22.05.19 um 09:33

          Senf

          Aus Wikipedia: "Opera is a Chromium-based browser using the Blink layout engine. It differentiates itself because of a distinct user interface and other features."

          Das ist auch nur ein Chrome mit anderem Benutzerinterface, genau so wie Edge.

  • Profilbild von ruegnueg
    # 21.05.19 um 03:25

    ruegnueg

    @Brauni1061: Wer Gmail nutzt is eh nicht zu helfen ?‍♂️

  • Profilbild von Sting2saw
    # 21.05.19 um 07:32

    Sting2saw

    Hab nächsten Monat Vertragsverlängerung und wollte eigentlich das P30 Pro nehmen, angesichts der Unklarheiten würde ich aber erstmal drauf verzichten und es eventuell später für billig so kaufen.

    Habt ihr n paar alternativen zum P30 Pro?

  • Profilbild von Nage
    # 21.05.19 um 08:09

    Nage

    @ruegnueg: Da merkt man wieder die Kleindenkerei der Masse. USA ist am durchdrehen, China ist weiter am enorm Einfluss nehmen weltweit und Leute denken immer noch wir brauchen keine EU???

    Was soll so ein kleines "Ländchen" wie Deutschland auf der Welt ausrichten. Wenn Deutschland und Europa in der Zukunft irgendwas ausrichten will oder wenigstens ein wenig auf der Welt mitreden will, benötigt es mindestens eine starke EU. Sonst werden wir bald so hinterherhinken, dann wird Deutschland irgendwann ein Entwicklungsland. ?

    Unsere Stärke z. B. die Industrie wird immer mehr kaputt gemacht (siehe Autoindustrie) und technologisch werden wir immer mehr abgehängt. Unsere weitere Stärke die Qualität wird auch immer besser in anderen Ländern (siehe China). Was soll also Deutschland irgendwann noch leisten und auszeichnen können, Spargel, Bier und Wurst? ?

  • Profilbild von Nage
    # 21.05.19 um 08:12

    Nage

    @ist hier immer noch nichtSchluss: eben nicht, auch vorhandene Smartphones bekommen keine neuen Android Versionen mehr, so wie es sich raus liest.

    Am Beispiel des Huawei Mate 20 lite: Android 9 sollte eigentlich schon im April rauskommen (war kurz verfügbar), würde dann aber auf Juni verschoben.

    Ob es jetzt überhaupt kommt ist fraglich. ?

  • Profilbild von Chuwi
    # 21.05.19 um 08:16

    Chuwi

    @Senf: Amazon underground?

    • Profilbild von Senf
      # 21.05.19 um 09:29

      Senf

      Es geht ja um Zusammenarbeit. Amazon arbeitet dann mit Huawei nicht zusammen, nur weil ihre Kunden Huawei Geräte kaufen und darauf Apps betreiben, die sie bei Amazon bezahlt haben. Man kann auf Amazon noch immer Huawei Geräte kaufen, auch heute noch!

  • Profilbild von KingJulian
    # 21.05.19 um 08:56

    KingJulian

    @Nagel. Eines vergessen alle immer gerne. Aufschwung bringt bessere Löhne und verteuert dadurch wieder Exportprodukte. Das geht den Chinesen genauso. Deshalb verlagern die einen Großteil ins günstigere Ausland.

    • Profilbild von Nagel
      # 21.05.19 um 09:32

      Nagel

      @KlingJuian: Ist doch super, wenn die bald mit den gleichen Luxusproblemen kämpfen müssen, wie wir.

    • Profilbild von Udo
      # 21.05.19 um 23:02

      Udo

      @KingJulian: @Nagel. Eines vergessen alle immer gerne. Aufschwung bringt bessere Löhne und verteuert dadurch wieder Exportprodukte. Das geht den Chinesen genauso. Deshalb verlagern die einen Großteil ins günstigere Ausland.

      Ich kenne in Kenia Fabriken, in denen chinesische Firmen nähen lassen, weil es dort günstiger ist als in China.

  • Profilbild von KingJulian
    # 21.05.19 um 09:02

    KingJulian

    Und was besseres kann den Chinesen doch nicht passieren. Dann kopieren die Android in einer Woche und bringen ihr eigenes Ding raus wie sie es immer machen. Schaut doch mal wie wichtig Google für den Chinesischen Markt ist..0%

    • Profilbild von Senf
      # 21.05.19 um 09:27

      Senf

      Sowas wie https://de.wikipedia.org/wiki/Red_Star_OS ? Na wenn sie das alles primär exportieren wollen, brauchen sie schon was internationales und nötig ist das ja dank Open Source auch nicht! Sie müssen ja nur die erweiterten Dienste nachliefern. Einen App Store hat Huawei ja schon, ein IMAP e-Mail Client ist schnell gemacht, bei Sprachassistenten sind die inzwischen auch ganz weit vorne, Google Duplex kriegst du bei denen noch nicht, aber das ist ja auch nur eine Frage der Zeit. Navigation machst du mit OpenStreetMap und uNav, Browsen kann man mit Firefox oder man baut auf Bromium-Basis einen eigenen Browser. Für alles gibt es da (fast) googlefreie Alternativen.

  • Profilbild von Senf
    # 21.05.19 um 10:21

    Senf

    [Update] 90 Tage Aufschub: 🙂 🙂 🙂

    Großartig! Ihr seid zwar Schurken und wir befürchten das schlimmste, aber bevor uns kurzfristiges Geschäft durch die Lappen geht, macht mal so weiter 🙂 So blöd man ja die ganze Aktion finden kann, aber dieses halbherzige Geeiere der Amis, das setzt dem ganzen die Krone auf!

  • Profilbild von Zweifelnder
    # 21.05.19 um 11:06

    Zweifelnder

    Schauen wir halt mal, wie lange die Amis dieses Theater durchhalten

  • Profilbild von Oceanpacific
    # 21.05.19 um 12:47

    Oceanpacific

    Bin ja kein Android Fan. Aber ich bin gespannt was Huawei daraus macht. Sie werden sich was einfallen lassen, sofern sie das überleben.
    Mal abwarten wann andere dran sind.
    Xiaomi one + usw

  • Profilbild von IW
    # 21.05.19 um 15:42

    IW

    Wollen wir doch mal sehen, wann die Amys merken, dass Apple gleich neben Huawai hergestellt wird.
    Was ein Spaß!!!

    • Profilbild von Senf
      # 22.05.19 um 09:37

      Senf

      Ihr braucht aber alle irgendwie ein Feindbild oder? Neben Apples iPhones gibt es dann auch keine Google Phones mehr und keine Nokias und was weiß ich wer da in den USA noch von Chips und Fertigung abhängig ist.

      • Profilbild von IW
        # 27.05.19 um 14:54

        IW

        Das hat nichts mit "Feindbild" zu tun … wenn die asiatischen Hersteller sich verbünden und nichts mehr in die USA liefern, dann sind nicht nur Smartphones betroffen, sondern auch diverse andere Bereiche, die mit elektronischen Komponenten aus Fernost betrieben werden. Ich denke nur an Apple, weil deren Aktie dann ziemlich zügig zum Pennystock mutiert.
        Sicher ist auch in einem Tesla irgendetwas asiatisches verbaut.
        Naja und Klimaanlagen werden auch nur aus Einzelteilen zusammengeschrubbt.
        Ist doch egal, welches Produkt – der amerikanische Markt stellt eben nicht alles "aus eigener Kraft" her.

  • Profilbild von Neo Brain
    # 21.05.19 um 15:44

    Neo Brain

    @Oceanpacific: Das sieht ein bisserl anders aus. Wenn China einen Stop für Waren in die USA macht, ist die USA im A…. Und Apple z.b. kann kein einziges Gerät mehr liefern. Da hat Trump zu viel gebrüllt. Und jetzt ist auch schon die Lockerung da.

  • Profilbild von buiscuitrapist
    # 21.05.19 um 16:55

    buiscuitrapist

    Ihr schreibt im Artikel und habt im Video gesagt, dass aktuelle Huawei Handys kein Androidversionsupdate bekommen werden.
    Das stimmt aber nicht, Huawei kann, da Android und auch neue Androidversionen Open Source ist, selbststaendig Updates releasen. Die muessten dann allerdings ohne Googleservices zurecht kommen und ob Huawei sich dazu entscheidet ist fraglich.

  • Profilbild von derb
    # 21.05.19 um 20:09

    derb

    Es gibt mit sicherheit gute gründe warum google die trennung die sehr wenig mit trump oder handelsembargo zu tuen haben !

  • Profilbild von tom
    # 21.05.19 um 20:11

    tom

    Ich bin Nutzer eines Iphones, seit der ersten Generation, wenn so etwas aber Politisch wird ist dieses für mich vorbei.
    Wenn ein Trump meint die Smartphone User in seine Richtung zu drängen, nur weil die Amis dann bei G5 nicht mehr den vollen zugriff haben, soll er es machen aber ohne mich. Wenn das das Motto ist America first, sollte doch der Rest der Welt
    aufwachen und der Amerikanischen Insel ihr go geben. Auch ohne America wird die Welt sich zurechtfinden. Ich bin 56 Jahre alt, ich brauche kein app store oder google maps, ich kann auch noch Karten lesen, damit bin ich früher überall hingekommen und kann es heute auch noch. Was soll ich weiter sagen, wenn es um Ami Waffenlobby gehen würde, wäre Trump ganz ruhig. Ich fordere keinen auf, außer mal zu überlegen.

    • Profilbild von Simplicitas
      # 21.05.19 um 21:02

      Simplicitas

      Aus deinem Text deute ich, dass du zukünftig wieder gar kein Smartphone nutzt. Nun, das ist auch völlig legitim.
      Vergiss nicht, dass es sich bei dem Streit in erster Linie um Netzwerkausrüstung auf Providerseite dreht. Dem Kerngeschäft von Huawei. Der Kampf mit Google ist da nur ein Nebenschauplatz. Und mit Apple hat es gar nichts zu tun, da keine Handelsbeziehungen zwischen den beiden Unternehmen bestehen.

    • Profilbild von Senf
      # 22.05.19 um 09:56

      Senf

      Manchmal bin ich sooo müde!

  • Profilbild von axion
    # 21.05.19 um 20:52

    axion

    @ruegnueg: du nutzt also kein E-Mail Anbieter? Jetzt bin ich gespannt welche besser sind…

    • Profilbild von Simplicitas
      # 21.05.19 um 21:03

      Simplicitas

      Vielleicht kümmert er sich einfach selbst darum und betreibt einen eigenen Mailserver samt Domain?

      • Profilbild von Senf
        # 22.05.19 um 09:56

        Senf

        Jo, das beste, was man machen kann. Seit mir EPost mal vor Jahren eine "Lifetime"-Mailadresse versprach und bereits nach kurzer Zeit den Dienst wieder einstellte und mich zu GMX geschickt hatte, war ich mit dem Thema durch. Ob ich meinem Hoster vertrauen kann, weiß ich nicht, aber ohne Ende-zu-Ende Verschlüsselung hat e-Mail ohnehin nur das Sicherheitsniveau einer Postkarte, da ist das eigentlich Wurscht.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.