Test

Huawei Watch GT 4 (46 mm) für 184,03€ bei MediaMarkt | 41 mm Version auch im Angebot

Die Huawei Watch GT4 ist aktuell unsere Empfehlung für eine rundum gute Smartwatch für präzisem Sport-Tracking, schickem Design und guter Akkulaufzeit. Während der Mwst. Aktion bei MediaMarkt & Saturn bekommt ihr die gerade für 184,03€ bei MediaMarkt in der 46 mm Version. Aber auch die 41 mm Version für Frauen ist gerade für 184,03€ (Leder) im Angebot!

  • sehr präzises Gesundheitstracking
  • Akkulaufzeit von 12 Tagen
  • schickes Design
  • gute Kompatibilität mit Android & iOS

Huawei weiß um die eigene schwierige Stellung auf dem Smartphone-Markt Bescheid und fokussiert sich auch deswegen umso mehr auf andere Bereiche wie zum Beispiel Wearables. Mit der neu vorgestellten Huawei Watch GT 4 steht nun schon der dritte Smartwatch-Launch dieses Jahr an. Anders als Watch 4 oder Ultimate ist die Watch GT 4 die Uhr, die für jeden gedacht ist.

Technische Daten der Huawei Watch GT 4

Display46 mm: 1,43″ AMOLED, 466 x 466p, 326 ppi
41 mm: 1,32″ AMOLED, 466 x 466p, 352 ppi
Farben (Armband)46 mm: Schwarz, Braun, Grün, Grau
41 mm: Weiß, Gold, Silber
Akku46 mm: 524 mAh mAh, 7 – 14 Tage Laufzeit
41 mm: 323 mAh, 7 Tage Laufzeit
KonnektivitätBluetooth 5.2, GPS / Beidou / GLONASS / Galileo / QZSS
Speicher
FeaturesBluetooth-Telefonate, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Push-Benachrichtigung, über 100 Sportmodi, drehbare Krone, App-Switcher, Kalorienzähler
SensorenBeschleunigungssensor, Gyroskopsensor, Geomagnetischer Sensor, Optischer Herzfrequenzsensor, Luftdrucksensor, Temperatursensor
App-KompatibilitätHuawei Health Android 6iOS 9
WasserresistenzATM 5 (Baden, Duschen, Schwimmen), IP68
Abmessungen | Band | Umfang | Gewicht46 mm: 46 x 46 x 10,9 mm | 22 mm | 140-210 mm | 48 g
41 mm: 41,3 x 41,3 x 9,8 mm | 18 mm | 120-190 mm | 37g

Zu schick für eine GT?

Fashion Forward – so lautet die neue Designphilosophie des Herstellers. Soll heißen: Die Uhren werden schicker und sollen nicht nur viele Funktionen bieten, sondern auch optisch die Blicke auf sich ziehen. Die GT 4 verfolgt dabei ein Octagon-Design, für welches man die Luxusuhrenreihe Audemars Piquet Royal Oak als stilistisches Vorbild heranziehen könnte. Das kommt besonders in der teureren Grey-Farbvariante mit Edelstahlarmband zur Geltung. Die anderen drei Farbvarianten der 46 mm Uhr wirken auch wegen des Fluorelastomerarmband (Schwarz), Lederarmband (Braun) oder recyceltem Nylonarmband (Grün) etwas sportlicher.

Huawei Watch GT 4 Farben

Ich würde privat eher zu der grünen Variante greifen, kann aber nicht verneinen, dass unser Testgerät mit dieser Optik Einiges hermacht. Die Verarbeitung gefällt mir genauso gut wie das Schnellwechselarmband. Die Gliederanpassung vor dem ersten Tragen ist etwas friemelig, dann lässt sich die Uhr aber mit einem Klick öffnen, was bisher auch noch nicht unbeabsichtigt passiert ist.

Huawei Watch GT 4 Armbandverschluss

Das Uhrengehäuse besteht dabei aus Edelstahl und einem Polymer-Verbundmaterial, welches den Sensor an der Unterseite schützt. Die Uhren sind dabei sowohl in der 46 mm als auch in der 41 mm Größe dank ATM 5 und IP68 Rating gegen Wasser geschützt. Die 46 mm Variante unseres Testgeräts misst dabei 10,9 mm in der Dicke bei 48 g Gesamtgewicht ohne Armband. Die 41 mm Variante misst 9,8 mm und ist knapp 10g leichter, setzt dabei aber auch auf ein ganz anderes und deutlich feminineres Design.

Huawei Watch GT 4 Design

Nie mehr ohne Krone!

Beide Uhren arbeiten traditionell mit einem AMOLED Display, hier mit einer Auflösung von 466 x 466 Pixeln. Bei dem Bildschirmdurchmesser von 1,43“ ergibt das eine Standard-Pixeldichte von 326 ppi, die 41 mm Variante bietet wegen der 1,32“ Displaydiagonale einen etwas schärferen Bildschirm. Kein LTPO oder Saphirglas wie in der Huawei Watch 4 sind vorzufinden, dafür aber automatische Helligkeit und ein Always-On Display.

Huawei Watch GT 4 am Arm

Neben dem Touchscreen stehen auch noch eine fast frei belegbare Funktionstaste und eine Krone zur Auswahl, welche zwar immer noch nicht mit Apples Digital Crown mithalten kann, aber ansonsten gut funktioniert.

Funktionsumfang der Huawei Watch GT 4

Auch wenn WearOS Smartwatches dank Galaxy und Pixel Watch eine Renaissance erleben, haben Huawei & Co. in den letzten Jahren auf-, wenn nicht sogar überholt. Das eingeschränkte HarmonyOS Betriebssystem mit überarbeitetem Launcher auf der Huawei Watch 4 GT bietet zwar keinen App Store, keine eSIM und keine Bezahlfunktion, aber dafür fast alles andere und macht das sehr gut.

Huawei Watch GT 4 Benachrichtigungen

Als Kompromiss gibt es immerhin Schnellantworten auf Benachrichtigungen (mit Emoji-Support), die sich über die Huawei Health-App vordefinieren lassen (nicht bei iOS) und auch Bluetooth-Telefonate. Dafür integriert man Mikrofon und Lautsprecher, verspricht aber eine Reichweite von 100 m. Wie? Vielleicht auf komplett freiem Feld, aber sicher nicht in einem Gebäude mit Wänden. Wir konnten im Test nur die „normalen“ ca. 10 m nachvollziehen. Fehlen tut mir dabei der Celia-Sprachassistent der Huawei Watch 4 als Alternative zu Amazons Alexa.

Interessant ist zudem, dass es nun auch einen App-Switcher gibt, dafür müsst ihr die Krone doppelt klicken. So lässt sich schnell zwischen Apps hin und her wechseln, wobei Huawei die Größe des Zwischenspeichers nicht angibt.

Huawei Watch GT 4 Widgets

Zudem war die GT-Reihe noch nicht so anpassbar wie bei der Huawei Watch 4 GT. Nicht nur die 12 vorinstallierten Watchfaces lassen sich teilweise fast in Gänze von Widgets bis Stil anpassen. Auch die sieben Karten, die auf der horizontalen Achse Schnellzugriffe auf Apps ermöglichen, lassen sich mit zahlreichen Widgets bestücken. So kann man sich ganz eigene Dashboards wie z.B. ein Health-Dashboard mit Schnellzugriff auf Apps wie Schlaftracking und einzelne Datensätze wie SpO2-Wert erstellen – praktisch!

So gut ist das Gesundheitsracking der Huawei Watch GT 4

GT steht im klassischen Sinne für Gran Turismo, bei Huawei aber eher für Gutes Tracking. Wobei exzellentes Tracking hier sicherlich noch passender wäre, denn in puncto Gesundheitstracking konkurriert Huawei hier eigentlich nur mit Apple. Mit dem neuen TruSeen 5.5 Herzfrequenzsensor bekommt man sogar einen noch besseren Sensor als in der teureren Watch 4. Permanente Puls-, SpO2- und Stressmessung erlauben smarte Alarme bei Unregelmäßigkeiten. Die Ergebnisse sind fast immer identisch zur Apple Watch Series 8, als Bonus bekommt man bei Huawei aber einen Graph, der den Pulsverlauf pro Tag anzeigt.

Huawei Watch GT 4 Ringe

Zyklustracking und Atemübungen sind ebenfalls möglich, für mich aber nicht so relevant wie das Schlaftracking. Das profitiert von Huaweis TruSleep 3.0 Algorithmus und misst meinen Schlaf äußert präzise, aber etwas anders als die Apple Watch. Die Abweichungen beim Einschlafen sind minimal, die Aufwachzeit ist identisch. Die Daten lassen sich über die Uhr ablesen, die GT 4 teilt den Schlaf zudem in Tiefschlaf, Leichtschlaf, REM-Schlaf und Wachphasen ein. Über die App gibt’s mehr Daten und mehr Funktionen. So gibt es nun eine Einschlaf-Soundbibliothek mit z.B. White Noise und einen Schlafrekorder. Damit kann man seine Geräusche im Schlaf aufnehmen, die App analysiert die Audiodatei und filtert einzelne Soundclips von Geräuschen, Schnarchen oder Sprechen raus. Das kann zum Beispiel Hinweise auf eine Schlafapnoe geben.

Huawei Watch GT 4 Schlaftracking
Leider kann die Uhr nicht magisch mehr Schlaf rausholen.

GPS auf Apple-Niveau

Standortbestimmung per GPS war ebenfalls schon immer ein Steckenpferd von Huaweis Uhren. Das verbessert man mit einer neuen Dual-GPS GNSS-Antenne, die nun permanent auf den Himmel ausgerichtet ist. Das Resultat: eine sehr präzise Ortung bei einer 6,6 km Laufeinheit mit 10 m Abweichung zur Apple Watch. Der GPS Fix erfolgt in wenigen Sekunden, selbst in Gebäuden. Davon profitiert man nicht nur beim Joggen, sondern auch bei den anderen über 100 Sportmodi, darunter nun auch Fußball und Paddeln. Nur die automatische Pausierung funktioniert nicht so gut wie bei Apple, dadurch ergab sich leider ein ordentlicher Unterschied beim Tempo (Pace).

Huawei Watch GT 4 Tracking

Apple stand Vorbild für die „neuen“ Aktivitätsringe, die mittels Gamification dabei helfen eigene Ziele zu erreichen. Das befeuert Huawei mit schönen Animationen und Benachrichtigungen, was tatsächlich motiviert. Motivieren möchte man auch mit der Stay Fit-App, einem wissenschaftlich fundierten Kalorienzähler, der bei Gewichtsab- oder zunahme helfen soll. Dafür müsst ihr die Uhr nach Erhalt aktualisieren.

Huawei Watch GT 4 Schritte

Wie lange hält der Akku der Huawei Watch GT 4?

Unterschiede zwischen den beiden Größenversionen der Huawei Watch GT 4 gibt es auch wieder in der Akkulaufzeit. Während die 41 mm Version mit 323 mAh Akkukapazität eine Laufzeit von 7 Tagen verspricht, ermöglicht der 524 mAh Akku der 46 mm Version eine Woche mehr. In unserem bisherigen Testzeitraum und mit Blick auf die Vorgängermodelle lässt sich wohl bestätigen, dass zwei Wochen Akkulaufzeit realistisch sein können. Im Schlaf verbraucht die Uhr gerade mal 2 bis 3%, bei einer Stunde Sport sind es knapp 10% Akku.

Je nachdem wie oft ihr GPS und/oder das Always-On Display benutzt, ist Huaweis Vorgabe realistisch. Bei etwas intensiverer Nutzung würden wir eher mit 10 bis 12 Tagen rechnen. Aufgeladen wird über das mitgelieferte Magnetladekabel. Diese Akkugewissheit ist aber im Alltag ein entscheidender Vorteil gegenüber Apple und Samsung. Für den Trip zum Launch-Event konnte ich mit gutem Gewissen den Charger zuhause lassen, obwohl die Uhr schon bei knapp 50% war.

Huawei Watch GT 4 kaufen? 

Trotz dieser Funktionen ist die Huawei Watch 4 GT die theoretisch schwächste Smartwatch des Herstellers in diesem Jahr, mit 249€ aber auch die günstigste. Genau darin liegt aber die Stärke der Uhr. Klar, es ist kein Saphirglas, es gibt kein EKG und auch keinen Tauchmodus. Ich gehe aber stark davon aus, dass das die wenigsten Menschen „brauchen“. Alles, was die Huawei Watch 4 GT macht, macht sie sehr gut! Besonders im Gesundheitstracking macht Huawei aktuell kaum einer was vor.

Aber auch die Lifestyle-Funktionen können sich sehen lassen, auch wenn mir mobiles Bezahlen und Sprachassistent fehlen. Das wiederum bietet die ebenfalls neue Amazfit Balance, die gleich teuer ist. Die werden wir bald auch testen, aber meine bisherige Annahme wäre: Huawei für Gesundheitstracking, Amazfit als „Lifestyle“-Smartwatch.

  • sehr präzises Gesundheitstracking
  • Akkulaufzeit von 12 Tagen
  • schickes Design
  • gute Kompatibilität mit Android & iOS
  • kein Sprachassistent
  • kein kontaktloses Bezahlen

2ce0b6e54a6045b9bccb0275c4f59279 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (22)

  • Profilbild von Levin
    # 14.09.23 um 16:03

    Levin

    Apple Watch Ultra 2 & Watch 9 jetzt bei Amazon und vielen Shops!

  • Profilbild von Nils K.
    # 14.09.23 um 16:37

    Nils K.

    Ich nutze auf meiner GT3 ziemlich oft die Routing-Funktion mit gpx-Tracks von Komoot. Dies könnte vielleicht etwas eleganter dargestellt werden. Gibt es da bei der GT4 was Neues? Danke!!

    • Profilbild von pyro
      # 15.09.23 um 16:04

      pyro

      Habe ebenfalls eine gt3 und auch komoot. Kannst du evtl. ein wenig erklären wie das funktioniert?

    • Profilbild von Nils K.
      # 20.09.23 um 16:29

      Nils K.

      Einfach in der App (Konto -> Routen) die gpx von Komoot aufs Telefon importieren und dann im Anschluss auf die Uhr übertragen.

  • Profilbild von MasterPhW
    # 14.09.23 um 17:30

    MasterPhW

    Die Uhr kann keine Bezahlfunktion und das siebte Bild zeigt eben genau das, kannst du das bitte erklären? 😅

    • Profilbild von Levin
      # 14.09.23 um 18:46

      Levin

      wie professionell 🤣🤣🤣

    • Profilbild von blurb
      # 14.09.23 um 19:11

      blurb

      das wird eine weitergeleitete Benachrichtigung von einer kontaktlosen Zahlung mit dem Smartphone sein.
      aber das ist hier als Bild durchaus ungünstig gewählt 😅

  • Profilbild von AST
    # 15.09.23 um 08:42

    AST

    Nette Uhr, aber irgendwie kein Speicher für Offline Musik 🙁

  • Profilbild von dautzenberg@imail.de
    # 15.09.23 um 11:20

    [email protected]

    Eine Uhr ohne NFC und eSIM ist ganz sicher nicht für jedermann, sondern nur für Gesundheits- und Sportfreaks.

    • Profilbild von Thorben
      # 15.09.23 um 11:42

      Thorben

      und für Huaweigirls wie mich!

      • Profilbild von Jan
        # 21.09.23 um 08:12

        Jan

        😄🤝🏼
        weißt du wie sich die Huawei Uhren mit anderen Android Handys außer Huawei bedienen lassen?
        hab speziell WhatsApp und Spotify im Blick. bei Spotify hab ich gesehen, dass man einen Konverter nutzen müsste was für mich aber auch okay wäre. schwanke momentan zwischen der amazfit Balance und der gt4

  • Profilbild von Mike Berndt
    # 21.09.23 um 09:44

    Mike Berndt

    kann nun endlich der Musik Player benutzt werden bzw. ferngesteuert play vorwärts und zurück , laut und leiser wenn Spotify dezzer usw benutzt wird auf dem iPhone , mit der Mi Watch von xaiomi funktioniert es , auf der huawei GT 2 funktionierte es nicht

  • Profilbild von Cube
    # 23.12.23 um 12:27

    Cube

    funktioniert inzwischen die Fernauslösung der Kamera auch bei nicht Huawei Smartphones?

  • Profilbild von Dibe
    # 02.01.24 um 15:56

    Dibe

    NFC ist da lt. link, warum dann nicht Bezahl???

    Kommentarbild von Dibe
  • Profilbild von Max
    # 02.01.24 um 19:38

    Max

    Ich werde es wohl nie verstehen 🙂 das jemand 200€ und mehr für eine SmartWatch ausgibt die spätestens nach 2 Jahren veraltet ist

    • Profilbild von llllll
      # 10.02.24 um 18:03

      llllll

      Sehe ich ganz im Gegenteil.
      Ich habe die GT2 seit 3 Jahren täglich im Gebrauch und sehe noch immer keinen Grund mir eine neue zuzulegen. Die Neuerungen der neuen Modelle sind einfach viel zu gering.

    • Profilbild von VIP-
      # 10.02.24 um 18:33

      VIP-

      Dazu muß man schon einen ausgeprägten Tick haben. Meine erste war vor x-Jahren eine lg Urbane 2nd, und die trage ich auch heute gelegentlich noch sehr gerne; neben vielen anderen inzwischen (16) – übrigens immernoch der original Akku!!! Also, veraltet? Sicher! Aber eben auch absolut zuverlässig.

    • Profilbild von Mo72
      # 20.05.24 um 15:36

      Mo72

      nicht mehr die neuste, veraltet nein. Meine GT2 funktioniert nicht immer super und der Akku hält auch noch über eine Woche. Die GT4 für das Geld reizt schon, aber wie du schon geschrieben hast, neue Uhr nach zwei Jahren macht keinen Sinn. Mal sehen wie alt die GT2 noch wird. Ja es gibt auch keine Updates mehr, aber ich vermisse noch keine Funktion 😜

  • Profilbild von Amina
    # 10.02.24 um 23:59

    Amina

    Tatsächlich ist für mich aufgrund eines Herzfehlers das Ekg entscheidend. Und das beherrscht bis heute medizinisch validiert nur die Scanwatch. Sehr schade eigentlich.

  • Profilbild von Bernd
    # 13.02.24 um 16:00

    Bernd

    Hallo,

    auf manchen Fotos sieht man, dass die Wetteranzeige sogar stundenweise funktioniert. D.h. Wetter/Themperatur werden nicht nur für den ganzen Tag angezeigt sondern eben genauer (für jede Stunde).

    Mich interessiert an dieser Funktion, ob die nur bei den mitgelieferten Watchfaces funktioniert oder ob man auch seine eigenen watchfaces mit diesen Infos erstellen kann. Ich würde mir z.B. gerne ein analoges Watchface basteln, bei dem außen im Kreis herum für jede Stunde das Wetter angezeigt wird.

    Weiß jemand, ob das geht?

    Gibt es überhaupt Erfahrung mit dem eigenen Erstellen von Watchfaces für diese Uhr?

    Bernd

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.