Jimmy Mixer mit 1000W für 70€ aus DE

Ein paar kleine und günstige Mixer von Xiaomi haben wir euch schon vorgestellt. Die Geräte mit immerhin bis zu 350W waren aber einigen von euch nicht stark genug. Okay, dann verdoppeln und verdreifachen wir eben den Einsatz mit den Mixern Jimmy B32 und Jimmy B53! Wer Akkustaubsauger kann, wird wohl auch mit Steinobst fertig.

Jimmy Mixer Vorschau

Wat? 1000? Ja – 1000 Watt!

Wer mit seinem Mixer nicht nur Ananas und Wassermelone zerkleinern will, sondern auch fanatischer Crushed Ice Liebhaber ist, braucht die 800 Watt und aufwärts. Das hat allerdings seinen Preis. Etablierte Hersteller bieten zwar eine breite Auswahl (nach oben sind euch kaum Grenzen gesetzt, wir reden dann von mehreren PS), aber meistens gibt es die Geräte mit mindestens 1000W nur im Angebot unter 100€. Bei Jimmy weiß man qualitativ woran man ist und mit Preisen unter 80€ setzt der Hersteller Statements.

ModellJimmy B53

Jimmy Mixer Vorschau

Jimmy B32

Jimmy Mixer klein Vorschau

Leistung1000W / 1,36 PS700W / 0,95 PS
Umdrehungen/min25.00022.000
Größe/Gewicht39,5 x 27,5 x 27,5 cm / 4 kg31,2 cm x 25,2 cm x 28,3 cm/ 2 kg
Stufen62
Modi5 verschiedene Eintellungen für verschiedene AnwendungenStandard
ExtrasDigitales Display, Selbstreinigungsfunktion, 0,6 l Becher zur MitnahmeSelbstreinigungsfunktion, 0,6 l Becher zur Mitnahme

Xiaomi Jimmy B53: Ein guter Mix

Der größere und stärkere der beiden Jimmy Mixer ist der B53. Er punktet nicht nur mit seinen 1000W Leistung auf der höchsten von 6 Stufen, sondern besticht auch optisch durch ein digitales Display, das euch neben der Geschwindigkeit auch anzeigen kann, wie lange das Gerät schon mixt.

Jimmy Mixer Display

Der 1,5 Liter Becher, in dem ihr eure Smoothies, Milkshakes etc. zubereitet, sitzt auf dem Sockel, an dem neben dem Display auch ein Drehknopf angebracht ist. Mit diesem lässt sich zwischen den 6 Geschwindigkeitsstufen und auch zwischen 5 Voreinstellungen für bestimmte Verwendungszwecke wählen.

Jimmy Mixer Anwendungen

Jimmy Mixer

Oben habt ihr dank des Mini-Deckels die Möglichkeit, auch nachträglich noch kleinere Mengen hinterherzuschicken.

Jimmy Mixer Wohnzimmer
Ja – was bekommt man denn nun in der Design-Schule nicht beigebracht?

Im Inneren sorgt der vom bürstenfreien Motor angetriebene Messerstern aus Edelstahl mit 4 Zähnen für das Pürieren eures Smoothies. Dieser läuft mit bis zu 25.000 rpm.

Jimmy Mixer Messerstern

Ist der Mix-Vorgang vollendet, könnt ihr Becher und Deckel einfach abnehmen und zum Beispiel in den beiliegenden „To-Go-Becher“ mit 0,6 l Kapazität umfüllen.

Jimmy Mixer in Aktion.jp

Warum man 1000W benötigt, hat Jimmy hier schön abgebildet:

Jimmy Mixer Ergebnis

Den Jimmy B53 kann man guten Gewissens schon als Hochleistungsmixer bezeichnen, der ohne Probleme mit grünen Smoothies, trockenen und gefrorenen Zutaten und auch Crushed Eis fertig wird.

Jimmy B32: Schwächer, aber nicht schwach

Mit 700 Watt und 22.000 rpm braucht sich aber auch der kleine Bruder des B53 nicht zu verstecken. Ein leicht abgespecktes Design und weniger Einstellungsmöglichkeiten machen den Jimmy B32 nicht zu einem schlechten Mixer. 0,9 l Kapazität sowie 2 verschiedene Gänge werden geboten. Es ist aber ein klassischer Bürstenmotor eingebaut, deshalb ist der B32 trotz der geringeren Leistung in der Spitze genauso laut wie das Spitzenmodell.

Jimmy Mixer Drehknopf

Genau wie beim B53 gibt es auch einen Reinigungsmodus. Abgesehen davon könnt ihr aber Becher und Deckel auch in die Spülmaschine packen.

Jimmy Mixer reinigen

Der beigelegte Becher wird auch beim kleineren Modell mitgeliefert.

Jimmy Mixer Becher

Auch der B32 wird mit die meisten Aufgaben mit Bravour meistern. 22.000 rpm und 700W reichen aus, um regelmäßig Smoothies, Brei und auch gröberes Crushed Eis herzustellen.

Einschätzung: Jimmy Mixer kaufen?

Preis-Leistung passt. Man braucht sich ja nur mal bei Amazon umsehen und wird Philips- und Bosch-Modelle entdecken, die zwar Ähnliches oder noch mehr leisten, aber einerseits sind die Preise deutlich höher und andererseits braucht es gar nicht noch mehr. Der Schritt von 700 auf 1000 Watt wird sicher noch in der Praxis bemerkbar sein, aber bei allem darüber habe ich so meine Zweifel. Beide Mixer machen alles richtig – beim B53 habe ich aber dank der vielseitigen Modi und dem Display das Gefühl, ein etwas ausgereifteres Produkt zu bekommen.

Was sagt ihr zu den Mixern? Sollte sich Jimmy lieber auf ihre Akkustaubsauger konzentrieren oder wollt ihr auch in anderen Sparten von Jimmy’s Expertise profitieren?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henri

Henri

Wearables und Laut(!)sprecher liegen mir als Sportler sowieso am Herzen. Sonst bin ich aber auch begeistert von jedem China-Spaß, wenn er gut gemacht und praktisch ist.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (16)

  • Profilbild von chriss_goe
    # 23.08.20 um 15:19

    chriss_goe

    Habe das Gerät zuhause. Ist recht groß und gut verarbeitet. Leider ist der Behälter nur aus Kunststoff, hier hätte mir Glas besser gefallen bei dem
    Preis. Ansonsten ist die Leistung sehr gut. Habe damals 80€ bezahlt.

    • Profilbild von chriss_goe
      # 23.08.20 um 15:23

      chriss_goe

      Hier ein Vergleich zum Thermomix TM31.

    • Profilbild von Gast
      # 23.08.20 um 22:11

      Anonymous

      Gibt's einen Mixer mit öffentlich Leistung überhaupt mit Glas Behälter? Selbst bei den teuren ist das doch leider Plastik?

  • Profilbild von chriss_goe
    # 23.08.20 um 15:23

    chriss_goe

    Hier ein Vergleich zum
    Thermomix TM31y

  • Profilbild von uwe03
    # 23.08.20 um 17:01

    uwe03

    Sorry aber €70 für einen Mixer kann nichts sein. Vitamix in der Größe kostet um die €500. Thermomix noch darüber aber kann auch mehr.
    Es gibt auch Staubsaugerroboter unter 100€ – über so einen Schrott berichtet man ja auch nicht.

  • Profilbild von Animatrix1986
    # 23.08.20 um 17:16

    Animatrix1986

    Diese Aussage. Thermomix mit 70€ Mixer vergleichen oder gar Vitamix, Katastrophe. TM ist mehr als ein Mixer also hinkt der vergleich und vitamix, was soll ich sagen, porsche und opel . Ich hatte Mal ein biolomix im Einsatz (auch china ware), der auch nur 80€ kostet und ich würde sagen gleich auf mit einem Vitamix, hatte nicht den Eindruck dass er weniger kann. Er hat ordentlich Leistung und alles klein gemacht was man ihm gegeben hat. Sowas als Schrott zu bezeichnen nur wegen dem Preis…… Ist sehr voreilig

    • Profilbild von uwe03
      # 23.08.20 um 17:53

      uwe03

      Chinagadgets hat sich zu einer tech-Seite entwickelt. Hier ein Einstiegsprodukt vorzustellen ist schwach. Rede mal mit Leuten die täglich einen Mixer verwenden, mit sowas kommst nicht weit. Bei den Ami's lachen sie dich mit so nem Gerät gar aus.

    • Profilbild von chriss_goe
      # 23.08.20 um 17:57

      chriss_goe

      Ich wollte lediglich einen Größernvergleich zum Thermomix ziehen, jedoch wurde das Foto nicht gepostet. Schade. Ansonsten ist er natürlich eher nicht vergleichbar.

  • Profilbild von Pattr
    # 23.08.20 um 22:00

    Pattr

    Weiß nicht! Ihr habt ihn ja nicht getestet!

  • Profilbild von Gast
    # 23.08.20 um 22:13

    Anonymous

    Ohne Test, rein von den technischen Daten auf Papier ist die Leistung nicht zu beurteilen. Da spielen zu viele Faktoren, Messer, Behälter etc. Noch eine Rolle.

    • Profilbild von Senf
      # 24.08.20 um 09:11

      Senf

      Jo, das sehe ich auch so. Macht mal einen Büro-Party Test. Nach wieviel crushed Ice gibt er auf?

  • Profilbild von Gast
    # 24.08.20 um 12:18

    Anonymous

    Was für ein schlechter Artikel. Wurde vielleicht einfach nur die Werbung ins deutsche übersetzt?

    Das Bild mit 1000W vs 700W ist ja totaler Unfug und lediglich nachbearbeitet sowie mit nichtssagenden Prozentzahlen versehen!

    Außerdem sind 1,5l sehr wenig, da beim Mixen der Inhalt auch nach oben gedrückt wird und somit vllt. 1 Liter realistisch ist. Es wird auch nirgends ein Stößel erwähnt, der abseits des Smoothie-Bereichs (wofür auch einer mit 300W reicht) wichtig ist.
    Das Gezeigte ist sehr suspekt und reine Marketing-Verarsche, ich gehe von einem überteuerten Billigprodukt aus, das beim Pürieren ohne Flüssigkeit total versagt und zudem schnell Defekte aufweisen wird!

    Geht man z.B. auf Klarstein.de, kann man dort versandkostenfrei unterschiedliche Mixer bestellen und innerhalb 60 Tage zurückschicken.
    2 günstige Modelle wären:
    Olympus B Standmixer für 87,99€ mit 1400W, 2L Behälter, Stößel, 6 Klingen, 32.000 Umdrehungen, Temperatursensor, Display und Einstellungesmöglichkeiten.
    Herakles-2G-W Standmixer für 122,99€ mit 1200W, 2L, kein Display, Rest gleich.

    Aber warum nur ist dann der schwächere Mixer mit weniger Ausstattung deutlich teurer? Ja woran das wohl liegen mag…

  • Profilbild von HokusLokus
    # 24.08.20 um 12:37

    HokusLokus

    Ich nutze den hier, ne ältere Version aber gleiche Leistung und ohne Display. Bin sehr zufrieden und wie Anonymous schreibt ist der Stößel Pflicht. Übrigens macht der auch der Leistung entsprechend Lärm und vibriert, zudem entsteht bei so hoher Leistung Wärme. Das sind aber unvermeidbare Physikalische Gegebenheiten, der Standfuß ist aber entsprechend schwer und verhindert Bewegungen auf der Arbeitsplatte.

  • Profilbild von Hamic
    # 24.08.20 um 20:12

    Hamic

    Können die beiden Blender ohne Adapter an eine deutsche Steckdose angeschlossen werden?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.