JJRC JJPRO X5 EPIK Drohne für 107€ | mit 3 Akkus für 132,63€

Die JJRC JJPRO X5 EPIK Drohne gibt es aktuell schon für 106,96€ bei GearBest ohne Zubehör. Mit drei Akkus und einer Tasche bekommt ihr den Flieger schon für 132,63€ bei GearBest.

Wer schon erste Flugerfahrungen mit kleinen Drohnen gemacht hat, aber noch keine 500€ für eine „richtige“ Videodrohne wie z.B. die Spark ausgeben will, der findet vielleicht Gefallen an einem Modell, das preislich dazwischen liegt. Die X5 EPIK von JJRC (bzw. JJPRO) bietet grundlegende GPS-Funktionen und verfügt über eine Full-HD-Kamera.

JJRC JJPRO X5 EPIK Drohne

ModellJJRC JJPRO X5 EPIK
Maße350 x 350 x 95 mm
Gewichtk.A.
Akku7,4 V; 1800 mAh LiPo
<16 Minuten Flugzeit
KameraVideoauflösung: FullHD (1920 x 1080p)
FeaturesAltitude Hold, GPS, RTH

So war es zumindest bei mir damals. Meine erste Drohne hat zehn Euro gekostet und hatte keine Funktionen, außer, dass sie eben fliegen konnte. Ich hatte sofort Spaß damit (nachdem ich sie halbwegs steuern konnte) und wollte mehr. Aber für viele hundert Euro direkt eine Mavic kaufen? Um einen Eindruck davon zu bekommen, was einen erwartet, bieten sich dann eher vergleichsweise günstige Drohnen wie diese hier an.

Full HD Kamera

Mit 35 x 35 cm (28,5 cm Diagonale) ist die EPIK eine Drohne mittlerer Größe. Hauptzweck ist hier das Filmen und Fotografieren aus der Luft. Anders als bei vielen kleinen Drohnen, wo die Kamera nur ein Gimmick ist, ist sie hier das Herzstück. Immerhin spendiert der Hersteller hier ein Modell mit Full-HD-Auflösung. Und die Flugzeit soll bis zu 18 Minuten betragen. Coolen Luftaufnahmen steht also eigentlich nichts mehr im Weg.

JJRC JJPRO X5 EPIK Drohne Kamera

Die Kamera ist an einer separaten Aufhängung befestigt, was dem Bild etwas mehr Stabilität geben soll. Ein Gimbal, dass aktiv Bewegungen ausgleicht, gibt es aber nicht. Die Kamera kann allerdings per Fernsteuerung um bis zu 90° geneigt werden.

Die Fernsteuerung

Mit der Drohne bekommt ihr auch eine Fernsteuerung, mit der eine Reichweite von 500 Metern möglich sein soll. Hierbei gilt es natürlich zu beachten, dass in Deutschland nur auf Sicht geflogen werden darf. Hier habt ihr Tasten für die wichtigsten Funktionen (Start/Landung und Return-to-home) und auch ein kleines Display, auf dem während des Flugs Akkustand und weitere Werte angezeigt werden. Wie bei diesen Drohnen mittlerweile üblich, kann das Smartphone als Display angesteckt werden.

JJRC JJPRO X5 EPIK Drohne Fernsteuerung

Smartphone-Steuerung

Als Alternative kann die Drohne auch mit dem Smartphone gesteuert werden. Dazu gibt es die App JJPRO X5, die für Android und iOS erhältlich ist. Hier sind die Funktionen etwas eingeschränkt, und auch die Reichweite ist per WLAN deutlich geringer. Apropos WLAN: Ihr braucht ein Smartphone, das auch 5 GHz WLAN unterstützt.

JJRC JJPRO X5 EPIK Drohne Smartphone App

Lange Akkulaufzeit?

Besonders vielversprechend klingt der Akku und die damit verbundene Flugdauer. 1800 mAh sind ein stolzer Wert, und die Drohne soll so bis zu 18 Minuten fliegen können. Da bisher kaum eine Drohne den versprochenen Maximalwert unter realistischen Bedingungen einhält, gehen wir auch hier von etwas weniger aus. Ein so großer Akku schlägt sich natürlich im Gewicht nieder, zu dem in den meisten Shops Angaben fehlen. Vereinzelt findet sich 400 g als Wert. Auch die Ladezeit ist überdurchschnittlich hoch: Ganze fünf Stunden soll der Ladevorgang dauern.

JJRC JJPRO X5 EPIK Drohne Kamera (2)

Gute Videodrohne für wenig Geld?

Eine echte Alternative zu den DJI-Modellen bekommt man für 140 Euro natürlich nicht. Aber: Es gibt hier eine Kamera mit passabler Auflösung und den wichtigsten Funktionen, die auch bei teureren Drohnen vorhanden sind. Gerade die automatische Rückkehrfunktion bei niedrigem Akkustand und die Möglichkeit, die Kamera aktiv zu neigen, sind hilfreich. Für die wirklich kinoreifen Landschaftsaufnahmen braucht es dann zwar eine teurere Drohne, aber um ein Gefühl dafür zu bekommen und vielleicht schon das eine oder andere vorzeigbare Video zu machen, dürfte die Drohne gut geeignet sein.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (19)

  • Profilbild von Ralf
    18.01.19 um 19:47

    Ralf

    Warum bekomme ich mein Galaxy S9 plus nicht über die App verbunden? Mit dem IPhone klappt es. Bitte um hilfe

  • Profilbild von David Möller
    25.12.18 um 16:57

    David Möller

    Habe mir das Teil gekauft. Leider gibt es keine deutsche Anleitung im Netz. Schade. Oder kennt jemand einen Link.

  • Profilbild von Free Man
    13.12.18 um 00:51

    Free Man

    @misterdata: videodaten werden über wifi gesendet. Du kannst das signal nicht mit einem 5,8 ghz empfänger abreifen.
    Reelle Flugzeit liegt knapp unter 10 minuten. Wifi Reichweite mit meinem Redmi note 4 ca 200Meter. Funke kommt allerdings sehr weit. 500 Meter sind kein Problem. Der charger im Lieferumpfang ist Mist. Hab den adapter umgebaut und lade mit einem Handelsüblichen Lipo charger auf 1,8 amphere.

  • Profilbild von jeje
    11.12.18 um 15:30

    jeje

    https://youtu.be/g-N6dLKB04E
    Hier hat jemand die Bilder bearbeitet die die Drohne so aufnehmen kann

  • Profilbild von misterdata
    30.10.18 um 05:49

    misterdata

    Kinder: Das werden wohl die noch wenigen vorhandenen Kinder sein die ein NEIN hören, verstehen und ausführen. Bravo für die Erziehung nach den richtigen Werten! Der "JedesGenderKorrigierteKindMussSichFreiEntfaltenKönnen"-Rest landet wohl gegen alles demonstrierend auf Antifa-Demos in Harz VI….
    Drohne: kann das Kamerasignal von einem handelsüblichen FBV-EMPFÄNGER mitgelesen werden, oder muss dafür ein Sender + Antenne an Bord angebracht werden?

  • Profilbild von Thongel
    03.09.18 um 14:15

    Thongel

    Besser lebendige Spießer als tote Hippster

  • Profilbild von egcphantom
    17.08.18 um 00:59

    egcphantom

    @Teilhaber: Hehe ja…. Wohl eher maximal 8 min wenn man den Quadrokopter nicht viel bewegt 🙂

  • Profilbild von Teilhaber
    16.08.18 um 22:46

    Teilhaber

    7,4 V; 1800 mAh LiPo
    <16 Minuten Flugzeit

    Und die Flugzeit soll bis zu 18 Minuten…

  • Profilbild von Zunami
    16.08.18 um 21:15

    Zunami

    Und sollte das Gerät keine CE-Konformität haben, ist sie in der EU verboten. Ob dann im Schadensfall die Drohnen-Versicherung einspringt, sollte man vorher abklären, oder geht man ohne links und rechts zu schauen über eine Viel befahrene Straße? Nein, wer auf Nummer Sicher gehen will, benutzt die Ampel an der nächsten Straßenecke oder eine Zebrastreifen. Aber selbst bei einem Zebrastreifen habe ich meinen Kids eingebleut mindestens 2x in jede Richtung zu schauen. Und wenn andere bei Rot über die Ampel gehen, sollen sie sich drüber lustig machen wie vollbescheuert der oder diejenige(n) ist (sind)!

    • Profilbild von Blockwart
      17.08.18 um 11:06

      Blockwart

      @Zunami: Nein, wer auf Nummer Sicher gehen will, benutzt die Ampel an der nächsten Straßenecke oder eine Zebrastreifen. Aber selbst bei einem Zebrastreifen habe ich meinen Kids eingebleut mindestens 2x in jede Richtung zu schauen. Und wenn andere bei Rot über die Ampel gehen, sollen sie sich drüber lustig machen wie vollbescheuert der oder diejenige(n) ist (sind)!

      Erzähl gern mehr von Zuhause! Interessiert sicher alle brennend, wie du deine Kinder zu Spießern erziehst!

      • Profilbild von JoergHH
        05.12.18 um 19:02

        JoergHH

        @Zunami: Nein, wer auf Nummer Sicher gehen will, benutzt die Ampel an der nächsten Straßenecke oder eine Zebrastreifen. Aber selbst bei einem Zebrastreifen habe ich meinen Kids eingebleut mindestens 2x in jede Richtung zu schauen. Und wenn andere bei Rot über die Ampel gehen, sollen sie sich drüber lustig machen wie vollbescheuert der oder diejenige(n) ist (sind)!

        @Blockwart: Erzähl gern mehr von Zuhause! Interessiert sicher alle brennend, wie du deine Kinder zu Spießern erziehst!

        @Blockwart: Interessant. Eine vernunftoriente Erziehung findest Du also "spießig". Aber lass' mal. Mehr musst *Du* nicht von Zuhause erzählen.

  • Profilbild von Siri17
    16.08.18 um 20:48

    Siri17

    Das Gewicht der Drohne wird übrigens mit ca. 400gr angegeben. Damit ist man schon deutlich über der Spielzeugklasse (bis 250 gr) mit all den "offiziellen" Folgen… Das sollte man vielleicht bedenken.

  • Profilbild von Freinoss
    16.08.18 um 20:11

    Freinoss

    Es handelt sich um den MJX Bugs b5w. Das Modell ist grundsätzlich gut und ein Allrounder. Verarbeitung, Preis und Reichweite sind echt gut. Ist natürlich kein Bestpreis, aber für ein bisschen Erfahrungsberichte sammeln durchaus geeignet. Ich bevorzuge den Mini oder Baugleich den Eachine Ex2 Mini. Unter 250Gramm und macht richtig Spaß. Natürlich ohne GPS aber auch mit Kamera.

  • Profilbild von egcphantom
    16.08.18 um 19:42

    egcphantom

    Also Mal ehrlich…. Wer Video und Fotos machen möchte sollte sich schon einen richtigen Quadrokopter zulegen (400€ aufwärts) und wer nur testen mag ob das Fliegen Spaß macht sollte net mehr wie 30€ ausgeben. Alles andere ist Müll. Da brauch man auch kein Testvideo ? Eine vernünftige Kamera kostet halt.

    • Profilbild von MBHG
      11.12.18 um 14:25

      MBHG

      @egcphantom: Also Mal ehrlich…. Wer Video und Fotos machen möchte sollte sich schon einen richtigen Quadrokopter zulegen (400€ aufwärts)

      … oder sich 'nen Hexacopter für 200 EUR selbst bauen, der fliegt auch sehr stabil. https://smarthome.family.blog/2018/12/09/selbstbau-eines-hexacopters/

      Ich finde 'nen Quadcopter für 130 EUR und HD einen ziemlich guten Preis.

    • Profilbild von derInderInDerInderin
      16.08.18 um 22:33

      derInderInDerInderin

      Quatsch. Die DJI Spark ist auch relativ günstig zu bekommen, und kostet defitivin unter 400 Euro. Mit dem Handy als Steuerung nicht ideal, aber man kann schon sehr gute Aufnahmen machen. Möchte man mehr, dann kauft man die Fernbedienung (und erreicht auch deine 400 Euro), aber es geht mittlerweile auch schon drunter!

  • Profilbild von luzie
    16.08.18 um 19:33

    luzie

    … und, Testvideo?? Mann, mann, mann …

  • Profilbild von toni90
    16.08.18 um 19:31

    toni90

    @Ebola: ja ich denke schon

  • Profilbild von Ebola
    16.08.18 um 19:27

    Ebola

    Das ist eine MJX BUGS 5,oder?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.