Test LDK Game Handheld: Open-Source-Konsole für 40€

Bepackt mit 52 Spielen und 16 GB Speicherplatz für weitere Open-Source-Spiele soll der LDK Game Handheld für Unterhaltung zwischendurch sorgen. Wir haben getestet, ob die Mini-Konsole auf Linux-Basis in der Praxis wirklich Freude verbreitet.

LDK Game Handheld Spiel HEX A HOP Level

Entschuldigt bitte die Spiegelungen auf einer Vielzahl der Bilder. Es ist fast unmöglich, das Gerät ohne solche abzufotografieren.

Technische Daten des LDK Game Handheld

  • 2,6 Zoll Display
  • Open-Source Betriebssystem (64-Bit Linux OS)
  • 16 GB Speicherplatz
  • 4 h Akkulaufzeit
  • Maße: 8,8 x 7,5 x 1,8 cm
  • Gewicht: 106 g
  • Material: Plastik

Skepsis gegenüber Konsolen-Klonen

So als richtigen Klon kann man den LDK Handheld nicht bezeichnen, allerdings ist die Ähnlichkeit mit diversen älteren Nintendo-Produkten nicht von der Hand zu weisen. Von hunderten Spielen auf diesen China-Geräten sind meistens nur eine Handvoll wirklich spielbar – bzw. cool genug, dass man sie mehr als einmal spielt. Das kennen wir von vorherigen Tests, etwa beim „Coolbaby“ oder dem Gameboy iPhone-Case.

LDK Game Handheld Route Map Level
Klein, fein, aber auch cool?

Auch wenn die Händler von „Klassikern“ oder „Originaltiteln“ sprechen, darf man skeptisch sein, oft handelt es sich dabei nur um billige oder ruckelnde Kopien bis hin zur kompletten Entstellung des eigentlichen Klassikers. Derartige „Fakes“ von Originaltiteln haben wir diesmal auch mit dabei. Das heißt allerdings nicht partout, dass diese bedingt Müll sein müssen.

Wenn auch nur wenige Spiele auf dem Handheld (oder heruntergeladene) Spaß machen, lohnt sich eine solche mobile Konsole aus meiner Sicht trotzdem. Schließlich ist der Preis von 41€ auch nicht die Welt. Dafür muss man dann aber auch Spaß mit dem Gerät haben. Legen wir los!

Lieferumfang und Bedienelemente

Ein aufgeräumtes, kleines gelbes Kästchen macht Lust, den Rest der Packung zu erkunden. Im Lieferumfang findet sich außer dem kleinen Handheld selbst:

  • AV-Kabel zur Verbindung mit externen Geräten (TV, Konsole, Monitor etc.)
  • Micro-USB-Ladekabel zum Aufladen des Akkus und Verbinden mit dem Computer
LDK Game Handheld Lieferumfang
Der Mini-Lieferumfang.

Eine Bedienungsanleitung braucht man bei einem solchen Gerät ja nicht wirklich, dieses beschreibende Bild erklärt so ziemlich alles, was man wissen muss:

LDK Game Handheld Konsole Funktionen Tasten Bedienelemente
Die Funktionen und Bedienelemente des Handheld.

Laut Verpackung sollte eine Bedienungsanleitung an sich auch dabei sein, ist sie aber nicht. Wie schon erwähnt, halb so wild. Durch die Größe der Verpackung mit dem durchaus pfiffigen Design kann man den Handheld auch gut verschenken.

Verarbeitung und Design

Wir haben von TomTop (danke dafür) die transparente Version zugeschickt bekommen, auch wenn ich im Nachhinein vielleicht doch lieber die gelbe Version gehabt hätte.

LDK Game Handheld Rückseite
Transparentes Design: Cool?

Natürlich darf man im Vergleich zu den früheren Gameboys oder gar neueren DS-Geräten von Nintendo hier in Sachen Verarbeitung nicht den gleichen Standard erwarten. Ganz so weit entfernt davon ist der LDK Game Handheld aber nicht, die Tasten machen einen robusten und dennoch ausreichend beweglichen Eindruck. Tatsächlich könnten die Tasten für den ein oder anderen etwas zu klein sein. Das sind die Abstriche, die man bei einer kleinen Hosentaschen-Konsole für unterwegs machen muss.

LDK Game Handheld Bedienelemente Steuerkreuz
Die Bedienelemente sind Nintendo-Fans sofort geläufig.

Die Konsole ist mit den Maßen 8,8 x 7,5 x 1,8 cm deutlich kleiner als ein klassischer Gameboy, wiegt mit 106 g auch deutlich weniger. Das 2,6 Zoll Display ist sicherlich nicht jedermanns Sache, hier ist aber auch wieder der Aspekt des „in-die-Hosentasche-Passens“ vordergründig. Natürlich stellt das Display in Farbe dar.

LDK Game Handheld Oberseite Bedienelemente L und R
An die L- und R-Tasten auf der Oberseite kommt man nicht immer schnell dran.

Neben dem Steuerkreuz gibt es insgesamt sechs Tasten auf der Vorderseite. Etwas störend ist es, dass man schon sehr gute Augen braucht, um immer alles lesen zu können. Es ist nicht so, dass man dadurch nicht wüsste, was zu tun ist, teilweise kann man einiges aber schlicht nicht erkennen. Glücklicherweise sind alle 52 Spiele auf dem Handheld selbsterklärend – zumindest aus meiner Sicht.

Die Steuerung

Wie man einen Game Boy bedient, wird jeder wissen, der darüber nachdenkt, sich diese Variante einer mobilen Konsole zu kaufen. A,B, X, Y, Steuerkreuz und oben R und L. Je nach Spiel variiert die Steuerung ein wenig, meistens aber nur, wenn man etwas bestätigen soll. Da nutzt der Gameboy-Spieler aus Gewohnheit die A-Taste, häufiger ist allerdings „Start“ gefragt. Um aus einem Level im Spiel wieder zurück zum Menü zu kommen, nutzt man in nahezu allen Fällen „Select“.

LDK Game Handheld Spiel HEX A HOP
In den Menüs gilt: Zur Bestätigung „Start“ statt A-Knopf.

Sprache umstellen vor dem Einsatz des Handheld?

Über die R- und L-Taste auf der Oberseite bekommt man sich schnell in die Einstellungen des Handheld navigiert. Dort lässt sich auch die Sprache umstellen, überraschenderweise sogar auf Deutsch! Im Endeffekt erhält man dadurch aber nur vereinzelt deutsche Wörter, während der komplette Rest auf Englisch bestehen bleibt. Sieht dann etwa so aus:

LDK Game Handheld Sprache Einstellungen Deutsch
Englisch-Deutsch-Mix. Verständlich ist dennoch alles.

Alle der überwiegend von Freeware- und Ein-Mann-Studios entwickelten Spiele haben eigene Menüs, hin und wieder taucht aber auch mal eine asiatische Sprache auf, schätzungsweise Japanisch. Dies stört allerdings nicht, da man dennoch alles versteht.

Den LDK Game Handheld im Einsatz: 52 Spiele

Es gibt hier keine Cartridges, dafür sind 52 Spiele auf dem Gerät bereits installiert. Durch einen Micro-SD-Kartenslot auf der linken Unterseite des Handhelds lässt sich eine bis zu 16 GB große Speicherkarte einsetzen, die wiederum noch mehr Platz für Spiele bietet. Als Open-Source-Konsole, die auf Linux basiert, kann der Nutzer den LDK Handheld selbstständig rooten, Spiele draufziehen (Emulatoren) und bekommt dafür auch die passenden Voreinstellungen geliefert.

LDK Game Handheld Gameboy Open Source
Für die meisten mobilen Konsolen kann man Emulatoren verwenden.

Um Open-Source-Spiele installieren zu können, schließt man den Handheld via mitgeliefertem Micro-USB-Ladekabel an den Computer an und lädt sich die Titel herunter, die man spielen möchte. Natürlich muss das entsprechende 32- oder 64-Bit-Spiel in den Ordner der passenden Konsole gezogen werden, beispielsweise die richtige Pokémon-Version in den Gameboy-Ordner. Woher man die Spiele bekommt? Eine Suchmaschinenabfrage mit dem jeweiligen Spiel + Konsole + Open Source/ 32-Bit hilft weiter. 😉

LDK Game Handheld Open-Source
Welches ältere Spiel wünscht ihr euch auf der Konsole?

Nahezu alle vorinstallierten Titel sind klassische Side-Scroller, die sich jeweils zur Hälfte in Jump ’n’ Runs (z.B: Mario) oder Beat ’m Ups einteilen lassen. Aber auch ein paar Arcadspiele sind dabei.

LDK Game Handheld Level Boxen
Beat-em-Ups sind auch mit von der Partie.
LDK Game Handheld Level
Gespielt wird meistens mit einer Figur von links nach rechts, manchmal auch umgekehrt.

Ich habe alle 52 Spiele angespielt, nur wenige Spiele konnten mich länger als 30 Sekunden bei der Stange halten. Dafür vereinzelte wiederum 30 Minuten. Meine vier Lieblingsspiele des Handhelds:

The Legend of Zelda: Return of the Hylian

Bevor die Freude überhand nimmt: Bei diesem Zelda-Spiel handelt es sich nicht um eine Originalversion, sondern um ein ursprünglich für den PC entwickeltes Open-Source-Spiel des Entwicklers Vincent Jouillat, das dann später noch als PS-Vita-Version umprogrammiert wurde.

LDK Game Handheld Zelda Spiel
Ein unter Open-Source-Spielern sehr beliebtes Game.

Tatsächlich macht das Spiel aber sehr viel Spaß und erinnert an ältere Zelda-Titel. Definitiv das Spiel mit der stärksten Langzeitmotivation.

LDK Game Handheld Zelda Start Level
Zelda- auch auf dem LDK ein Spiel mit Langzeitmotivation. Entschuldigt die Spiegelungen.

Glücklicherweise ist der Spielstand hier auch speicherbar und geht nicht verloren, wenn man das Gerät wieder ausschaltet.

LDK Game Handheld Zelda Spielwelt
Immer wieder holt man den kleinen Handheld raus und zockt eine Runde.

Super Tux

Im Jump n’ Run „Super Tux“ spielt man den Linux-Pinguin Tux, mit dem man seine Freundin Penny aus einem Schloss befreien muss. Auf dem Weg durch die einzelnen Level sammelt man Münzen und weitere Extras ein. Auftauchende Gegner wie rollende Schneebälle und gepanzerte Eisblöcke werden durch einen Sprung auf den Kopf oder mit Feuerbällen besiegt. Diese finden sich in Blöcken, die im jeweiligen Abschnitt verteilt sind.

LDK Game Handheld Super Tux
Super Tux ist Super Mario – nur eben mit einem Pinguin und anderen Gegnern.

„Moment mal“, sagt sich jetzt der aufmerksame Leser. Seine Freundin aus einem Schloss befreien? Münzen sammeln? Gegner mit Sprüngen auf den Kopf oder Feuerbällen besiegen? Exakt, „Super Tux“ ist wie Super Mario – nur mit einem Pinguin. Der Spaßfaktor früherer Mario-Spiele ist auch hier definitiv gegeben.

Apropos: Super Mario ist mit „Super Mario War: April Fools Edition“ auch vertreten, mit dem Pinguin macht es zumindest auf dieser Konsole aber mehr Spaß.

Falling Time

„Falling Time“ ist ein sehr kurzweiliges Spiel, bei dem man mit einem Pinguinkopf in klassischer Side-Scroller-Manier versucht, an Hindernissen vorbei vom oberen Rand des Bildschirms nach unten zu kommen. Dabei muss man auch Früchte einsammeln, die das „Sinken“ und Näherkommen des oberen Randes verlangsamen.

LDK Game Handheld Falling Time
Na, schafft ihr mehr? Mit Sicherheit.

Nichts für lange Zockerabende, eher was für Runden gegen den kleinen Bruder zwischendurch (als Beispiel).

Hydra Castle Labyrinth

In einem Schloss sammelt man Schätze und Truhen ein, bekämpft auf seinem Weg alle erdenklichen Wachen und Gegner. Das Ziel: Irgendwie durch die unzähligen Gänge des Schlosses gelangen und die dort ansässige Endgegner-Hydra erledigen. Ich bin immer noch auf der Suche nach dieser Bestie, auch hier ist Langzeitspaß gegeben.

LDK Game Handheld Design
Wo ist diese verdammte Hydra?!

Ihr merkt: Der Eindruck, dass der Handheld besonders für kurzweilige Runden zwischendurch geeignet ist, ist absolut richtig. Langzeitmotivation kann je nach Titel dennoch aufkommen. Positiv aber: Alle Spielen laufen ruckelfrei, was aber nicht für alle Open-Source-Games gilt. Pokémon für Gameboy etwa läuft problemlos, schnellere Spiele wie die Sonic Jump-n‘-Runs stellen den kleinen Handheld vor Herausforderungen.

Auf den Shop-Seiten wird auch damit geworben, dass man die kleine Konsole zum Anschauen von Videos, zum Musikhören oder Lesen von E-Books verwenden kann. Die Betonung liegt auf „kann“, bei dem kleinen Display mit einer solchen Auflösung gibt es hierfür auch das (heutzutage) deutlich größere Smartphone, das man so oder so immer mit sich führt. Ergo Quatsch.

Fazit: LDK Game Handheld kaufen?

Der LDK Game Handheld ist ein unterhaltsames, leichtes, kleines und vergleichsweise günstiges Gerät, das sich besonders für unterwegs (Bus, Bahn, Autofahrten auf dem Rücksitz) eignet. Man wird nicht tagelang vor dem Gerät hocken, genausowenig wird man von einem der Spiele so süchtig, dass man es von vorne bis hinten durchspielen möchte (bis auf Zelda oder Super Tux vielleicht). Ist aber natürlich auch eine Typ-Frage.

Wer damit leben kann, dass sich vom Spaßfaktor her nicht alle Spiele des Handhelds wirklich zocken lassen, der speist sich entweder eigenständig neue Titel auf das Gerät ein, oder akzeptiert das Gadget als solches, was es ist: Eine kurzweilige Unterhaltungsmöglichkeit für unterwegs.

Interessiert euch die mobile Konsole? Wenn ja, lasse ich gerne eine Langzeiterfahrung mit Open-Source-Spielen folgen. Welche Games würden euch am meisten interessieren?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (28)

  • Profilbild von peet
    25.08.19 um 19:29

    peet

    Kann das Teil im ernst PS1 Spiele abspielen? Ich meine ohne ruckeln usw. Denn mit dem Respi ist das manchmal echt grenzwertig.

  • Profilbild von peet
    25.08.19 um 19:30

    peet

    Wenn ja, dann kann ich damit tatsächlich was anfangen. Vor allem zu dem Preis!

  • Profilbild von peet
    25.08.19 um 19:35

    peet

    Und noch eins, ich bin Retro Kind der ersten Stunde der interessanten spiele. Mit Baujahr 1980 hab ich vom CPC464 mit datasette über den C64 und den Amiga alles mitgenommen. Spannend wurde es mit dem ersten 386er DX 40 wo schon Monkey Island und Day of the Tentacle liefen. Die ganze Nintendo Ära bis hin zur ersten Playstation. Darum bin ich äußerst interessiert an diesen Handhelds. Hab seid 1988 alle Konsolen und PCs daheim.

  • Profilbild von raingardo
    25.08.19 um 20:00

    raingardo

    peet. beruhige dich bitte.

  • Profilbild von peet
    25.08.19 um 20:11

    peet

    Aaaarghhhh, ich bin so euphorisch bei dem Thema Retro. Aber echt mal, ich fühle mich überhaupt nicht alt. Ich zocke auch gern an der PS4 in VR mit meinem großen. Leider macht mir die Motion Sickness zu schaffen.

    Aber zurück, war mit dem GameDroid schon sehr zufrieden. Tetris ist genial 😉

  • Profilbild von MMG
    25.08.19 um 20:27

    MMG

    ja moooooin

  • Profilbild von w0w4
    25.08.19 um 20:47

    w0w4

    Habt ihr eine bessere Alternative? Also einen günstigen Handheld auf dem man die Klassiker wie Mario usw. Zocken kann?

  • Profilbild von Hadez
    25.08.19 um 20:52

    Hadez

    Was ist denn an der "Open-Source-Konsole" open-source?
    Die Hard- oder Software? Dann hätte ich gerne einen Link zum Bauplan bzw dem Quellcode.
    Nur weil ich open-source Spiele auf das Teil schieben kann ist das Gerät doch nicht auch open-source.

    Wie gut funktioniert die Ausgabe auf den Fernseher?
    Welche Emulatoren sind denn drauf?
    Welche linuxversion ist drauf?
    Kann man einfach Programme oder zusätzliche Emulatoren installieren oder müsste man das alles vorher selber für diese Hardware (wobei ja nirgendwo steht was das überhaupt ist) compilieren?

    Also für einen "Test" fehlen mir hier noch ein paar Sachen…

  • Profilbild von Taboe
    25.08.19 um 21:18

    Taboe

    @Hadez: kommt sicher noch, steht ja im Fazit, dass erstmal geguckt wird, ob das interessant ist

  • Profilbild von Zyco
    25.08.19 um 21:23

    Zyco

    @peet: hab ihn noch nicht, und noch nicht getestet, aber wie sieht es da mit dem Raspi 4 aus? Der sollte doch ausreichend sein, oder?

  • Profilbild von lingdingling
    25.08.19 um 21:29

    lingdingling

    Mega guter Beitrag ✌️ danke!

  • Profilbild von Gast
    25.08.19 um 21:53

    Anonymous

    Nen Test ist das nicht

  • Profilbild von pepsiman
    25.08.19 um 21:59

    pepsiman

    Guter Handheld, unbequeme shell. Die bessere Alternative, finde ich, ist der RS-97 mit seinem GBA-ähnlichen Layout. Für bessere Performance ist custom firmware äußerst leicht installierbar und es gibt auch einige Ports wie quake oder cave story.

  • Profilbild von JohnBart
    26.08.19 um 08:32

    JohnBart

    Ist da ernsthaft der uralte Nokia-Akku verbaut?

  • Profilbild von peet
    26.08.19 um 10:06

    peet

    @Zyco: Den hab ich zwar hier, aber aufgrund von Arbeit und Familie bin ich noch nicht dazu gekommen. Ich hätte da dich lieber einen Handheld Gerät.

  • Profilbild von peet
    26.08.19 um 10:26

    peet

    @peet: Ich hätte da lieber ein Handheld Gerät.

  • Profilbild von Nax Nusternamm
    26.08.19 um 13:49

    Nax Nusternamm

    Erinnert mich irgendwie stark an den Bittboy, den es schon einige Monate in unterschiedlichen Ausführungen gibt. Selbst die Benutzeroberfläche sieht gleich aus.

    Auf YouTube gibt's Videos, die die PS1 Emulations Performance vom Bittboy zeigen. Ist in 2D ok, bei 3D eher nicht. Aber bis zur 16bit-Ära kann der Bittboy überzeugen – obwohl sich zumindest mir die Frage aufdrängt, warum man sich einen Bittboy oder auch das Gerät hier zulegen sollte, wenn doch das allgegenwärtige Smartphone alles, was diese Geräte können, noch viel besser kann. Und für physische Tasten kann man sich einen BT Controller mit Smartphonehalterung kaufen, zb von ipega.

  • Profilbild von Mr. X
    26.08.19 um 16:47

    Mr. X

    Eine bessere Handheld "Konsole" für 40 EUR ->Odroid GO

  • Profilbild von sprechsucht
    27.08.19 um 14:29

    sprechsucht

    Wer einen RetroPie zu langsam findet, wird hiermit keinen Spaß haben.
    Es ist wirklich nur ein Minicomputer für speziell angepasste Spiele. Die Emulatoren müssen aber genau so viel leisten wie auf anderen Geräten.

    Hier noch ein paar vollständigere Daten:

    System: Linux(OpenDingux)
    Display: 2.6 inch TFT screen
    Resolution: 240*320
    Chip: JZ4760 (500-700MHz)
    RAM: DDR2 128M
    Disk: Built-in 16GB
    External memory: support up to 128GB TF card
    Battery: 1000mAh
    Dimension: 7.6*8.8*1.7cm
    charging time: 2.5h
    playing time: 4h

    Homepage: https://ldkgame.com/
    Betriebssystem: angepasstes Dingux / Dingoo-Linux /OpenDingux (https://www.wikiwand.com/en/Dingoo)
    Forum: https://boards.dingoonity.org/retrogamers-97/
    alternatives Betriebssystem: https://github.com/retrofw/firmware (bessere Emulation, weniger native Spiele)

  • Profilbild von peet
    27.08.19 um 14:50

    peet

    @Mr. X: Der Odroid Go kann aber nur 8bit spiele unterstützen. Hab den auch, NES, Gameboy, Gameboy Color und Sega Master System und Gamegear. Reicht mir leider nicht, da ich damit nur das alte Tetris spiele.

  • Profilbild von peet
    27.08.19 um 14:51

    peet

    Interessant wird es erst wenn die Dinger 32bit spiele unterstützen. PS1 Spiele waren super, und natürlich N64 Spiele usw.

  • Profilbild von peet
    28.08.19 um 09:23

    peet

    @zeutinlips: Wir sind unermüdlich auf der Suche nach genialen Gadgets, bleib bitte allein bei deiner Suche…

  • Profilbild von FarscapeOne
    03.10.19 um 15:13

    FarscapeOne

    Ich schmeiß hier mal den neuen RG-350 in den Raum…

  • Profilbild von Jörg Hinz
    03.10.19 um 17:29

    Jörg Hinz

    Tomtop schickt auch??? Ich warte seit über einem Jahr auf meine zwei Spieluhren…

  • Profilbild von J.an
    03.10.19 um 17:35

    J.an

    Schafft es snes spiele?

  • Profilbild von Mr. X
    03.10.19 um 19:18

    Mr. X

    @peet: ok,…
    Darauf läuft aber Doom (jetzt mit Sound) ? und Moon Patrol + Wizard of Wor ?

  • Profilbild von Lagoon
    12.10.19 um 15:42

    Lagoon

    Na toll, TomTop hat die LDK zwar schnell zugeschickt, leider ist das Teil defekt.
    Akku ist geladen, nach dem Einschalten leuchtet auch die grüne LED, mehr passiert aber nicht. Bildschirm bleibt schwarz – egal, ob mit oder ohne beiliegender MicroSD-Karte.
    Hab dem Support mal ein Video geschickt. TomTop prüft angeblich max. 72 Stunden. Bin gespannt, ob ich 40 € in den Sand gesetzt habe…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.