Leagoo S10: Flagship für unter $300? Zu schön um wahr zu sein

Es gibt Hersteller, die konstant gute Qualität abliefern, es gibt die Hersteller, die uns ab und an überraschen und es gibt die Smartphone-Hersteller, die man getrost ignorieren kann. Wozu gehört Leagoo? Richtig, zu letzterem. Das soll sich aber bald ändern, schließlich soll das neue Leagoo S10 der direkte Konkurrent für das Xiaomi Mi 8 und Vivo werden. Ob das klappt? Spoiler: nein!

Leagoo S10 Smartphone

Die Smartphones von Leagoo haben fairerweise in unseren Tests nicht immer unbedingt schlecht abgeschnitten (Leagoo T5 Test). Aber zuletzt haben sie sich mit einer Meldung über vorinstallierte Malware auch ihre restliche Käuferschaft versaut.

Leagoo S10 mit Fingerabdrucksensor im Display

Dass Leagoo nicht gerade vor Innovationen strotzt, macht schon der erste Blick auf das Leagoo S10 deutlich. Das direkte Vorbild kommt selbst aus China, das Huawei P20 Pro hat den Entwicklern von Leagoo wohl Modell gestanden. Markant ist dabei natürlich die Notch am oberen Bildschirmrand, die dem 6,21 Zoll Display etwas Bildschirmfläche klaut. Leagoo setzt dabei überraschenderweise sogar wohl auf ein AMOLED-Panel, wie bei dem Xiaomi Mi 8. Die Auflösung wird bisher als Full HD+ bezeichnet, das sollte bei einer solchen Diagonale aber auch zu erwarten sein.

Leagoo S10 Fingerabdrucksensor im Display

Die Sensation ist aber der Fingerabdrucksensor IM Display – jap, Samsung bekommt es noch nicht hin, aber Leagoo! Im Beweisvideo kann man augenscheinlich sogar sehen, dass das nicht einmal eine Sekunde dauert. Leider ist nicht wirklich erkennbar ob es sich dabei um das Leagoo S10 handelt oder um ein x-beliebiges Smartphone – es bleibt also abzuwarten.

Youtube Video Preview

Auf der Rückseite haben wir wieder die mittlerweile populären Twilight Farben, die je nach Sonneneinstrahlung ihr Farbe variieren. Den Effekt kennen wir vom besagten Huawei P20, aber auch von dem Honor 10, wo uns diese Farbe gut gefallen hat. Auf der Rückseite finden wir sonst nur eine Dual Kamera, bestehend aus einem 20 Megapixel und 5 Megapixel Sony Sensor.

Welche CPU soll es sein?

Als der Name des Leagoo S10 erstmalig fiel, hatte man sich als Hersteller noch nicht auf einen Prozessor geeinigt. An dieser Stelle möchte ich zitieren: „Right now, Qualcomm’s Snapdragon 710 or Snapdragon 680 are two different options, along with either the MediaTek Helio P60 or Helio P70.“ Interessant ist erst einmal, dass der Snapdragon 680 (noch) nicht existiert. Aber zweitens ist es natürlich die schlechteste CPU aus allen vier Möglichkeiten geworden, was auch sonst. Fairerweise muss man festhalten, dass der MediaTek Helio P60 per se kein schlechter Prozessor ist und zum Beispiel auch im UMIDIGI Z2 Pro zum Einsatz kommt.

Leagoo S10 Rückseite

Der Speicher fällt mit 6 GB Arbeitsspeicher und 64 GB internem Speicher natürlich ziemlich durchschnittlich aus. Für so ein „Flagship“ fällt der Akku mit 4050 Milliamperestunden relativ groß aus, das haben wir zuletzt bei dem Pocophone F1 gesehen. Der Akku soll auf zwei verschiedene Arten und Weisen geladen werden können: kabelgebunden und kabellos. Mit 18W Ladeleistung entspräche das dem Quick Charge 3.0 Standard, wird aber wegen dem MediaTek Chip Fast Charging genannt. Das S10 kann man aber anscheinend auch kabellos laden. Wie schnell das vonstatten geht, ist bis jetzt nicht bekannt.

Leagoo S10 Kabelloses Laden

Zu schön um wahr zu sein

Auch wenn die Specs soweit relativ feststehen, hat der Hersteller das Leagoo S10 bisher noch nicht produziert. Erst einmal muss das Smartphone per Indiegogo Crowdfunding-Kampagne finanziert werden. Und wir können euch nur davon abraten, auch nur einen Cent in dieses Smartphone zu investieren. Der anvisierte Preis von $300 ist dazu lächerlich und in keinster Weise realistisch. Auch wenn sich das eigentlich alles recht gut anhört, ist das einfach zu schön um wahr zu sein.

Falls, aus unerklärlichen Gründen, das Leagoo S10 in dieser Konstellation zustande kommt, sind wir natürlich mehr als bereit das Ding zu testen und unsere Meinung zu revidieren. Aber unter diesen Umständen, glauben wir nicht, dass das Leagoo S10 jemals so erscheint.

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

17 Kommentare

  1. Profilbild von Mac

    Einmal und nie wieder…. viel Spaß beim Testen 👎

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von marqs

    Wieder ein Flagship?
    Was zum Teufel stimmt nicht bei Euch?
    Ist denn jetzt jeder Rotz aus China ein Flagship?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von R4pt0r

      @Marqs:

      Darf ich Dich mal erleuchten?

      Unter Flagship versteht man das jeweils aktuellste Modell der hochwertigsten Serie ohne Modifikationen (wie "“plus"“ oder "“Note"“)

      Bei Samsung ist das beispielsweise die Galaxy S Serie, bei Sony die Xperia Z Serie (die dann kurzzeitig als X Serie weitergelaufen ist, um dann nach diesem Flop in XZ umbenannt zu werden).

      Samsung bringt seine Flagships alle 12, Sony alle 6 Monate heraus.

      Bei 20 Herstellern, die hier sicher im Fokus stehen, sind das bei einer 6-Monatstaktung alle 9 Tage ein neues Gerät. Wird nun je ein Bericht zu Ankündigung, Verfügbarkeit, Test und Preisupdate zu jedem Phone geschrieben, sind das nunmal alle 2-3 Tage eine neue Flagship-Nachricht.

      Und wo ist Dein Problem? Passt doch mit den hiesigen Nachrichten.

      Oder möchtest Du Dich beschweren, weil hier China-Smartphones getestet werden? Zwingt Dich doch keiner alles zu lesen!

  3. Profilbild von Mossy

    @R4pt0r: richtig 👏 hast bestimmt ne Menge Leute hier erleuchtet.
    Also wirklich danke hoffe es schneiden sich viele davon eine Scheibe ab

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von okolyta

    Die CPU macht es auch gleich wieder uninteressant. Schade eigentlich

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Kim

    Ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass da bei Indiegogo genug zusammen kommt, um das Teil dann zumindest für Early Birds so günstig anzubieten – zumal Leagoo ja auch kein Unbekannter in der Branche ist?

  6. Profilbild von Gogel Fritz

    Flagship oder nicht, mich würde vielmehr interessieren welche Marken zu den empfehlenswerten zählen und welche nicht !
    Da man oft gegensätzliche Meinungen hört, wäre eine solche Aufstellung, für mich sehr interessant !? 😎

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Mossy

    @Gogel Fritz: Xiaomi auf jedenfall fände solch einen Beitrag auch ziemlich cool wo auch die Marken Mal vorgestellt werden wie z.b Geheimtipp meizu oder als gute handys trotzt Insolvenz was die Updatepolitik leider schlecht macht wäre maze.
    Gute Idee !

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von DD

    Sinnleere Diskussion über ungelegte Eier.

  9. Profilbild von Meister seines Faches
    Meister seines Faches

    @R4pt0r:
    Ach komm hier wird ständig von flaggship geschrieben auch wenn es sich um keines handelt, siehe auch Xiaomi Mi 8 se.

    Der inflationär und fehlerhafte Gebrauch nervt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      @Meister seines Fachs: Ach, komm schon, wie weit müssen wir das noch diskutieren. Ja, das ist kein Flagship, ist mir wohl bewusst. Der Begriff des kleinen Flagships ist aber so zutreffend auf dieses Handy, dass ich nicht anders konnte. Habs extra für dich in Anführungszeichen gesetzt 🙂

  10. Profilbild von Jan O. Nym

    Leider ein sehr unausgewogener Artikel. Leagoo hat zwar in der Vergangenheit Grund für Kritik geliefert, aber das eher hinsichtlich der Geschäftspolitik.
    Was die Hardware betrifft kann man dem Unternehmen kaum was vorwerfen. Warum sollten die so ein Handy nicht hinbekommen? Andere schaffen das auch und Leagoo hat bislang gute Geräte zum schmalen Preis gebaut.

    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      @Jan O. Nym: Ja gut, Hardware ist aber nicht alles. Und da Leagoo in letzter Zeit mal öfter Trojaner auf ihre Geräte gepackt hat, sind wir insgesamt halt sehr pessimistisch.

      • Profilbild von Jan O. Nym

        Stimmt, aber "“nur"“ bei den Entry-Level Geräten. Was sie an Geräte angekündigt haben, wurde auch umgesetzt soweit ich das sagen kann. Warten wir mal ab. Jedenfalls alles in Allem kein Grund Leagoo und seine Geräte als Dampfnummer zu beschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.