Lenovo LP80: AirPods 3-Klon mit ungewöhnlichem Case für 17,22€

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Nach den Lenovo LP40, kommen die LP80 – logisch. Die AirPods 3-ähnlichen Kopfhörer von Lenovo gibt konnten wir in der neuesten Folge der Gadget-Gönnung auf unserem YouTube-Kanal mal antesten. Falls ihr euch für die Kopfhörer interessiert, bekommt ihr diese für 17,22€ bei Banggood mit dem Gutschein BGd2fa1a. Der Versand erfolgt dabei aus China.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit den Lenovo LP40 hat der Hersteller bereits beliebte AirPods 3-Klone im Sortiment, die uns für den Preis nicht nur im Sound ziemlich überrascht haben. Dieses Halb-In-Ear Design greift man nun mit den Lenovo LP80 wieder auf, entscheidet sich aber für ein ungewöhnliches Case.

LENOVO LP80 In Ears

Lenovo LP80 im Fast-AirPods-Design

Sieht man die Lenovo LP40 im Ohr, denkt das geübte Auge wahrscheinlich auch hier sofort an die AirPods 3 von Apple. Warum? Man imitiert das Halb-In-Ear Design, welches die Nicht-Pro-Modelle adaptieren, und setzt auf einen kürzeren Stamm, ähnlich wie bei den Soundcore Life P2 Mini. Im Gegensatz zur neuen Generation der LP40 bieten die LP80 aber keinen kleinen Silikon-Aufsatz, der wahlweise auch abgenommen wird. Hier bietet man nur die eine Passform, sodass sich der Kopfhörer dem Ohrkanal nicht anpassen kann. Entweder man mag das – oder eben nicht. Die Kopfhörer sind in Schwarz und Weiß verfügbar.

Lenovo LP80 In Ear Design

Auf dem Rücken der Kopfhörer hat man jetzt aber einen dreieckigen Touchsensor, an dem man die LP80 leicht vom „Original“ identifizieren kann. Praktisch ist, dass man über diesen die Songs wechseln, einen Anruf annehmen oder den Sprachassistenten seiner Wahl triggern kann. Im Gegensatz zu den LP40 scheint es aber nicht möglich zu sein die Lautstärke am Kopfhörer zu verändern. Die Kopfhörer sowie das Case sind dabei auch wohl gegen Wasser geschützt, auf ein offizielles IP-Rating verzichtet man aber.

Lenovo LP80 Bluetooth In Ears mit Case

Apropos Case, das erinnert durch das halbtransparente Design fast schon an die Nothing Ear (1) Kopfhörer bzw. noch eher an Edifier. Im Gegensatz zu den Aukey EP-T10 Kopfhörern, mit grundsätzlich ähnlichem Case, schiebt man dieses aber nicht auf, sondern man klappt es regulär auf. Das Case kann dabei per USB-C aufgeladen werden.

Bieten die LP80 einen HiFi-Sound?

Vorab: Wir konnten die Lenovo LP80 noch nicht testen. Lenovo verspricht aber einen „HiFi-Sound“ dank dynamischer 8 mm Treiber, wobei man wohl besonders viel Wert auf den tiefen Frequenzbereich legt, ähnlich wie Soundcore. Gerade bei dem Halb-In-Ear Design ist es schwerer einen druckvollen Bass zu erzeugen, weswegen Lenovo wohl aktiv dagegen ansteuert. Dabei deckt man einen Frequenzbereich von 20 Hz bis 20 KHz ab, es wird der AAC-Codec unterstützt. AptX wird nicht explizit erwähnt, trotzdem verspricht Lenovo eine niedrige Latenz bei Spielen und Videos. Zur Verbindung mit dem Smartphone setzt man auf Bluetooth 5, die Reichweite soll bis zu 10 m betragen.

Lenovo LP80 Akku

Lenovo denkt auch an ein Mikrofon, das Headset bei den Lenovo LP40 hat uns aber schwer enttäuscht, weswegen wir hier auch nicht mehr erwarten. Damit kann man wohl drei bis vier Stunden telefonieren bzw. auch Musik hören. Dafür integriert der Hersteller 30 mAh Akkukapazität pro Kopfhörer und 300 mAh für das Ladecase. Das soll für insgesamt Nutzungsdauer von 20 Stunden ausreichen.

Einschätzung

Da uns Lenovo mit den LP40 gerade in Anbetracht des Preises überrascht hat, wollen wir uns auch mal die Lenovo LP80 genauer anschauen. Der Sound dürfte noch mal etwas besser sein, dafür verzichtet man auf eine Touch-Steuerung. Das Case ist auch nicht ganz so kompakt, dafür hoffentlich eine bessere Headset-Qualität. Wir bemühen uns um ein Testgerät, aber falls ihr schon Erfahrungen mit diesem AirPods 3-Klon gemacht habt, lasst es uns in den Kommentaren wissen.

22b42bf624f243628c77c60f14870eb6 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (21)

  • Profilbild von Muurgh
    # 17.12.21 um 23:39

    Muurgh

    Bitte umbedingt testen. Falls der Sound was taugt endlich eine Alternative zu schlecht klingenden Halb In-Ears oder schlecht sitzenden In-Ears.

  • Profilbild von Gast
    # 17.12.21 um 23:48

    Anonymous

    Ihr wisst aber schon was ein Klon ist? Wohl nicht. Da gibt es sogar etwas wo Kinder es verstehen:
    https://www.hanisauland.de/node/2094
    Zitat:
    "Mit "klonen" bezeichnet man die künstliche Entwicklung von Nachkommen eines einzigen Lebewesens, die genetisch ganz genau gleich sind. "
    Sind diese ganzen Dinge die ihr ständig als Klon betitelt wirklich zu 100% mit der Quelle identisch? Nein!!!
    Also lasst es doch bitte sein immer wieder diese Bezeichnung so falsch zu benutzen.
    Jeder kann sofort erkennen, dass es sich nicht um ein Apple Produkt handelt. Sogar wenn es optische Ähnlichkeit hätte wäre das Wort Klon komplett falsch solange es nicht zu 100% gleich dem Original ist und das bis ins kleinste Detail und sei es nur der Kleber.

    • Profilbild von Muurgh
      # 18.12.21 um 13:38

      Muurgh

      Schön definiert, hab bisher gar nicht so drüber nachgedacht

    • Profilbild von Randomblame
      # 06.03.22 um 13:11

      Randomblame

      Ganz zu schweigen davon, dass man nur Lebewesen klonen kann. Sowas hier ist eher eine schlechte Kopie, ein Imitat oder meinetwegen ein Blender. Andererseits hat es sich schon so eingebürgert, denn auch wenn es rein verbal betrachtet falsch ist, weiß jeder, was damit gemeint ist. Falsche Schreibweisen im Web aufzuzeigen, stelle ich mir äußerst mühsam vor. Andererseits has'te immer was zu tun… Musst nur noch wen finden, der dich dafür bezahlt..;)

  • Profilbild von tattooela
    # 19.12.21 um 01:36

    tattooela

    Habe sie gerade bestellt. Test und Urteil von mir folgt Mitte Januar ✌

  • Profilbild von Errvvin
    # 04.01.22 um 16:29

    Errvvin

    Ich hab mir welche bestellt und bin etwas entäuscht. Die Verarbeitung ist sehr gut, auch die Reichweite ist gut und unterbrechungsfrei. Der Klang ist ausgeglichen, aber meiner Meinung etwas dünn. Im Vergleich zu den Haylou GT6 würde ich diese vorziehen.

  • Profilbild von Errvvin
    # 08.01.22 um 08:14

    Errvvin

    Ich muss meine Meinung doch revidieren. Nachdem ich die LP80 Kopfhörer mehrfach genutzt habe, ist der Klang tatsächlich deutlich besser geworden. Scheinbar müssen diese tatsächlich etwas "einbrennen". Was ich nicht so gut gelöst finde, ist die Klappe der Box. Diese geht nicht weit genug auf, so das man die Hörer nicht gut mit den Fingern erreicht. Was ich noch nicht probiert habe ist die Mikrofonqualität.

  • Profilbild von herminegranger
    # 06.03.22 um 11:24

    herminegranger

    Ich finde es grundsätzlich auch verbesserungswürdig, dass die Klappen oft nur im 90 Grad Winkel aufgehen. Da ist unnötiges Gefummel vorprogrammiert. Ich bekomme solche In-Ears immer ganz schlecht aus der Box, weil sie mittlerweile auch generell sehr glatt sind. 180° finde ich besser.

  • Profilbild von Gast
    # 06.03.22 um 14:09

    Anonymous

    Das kann nix taugen da bleib ich lieber beim Original

  • Profilbild von alex
    # 06.03.22 um 14:27

    alex

    Haben die Dinger eine Touch Steuerung oder normale Knöpfe? Bin schon ewig auf der suche nach solchen halb in ear Kopfhörern ohne Touch.

  • Profilbild von Gast
    # 06.03.22 um 20:12

    Anonymous

    Besser als scheiss airpods

    • Profilbild von Gast
      # 06.03.22 um 21:22

      Anonymous

      Nicht wirklich 😁

    • Profilbild von 3u51r0
      # 07.03.22 um 00:59

      3u51r0

      Junge Junge🤦🏻‍♂️ an die Soundqualität und Verarbeitung der Airpods, kommt keine Firma dran. Airpods sind zwar teuer, aber dafür bieten Sie eine Soundqualität, wie Du sie noch nie gehört hast.

      • Profilbild von m404
        # 07.03.22 um 01:25

        m404

        ist das ein Scherz?

        bitte nicht falsch verstehen, schlecht sind die Airpods keineswegs … aber was sollen die bitte beim Klang auch nur ansatzweise besser hinbekommen, als WF-1000XM4 von Sony, NuraTrue von Nura, GT220 von Grado, oder meinetwegen sogar Liberty 3 Pro von Soundcore?

        bitte die Kirche im Dorf lassen … die AirPods sind gute Earbuds, keine Frage … von einem "Klangwunder", dem die Konkurrenz das Wasser nicht reichen kann, allerdings weit entfernt …

        • Profilbild von Gast
          # 07.03.22 um 02:07

          Anonymous

          Lass die Soundcore aus deiner Auflistung raus dann kann man dir zustimmen. Soundcore ist klanglich der letzte mist, bei Kopfhörern und bei Lautsprechern. Nur tester können sie gut bezahlen mehr nicht.

        • Profilbild von Rascall
          # 20.07.22 um 09:09

          Rascall

          was hast Du an den Soundcore auszusetzen? Klang ist sicherlich Geschmackssache, ja, aber die Soundcore begleiten mich fast jeden Tag, sind für mich viel ausgewogener als bspsweise die Sony. Die Hybrids können ihre Vorteile sehr gut ausspielen. Wem der Klang der Sony besser gefällt….ist doch auch OK. Muss jeder für sich selbst herausfinden. Nach meinem Dafürhalten sind Kriterien wie linearer Frequenzgang und auflösende Bühne die wichtigsten Eigenschaften. Also, wie wenig verfärbt der Klang der Instrumente vom Lifeplay sind, und ob man bei geschlossenen Augen das Gefühl erhält, ähnlich Studiomonitoren, sagen zu können wo der Gitarrist und wo der Schlagzeuger ist. Hört man nur elektrische digitale Musik, gibt es das nicht, da mögen knallharter druckvoller Bass und schneidende Hohen wichtig sein. Für jeden Fall gibt es passendere und unpassendere Kopfhörer.

  • Profilbild von A. Taylor
    # 06.04.22 um 07:20

    A. Taylor

    Schade, dass hier Gadgets beworben werden, die dem Markennamen LENOVO schaden. Die Teile sind nämlich nicht von LENOVO. Das Case in weiß verschmutzt innen in kürzester Zeit und ist bei mir schon auseinander gefallen. Und zwar so dass der Akku frei lag. Dafür gabs dann vom Händler ein 30% Rabatt-Angebot.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.