Test

Huawei MateBook X 2020: Notebook mit 13 Zoll 3K-Display für 1499€

Vor einigen Monaten konnten wir bereits das Huawei MateBook X Pro 2020 testen. Jetzt ist der kleine Bruder das MateBook X 2020 auf den Markt gekommen und wir konnten uns einen ersten Eindruck verschaffen. Kann auch hier Huawei mit dem 3K Display glänzen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Technische Daten

ModellHuawei MateBook X 2020
Display13 Zoll IPS LCD, 3000 x 2000 Pixel, glänzend, 3:2
ProzessorIntel i5-10210U
GrafikkarteIntel UHD Graphics
Arbeitsspeicher 16 GB LPDDR3 2133MHz
Massenspeicher512 GB NVMe PCIe SSD
Akkugröße / Laufzeit42 Wh / ~7 Stunden
KommunikationWiFi 6, 2.4 GHz/5 GHz, 2 x 2 MIMO, Bluetooth 5.0
Anschlüsse2x USB-C (Laden & Datenübertragung), 3,5mm Klinke
Extras720p HD-Webcam, Fingerabdrucksensor, Tastatur beleuchtet
Maße / Gewicht28,44 cm x 20,67 cm x 1,36 cm / 1 kg
Preis1499€

Verpackung und Lieferumfang

Wie bei Huawei üblich kommt das MateBook X 2020 in einer weißen Verpackung, auf der wir lediglich den Produktnamen finden. Heben wir den Deckel der Box an, wird gleichzeitig das Notebook angehoben, sodass wir es bequem aus der Box nehmen können. Darunter befinden sich zwei kleine Kartons, in denen sich das Zubehör befindet. Zu einem haben wir das 65W Netzteil, welches über ein USB-C Kabel mit dem Notebook verbunden wird.

Huawei MateBook X Notebook MateDock 2

Im anderen Karton befindet sich das MateDock 2, ein Multihub, welcher über USB-C das Notebook mit einigen Anschlüssen erweitert. Außerdem liegt hier das USB-C Ladekabel und die Schnellstartanleitung bei.

Design & Verarbeitung

Beim 13 Zoll großen MateBook X haben wir einen schmalen Formfaktor der mit 28,44 cm x 20,67 cm x 1,36 cm kleiner als ein A4 Blatt ist. Man setzt auf ein schlichtes Design in zwei Farben, entweder Silber oder Grün. Das Grün geht aber eher in die Richtung Türkis und man kennt die Farboption bereits von anderen Huawei Geräten. Bis auf das glänzende Huawei-Logo auf dem Deckel des Aluminiumgehäuses finden wir keine weiteren Aufdrücke oder ähnliches.Huawei MateBook X Notebook von der Seite

Das Display des MateBook X hat schmale Seitenränder die gerade einmal 4 mm dick sind und somit eine Screen to body Ratio von 90% erreicht wird. Außerdem ist mit einem Gewicht von 1 kg sehr leicht und ist deswegen zusammen mit seiner Größe recht portabel.

Wie üblich bei Huawei ist die Verarbeitung des Notebooks richtig gut. Das Display ist sehr stabil und lässt sich nicht biegen und auch beim Tippen gibt die Unterseite des Gehäuses nach. Allgemein fühlen sich die verarbeiteten Materialien hochwertig und gut an.

Tastatur & Touchpad

Die Tastatur des MateBook X ist ähnlich aufgebaut wie das der anderen Notebooks. Neben den doppelt belegten F-Tasten befinden sich in der Tastenreihe die Entf-Taste und die Webcam. Die F-Tasten sind wie folgt belegt:

  • F1 – Bildschirmhelligkeit senken
  • F2 – Bildschirmhelligkeit erhöhen
  • F3 – Tastaturbeleuchtung umschalten
  • F4 – Lautstärke stummschalten
  • F5 – Lautstärke leiser
  • F6 – Lautstärke lauter
  • F7 – Mikrofon stummschalten (praktische Idee!)
  • F8 – Windows Projektionsmenü
  • F9 – Wi-Fi ein- bzw. ausschalten
  • F10 – PC-Manager (Huawei Software mit zahlreichen Funktionen)
  • F11 – Druck-Taste
  • F12 – Einfg-Taste

Huawei MateBook X Notebook Fingerabdruckscanner

Rechts über der Tastatur liegt der Power-Button, welcher gleichzeitig als Fingerabdruckscanner fungiert. Dadurch ist es möglich sich über Windows Hello im Betriebssystem anzumelden und sollte der Fingerabdruck beim Einschalten richtig erkannt werden, verifiziert er diesen auch direkt.

Beim Schreiben hat die Tastatur mir sehr gut gefallen, denn sie gibt eine gute Rückmeldung und hat ein angenehmes Tippgefühl. Auch nach mehreren Stunden überzeugt sie und gefällt mir z.B. auch besser als die Tastatur des MagicBook Pro.

Huawei MateBook X Notebook Touchpad

Das Touchpad ist ausreichend groß und bietet die typischen Gesten, die man davon erwartet. Etwas unüblich ist das Feedback, welches man bei einem Klick auf das Touchpad bekommt. Dies funktioniert hier über einen Vibrationsmotor, welcher individuell einstellbar ist.

Display

Gemein mit seinem größeren Bruder, dem MateBook X Pro, hat das MateBook X, dass der Bildschirm das Highlight des Gerätes ist.

Mit einer Auflösung von 3000 x 2000 erreichen wir eine Pixeldichte von 277 ppi auf dem IPS-Display. Bei der Helligkeit erreicht das Display einen Wert von 400 nits. In der Praxis erzeugt dies ein sehr helles und scharfes Bild. Auch sind die Blickwinkel sehr gut, selbst von der Seite ist der Bildschirminhalt noch ohne Probleme einsehbar.

Huawei MateBook X Notebook Bildschirm

Abgerundet wird das Display durch die Touchbedienung, welche neben der normalen Bedienung auch noch Zusatzfeatures wie ein Screenshot-Tool ermöglicht. Einfach mit drei Fingern auf dem Bildschirm wischen und schon aktiviert sich eine Screenshot-Auswahl.

Hardware

Komponenten

Im Inneren des MateBook X 2020 befindet sich ein Intel i5-10210U mit 16GB 2133 MHz DDR3 Arbeitsspeicher und eine 512GB PCIe SSD. Fraglich ist die Verwendung eines Prozessors aus 2019 schon, besonders wenn mittlerweile jede Menge Alternativen auf dem Markt sind, aber der DDR3 Arbeitsspeicher ist wirklich nicht mehr zeitgemäß.

Benchmark & Performance

Huawei MateBook X Notebook Cinebench

Huawei MateBook X Notebook 3DMark

Aufgrund der etwas älteren Hardware erreicht man in Benchmarks nicht die Werte, die zum Beispiel mit neueren Prozessoren wie dem AMD Ryzen 4500U erreicht werden. Dennoch ist das MateBook X auf keinen Fall langsam und kommt mit den meisten Aufgaben klar.

Für grafisch anspruchsvolle Anwendungen und aktuelle Spiele hat die integrierte GPU aber zu wenig Leistung. Aufgrund des Kühlungsdesigns muss sich die Hardware aber entsprechend heruntertakten, um nicht zu überhitzen. Daher ist das MateBook X nur bedingt für anspruchsvolle Aufgaben geeignet.

Huawei MateBook X Notebook Diskmark

Akku & Laufzeit

Im Notebook befindet sich ein 42 Wh großer Akku der mit 65W aufgeladen werden kann. Bei normaler Nutzung mit hoher Helligkeit hält der Akku des Notebooks um die 6 Stunden. Dabei wurde das Notebook kurzzeitig immer wieder ausgelastet, aber auch Videos gestreamt und im Internet gesurft. Solltet ihr das Notebook aber sehr stark auslasten verringert sich diese entsprechend.

Huawei MateBook X Notebook Netzteil

Geladen wird es über den USB-C Anschluss und das beigelegte 65W Netzteil. Dadurch ist der Akku innerhalb anderthalb Stunden wieder voll aufgeladen und einsatzbereit.

Kühlung

Zu keiner Zeit wird das MateBook laut, da hier auf ein lüfterloses Design gesetzt wird. Daher ist die Kühlleistung aber auch nicht so stark und bei hoher Auslastung muss der Prozessor sich heruntertakten, damit dieser nicht überhitzt. Dies passiert aber auch nur, wenn der Prozessor eine längere Zeit voll ausgelastet wird. Abseits von Benchmarks und kompletter Auslastung durch z.B. Videorendering sollte dies aber kein Problem sein.

Lautsprecher

Hatte man beim MateBook X Pro noch an den Seiten der Tastatur Platz, um dort Lautsprecher zu platzieren, hat man durch die kleinere Bauweise die Lautsprecher wieder an die Unterseite des Laptops getan.

Trotzdem werden die Lautsprecher noch gut laut und eignen sich um Musik oder ein Video anzuschauen. Separate Lautsprecher sind aber natürlich trotzdem ein Vorteil und auch die Lautsprecher auf der Gehäuse Oberseite des MateBook X Pro klingen besser.

Kamera & Mikrofone

Mittlerweile fast Standard für die Huawei Notebooks ist die Kamera in der Tastatur. Diese wird durch das Tippen auf die Kamerataste hochgefahren. Vorteil daran ist, dass man den Bildschirmrand kleiner machen kann und man sich gleichzeitig eine Webcamabdeckung sparen kann. Nachteil ist aber die Position wie man gefilmt wird, denn die Kamera filmt so natürlich genau auf euer Kinn. Mit etwas Abstand zum Notebook kann man dies aber leicht korrigieren.

Anschlüsse & Verbindungsmöglichkeiten

Ohne Adapter sieht es beim MateBook X schlecht mit Anschlüssen aus, denn es gibt lediglich auf jeder Seite einen USB-C Anschluss und zusätzlich auf der linken Seite noch einen Combo Kopfhörer Anschluss.Huawei MateBook X Notebook Anschluesse links

Allein durch die Dicke des Laptops, ist es aber auch nicht möglich hier zum Beispiel USB-A zu verbauen. Damit man aber trotzdem Bildschirme oder ähnliches anschließen kann, liegt beim MateBook standardmäßig das MateDock 2 bei. Hier haben wir einen USB-A, HDMI, VGA und USB-C Anschluss. Das MateBook unterstützt aber auch Displayport über die USB-C Anschlüsse.Huawei MateBook X Notebook Anschluesse rechts

Kabellos kann man sich auch noch mit zahlreichen Geräten verbinden. Neben WiFi 6 unterstützt das Notebook auch Bluetooth 5. Wer also eine Maus mit dem Gerät zusammen benutzen möchte, sollte sich eine Bluetooth-Maus zulegen.

Software

Auf dem MateBook läuft ein ganz normales Windows 10 in der Home Edition. Außer systemspezifischer Software wie einem Tool zum Einstellen des Touchpads und dem PC-Manager befinden sich auf dem Notebook keine weiteren Programme. Daher müsst ihr keine lästigen Virenscanner beim Einrichten deinstallieren.

PC-Manager

Auch der PC-Manager gehört als fester Bestandteil zu den Huawei Notebooks. Mit diesem könnt ihr eine Systemanalyse durchführen, neue Treiberupdates herunterladen und eine digitale Version des Handbuchs aufrufen.

Huawei MateBook X Pro 2020 Notebook Geekbench Compute PC-Manager

Das Hauptfeature der Software ist aber die Integration mit den Smartphones von Huawei und Honor. Denn ihr könnt per NFC ein Smartphone verbinden und so euer Notebook zusammen mit dem Smartphone nutzen. Der Bildschirm des Smartphones kann auf das Notebook gespiegelt, Dateien übertragen und sogar Telefonate geführt werden. Damit kann sehr produktiv zwischen den beiden Geräten arbeiten.

Honor MagicBook Pro Smartphone

Fazit

Wie auch schon beim MateBook X Pro verbaut Huawei ein tolles Display mit einem Seitenverhältnis von 3:2 in ihrem Notebook und hält sich mit der Hardware ansonsten ein wenig zurück. Dafür ist das MateBook X aber super verarbeitet und hat eine kompakte Bauform mit einem Gewicht von gerade einmal 1 kg. Damit ist es eigentlich der perfekte Begleiter für unterwegs, wenn man hauptsächlich mit Office- & Web-Anwendungen arbeitet.

Beim Preis muss man vielleicht im ersten Moment erst einmal schlucken, aber schaut man sich Konkurrenzprodukte mit ähnlichen Eigenschaften an, landet man in derselben Preisregion.

Wer ein leichtes, kompaktes Notebook sucht, welches gleichzeitig ein Display mit hoher Auflösung haben soll, kommt nicht drum herum das MateBook X in Erwägung zu ziehen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (1)

  • Profilbild von Rek Lama
    # 09.10.20 um 22:03

    Rek Lama

    Aus meiner Sicht ist der Preis übertrieben. Für so viel Geld sollte ein i7 drin sein. Lieber Mi Notebook Pro für ca. 1.000 (leider ohne Touchscreen, mit der HD Auflösung kann ich bei so einer Displaygrösse leben). Oder für das Geld lieber gleich ein Lenovo ThinkPad T- oder X-Serie mit entsprechender Ausstattung.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.