Meizu 16X mit Fingerabdrucksensor im Display erstmals für 326,30€ verfügbar

Das Meizu 16X ist jetzt endlich im ersten China-Shop verfügbar. Bei Geekbuying kostet die 64 GB Version aktuell 326,30€ (Gutschein: UYHFXWZO). Damit ist es das zurzeit günstigste Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display.

Meizu hat ein neues Flagship im August vorgestellt. Das Meizu 16 und Meizu 16 Plus sind dabei sehr starke Smartphones im traditionellen Smartphone-Design, ganz ohne Notch. Jetzt hat der Hersteller eine etwas abgeschwächte Version vorgestellt, die sich nur in wenigen Punkten von dem hauseigenen Flagship unterscheidet. Das Meizu 16X scheint dabei ein richtig starkes Smartphone zu werden – mit fast der gleichen Technik.

Meizu 16X

Technische Details

Display 6″ AMOLED Display mit 2160 × 1080p (402 PPI)
Prozessor Snapdragon 710 Octa Core Prozessor @ 2,2 GHz & 1,7 GHz
Grafikchip Adreno 616 @ 750 MHz
Arbeitsspeicher 6 GB LPDDR4X @ 1866 MHz
Interner Speicher 64 / 128 GB UFS 2.1 nicht erweiterbar
Hauptkamera 12 MP Sony IMX380 mit  f/1.8 Blende& OIS & 20 MP IMX350 f/2.6 Blende
Frontkamera 20 MP Sony IMX376 mit f/2.0 Blende
Akku 3.100 mAh, mCharge
Konnektivität Wi-Fi AC, BT 5, GPS/GLONASS/BDS, Hybrid-SIM, Kopfhöreranschluss
Features USB Typ-C, Fingerabdrucksensor im Display, Face Unlock
Betriebssystem Android 8.1, Flyme Oberfläche
Abmessungen / Gewicht 73,5 x 151 x 7,5 mm / 154 g

Meizu 16X mit Fingerabdrucksensor im Display

Entgegen vorher bekannt gewordener Leaks hat man sich bei Meizu darauf geeinigt, den Trend der Notch-Designs nicht mitzumachen. Stattdessen setzt man auf ein „normales“ Smartphone-Design und versucht trotzdem dabei, das 16X so randlos wie möglich zu gestalten. Bildschirmränder sind zwar klar zu erkennen, diese fallen jedoch so klein aus, dass es schon interessant ist, dass Meizu es schafft, die Frontkamera noch regulär unterzubringen. Zwischen diesen Rändern sitzt ein 6 Zoll AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2160 x 1080 Pixeln, was in diesem Preissegment den Standard darstellt.

Meizu 16X Fingerabdruckensor im Display

Wer vergeblich den Fingerabdrucksensor sucht, findet diesen tatsächlich im Display. Wie bei dem Meizu 16 sitzt dieser in dem Panel und soll mit einer Erfolgsrate von 99% sehr zuverlässig sein. Dazu kommt eine Erkennungsgeschwindigkeit von 0,25 Sekunden, was natürlich immer noch langsamer als ein regulärer Sensor, aber trotzdem sehr schnell ist.

Das Meizu 16X erscheint in drei verschiedenen Farbvarianten. Neben einem klassischen Schwarz und dem mittlerweile etablierten Gold, gibt es noch eine sehr schicke weiße Farbvariante names „Ru White“. Mit einer Keramikverarbeitung soll sie an chinesisches Porzellan erinnern. Das Design der Rückseite erinnert uns stark an das Pocophone F1, unterscheidet sich im Grunde aber nicht von dem Meizu 15 und Meizu 16.

Meizu 16X Rückseite Weiß

Konkurrenz für das Mi 8 SE

Bereits aus dem ersten Leak konnte man die passenden Hardware-Informationen ablesen. Das Meizu 16X setzt auf den Snapdragon 710 Prozessor, den wir bereits aus dem Xiaomi Mi 8 SE kennen. Diese neue CPU kratzt knapp an einer Flagship-Performance und sie besteht aus zwei Kryo 360 Kernen mit 2,2 GHz sowie 6 Kryo Kernen mit 1,7 GHz. Der Prozessor wird von der Adreno 616 GPU begleitet und verwaltet 6 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher. Dem Käufer bleibt die Wahl zwischen 64 und 128 GB internem Speicher.

Der Akku fällt mit einer Kapazität von 3.100 mAh etwas unterdurchschnittlich aus. Der energieeffiziente Prozessor und die stromsparende AMOLED Displaytechnologie dürften aber dafür sorgen, dass man definitiv locker durch den Tag kommt. Auf der Rückseite befindet sich eine Dual Kamera, die aus den gleichen 12 und 20 Megapixel Sensoren wie bei dem Meizu 15 besteht. Dort waren die Fotos schon ziemlich gut, auch wenn sie nicht ganz mit einem OnePlus 6 oder Xiaomi Mi 8 mithalten konnte. Bei dem Kamerasensor auf der Vorderseite handelt es sich um eine 20 Megapixel Kamera.

Meizu 16X Rückseite Konzept

Auf dem Meizu 16X wird dann wohl die gleiche Version von Flyme vorinstalliert sein wie auf dem Meizu 16. Ob und wann eine Global Version inklusive LTE Band 20 auf den Markt kommt, können wir momentan noch nicht sagen.

Das günstigste Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display

Aufgrund des gleichen Prozessors tritt das Meizu 16X in direkte Konkurrenz mit dem Xiaomi Mi 8 SE. Das hat uns im Test unter dem Strich nämlich richtig gut gefallen. Das Meizu 16X könnte in meinen Augen aber ein starker Konkurrent sein, da es noch den Fingerabdrucksensor im Display bietet und ebenfalls ein AMOLED-Panel verbaut. In China ist das Meizu 16X ab dem 26. September zu einem Preis von 2,098 Yuan verfügbar, was sich zu ca. 260€ umrechnen lässt. In den China-Shops beträgt der Preis aktuell ca. 330€, womit es das günstigste Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display ist.

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

11 Kommentare

  1. Profilbild von Streit124

    Sieht eigentlich keiner das es ständig Fake Bilder sind wo eine Glasscheibe auf einem falschen Geräte liegt?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von georg64

    Ich denke diese "“leaks"“ immer,sind eh vom Hersteller,gratis Werbung

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von 68chefstadt

    @Streit124: da hast du wohl recht

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Meister seines Faches
    Meister seines Faches

    Wenn es Band 20 hätte könnte es vielleicht ein Konkurrent werden.
    Bis es kommt wird das SE im Preis gefallen sein.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von kimme

    @Meister seines Faches
    https://www.china-gadgets.de/ratgeber/lte-und-4g/
    Bitte formuliere es doch so, dass du für dich Band20 für wichtig hälst.

  6. Profilbild von mahalo

    Konkurrent? Seit wann will meizu Xiaomi Konkurrenz machen? Beide Firmen haben ihre eigene Fangemeinde und gehen ihren ganz eigenen Weg. Wo soll da ein Vergleich möglich sein? Das gleich mit so großen Worten um sich geworfen wird, bleibt mir schleierhaft!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Meister seines Faches
    Meister seines Faches

    @kimme:
    […]
    Hier geht es darum ob es Konkurrenz zu xiaomi sein kann und nicht mein Anwendungsgebiet.

    Für viele ist Band 20 und Band 7 sehr wichtig und somit wäre das vorhanden sein dieser Bänder ein Faktor welcher es erheblich in seiner Funktion als Konkurrent zum xiaomi se starken könnte!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von niceday

    Warum sind die Akkus heutzutage immer so klein und das Display wird immer größer… oder ist der Trend das man immer ne Powerbank noch zusätzlich mit rumschleppt ?.. unfassbar

  9. Profilbild von ruegnueg

    @Topaxx: über den Tag schon, grade so. Wenns aber eben auch 2 bis 3 Tage geht 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.