Meross WLAN-Glühlampe bringt Licht ins Zimmer – 4er-Pack für 21,79€ bei Amazon

Auf der Suche nach günstigen und smarten WLAN-Glühlampen mit einstellbaren Szenen? Die Meross WLAN-Glühlampen sind nochmal günstiger zu haben. Das 4er-Pack bekommt ihr bei Amazon für 21,79€. Somit kommt ihr auf ein Stückpreis von 5,45€! Nutzt, um auf den Kaufpreis zu kommen den Gutschein: PN5E6OSJ aus dem Abschnitt „Aktuelle Angebote“ an der Kasse.

WLAN Gluehlampen 4er Pack Amazon Angebot

Meross ist für eine Vielzahl an Smarthome-Geräten bekannt. Diese haben den Vorteil, dass man sein zu Hause auch von Unterwegs steuern kann. Wir haben bereits verschiedene Smarthome-Geräte getestet, wie den Switchbot Bot oder die smarten Steckdosen, welche ebenfalls von Meross stammen. Wie schlagen sich die WLAN-Glühlampen und welchen Mehrwert bekommt man geboten?

Meross WLAN-Gluehbirne

Technische Daten der WLAN-GLübirnen

Namemeross MSL 120
Spannung100-250V
FassungE27
Lichtstrom810 Lumen
Stromverbrauch9 Watt, <0,5 Watt Standby
Besonderheitverschiedene Farben, App- & Sprachsteuerung
Gewicht320g

Aussehen & Einbindung

Die Meross WLAN-Glühlampen sind smarte Lampen, welche sich mit der App verbinden und verschiedene Funktionen ausführen können. Rein optisch ähneln die Lampen denen aus dem Baumarkt. Die WLAN-Glühlampen haben eine E27 Fassung und sind somit am Gewinde 27 mm breit.

Die Glühlampen haben eine Energieeffizienzklasse A+++. Im eingeschaltetem Zustand, verbraucht eine der Lampen bis zu 9 Watt und im Standby sind es weniger als 0,5 Watt. Die Lebensdauer der Lampen liegt bei knapp 22,8 Jahren.

Meross WLAN-Gluehbirne Sprachsteuerung

Wie bei den meisten smarten Gadgets können auch Meross Lampen nur in 2,4 GHz WLAN-Netzwerke eingebunden werden. Dadurch müsst ihr im Zweifel das 5GHz Netzwerk ausschalten bzw. die Verbindung trennen. Wenn man mit der Meross App verbunden ist, kann man das Licht auch von Unterwegs steuern und so im Zweifel das Licht ausschalten.

Appsteuerung

Die bereits angesprochene Meross App gibt es im App-Store und bei Google Play. Mit der App kann man alle smarten Geräte von Meross über eine App steuern und verschiedene Funktionen ausführen. Man bekommt neben einem Timer, Szenen und der Dimmfunktion, die Möglichkeit alle Geräte mit einem Klick im Homebereich ausschalten.

Szene

Über die Szenen kann man die Lampe für seine tägliche Routine nutzten. Ähnlich wie bei den Handyweckern kann man die Glühlampen auf seinen Wochenrhythmus einstellen und so z.B. eine Routine einstellen, die das Licht um 7 Uhr, wenn man das Haus verlässt, ausstellt und um 18 Uhr, wenn man wiederkommt, einschaltet.

Sprachassistenten

Die Lampen sind durch die Koppelung mit der Meross App auch kompatibel mit den bekannten Sprachassistenten Google Assistent und Amazon Alexa, sowie mit IFTTT verwendbar. Die Leuchten können über die App eingebunden werden und z.B. per Sprachbefehl das Licht ein- bzw. ausschalten. Die Koppelung über den Apple HomeKit Sprachassistenten ist nicht möglich.

Meross WLAN-Gluehbirne Sprachsteuerung

Dimmfunktion

Mit dem Lichtstrom von 810 Lumen sind die WLAN-Glühlampen heller als die handelsüblichen Glühlampen. Durch die Dimmfunktion kann man die Lichtstärke etwas herunterregeln, wodurch das Licht an Abenden oder am Morgen, wesentlich angenehmer für die Augen ist.

Meross WLAN-Gluehbirne Dimmfunktion

Timer

Die Lampen können mit einem Timer nach einer bestimmten Zeit ausgeschaltet werden. Wenn das Licht gedimmt ist, kann man sie mit einem Timer als Einschlafhilfe benutzen. Im Gegenzug muss das Licht nicht die ganze Zeit brennen und man spart Strom.

Meross WLAN-Gluehbirne Timer

Farbwiedergabe

Die Glühlampen können das Licht in verschiedenen Farben wiedergeben. Man kann per App die Lampen in bis zu 16 Millionen verschiedene Farben einstellen. So kann man sein Zimmer in seiner Lieblingsfarbe erleuchten und hat sicherlich für jede Stimmung die passende Farbe parat.

Einschätzung: WLAN-Glühlampen kaufen?

Ich finde die smarten Glühlampen von Meross von den Infos, die man bekommt interessant. Man bekommt durch die App viele Einstellungsmöglichkeiten geboten und kann die Lampen durch Szenen an seinen Tagesrhythmus anpassen. Durch die Einbindung ins WLAN kann man sie auch von unterwegs steuern.

Was ich schade finde, dass das Apple HomeKit nicht kompatibel ist und somit die Sprachsteuerung über iOS-Geräte für die Lampen wegfällt. Zudem können die Lampen nur über 2,4 GHz Netzwerke eingebunden werden, wodurch die Einrichtung etwas umständlicher und im Zweifel länger dauern kann.

Im Vergleich zu den smarten Lampen von Yeelight, bieten die Lampen von Meross eine ähnliche Ausstattung. Man kann bei beiden einen Timer setzen, Zeitpläne einstellen und das Licht dimmen. Der Stromverbrauch ist mit bis zu 8,5 Watt bei den LEDs von Yeelight und mit bis zu 9 Watt bei den Meross Glühlampen bei beiden Modellen ziemlich ähnlich. Den größten Unterschied zwischen den beiden Modellen ist der Musikmodus, welchen man bei den Yeelights bekommt und bei Meross nicht.

Mit einem Preis von knapp 34€ für ein Set bestehend aus vier smarten Glühlampen, sind die Lampen im unteren Preissegment angesiedelt und im deutlich günstiger als z.B. die smarten LEDs von Yeelight. Wenn ihr mehrere Orte in eurem Zuhause smart machen wollt, würde ich euch zu einem Set mit aus mehreren Glühlampen raten. Dadurch spart ihr Geld und bekommt die Lampen wesentlich günstiger.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henning

Henning

Mich fasziniert schon seit einiger Zeit die Androidwelt, angefangen von Smartphones bis hin zum Saugroboter. Ich kann also von mir grundsätzlich behaupten, dass ich ein Techniknerd bin :-D

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von Gast
    # 01.12.21 um 17:15

    Anonymous

    In 2021 weder Support für HomeKit noch für 5GHz?? Da bin ich mir ja gleich sicher dass deren extrem gut ausentwickelte Firmware die 22,8 Jahre Lebensdauer absolut bug- & fehlerfrei laufen wird…

    • Profilbild von Gast
      # 01.12.21 um 17:38

      Anonymous

      Mit Home Assistant ist Natürlich auch HomeKit möglich

    • Profilbild von Kai
      # 07.01.22 um 22:01

      Kai

      Und was soll dir 5GHz bei Smart Devices bringen? Lädst du mit den Birnen große Dateien runter und benötigst daher viel Bandbreite auf kosten der Reichweite?

      Eine Homekit Zertifizierung kostet Geld, das sind kosten die sich am Ende im Preis nieder schlagen. Wenn du für 8€ Smart Lights möchtest, dann musst du damit Leben, dass HomeKit nicht nativ unterstützt wird. Alternativ bezahlst du halt 30-40€ pro Birne bei einem anderen Hersteller, der es nativ kann.

      Just my 2 cents …

  • Profilbild von Peter Lustig
    # 01.12.21 um 18:18

    Peter Lustig

    wenn ich diese Bemerkung wieder lesen muss… Leute lasst doch mal die Kirche im Dorf. Wir haben hier eine Lampe für 8€. Wenn ich HomeKit Kompatibilität haben möchte muss ich eben mehr Geld ausgeben, da sind die Hardware Anforderungen eben höher. Und 2,4 GHz ist doch für ein solches Gerät genau das vernünftige. Gute Reichweite, gute Energieeffizienz, günstig und überall verfügbar.

  • Profilbild von Gast
    # 01.12.21 um 19:34

    Anonymous

    Auch wenn ihr noch zehnmal Glühlampen schreibt: Es sind keine Glühlampen!

    • Profilbild von Pax
      # 06.12.21 um 10:55

      Pax

      Auch wenn du dich zehnmal aufregst. Es ist im Sprachgebrauch gängig und verständlich und hat damit seine Berechtigung.

      • Profilbild von NoBBi
        # 18.05.22 um 12:07

        NoBBi

        Nein, hat es nicht. Glühlampen sind eine aussterbende "Spezies". Bei einer LED " Licht emitierenden Diode" glüht halt nix…

  • Profilbild von No0ki
    # 01.12.21 um 20:57

    No0ki

    Ich bin mittlerweile auf smarte Wandschalter umgestiegen. Zum einen waren mir die ganzen smarten Birnen zu dunkel, zum anderen haben die chinesischen Birnen die Eigenart sich den letzten Status strikt zu merken… Heißt wenn man sie über Alexa bspw. aus macht, dann in den Raum läuft und den Lichtschalter aus und an macht, weil man nur kurz was holen will oder Alexa mal wieder nicht richtig zuhört, dann bleiben die Birnen dunkel. Das passiert bei den Philips bspw. nicht.

    Außerdem sind normale LED Birnen günstiger. Wer auf Farben verzichten kann, kann sich die Wandschalter ja mal anschauen.

    • Profilbild von Carsten
      # 01.12.21 um 23:17

      Carsten

      hast du da mal einen Link?

    • Profilbild von Gast
      # 18.12.21 um 09:46

      Anonymous

      @No0ki: Ich bin mittlerweile auf smarte Wandschalter umgestiegen. Zum einen waren mir die ganzen smarten Birnen zu

      Farbtemperatur je nach Tageszeit einzustellen finde ich schon interessant, auch wenn ich keine bunte clownsdisco brauche.
      Und allzu viele smarte Schalter, die dimmen gibt es auch nicht oder?

  • Profilbild von Hans Martin
    # 02.12.21 um 10:54

    Hans Martin

    wie sind so die AGB von Meross?

    welche berechtigung braucht die app und was wird alles an daten übermittelt?

    will mir ja nicht aus versehen eine china/usa/facbook/google analyze wanze ins haus holen.

  • Profilbild von Rick
    # 07.12.21 um 14:11

    Rick

    Wie schaut die Kompatibilität mit HomeAssistant aus? Ne Integration hab ich nicht direkt gefunden, aber lassen sich die dinger sonst irgendwie über IP ansprechen?

    • Profilbild von Henning
      # 20.12.21 um 10:25

      Henning CG-Team

      Hey Rick,
      eine Kompatibilität mit dem Apple HomeKit ist leider nicht möglich, du kannst aber den Google Assistent und Amazon Alexa oder IFTTT benutzen. Die normale Appsteuerung über iOS ist aber möglich.
      Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen 🙂

  • Profilbild von Gast
    # 18.12.21 um 09:48

    Anonymous

    Sonoff releast demnächst auch eine neue Birne, die dimmen, Farben anpassen etc.kann.

    Sobald es so weit ist, fände ich einen Test und Vergleich mit der hier und der yeelight super interessant!
    Wie die Ausleuchtung, Farbtreue etc. ist, lässt sich wohl kaum aus der Ferne beurteilen.

  • Profilbild von Kilian
    # 05.05.22 um 09:32

    Kilian

    Liebes CG-Team, es wäre vielleicht ratsam, dass Mal jemand die Artikel gegenliest bevor sie online gehen. Inhaltlich will ich hier nichts bemängeln aber sprachlich ist das auf Grundschulniveau. Macht keinen Spaß, so etwas lesen zu müssen.

  • Profilbild von Gast
    # 06.05.22 um 13:54

    Anonymous

    Als Einsteiger für smart Home bestimmt interessant. Preis Leistung scheint ok zu sein. Ich habe damals auch mit den Xiaomi Bulb angefangen 🙂 mittlerweile habe ich verschiedene Xiaomi Deckenlampen und bin recht zufrieden damit.

  • Profilbild von Gast
    # 06.05.22 um 13:58

    Anonymous

    Glaszylinder mit E27 Fassung von Lidl kaufen, zusammen mit der Glühlampe ein schickes smart Nachttischlampe für's Schlafzimmer

  • Profilbild von Brauni 1961
    # 18.05.22 um 12:40

    Brauni 1961

    Bis auf wie viel Lumen lässt sich die Lampe runter regeln ?

    • Profilbild von Henning
      # 18.05.22 um 13:20

      Henning CG-Team

      Hey Brauni,
      die Lampen lassen sich stufenlos zwischen 0 und 100% dimmen. Eine genaue Angabe zu der geringsten Lichtstärke gibt es leider nicht.
      Liebe Grüße 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.