News

Midea Cube Luftentfeuchter: Keine dicke Luft & Schimmel mehr?

Auch wenn das Thema einige (zurecht) anekeln wird: Wer schon einmal wegen eines Rohrbruchs, altem Mauerwerk oder schlicht unzureichendem Lüften Schimmel in der Wohnung hatte, kennt diese riesigen Kanister, die Wasser aus den Wänden ziehen. Der Midea Cube macht in etwa nur ein Drittel der Maße solcher Geräte aus, bietet aber dennoch 12 l Füllmenge und reinigt gleichzeitig die Luft. Wir durften ihn ausprobieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Midea Cube Luftentfeuchter
    • im Crowdfunding bei Indiegogo für 151€ (Limited Super Early Bird)
    • Versand ab Februar 2021
    • in deutscher Version mit 12 l Füllmenge, international 16 l Füllmenge

Wir durften eine Vorabversion des Cube testen. Zum Zeitpunkt unserer Testphase ließ sich der Luftentfeuchter nur in eine Beta-Version der kommenden iOS-App einbinden, Android sollte aber nach Ablauf des Crowdfundings fertiggestellt sein.

Midea Cube: Kompakt und verhältnismäßig klein

Der Cube ist mit den Maßen 65,9 x 35,1 cm alles andere als klein, dennoch wird er damit beworben, deutlich kleiner zu sein als vergleichbare Modelle. Und das ist er auch. Neben einer Bedienungsanleitung findet sich im Lieferumfang ein Kanister mit der potenziellen Füllmenge von 12 l. Eine Art Auffangbecken, in welchem das aus der Luft und den Wänden aufgesogene Wasser aufgefangen wird.

Midea Cube Luftentfeuchter Behälter leeren

So kann man den Cube einerseits transportieren (15 kg schwer ist er trotzdem), andererseits den Kanister simpel über dem Waschbecken entleeren. Auch ein Schlauch ist dabei, sodass man Wasser auch abpumpen kann.

Midea Cube Luftentfeuchter Kanister Maße
Einpackbar.

Durch einen schmalen Sichtspalt am Kanister lässt sich erkennen, wie viel Wasser sich im Kanister befindet. Über die Bedienelemente oben auf dem Cube selbst oder durch die mitgelieferte App-Steuerung (aktuell noch in Beta-Phase) kann der Benutzer einstellen, wie viel Wasser im Kanister landen darf. Wir haben die App in der Beta-Version ausprobieren dürfen und konnten dort schon den Funktionsumfang und die Tatsache feststellen, dass alles funktioniert, wie es soll.

Midea Cube Luftentfeuchter App-Funktionen
Einige App-Funktionen

Über die Buttons auf der Oberseite bindet man den Cube ins WLAN ein, stellt die Einzugskraft und Luftreinigung ein und kann über ein kleines, rundes Display sogar einsehen, wie es um die Luftfeuchtigkeit im Raum bestellt ist. Darüber kann der Nutzer auch einstellen, welchen Wert das Gerät erreichen soll, bis es den Entfeuchtungsvorgang abschaltet.

Leise und funktional

Die geringe Betriebslautstärke von 44 dB konnten wir während des Testens bestätigen. Damit nimmt man das Gerät im selben Raum zwar wahr, es stört akustisch aber nicht besonders. Wir haben es in etwa mit einem Ventilatorgeräusch verglichen.

Midea Cube Luftentfeuchter Design
Das Geräuschlevel stört nicht im Alltag.

Wenn ihr mehr über den Midea Cube erfahren wollt, schaut euch einfach unser Video zu dem klobigen, aber sehr praktischen Gerät an. Wir können jedenfalls sagen: Das Gerät macht alles wie es soll, ist aber natürlich kein Design-Wunderwerk. Den Crowdfunding-Preis kannten wir während der Testphase noch nicht und finden ihn überraschend günstig.

Oh, das leicht exzentrische Werbevideo zum Cube möchten wir euch nicht vorenthalten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Midea ist übrigens auf dem Gebiet der Klimaanlagen in China und darüber hinaus führend. So ziemlich alles, was man sich im Haushalt vorstellen kann, produziert der chinesische Hersteller. Kennt ihr Midea bereits oder lest ihr zum ersten Mal davon?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 100 Saugroboter testen, bei mir dreht privat (unter anderem) der Ozmo 950 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (9)

  • Profilbild von Destroya85
    # 18.11.20 um 18:17

    Destroya85

    Ich kenn nur Medea Vodka…
    Die erste Flasche mit Bt und Display..
    Schauts nach und testet es…Alkohol für Nerds

    • Profilbild von Tim
      # 19.11.20 um 09:28

      Tim CG-Team

      Okay nice, danke, kippen wir uns mal geschmeidig hinter die Binde.

  • Profilbild von Tekace
    # 18.11.20 um 18:17

    Tekace

    Völlig überteuert. Gibt's überall für einen Bruchteil des Preises, wenn auch etwas "unhandlicher", dafür sehr effektiv.

  • Profilbild von Egon kowalski
    # 18.11.20 um 19:57

    Egon kowalski

    So langsam rückt glaube die Zeitpunkt näher die App zu löschen.

  • Profilbild von Thebat
    # 18.11.20 um 20:42

    Thebat

    Ist zu teuer. Da würde ich für den gleichen Preis eher auf die Qualität von Trotec setzen.

  • Profilbild von Andreas Kreye
    # 19.11.20 um 05:47

    Andreas Kreye

    Jupp, kenne Medea schon seit 15 Jahren. Gehört zu den besseren Herstellern und bietet Geräte für den kompletten Haushalt.

  • Profilbild von Peter
    # 19.11.20 um 07:54

    Peter

    Wie hoch ist der Stromverbrauch?

  • Profilbild von Hans1
    # 20.11.20 um 17:37

    Hans1

    Wer bei altem Mauerwerk Schimmel hat, der wohnt in einem vergratschten Haus!
    Gerade altes Mauerwerk, also jetzt nicht son Schrott aus den 60ern oder Plattenbau, setzt in der Regel gar keinen Schimmel an.
    Die Wände sind diffusionoffen und haben kein Problem mit Schimmel oder Feuchtigkeit.
    Sowas passiert erst, wenn irgendwas "modernes" nachgerüstet wurde wie eine Aussendämmung oder dergleichen. Dann wird die Feuchte eingesperrt und es gammelt.
    Dann heißt es lüften (und zwar nicht auf Dauerkipp, das bewirkt genau das Gegenteil! Aber so macht man das natürlich als Assi) und vernünftig heizen. Und natürlich nicht die Wäsche in der Wohnung trocknen – das ist der Tot!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.