Mpow Fitness Tracker mit IP68-Zertifizierung für 22,99€ im Test

Es gibt einen neuen Gutschein für den Mpow Fitness Tracker. Mit dem Gutschein FYQ67I6G bekommt ihr für 22,99€ bei Amazon, allerdings ist er erst ab dem 25.02. gültig.

Ein Fitness Tracker bietet einem die Möglichkeit Daten über die eigene Bewegung, Puls und seinen Schlaf zu sammeln und bietet darüber hinaus noch einige Funktionen. Diesbezüglich ist das Xiaomi Mi Band 2 weiterhin unangefochten an der Spitze unter allen getesteten Fitness Trackern. Kann der Mpow Fitness Tracker ihm diesen Platz streitig machen?

Mpow Fitness Tracker Armband

Technische Daten

Display 0,86 Zoll OLED
Akku/Laufzeit 75 mAh; 5-6 Tage Laufzeit
Konnektivität Bluetooth 4.0
App verfügbar für Android 4.3/iOS 8.0 oder höher
IP Zertifizierung IP68
Material TPU (Kunststoff)
Abmessungen 250 × 17 × 10,8 mm
Gewicht 20 g
Features durchgehende Pulsmessung, Schrittzähler, Kalorienzähler, Kilometerzähler, Schlaftracker, Bewegungserinnerung, Wecker, Push Nachrichten, Wake up Geste
Lieferumfang Mpow Fitness Tracker, Bedienungsanleitung auf 6 Sprachen, darunter Deutsch/Englisch

Verpackung & Lieferumfang

Die Verpackung des Mpow des Fitness Trackers ist an sich schwarz, bietet ein Bild des Armbands und listet sowohl auf beiden Seiten als auch auf der Rückseite alle Features auf. Eine Marke oder ein Modellname lassen sich nicht auffinden, was suggeriert, dass auch andere Hersteller diesen Fitness Tracker vertreiben. Lediglich der Schriftzug „Smart Bracelet“ lassen erahnen, worum es sich bei diesem Produkt handelt. Im Inneren befindet sich das Armband, ein QR-Code für die entsprechende App und eine Gebrauchsanweisung in sechs Sprachen, darunter auch in Deutsch. Lediglich über einen nachträglich angebrachten Sticker wird klar, dass es zur Produktpalette von Mpow gehört.

Mpow Fitness Tracker Verpackung

Design & Verarbeitung

Wie die meisten Fitness Tracker ist das Design insgesamt eher unauffällig, schlicht und schwarz-grau gehalten. Das Herzstück ist selbstverständlich das OLED Display mit einer 2,2 cm großen Bildschirmdiagonale. Darunter befindet sich eine berührungsempfindliche Taste, welche als Kreis dargestellt wird. In diesem schwarzem Teil befindet sich auch die restliche Technik des Bandes. Auf der Unterseite kommt der Pulsmesser zum Einsatz.

Mpow Fitness Tracker Pulsmesser

Das Band an sich ist nicht wie beim Mi Band 2 einteilig, sondern besteht aus zwei ansteckbaren Teilen, die zusammen das Handgelenk umschließen. Am unteren Band sind zwei Pins befestigt, die in das gegenüberliegende, gelochte Band gedrückt werden. Dieser Verschluss hält im Alltag sehr gut, da man schon einiges an Druck ausüben muss, um ihn zu schließen.

Mpow Fitness Tracker Verschluss

Die Verarbeitung ist leider noch etwas ausbaufähig, schlecht ist sie aber nicht. Das untere Band schließt nicht bündig mit dem Mittelstück des Trackers, wodurch eine leichte Kante entsteht, welche man spürt, sobald man einmal mit dem Finger darüber geht. Allerdings beeinträchtigt dies den Tragekomfort überhaupt nicht. Der ist nämlich gegeben und schon nach circa 20 Minuten habe ich vergessen, dass ich das Armband gerade trage.

Rein optisch erinnert einen der Mpow Fitness Tracker eher an den Lenovo HW01 oder an das Xiaomi Huami Amazfit Arc. Der offensichtlich große Vorteil bei dem Gadget von Mpow ist allerdings die IP68 Zertifizierung. Damit ist der Fitness Tracker sowohl staub- als auch wasserdicht und somit sehr interessant für Hobby-Schwimmer. Ich kann auch bestätigen, dass der Tracker wasserdicht ist und auch die Funktionstaste auch noch zu bedienen ist, wenn die Oberfläche nass ist. Allerdings warnt der Hersteller nicht warm damit duschen zu gehen, da dass die Funktionalität und Genauigkeit der Sensoren beeinflussen kann.

Mpow Fitness Tracker IP68 Zertifizierung wasserdicht

Die App – „Lifesense“

So richtig Sinn macht ein Fitness Tracker nur in Verbindung mit der passenden App. Diese trägt in dem Fall den etwas bedeutungsschwangeren Namen „Lifesense“ und ließ sich schnell im App Store finden. Alternativ kann man auch den QR-Code des beigelegten Zettels scannen, um schneller ans Ziel zu kommen. Um Zugang zur App zu bekommen, ist eine Registrierung notwendig.

Dazu braucht man nur eine gültige E-Mail-Adresse, ein Verifizierungscode, welcher an besagte Adresse verschickt wird und ein Passwort. Anschließend schnell das Geschlecht, Alter, Körpergröße und Gewicht ausgewählt, sein Tagesziel für den Schrittzähler bestimmt und schon ist man startklar. Dieser gesamte Prozess ging in circa zwei bis drei Minuten vonstatten und war sehr angenehm.

Lifesense App Registrierung

Die Software ist insgesamt übersichtlich entworfen, allerdings komplett auf Englisch. Der „Home“-Reiter liefert eine Übersicht über die erreichten Schritte, Herzfrequenz, Gewicht, Schlaf und sportliche Aktivität. Unter dem „Me“-Reiter lässt sich erst einmal das Profil bearbeiten und ein Profilbild hinzufügen, allerdings auch Einstellungen vornehmen und Feedback geben.

Darüber hinaus befindet sich dort auch die Schnittstelle für das Band, welches hier als Lifesense Band 2 betitelt wird. Darüber kann man den Akkustand des Bands nachsehen, einen Wecker stellen, Benachrichtigungsmöglichkeiten anzeigen und weitere Display-Einstellungen vornehmen. Außerdem gibt es noch eine kleine Quick Start Anleitung sowie die Möglichkeit Updates herunterzuladen.

Lifesense App Übersicht

Ich habe ehrlich gesagt weniger von der App erwartet und bin auch nach mehreren Tagen noch sehr zufrieden. Meiner Meinung nach wäre es etwas sinnvoller dem Zugriff auf das Band einen eigenen Reiter zu widmen, anstatt es über den „Me“-Reiter zu machen. Wenn man zur Konkurrenz, der Mi Fit App, schielt, fällt hier der eigene Aktivitäts-Reiter auf, der auch nach vier verschiedenen Aktivitäten unterscheidet. Bei der Lifesense App muss man darauf verzichten; hier gibt es nur einen Akvititätsmodus, der universal einsetzbar ist. Wer sich wirklich aufs Daten sammeln konzentrieren möchte, dem wird hier schon ordentlich unter die Arme gegriffen. Die Daten werden ziemlich ausführlich aufgeführt und teilweise auch in Graphen veranschaulicht.

Lifesense versus Mi Fit App
Gewisse Ähnlichkeiten zur Mi Fit App sind schon zu erkennen. Offensichtlicher Unterschied: Lifesense ist nur auf Englisch verfügbar. (Links: Lifesense, Rechts: Mi Fit App)

Funktionsumfang

Wie die Verpackung bereits verrät, erwartet einen hier die Funktionen, die man auch schon von Konkurrenzmodellen kennt.

Schrittzähler

Das anscheinend wichtigste Feature bei diesem Fitness Tracker ist wohl der Schrittzähler. Zumindest erscheint dieser als erster Menüpunkt auf dem Display nach Uhrzeit und Datum. Die Anordnung würde sich allerdings auch in der App ändern lassen. Sobald mein die App öffnet und die sich mit dem Band synchronisiert, zählt sie die Schritte. Wie bereits erwähnt, muss man zu Beginn auch sein individuelles Schrittziel definieren und man bekommt eine Benachrichtung via Vibration, wenn man dieses erreicht.

Lifesense App Schrittzähler

Pulsmesser

Bei Inbetriebnahme des Mpow Bands fällt einem wohl direkt das grüne Leuchten an der Unterseite auf. Das ist der Herzfrequenzmesser, der euren Pulsschlag alle fünf Minuten misst. Inwiefern man bei diesem Intervall von dauerhafter Pulsmessung sprechen kann, ist fraglich, allerdings empfinde ich das als sehr praktisch.

Ideal wäre es noch, wenn man zusätzlich noch auf Knopfdruck die Herzfrequenz messen könnte, denn das geht hier leider nicht. In der App wird der Puls unter „Heart Rate“ übersichtlich als Graph angezeigt und dabei, je nach Frequenz, in Aufwärmen, Fettverbrennung, Ausdauer und Höchstwert eingeteilt. Nett ist auch, dass das Programm zu diesen Begriffen auch Erklärungen liefert, um eine bessere Einordnung zu ermöglichen.

Mpow Lifesense Pulsmessung
Durch die Graphen werden die Daten übersichtlich dargestellt.

Schlafüberwachung

Während deines Schlafs misst das Band deine Bewegung und deinen Pulsschlag, woraus es nachvollziehen kann, wann du einschläfst und wann du aufwachst. Es hat mich sehr überrascht, dass das akkurat funktioniert und mit meinen eigenen Einschätzungen absolut übereinstimmt. Auch gliedert er deinen Schlaf in Leicht- und Tiefschlafphasen sowie in Wachphasen ein. Wusstet ihr, dass man circa die Hälfte seines Schlafs nur in einer Leichtschlafphase ist?

Lifesense Sleep Tracking App

Training

Eine Funktion, die standardmäßig auf dem Band als letzter Punkt angezeigt wird, ist der Trainingsmodus. Dieser lässt sich starten, indem man die Funktionstaste länger gedrückt hält. Dann zählt der Fitness Tracker deine Schritte, deine durchschnittliche Kadenz, misst den Puls und deine verbrauchten Kalorien. Hier wären verschiedene Aktivitäten wie Fahrrad fahren oder Schwimmen wünschenswert gewesen. Dieser Modus ist speziell aufs Joggen ausgerichtet und funktioniert dabei gut.

Lifesense Aktivität

Smartphone-Funktionen

Diese zusätzlichen Funktionen sind nicht innovativ und werden bei den meisten Fitness Trackern angeboten. Neben der Bewegungserinnerung gibt es noch den integrierten Wecker und die Benachrichtigungsfunktion. Der Wecker funktioniert gut und es lässt sich einstellen, wie lange das Armband vibrieren soll. Leider kann man die Härte der Vibration nicht einstellen. Ich werde dadurch zwar gut wach, andere, die eventuell fester schlafen, möglicherweise nicht.

Ich habe von der Benachrichtigungsfunktion ehrlich gesagt nicht viel erwartet und wurde dementsprechend nicht enttäuscht. Zur Auswahl stehen Anruf, SMS, E-Mail, WhatsApp und WeChat. Davon funktioniert bei mir nur die Anrufbenachrichtigung, was mir im Alltag aber ehrlich gesagt gut hilft, da mein Smartphone meistens lautlos ist und ich über das vibrierende Armband schnell merke, wenn mich jemand anruft.

Mpow Fitness Tracker smart Armband outdoor
Das Display ist auch bei Sonneneinstrahlung noch ziemlich gut lesbar.

Akku

Der Akku ist ein wichtiges Kriterium bei einem Fitness Tracker, denn man will sicherlich nicht noch ein Gerät haben, welches man fast täglich aufladen muss. Vom Mi Band 2 ist man hier natürlich sehr verwöhnt, denn dessen Akku hält mal eben ca. 30 Tage. Diesen Wert erreicht der Mpow Fitness Tracker trotz 75 mAh Akku bei weitem nicht, was allerdings auch an der fast dauerhaften Pulsmessung liegt. Insgesamt schafft das smarte Armband circa fünf bis sechs Tage.

Mpow Fitness Tracker Laden
Großer Vorteil: Man benötigt kein zusätzliches Kabel. Und ja, das Ladegerät müsste eingesteckt sein, damit es lädt 😉

Wenn der Akku zur Neige geht und 20 % Restladung erreicht, erscheint auf dem Display ein Lade-Symbol. Sonst kann man den Akkustand nur über die App ablesen. Ist der Akku leer, wird er innerhalb von ziemlich genau einer Stunde wieder vollständig aufgeladen. Der große Vorteil liegt dabei meines Erachtens in dem Design des Armbands. Es ist kein Ladekabel nötig, denn der USB-Anschluss ist im Tracker integriert und kann so in jeden beliebigen USB-Port gesteckt werden. Man spart sich also ein zusätzliches USB-Kabel – klarer Pluspunkt.

Der neue Thronfolger?

Kann der Mpow Fitness Tracker das Xiaomi Mi Band 2 von der Pole Position verdrängen? Nein! Ist es trotzdem ein guter Fitness Tracker? Ja! Wer einfach nur seine Schritte messen möchte, ab und zu mal joggen geht und ebenfalls nicht auf eine Weck- und Benachrichtigungsfunktion nicht verzichten möchte, ist mit dem Mi Band 2 gut beraten, besonders wegen des wesentlich günstigeren Preises.

Der Fitness Tracker von Mpow liefert darüber hinaus allerdings die IP68 Zertifizierung, was gerade für Wassersportler interessant ist. Ebenfalls gefällt mir persönlich das größere Display und das gesamte Design besser als beim Mi Band 2. Hinzu kommt noch der integrierte USB-Stecker, der ein Ladekabel obsolet macht und daher gerade für Unterwegs super ist. Auch die App gefällt mir wirklich gut, wobei die Mi Fit App ebenfalls durchdacht ist und zudem verschiedene Aktivitätsmodi bietet.

Alles in allem ist der Mpow Fitness Tracker ein gelungenes Gadget, welches in meinem Alltag nicht mehr missen möchte. Abzüge in der B-Note gibts für den verhältnismäßig kleinen Akku und die, zumindest bei unserem Exemplar, nicht perfekte Verarbeitung.

 

  • durchgehende Pulsmessung
  • IP68 Zertifizierung
  • Wake up Geste
  • gute App
  • Laden ohne Kabel
  • Preis
  • Verarbeitung nicht perfekt
  • Akku Laufzeit nur in Ordnung
  • App nur auf Englisch

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Audio- und Videoequipment. 

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

50 Kommentare

  1. Profilbild von Mossy

    Der letzte – Punkt hält mich vom Kauf ab xD

    – preis
    – app nur auf Englisch

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Kürsat

    Leider gibt es keinen Adapter um das Smart Band um den Johannes des Mannes zu befestigen. Sehr schade, da ich das Band jobbedingt nicht am Arm tragen kann/darf… 😕

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Cypher

    Mit dem Mi Band 2 kann man auch schwimmen gehen. Mache ich seit einem halben Jahr jeden zweiten Tag und ist immer noch heile. Duschen und alles andere geht natürlich auch.

  4. Profilbild von ICE-T

    @kürsat kannst doch einfach mit einem Gummiband befestigen 😎

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von jimb0

    Es wäre super eine Comparison mit ähnlichen Devices zu sehen, z.B. mit dem Huawei Honor Band 3.

  6. Profilbild von Knick_Knack

    Und wie lange hält der Akku ohne die dauerhafte Pulsmessung? Laut Amazon Beschreibung liegt diese nämlich bei 30 Tagen.
    Das Mi Band 2 dagegen ist vom Hersteller sogar nur mit 20 Tagen angegeben.
    Da ich Besitzer von letzterem bin weiß ich aber, dass es sogar deutlich länger halten kann (25 Tage trotz ständiger Bluetooth Verbindung).
    Nicht, dass Ihr es im Test verwechselt habt?

    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      @Knick_Knack: Ich habs bisher noch nicht ausprobiert. Ich schalte die Pulsmessung aber mal aus und schaue, ob ich signifikante Unterschiede feststellen kann!

    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      @Knick_Knack: Habe es mal ein paar Tage laufen lassen ohne die andauernde Pulsmessung. Die Akkulaufzeit wird definitiv länger, für 30 Tage wird es glaube ich nicht reichen. Würde sagen, dass sich die Laufzeit insgesamt verdoppelt also ca. 2 Wochen hält.

  7. Profilbild von Also

    Schaut euch mal die Firma und Shop „diggro“ , Website und Ali Shop an! Die scheint hinter den Marken wie mpow und andere zu stecken! Bei Amazon gibt es ja sehr viele solcher Tracker,die Alle anders heißen aber identisch sind. Und alle diese Produkte finde ich bei Diggro! 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Also

    Im AliExpress Shop von Diggro ist die Auswahl noch größer und man findet dort auf Jakcom Produkte und Fitness Tracker die dem Xiaomi Mi Band sehr ähneln. Besonders ist hier die Form des mi Band 1s zu erwähnen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Also

    Besondere interessant finde ich das Diggro DB03 Armband mit Perioden Kalender für Frauen 😀 Und das Diggro ID101. Beide Bänder bieten sehr viele Features. Letzteres sogar Steuerung der smartphone Musik App über das Armband. Beide Bänder sind ip67 zertifiziert und Versand aus Deutschland bei Ali möglich.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Knud

    Gutscheincode funktioniert problemlos! Gekauft! Danke für den ausführlichen Bericht!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Mithuna

    @Cypher: Hi do u ship to India ??

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Compton

    Hallo, gibt es auch ein Fitnesstracker, der Schritte, Entfernung, Kalorien, aktive Minuten und Stockwerke anzeigt?? Leider habe ich bisher noch keines gefunden. Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen?

  13. Profilbild von Compton

    Gibt es auch eine Android App, die das unterstützt?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Radira

    Der Gutscheincode funktioniert bei mir nicht…

    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      Der ist in der Zwischenzeit leider schon abgelaufen :/ Aber danke für den Hinweis! Hast du unsere App schon? Damit kriegst du über solche Gutscheine direkt Benachrichtigungen 🙂

      • Profilbild von Radira

        Danke für die Antwort. Habs mir trotzdem bestellt.
        Nee die App habe ich NOCH nicht.
        Schaue jetzt mal im Store.
        Ihr macht nen guten Job!
        Danke dafür!

        • Profilbild von Thorben
          Thorben (CG-Team)

          @Radira: Danke für das Feedback, freut uns natürlich 🙂 Sehr cool! Ich trag den Fitness Tracker weiterhin jeden Tag und bin voll zufrieden 🙂

  15. Profilbild von Radira

    @Thorben: Wenn man sich die Bewertung der Trackerapp im Store anguckt wird einem schon komisch 😁. Benutzt du die Lifesense App odee eine andere?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      Ja ich benutze die LifeSense Health. Funktioniert bei mir zuverlässig. Bis auf die Benachrichtigungsfunktionen, die greift bei mir nur bei Telefon und Nachrichten. Das Syncen dauert meistens ein paar Sekunden aber hatte bisher keine Abstürze. Nachdem neuesten Update kann man auch FitBit oder die Daten der Apple Health App integrieren. Ist halt nur auf Englisch aber ansonsten gibts nicht viel zu meckern wie ich finde.

  16. Profilbild von Radira

    @Thorben: Ja coole Sache das die Apps mit dem Tracker kompatibel sind. Somit hat man ja quasi die freie Auswahl. Englisch ist kein Problem. Ist mir lieber als eine schlechte Übersetzung.
    Keep up the good work!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      @Radira: Ja da gehts mir genau so 🙂 Die Daten der Apps kann man in die Lifesense App integrieren, weiß nicht ob sie so Standalone kompatibel sind. Dankeschön und viel Spaß damit 🙂

  17. Profilbild von Bubblebraker

    @Thorben: Benuzt Du den Tracker noch?
    Ich würde gerne wissen, was der bei einem Mittagsschläfchen macht. Das Mi 2 zählt nur einmal am Tag den Schlaf und lässt die 2.Schlafphase unter den Tisch fallen (Stand Mrz 2017 dann ließ es sich nicht mehr laden).

    Selbst runtastics SleepBetter kommt damit nicht richtig klar, zählt zwar die Schlafphase, aber gibt sie als 1 Nacht aus. Also hat das Jahr hinterher zwischen 730 und 1100 Nächte!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      @Bubblebraker: Ja ich benutze ihn noch! Das ist ne gute Frage, hab bisher noch kein Mittagsschläfchen damit gemacht 😀 Wenn es dazu kommt, werd ich drauf achten!

  18. Profilbild von Bubblebraker

    Noch was: Laden mit 1C kann dem Akku auf Dauer nicht gut tun!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von Jules

    @Bubblebraker:
    Was dachtest du wo das Märchen 1001 Nacht seinen Namen her hat

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von Vollhonkhasser
    Vollhonkhasser

    „IP68-Zertifizierung“
    Wie oft denn noch?
    WER zertifiziert IPXX?

  21. Profilbild von 8bitrockstar

    Hi,

    klappt der Gutschein Code nur bei mir nicht? Keine Chance. Suche sowas in der Art wie das Mpow Band. Kennt vielleicht jemand (ausser das MiBand2) ein vergleichbares Gerät, bzw empfiehlt eins? Danke =)

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  22. Profilbild von Wolv

    Gutschein geht bei mir auch nicht, leider.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von Brolly

    Bei mir geht es auch nicht.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von auch_TMP

    Bei mir geht es auch nicht….

  25. Profilbild von guest

    Nicht lieferbar nach AT

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  26. Profilbild von Thorben
    Thorben (CG-Team)

    Hey, tut mir leid, da ist wohl etwas schief gelaufen! Jedoch ist es gerade im Blitzangebot für 25,99€!

  27. Profilbild von Thorben
    Thorben (CG-Team)

    Wir haben einen neun Gutschein klar gemacht, da der gestern nicht funktioniert hat. Jetzt wieder für 22,99€ bei Amazon.

  28. Profilbild von ralle

    mit dem neues Gutschein klappt es, sogar nur 20,95 € bezahlt, thx

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  29. Profilbild von asti

    Kann der eventuell Runden beim Schwimmen in der Halle zählen? Oder kennt jemand einen Tracker, der das kann? Viel mehr muss er nicht können, das Mi Band 2 reicht mir für den Rest völlig aus.

50 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)