Im Test: Lenovo HW01 Fitness Tracker für 17,54€

Der Lenovo HW01 Fitness Tracker ist aktuell bei Yoshop für 17,54€ im Angebot.

Immer mehr Fitness Tracker setzen auf einen vollständigen Touchscreen. Das Modell von Lenovo bleibt aber altmodisch bei der Bedienung über eine einzelne kapazitive Bedientaste. Wieso auch nicht, wenn man im Gegenzug eine verbesserte Akkulaufzeit und einen ordentlichen Preis bekommt. Der Lenovo HW01 Fitness Tracker verlässt sich hauptsächlich auf die dazugehörige App auf der die gesammelten Daten verarbeitet und gespeichert werden. Wir haben den Fitness Tracker ausführlich getestet.

Lenovo HW01 Fitness Tracker

 

Name Lenovo HW01
Display 0,91 Zoll OLED Display
Verbindung Bluetooth 4.2
Unterstützte OS Android 4.4+ / iOS 8.0+ „Lenovo Smart Bracelet“
Akku 150 mAh (Lithium-Polymer) / Laufzeit bis 14 Tage
Schutzfaktor IP65
Funktionen Schrittzähler, Schlafmonitor, Pulsmesser, Wecker, Nachrichtenerinnerung, Remote Control (Musik- & Kamera-Fernsteuerung)
Gewicht 23 g (mit Armband)
Lieferumfang Lenovo HW01 + Armband, Micro-USB-Ladekabel, Bedienungsanleitung (Chinesisch und Englisch)

Lieferumfang, Design und Verarbeitung

Lenovo ist auch hierzulande für hochwertige technische Produkte bekannt. Der Lieferumfang ist logischerweise recht knapp gehalten und nur mit dem Notwendigsten bei uns angekommen: Neben dem Fitness Tracker samt Armband findet sich noch ein Micro-USB-Ladekabel und sowohl eine Bedienungsanleitung auf Chinesisch als auch auf Englisch. Nahezu alle Funktionen des Fitness Trackers sind aber selbsterklärend, weshalb man die Bedienungsanleitung nicht wirklich braucht.

Lenovo HW01 Fitness Tracker Lieferumfang
Alles im Lieferumfang dabei was man braucht, mehr aber auch nicht

Ob man das Design des Lenovo HW01 gut findet, ist natürlich Geschmackssache. Neben der uns in schwarz zugeschickten Variante ist der Tracker noch in rot erhältlich. Optisch gibt es durchaus die ein oder andere Parallele zum Xiaomi Mi Band 2, allerdings ähneln sich Fitness Tracker aufgrund ihrer beschränkten Größe und wiederkehrenden Bedienfunktionen in der gleichen Farbe schnell. Die Verpackung ist sicherlich kein besonders wichtiges Kriterium, kann sich in mattem Schwarz aber auch sehen lassen.

Lenovo HW01 Fitness Tracker Vergleich
links der Nachfolger HW02, rechts der HW01: Tragekomfort ist gegeben

Praktischerweise lässt sich das Band mit dem mitgelieferten Micro-USB-Kabel direkt über einen Micro-USB-Eingang aufladen. Andere Geräte wie beispielsweise das Xiaomi Huami Amazfit werden über 2-Pin-Konnektoren aufgeladen, was aber in den meisten Fällen nachteilig ist, da sich das Ladekabel sonst schnell vom Kabel löst und der Ladevorgang unterbrochen wird. Hier muss man sagen, hat Lenovo das sehr smart gelöst.

Lenovo HW01 Fitness Tracker Akku
Über Micro-USB-Kabel ist der Akku innerhalb von eineinhalb Stunden aufgeladen

Zur Verarbeitung des Fitness Trackers kann man den Hersteller (fast) nur loben: Das Display befindet sich auf einer Höhe mit dem Armband aus Silikon und kommt daher sehr sportlich daher. Top ist auch, dass das Armband an nahezu jedes Handgelenk passt, da das Armband mit einer Länge von fast 25 cm und genügend Einstellungsmöglichkeiten daherkommt. Das Silikon-Armband lässt sich nicht austauschen.

Lenovo HW01 Fitness Tracker Einstellungen
Über den Display lassen sich alle Funktionen wählen und viele Daten nachvollziehen

Für jemanden, der bislang im Alltag keinen Fitness Tracker oder Ähnliches am Handgelenk trug, ist es zunächst etwas ungewöhnlich, das Armband am Gelenk zu haben. Dies hat sich bei mir nach zwei Tagen aber bereits komplett erledigt. Das Armband wird unter Sonneneinstrahlung nicht heiß und fällt auch anderweitig in Sachen Tragekomfort nicht weiter negativ auf. Allerdings ist das Armband etwas anfällig für Staub, eine kleine Schicht bildet sich gerne mal auf der Oberfläche.

Der Akku des Lenovo HW01

Bereits seit zwölf Tagen trage ich den Lenovo HW01 Fitness Tracker ohne leer gewordenen Akku am Handgelenk und der Akku sollte auch die nächsten zwei Tage noch durchhalten. Somit: Die in der Produktbeschreibung angegebene Akkulaufzeit von zwei Wochen kommt bei normaler Nutzung mindestens hin. Mit 150 mAh ist der Akku aber auch überdurchschnittlich groß, deutlich größer als beispielsweise die 70 mAh des Mi Band 2. Wie lange der Akku hält, hängt natürlich davon ab, wie häufig der Display benutzt wird und der Fitness Tracker genutzt wird. Bereits nach knapp eineinhalb Stunden ist der Akku voll aufgeladen und bereit zum Einsatz.

Lenovo HW01 Fitness Tracker Display
Der Ladestand des Akkus lässt sich über den Display nachvollziehen und der Akku hält knapp zwei Wochen

Das Display

Im Gegensatz zu einigen anderen Fitness Trackern wie beispielsweise dem Alfawise T02, setzt das Modell HW01 von Lenovo nicht auf einen Touchscreen. Stattdessen lässt sich der 0,91 Zoll große OLED Display über einen kapazitiven Button unter dem Display steuern. Je nach Wahl lassen sich auf dem Display verschiedene Anzeigen darstellen: Bei einmaligem Drücken auf den Button erhält man eine Anzeige mit Uhrzeit, Datum, Bluetooth-Verbindung und Akkustand. Durch erneutes Berühren des Sensors lassen sich die einzelnen Funktionen „durchzappen“: Schrittzähler, Pulsmesser, bisher zurückgelegte Strecke in Kilometern, Musiktitel wechseln oder die aktuelle Kalorienverbrennung.

Lenovo HW01 Fitness Tracker Funktionen
Der Lenovo HW01 bringt viele über den Display wählbare Funktionen mit

Dreht man sein Handgelenk, wie man es mit einer Uhr machen würde in Richtung Blickfeld, leuchtet das Display auf und zeigt die Uhrzeit an (s. GIF unten). Ansonsten bleibt der Bildschirm weitestgehend energiesparend aus. Was anfänglich etwas nervig ist, ist das häufige Aufleuchten des Displays bei größeren Bewegungen der Arme, beispielsweise beim Klatschen oder Gestikulieren kann der aufleuchtende Display etwas stören. Aber auch das ist Gewöhnungssache und fällt besonders in den ersten Tagen auf. Das Display könnte nach meinem Geschmack ruhig noch etwas heller sein.

Lenovo HW01 Fitness Tracker Anzeige

Die App „Lenovo Smart Bracelet“ und die einzelnen Funktionen

Um Zugriff auf seine getrackten Daten zu haben, koppelt man das smarte Armband über Bluetooth 4.2 mit seinem Smartphone. Dafür benötigt man die App Lenovo Smart Bracelet, die für Android 4.4/iOS 8.0 und höher verfügbar ist. Die App ist zwar nicht auf Deutsch, aber immerhin auf Englisch verfügbar. Das Koppeln mit dem Smartphone und Erkennung durch die App funktionierte problemlos innerhalb weniger Sekunden.

Dass man sich registrieren muss, ist etwas nervig, aber die meisten werden wohl eine Wegwerf-Mailadresse haben, die sie verwenden können. Nach der Kopplung mit dem Smartphone widmet man sich zunächst den Einstellungen wie Größe, Gewicht und Bewegungsziel (Schritte, die man am Tag erreichen möchte). Darauf lässt sich noch wählen, ob man Features wie Bewegungserinnerung, Steuerung von Musik und Ziel-Erinnerung nutzen möchte oder nicht. Gerade der Bewegungsmelder kann ziemlich nervig werden, wenn man am Schreibtisch jede Stunde daran erinnert wird, sich wieder mal bewegen zu sollen. Hier lässt sich aber glücklicherweise einstellen, zwischen welchen Uhrzeiten (10-22 Uhr bspw.) Meldungen in Vibrationsform verschickt werden. So vermeidet man, im Schlaf durch die Vibration geweckt zu werden.

Es ist definitiv praktisch, aus den einzelnen Funktionen wählen zu können. So kann man sich selber überlegen, was man an Informationen über sich braucht und was nicht. Für mich persönlich beispielsweise ist der Schlaftracker recht uninteressant, der Schrittzähler aber umso interessanter. Auch die Benachrichtigung via Vibration, wenn ich das Tagesziel von – in meinem Fall – 10000 Schritten erreicht habe, löst kleine Momente der Zufriedenheit aus. Weniger dagegen die Benachrichtigung, dass ich mich mal wieder bewegen sollte während ich einen Film anschaue und mich folglich nicht bewege. Die Ergebnisse der gelaufenen Schritte an den einzelnen Tagen lassen sich in der App vergleichen. So lässt sich gut nachvollziehen, was ich an welchem Tag gelaufen bin und welches Pensum 10000 Schritte ausmachen. Nämlich deutlich mehr als gedacht.

Der Schrittzähler lässt sich nur manchmal durch hektische Bewegungen durcheinanderbringen und fügt auch während Autofahrten ohne aktive Bewegung Schritte hinzu. Dies sind aber so wenige Schritte, dass diese nicht besonders in Gewicht fallen. Um eine recht genaue Tendenz für den Tag anzuzeigen, ist der Fitness Tracker definitiv geeignet. Der Kalorienzähler lässt sich nur mit ähnlichen Resultaten aus ähnlichen Tätigkeiten schätzen. Während eines Fußballspiels verbrennt jeder Mensch unterschiedlich viele Kalorien. Auch dies stellt der Fitness Tracker recht plausibel dar, auch hier lassen sich zumindest Richtwerte entnehmen. Die Ergebnisse der Pulsmessung habe ich mit den Ergebnissen eines Pulsmessgeräts aus der Apotheke verglichen und hier gab es nur minimale Abweichungen. Somit sind die Funktionen des Fitness Trackers zwar nicht alle haargenau, aber eignen sich sehr gut für Einschätzungen. Auch Firmware-Updates und neue Produkteinführungen (bspw. der Nachfolger, den wir auch zum Testen hier haben) kann man sich in der App besorgen.

Leider wird der Puls nicht durchgehend gemessen und dient nur für Momentaufnahmen. Wer mit seinem Fitness Tracker intensiv Sport betreiben möchte, hat noch eine Funktion mit dabei, über die sich die Zeit stoppen und alle bereits erwähnten Daten über den gewissen Zeitraum darstellen und speichern lassen. Dass der Lenovo HW01 ohne Audiosignale daherkommt, empfinde ich nicht als notwendigen Minuspunkt. Die Ergebnisse aus dem Tracker werden bei jeder Synchronisation an das Smartphone geschickt und in die Gesamtübersicht eingefügt. Man muss somit nicht dauerhaft Bluetooth am Smartphone angeschaltet haben.

Fazit

  • Verarbeitung
  • Preis
  • gute Akkuleistung
  • App sehr übersichtlich
  • viele Funktionen
  • kompatibel mit Android & iOS
  • Armband nicht austauschbar
  • keine dauerhafte Pulsmessung
  • Display könnte heller sein

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

46 Kommentare

  1. Profilbild von Luk

    Ich suche einen Tracker mit GPS-Aufzeichnung ohne, dass man das Handy dazu braucht. Also so, wie in den besseren fitbits. kennt jemand so einen?
    Besten dank & Grüße

    • Profilbild von Sabrina

      Soweit ich verstanden habe, braucht man das Handy nicht zum Laufen? Da steht, wenn man seine Aufzeichnungen sehen will, muss man über Bluetooth verbinden. Das klingt als ob man es im Nachhinein machen könnte, korrigiert mich wenn ich falsch liege!

    • Profilbild von paradonym

      Xiaomi Miband – die gesamte Reihe, jedoch technisch erst sinnvoll ab dem zweiten mit Display…

      Ich gehe inzwischen davon aus, dass sämtliche Fitnesstracker mit Bildschirm Smartphone-unabhängig funktionieren… Bis auf Samsung eben…

  2. Profilbild von klaus

    Gefällt ABER warum werden die Daten nicht vernünftig angezeigt ? Sprich „knicke“ mein arm ja ein um die uhr zu lesen aber angezeigt wird es meines erachtens genau falsch ?! kann man das um/einstellen ?

    • Profilbild von Marvin

      Wie genau meinst du das? Steht die Schrift bei dir Kopf oder auf der Seite oder was meinst du mit „nicht vernünftig angezeigt“?

      • Profilbild von Sabrina

        Ich weiß wie er es meint. eine armbanduhr hat die 12 oben am Armband und die 6 unten am armband, diese uhr ist so als wäre die 12 zur hand und die 6 zum unterarm hin. also um 45° gedreht

        • Profilbild von asdf

          … ihr seid euch schon bewusst dass hier die Uhrzeit 12:06 Uhr angezeigt wird, oder? …

  3. Profilbild von R4pt0r

    Mich würde interessieren wie sich dieses Band gegen das Mi Band 2 schlägt…

    Könnt Ihr da keinen Vergleich machen?

  4. Profilbild von Joe

    @Luk: ich meine der hier hat GPS und ne Lauffunktion. Zumindest ist die App mittlerweile teilweise auf deutsch.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Ralf69

    Ein Vergleich mit dem Xiaomi Mi 2 würde mich auch interessieren…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von hagenuck1

    Mich würde bei dem Band mal interessieren, ob man je App die Benachrichtigungen festlegen/ aktivieren kann und ob hier der Text angezeigt wird oder nur, dass eine Nachricht da ist. Haben aktuell eins, das bei allem und jedem vibriert. Doof nur, dass er anscheinend auch irgendwelche Sachen benachrichtigt, die gar nicht auf dem Handy angezeigt werden.

    • Profilbild von Marvin

      So wie ich das in App-Screenshots gesehen habe, kannst du in der App die Benachrichtigungen für deine einzelnen Apps (WhatsApp, Facebook, etc.) ein- und ausschalten. Die Apps für die das geht sind jedoch vorgegeben, wenn du also eine etwas unbekanntere App hast für die du gerne Benachrichtigungen ans Armband kriegen möchtest, geht das wahrscheinlich nicht.

  7. Profilbild von ja-nee-is-klar
    ja-nee-is-klar

    Ja bitte: Vergleich zum mi band 2 und wie genau sind die Benachrichtigungen umgesetzt?
    Danke schonmal

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Rai

    Vergleich zum Mi Band 2 wäre wirklich interessant und vor allem die Unterstützung in Richtung iOS würde mich interessieren, da bekommen es die meisten ja nicht mal hin überhaupt zu benachrichtigen, wenn man eine Nachricht bekommt. Die Benachrichtigung würde mir reichen, glaube kaum das man die Nachricht angezeigt bekommt, ist schließlich nur ein Fitnesstracker keine Smartwatch.

  9. Profilbild von Gast

    Mich interessiert bei solchen Bändern wie die Bänder alleine, also ohne Handy arbeiten. Natürlich habe ich ein Handy, aber bin kein Handy-Junky und habe es gerade beim Sport nicht dabei, da möchte ich Sport machen und nicht Handy-Spielen. Somit ist für mich wichtig, daß der Betrieb ohne Handy möglich ist und ich dann abends gemütlich auf dem Sofa anschauen kann, wie der Tag so war.

    Daher eine Fragen hierzu an die Personen, die sich das Band schon gekauft haben:

    Frage 1) Sehe ich ohne Handy meinen Puls auf dem Display?
    Frage 2) Kann die Pulsmessung ohne Handy beeinflusst werden?
    Frage 2a) Kann ich die Pulsmessung ohne Handy ein- ausschalten?
    Frage 2b) Kann ich die ohne Display, aber der Pulsmessung von z.B. 15 Minuten-Taktung auf 60-Sekunden ändern ohne Handy?
    Frage 2c) Erkennt das Ding automatisch, wenn man Sport macht (Schnellere Bewegungen) und setzt die Puls-Taktung runter?
    Frage 3a) Kann ich die Schritte des aktuellen Tages und/oder des Vortages ohne Handy auf dem Display sehen?
    Frage 3b) Kann ich den Tagesfortschritt der Schrittzählung auf dem Display ohne Handy sehen?
    Frage 4) Wie groß ist der Speicher? Also wie viele Tage kommt das Gerät ohne Handy aus?

    Ich selber besitze ein Mi-Band. Das ganz einfache mit Pulsmessung aber ohne Display. Da sind die Fragen 1 bis 3 mit Nein zu beantworten und Frage 4 mit 14-Tagen.

    Gerade Frage 2c ist wichtig. Da tragen die Leute Uhren für 150 bis 200 Euro und „vergessen“ ständig diese ein zu schalten, weil die nicht alleine bemerken, daß man sich um ein vielfaches schneller bewegt als vorher.

    • Profilbild von Marvin

      Danke für die gut gelisteten Fragen. Wenn wir den Fitness Tracker für ein Review bekommen werde ich auf jeden Fall gerne deine Liste abarbeiten 🙂
      LG Marvin

    • Profilbild von Tim

      So, deine zahlreichen Fragen können jetzt beantwortet werden:
      1) ja
      2) ja
      2a) ja
      2b) nein
      2c) nein
      3a) nein, nur mit Handy
      3b) ja
      4) Noch nicht ausgetestet

  10. Profilbild von Gast

    Das Teil hat wohl nur eine 12-Stunden-Uhr und die Pulsmessung kann nur zwischen Einmalig, AUS und 15-Minütig umgestellt werden. Eine Live-Puls-Anzeige auf dem Display fehlt. Dabei ist doch beim Sport der Puls mit das wichtigste, was es gibt.

  11. Profilbild von JB.

    Echt schade. Schöner Ansatz, aber schrott in der Umsetzung. 15 min intervall bei der pulsmessung, was bringt das? Wasserdicht ist es auch nicht.
    Da bleib ich bei meinem Mio fuse. Kostet zwar mehr. Aber ist beim Sport deutlich überlegen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von retro.bear.0815
    retro.bear.0815

    Mich interessiert die Fernauslösung der Kamera unter IOS! Also bitte ein Review von dem guten Stück machen!

  13. Profilbild von Knikka

    Wie sieht das mit der Kamerafernauslösung aus? Hat das Band etwa eine IR-Diode integriert, so dass das auch mit meiner Spiegelreflexkamera funktioniert, oder bin ich da auf die Smartphoenkamera beschränkt?

    Funktioniert die Weckfunktion auch als Schlafphasenwecker, sprich, kann sie mich in Leichtschlafphasen wecken, selbst wenn die eigentlich eingestellte Weckzeit noch nicht erreicht ist, meine Leichtschlafphase aber kurz davor liegt? Wie es das MiBand in einer alten Softwareversion mal konnte? (Warum diese Funktion inzwischen entfernt wurde, ist mir schleierhaft. Selbst der angeschriebene Xiaomi-Support – ja, er schrieb sogar zurück (!) – hatte darauf keine Antwort.
    Ich nehme ja an, dass es entweder etwas mit Patenten zu tun hatte – oder damit, dass die Funktion nicht richtig funktionierte. (Wobei das bei den Chinesen ja eigentlich üblicherweise kein Grund ist eine Funktion nicht einzubauen oder wieder herauszunehmen…)

  14. Profilbild von Hiob

    Habe das Teil (leider) gekauft und getestet. Die Software ist eine Beleidigung für alle, die z.B. die Xiaomi-Software kennen. Es soll ein Nachbau sein, sieht aber aus wie einer Grundschul-Programmier-Arbeit.

    – Die Pulsmesseung läuft zwar regelmäßig alle 15 Min., die Alt-Daten sind aber um Mitternacht nicht mehr auffindbar.
    – Die Vibrationsstärke ist ein Witz. Man kann die Signale leicht übersehen.
    – Man kann keine beliebigen Ereignisse (es fehlt mir dringend: gmail) an das Band für ein Vibrationssignal weiterleiten. Nur eine Handvoll ausgesuchte.

    Insgesamt bleibt das Band weit hinter dem Mi Band zurück. Ich behalte sogar mein Mi Band 1 V2 und verkaufe das Lenovo wieder. Wenn ich es los werde. Also: Für 14 Euro inkl. Versand kann es jemand haben – und selbst testen. Einfach melden.

    • Profilbild von Hans Gustav Augustin von hodenhagen
      Hans Gustav Augustin von hodenhagen

      danke. hast mir geld gespart. bzw eigentlich nicht. gab heute ja das miband 2 für 13 € oder so aber so muss ich das nicht stornieren. die youtube vergleiche sahen immer danach aus als wäre das lenovo dre sieger. mehr akku helleres größeres display. aber wenn die app müll ist bringt das ja alles nichts ;D

    • Profilbild von AdriLo

      Ich schließe mich obigen Kommentar an. Habe es mir auch gekauft und kann nur jedem dringend davon abraten. Das Band an sich ist gut und ordentlich verarbeitet, die Schritte werden gezählt und die Akkulaufzeit ist ebenfalls sehenswert.
      Die App killt aber komplett die Funktionen des Armbandes. Die Benachrichtigungen über neue Nachrichten oder Anrufe funktioniert NICHT, egal welche Einstellungen ich ausprobiere. Die Daten des Bandes werden erst synchronisiert, wenn ich GPS aktiviere, davor passiert nichts. Meine Annahme, ich müsste das GPS dauerhaft aktiviert lassen, um über Ereignisse informiert zu werden, wurde nicht bestätigt. Gespeicherte Banddaten über Schlaf oder Schritte müssen abends synchronisiert werden, ansonsten sind sie um 00:00 des Folgetages weg.

      Die App insgesamt ist ein Witz und eher das Abschlussprojekt eines Studenten, der sich gut in die oberflächliche Androidprogrammierung eingearbeitet hat, aber nicht mehr machen musste. Lieber zu einem anderen Band greifen.

      • Profilbild von Tim

        Hi AdriLo, der Hersteller wirbt aber doch gar nicht damit, Anrufe und Nachrichten per Push auf den Tracker zu schicken?

        • Profilbild von AdriLo

          Bei Gearbest steht:
          Bluetooth calling: Phone call reminder
          Messaging: Message reminder

          Lenovo selbst gibt offiziell nur den Call Reminder an. Aber auch der funktioniert nicht. Zudem wird in der App die Aktivierung von Benachrichtigungen ermöglicht. Dann gehe ich davon aus, dass ich bei eingehenden Nachrichten benachrichtigt werde. Oder ist das ein Denkfehler meinerseits? 😉

          Bei deinem Test fällt mir auf, dass die Kopplung problemlos stattgefunden haben soll. Du hast dein GPS also immer aktiv?

  15. Profilbild von JB.

    Wenigstens ein trainings Modus sollte kontinuierliche pulsmessung bieten. Somit für mich unbrauchbar.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von Geark

    Gibt es auch eine Fitness smartwatch, die das Training sozusagen aufzeichnet? Sprich Durchschnittlicher Kalorienverbrauch etc zählt?… Habe zurzeit das Mi Band 2 und bin eigentlich recht zufrieden, bis halt auf die fehlende Trainingsfunktion

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Superschnapper
    Superschnapper

    @Geark
    ID107 und das ID107 Plus können das. Letzteres speichert auch die Route über das GPS eines gekoppelten Handys. Im Trainingsmodus speichern beide den Puls in Echtzeit und können ihn auch anzeigen. Das einfache ID107 gibt’s gerade in schwarz sehr günstig bei Gearbest. Das 107 Plus sehr günstig bei Geekbuying.

  18. Profilbild von teashirt

    wie genau sieht denn die steuerung für Musik aus? könnt ihr da evtl mal ein test mit soptify machen ;D

    bin an sich mit meinem mi band 2 zufrieden aber musik steuerung wäre für mich doch schon ne nette sache ;D

  19. Profilbild von Dennis

    Hallo,
    hab das Ding seit knapp einer Woche. Ich kann nur sagen Finger weg. Nach 3 mal Händewaschen waren die ersten Tropfen im Gehäuse zu sehen! Mittlerweile hat das Display Streifen (Wahrscheinlich durch die Feuchtigkeit). Außerdem die das Gehäuse jetzt schon total zerkratzt da das Plastik sehr weich ist! Hab auch ein MI Band das läuft jetzt schon ewig ohne Wasser im Gehäuse und ohne viel Kratzer (nur ein Paar aber nicht so schlimm). Hatte mir das Lenovo(IBM) HW01 nur geholt weil ich mit der MI App so meine Probleme habe. Die Lenovo App scheint auch besser so sein…….

    • Profilbild von Tim

      Hi Dennis, die Erfahrung habe ich bisher nicht machen müssen. Habe mir den Tracker auch privat besorgt und kann deine Erfahrungen nicht bestätigen. Sicherlich ist der Display nicht wassergeschützt, aber vom Händewaschen ist bei mir bislang nichts passiert.

      • Profilbild von Hoss

        Ich hatte auch am ersten Tag Wassertropfen im Display obwohl ich nach dem Sport nur das Armband abgewaschen habe.
        Die Aussage von Tim, wonach das Display sei sicherlich nicht wassergeschützt ist, kann ich nicht nachvollziehen. Water Resistant nach IP65 ist für mich etwas anderes.

        • Profilbild von Tim

          IP65 bedeutet staubdicht und gegen Strahlwasser geschützt. Nicht komplett wasserdicht. Wenn man den Fitness Tracker länger unter Wasser hält, kann sowas somit passieren. Ist sicherlich nicht optimal oder toll, muss aber einkalkuliert werden.

  20. Profilbild von Jörg

    Aufgrund eurer Empfehlung habe ich das HW01 erworben und bin doch enttäuscht.
    Vor allem die nicht annähernd korrekte Umrechnung von Schritten in Kilometern empfinde ich als mangelhaft.
    Bei 1,91m Größe Bsp. 6447 Schritte als 4,1 Kilometern Entfernung anzugeben spricht gegen jede Logik.

    Kennt Ihr Korrekturen?

  21. Profilbild von kontroletii

    ich kann jedem das mi band 2 empfehlen, 99% genauigkeit, wasserdicht! duschen kein problem, akku hält mit 6 std. bluetooth pro tag ca. 15 Tage, helles display und app auch super.

  22. Profilbild von lingdingling

    Gutschein abgelaufen..

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von lingdingling

    Genau so wie beim letzten mal ;(

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Also

    Bei den günstigen Fitness Bändern kommt leider keines ans miband 2 heran. Gerade weil es so viele Mods dafür gibt. Sodass sogar komplette Nachrichten angezeigt werden und ich damit schwimmen gehen kann. Bis jetzt hält es bei mir dicht. Zudem stehen einem sehr viele nützliche Funktionen zur Verfügung. Vibrationsmuster, Belegung des Tasters änderbar etc.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)