Nitecore Tup Taschenlampe mit 1000 Lumen für 46,97€

Taschenlampen sind in jeder Lebenslage ein praktischer Begleiter. Und genau deswegen gilt in den meisten Fällen: je kleiner, desto besser. Aber natürlich immer noch mit der bestmöglichsten Leistung. Ein gutes Beispiel für solche Taschenlampen sind die Modelle von Nitecore. Mit der Nitecore TIP, Tube und Tini haben wir mehrere der kleineren Varianten vorgestellt. Heute handelt es sich um die Nitecore Tup.

Nitecore Tup Taschenlampe

Technische Daten

Name Nitecore Tup Nitecore Tini Nitecore Tip Nitecore Tube
Maximale Leistung 1000 Lumen 380 Lumen 360 Lumen 45 Lumen
Maximale Strahlreichweite 180 m 64 m 74 m 24 m
Maximale Strahlintensität 8130 cd 1020 cd 1400 cd 150 cd
Maximale Laufzeit 70 Stunden 60 Stunden 46 Stunden 48 Stunden
LED CREE XP-L HD VD V6 CREE XP-G2 S3 LED CREE XP-G2 S3 LED Hochleistungs-LED
Batterie 1200mAh (wiederaufladbar) 280mAh (wiederaufladbar) 500mAh (wiederaufladbar) – (wiederaufladbar)
Länge 70,3 mm 43,3 mm 60,8 mm 56,5 mm
Kopfumfang 29,5 mm 25,4 mm 24,5 mm 21 mm
Gewicht 53,2 g 11,5 mm 23,5 g 9,6 g
Funktionen IP54, 5 Helligkeitsstufen, Turbomode mit 1000 lm (15 Minuten Laufzeit), OLED Display IP54, 4 Helligkeitsstufen, Turbomode mit 380 lm 4 Helligkeitsstufen, Turbomode mit 360 lm IP65, 2 Helligkeitsstufen/stufenlos regelbare Helligkeit

Wie man unschwer in der Tabelle erkennen kann, handelt es sich bei der Nitecore Tube um das kleinste Modell, Tip und Tini teilen sich das Mittelfeld und die Nitecore Tup nun als neues größtes  Spitzenmodell der kleinen Klasse. Eines haben jedoch alle gemeinsam: möglichst hohe Leuchtkraft in möglichst kleinem Raum. Und genau das bekommt Nitecore richtig gut hin. Die Unterschiede der drei Modelle machen sich natürlich im Preis bemerkbar, die Tube gibt es im Angebot häufiger für unter 5€ zu kaufen. Je nachdem was einem wichtig ist, reicht dieses kleine Wunder am Schlüsselbund ja vielleicht schon aus.

Die Funktionen der Nitecore Tup

Die Besonderheiten der Nitecore Tup sind auf jeden Fall der Turbomode mit 1000 Lumen und das integrierte OLED Display. Zusätzlich dazu kommen noch weitere Funktionen, auf die im Folgenden näher eingegangen wird. Zuerst aber ein paar Informationen zum Display.

Nitecore Tup Display

Dieses zeigt einem den Batteriestatus, die ausgewählte Helligkeitsstufe und Modus sowie die daran gebundene restliche Laufzeit. Diese teilt sich in folgende Angaben auf:

Modus Lumen Laufzeit Reichweite
Turbo 1000 Lumen 15 Minuten 180 Meter
High 200 Lumen 3 Stunden 75 Meter
Mid 65 Lumen 9:45 Stunden 46 Meter
Low 15 Lumen 19 Stunden 22 Meter
Ultralow 1 Lumen 70 Stunden 7 Meter

Die 1200 mAh Batterie lässt sich, ebenso wie bei den Vorgängermodellen, per Micro-USB aufladen. Unterwegs kann diese Arbeit perfekt von einer Powerbank übernommen werden. Zur vollständigen Aufladung soll es 3,5 Stunden dauern.

Der bereits erwähnte Turbomode sowie der Ultralow Modus sind hier zwei Besonderheiten, die durch spezielle Tastenkombinationen direkt angewählt werden können.

Nitecore Tup Turbo Ultralow Mode

Dies liegt vor allem daran, dass man wohl die meiste Zeit diese Helligkeitsstufen nicht unbedingt nutzen wird. Den Ultralow Modus stelle ich mir tatsächlich im dunklen Zelt ziemlich praktisch vor, wenn man vielleicht etwas in seinem Rucksack sucht oder nachts auf dem weg zur Toilette einen Hindernislauf zurücklegen muss.

Der Turbomodus würde in dauerhafter Nutzung den Akku der Taschenlampe zu schnell aufbrauchen, da damit nur maximal 15 Minuten Laufzeit angegeben werden. Außerdem warnt der Hersteller auch vor Hitzeentwicklung, sollte der Turbomodus dauerhaft eingeschaltet sein. Das Aluminiumgehäuse der Taschenlampe könnte dementsprechend sehr, sehr heiß werden. Wer wirklich eine Taschenlampe mit 1000 Lumen braucht, sollte daher auf ein anderes und wahrscheinlich höherpreisiges Modell zurückgreifen.
Insgesamt sind die Leuchtmodi für so ein kleines und handliches Modell aber nicht zu verachten. Vor allem, da es ja doch eher zum notfallmäßigem Einsatz am Schlüsselbund gedacht ist.

Zusätzlich zu den Helligkeitsstufen kann man noch zwischen dem Daily und Demo Mode auswählen. Das bedeutet eigentlich nur entweder ein konstantes Leuchten, bis es händisch ausgeschaltet wird im Daily Mode oder ein 30 Sekunden, automatisch endendes Leuchten im Demo Mode.

Die Bedienung

Die Nitecore Tup lässt sich, ähnlich wie Tip,Tube und Tini, mit zwei Buttons bedienen: Power-Button und Mode-Button. Drückt man beide gleichzeitig, kann man zwischen dem eben erwähnten Daily und Demo Mode wechseln. Nur den Mode-Button für ein paar Sekunden drücken, wechselt in den Turbo Mode, im ausgeschalteten Zustand den Power-Button länger zu drücken, startet die Taschenlampe automatisch im Ultralow Modus. Wird die Taschenlampe angemacht, schaltet sich automatisch das Display ein, welches nacheinander alle wichtigen Infos anzeigt. Danach schaltet sich dieses automatisch wieder aus und kann per kurzem Druck auf Mode-Button wieder eingeschaltet werden.

Zwei Sperrmodi

Wie bereits im Vorgängermodell gibt es Sperrmodi, damit nicht aus Versehen in der Tasche oder am Schlüsselbund Buttons gedrückt werden, die Taschenlampe angeht und der Akku leer ist. Bei der Nitecore Tup gibt es nun sogar zwei verschiedene Sperrmodi.

Nitecore Tup Sperrmodi

Der Half Lockout Mode ermöglicht es einem trotz ausgeschalteter Taschenlampe den Turbo Mode in Notfallsituationen anschalten zu können. Im Full Lockout Mode sind alle Funktionen der Taschenlampe gesperrt. Die beiden Modi werden folgendermaßen angewählt:

  • Half Lockout Mode: bei eingeschalteter Taschenlampe länger auf den Power-Button drücken, bis das Display das Lockout 1 Symbol anzeigt.
  • Full Lockout Mode: bei eingeschalteter Taschenlampe noch länger auf den Power-Button drücken, bis das Display nach Lockout 1 das Lockout 2 Symbol anzeigt.
  • Entsperren: Erst kurz, dann lang auf Mode drücken, bis das Display die vollständige Entsperrung anzeigt.

Weitere Funktionen

Die Informationen zu der Überladungssicherheit und der Befestigung kann man 1 zu 1 aus dem Artikel der Tip übernehmen, denn dort hat sich nichts verändert:

„Zusätzlich verfügt die Taschenlampe noch über Sicherheitsfunktionen, um Überladung zu verhindern und das Laden automatisch zu beenden. Die Halterung für den Schlüsselbund soll zudem 30 Kilo Gewicht halten können. Wer die Lampe nicht am Schlüsselbund befestigen möchte, kann durch einen abnehmbaren Clip die Taschenlampe ebenfalls an seiner Kleidung oder Ähnlichem befestigen.“

Zudem bekommt die Tup noch ein weiteres Feature: Advanced Temperature Regulation, kurz ATR. Das bedeutet, dass sich die Taschenlampe automatisch an ihre Umgebungstemperatur anpasst und somit am effektivsten arbeitet.

Nitecore Tup ATR

Fazit

Als ein weiteres Modell der kleinen, schlüsselanhängertauglichen Taschenlampen, bietet die Nitecore Tup einige Funktionen an. 5 verschiedene Helligkeitsstufen, zwei davon eher ungewöhnlich, zwei verschiedene Nutzungsmodi, ein relativ großer Akku, der per USB aufgeladen werden kann sowie integrierte Schutzfunktionen der Taschenlampe. Manch einer mag sich jetzt denken: 50€ für so ein kleines Teil? Und vielleicht hat er ja auch Recht, WENN er denn absolut keinen Nutzen für eine solche Taschenlampe hat. Kenner der Marke und auch der anderen Modelle würden hier sehr wahrscheinlich widersprechen 🙂

Wenn du über einen der Links auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keiner Weise unser Testurteil?

Maike

Seit 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten von DIYs und technischen Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

12 Kommentare

  1. Profilbild von JOna

    Gibt es dafür eine Halterung für den Fahrradlenker?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Anonymouse

    Eine "“schlüsselanhängertauglichen Taschenlampen"“ ist das meiner Meinung nach nicht 😉 vielleicht für Kerkermeister aus dem Mittelalter wo die schlüssel noch was größer waren ^^ für einfach in die Hosentasche aber ok.
    Kleines TUB Review https://www.taschenlampen-forum.de/threads/vorstellung-nitecore-tup-review.67212/
    Bei BG mit code: BGTUP für 47€ – Der Preis wird bestimmt noch im laufe den nächsten Jahres nach unten gehen.
    Für 20 € würde ich mir die ordern.
    Als kleine Hosentaschen edc habe ich die ONTHEROAD U16, top teil und im Angebot für 15- 20 € zu bekommen.
    Die hat zwar kein Display – dafür kann aber der kleine 16340 Li-ion Akku einfach ausgetauscht werden.
    Für den Schlüsselanhänger ist die TIP Super

    • Profilbild von Arnooo

      Anonymouse: Als kleine Hosentaschen edc habe ich die ONTHEROAD U16, top teil und im Angebot für 15- 20 € zu bekommen.
      Die hat zwar kein Display – dafür kann aber der kleine 16340 Li-ion Akku einfach ausgetauscht werden.

      Ja, dafür hat der 16340 auch weniger als die Hälfte der Kapazität der TUP. 16340 sind Mist bei den heutigen Leistungsmonstern unter den Lampen, da muss schon ein 18350 herhalten.

      • Profilbild von Anonymouse

        Es kommt immer auf das Einsatzgebiet an, und 700mAh sind nicht weniger als die hälfte von 1200mAh 😉 wenn jemand mehr Kapazität für unterwegs braucht für den ist eine 18650 Lampe eine gute wahl- aber die sind halt nicht klein und handlich. Und in ca. 15 Min. ist der 16340 Akku wieder vollgeladen. Bei der ONTHEROAD U16 kannst du auch zusätzlich eine Powerbank anschließen, so ist die auch für längere Bastelarbeiten zb. Keller, Garage oder beim Camping interessant.
        Sehr praktisch finde ich auch den Magnetpopo^^ so hat man beim Basteln beide Hände frei.
        Es geht hier ja auch nicht um Licht oder Leistungsmonster sondern um kleine edc.
        Wobei die OTR U16 mit der XP – L HD LED schon ordentlich Licht für ihre Größe macht:
        2, 150, 360, 720 und im Turbo 1020 Lumen. (Hersteller Angaben)

        Kleine edc Lampen gibt es wie Sand am Meer und ich habe schon einige getestet aber die OTR hat mir vom fluter licht und Preis/Leistung am besten gefallen. Vor kurzem bei GB mit Gutschein (Full Pack) für 13,58€ und im 3er pack für 38,44€ zu haben, da kann man nicht meckern finde ich.
        Ich hatte vor über 1 Jahr ca. 17€ dafür bezahlt und würde die wieder kaufen.

  3. Profilbild von vsidhd

    komisch, finde bei cree das datasheet nicht….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Anonymouse

    @Maike
    oben in der Übersicht -Technische Daten fehlt noch die Nitecore TINI, die ist was kleiner als die TIP und hat 380 lumen.
    Zur zeit gibt es die öfters für 14-15€ bei GB.

    Kommentarbild von Anonymouse
  5. Profilbild von LaVey

    @Chinagadgets: Könntet Ihr bei Gearbest evtl. einen Coupon Code für das oben erwähnte On The Road M3 Full Pack anfragen? Ein dazu wäre naürlich auch schön.

  6. Profilbild von Dustimausi

    GB und Amzon schenken sichd erzeit nicht viel.
    GB ist mit trackalbe Versand auch bei 19€. Da lege ich lieber noch 2,50€ drauf und bestelle bei Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.