Oukitel K10000 Pro – Der stärkste Smartphone-Akku der Welt für 144,94€

Aktuell gibt es das Oukitel K10000 Pro bei GearBest für 144,94€ mit dem Gutschein OUKPro.

Mit satten 10.000mAh (sprich: zehntausend) sucht der Akku des Oukitel K10000 Pro seinesgleichen. Mit einem Wert, den man sonst nur von Powerbanks kennt, ist es tatsächlich zumindest dem Nennwert nach weltweiter Spitzenreiter. Gegenüber dem schon ein Jahr alten Oukitel K10000 wurde das Smartphone in fast jedem Bereich verstärkt. Inzwischen ist das K10000 Pro bei uns eingetroffen und wir konnten erste Eindrücke zur Hardware sammeln.

Oukitel K10000 Pro

Display 5,5 Zoll Full-HD (1920 x 1080p) LCD IPS
Prozessor MTK6750T Octa-Core @ 1,5GHz & 1,0GHz
Grafikchip ARM Mali-T860 MP2 @ 650 MHz
Arbeitsspeicher 3GB LPDDR3
Interner Speicher 32GB eMMC 5.1 (SD-Karte bis zu 64GB)
Hauptkamera 13MP mit f/2.2 Blende
Frontkamera 5MP
Akku 10.000mAh mit 12V/2A Quick Charge
Konnektivität LTE Band 1/3/7/8/20, Micro-USB,
Dual Band WLAN, GPS & GLONASS
Features Fingerabdrucksensor, Hybrid SIM, BT 4.2, Kopfhöreranschluss
Betriebssystem Android 7.0 Nougat, Sicherheitspatch Mai 2017
Abmessungen 16,17 x 7,78 x 1,4cm / 294g

Mit Superlativen ist das immer so eine Sache. Viele Hersteller erzählen über ihr Produkt, dass es das größte/schönste/beste sei, und viele Angaben sind mit Vorsicht zu genießen. Einen vergleichbaren Akku wie hier findet man aber tatsächlich so sonst nirgends. Oukitel hat mit dem K6000 Pro (hier unser Test) bereits ein Modell mit überdurchschnittlichem Akku im Sortiment, das K10000 Pro setzt aber noch mal einen drauf.

Gegenüber dem K10000 (ohne „Pro“), das bereits Anfang letzten Jahres erschien und in vielen Punkten noch ein wenig schwach auf der Brust war, wurde ordentlich an der Hardware geschraubt. Anstatt 2 gibt es nun 3GB Arbeitsspeicher, und der interne Speicher wurde auf 32GB verdoppelt. Der Prozessor ist nun ein MTK6750T mit 4 x 1,0 und 4 x 1,5GHz Taktfrequenz, außerdem ist Android 7.0 standardmäßig vorinstalliert. Ein Full-HD Display rundet das Paket ab (der Vorgänger musste noch mit 720p auskommen). Keiner der Werte ist in irgend einer Form revolutionär, genügt aber den aktuellen Mindestansprüchen an ein Mittelklasse-Smartphone.

Eine letzte Ergänzung zum Akku: Der unterstützt zwar keinen der Schnellladestandards Quickcharge oder Pump Express, soll aber mit dem beiliegenden 12V/2A-Netzteil trotzdem in 2 1/2 Stunden voll aufgeladen werden. Mit einem herkömmlichen Ladegerät sollte man sich allerdings auf mehrere Stunden Warten einstellen.

Design und Verarbeitung

Wer ein stylisches und schlankes Smartphone sucht, ist hier definitiv an der falschen Adresse. Ein Akku dieser Größe braucht Platz, und mit fast 300g Gewicht schlägt das Oukitel K10000 Pro selbst schwere Outdoor-Smartphones. Die Dicke von 1,4cm ist ebenfalls ein Spitzenwert. Trotzdem leigt das Smartphone nicht unangenehm in der Hand, was mich durchaus überrascht hat. Die Kunstleder Rückseite ist griffig und nicht anfällig für Fingerabdrücke. Die metallenen Ecken könnten aber etwas abgerundeter sein – so drückt die unten rechts unangenehm in meinen Handballen.

Oukitel K10000 Pro Design
Design ist natürlich Geschmackssache 😉

Auch beim Design ähnelt es mehr einem Outdoor-Handy: Viele Kanten, mehrere Ebenen aus Metall, Kunststoff und Kunstleder sowie gut sichtbare Schrauben machen das Aussehen des K10000 Pro aus. Funktionalität geht hier eben über Schönheit, auch wenn der ein oder andere dem Look sicher etwas abgewinnen kann. Insgesamt erinnert das Design etwas an die Luxus Smartphones von Vertu, die einen genauso übertriebenen „Edel-Look“ haben. Physische Tasten gibt es auf der Vorderseite übrigens keine, statt dessen gibt es drei Sensortasten unterhalb des Displays. Die zwei vorhandenen physischen Tasten (Lautstärkewippe & Power-Button) sind auf der rechten Seite zu finden, haben einen guten Druckpunkt, sind aber leider etwas wackelig.

Oukitel K10000 Pro Tasten
Wackelige Tasten sind der einzige Kritikpunkt bei sonst guter Verarbeitung

Konnektivität

Wie bei allen Oukitel-Smartphones wird LTE-Band 20 unterstützt und es gibt somit keine Einschränkungen beim mobilen Internet. Ein 802.11 WiFi Modul ist natürlich verbaut, außerdem werdeb Bluetooth 4.2 und GPS und GLONASS unterstützt.

Der Fingerabdrucksensor ist mittig auf der Rückseite platziert und regierte erst langsam dann irgendwann garnicht mehr und ließ sich auch nicht mehr aktivieren. Das kann natürlich ein Einzelfall sein, ist uns so aber noch bei keinem Testgerät passiert. Als Anschluss hat man sich leider für den bewährten Micro-USB und nicht für den neueren Typ-C entschieden.

Ausblick

Wem selbst Akku-Monster wie das Ulefone Power 2 oder das K6000 Pro von Oukitel noch nicht genug sind, der sollte das K10000 Pro im Auge behalten. Was die sonstige Hardware angeht bekommt man durchschnittliches Kost serviert, was aber in Anbetracht des Arguments „Akkulaufzeit“ eh in den Hintergrund rückt.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

36 Kommentare

  1. Profilbild von tscheysi

    Sag ich doch, Handys und Kameras……

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von egal;)

    geile sache. Bin mal auf erste test gespannt. Ich sag ja schon seid jahren das die Hersteller mal mit dem Mega feature „akkulaufzeit“ als alleinstellungsmerkmal kommen sollten. Danke dafür. Nun kann mein 1,5j altes Huawei gerne jederzeit kaput gehen. Ich kaufe grundsetzlich erst ein neues Smartphone wenn mein aktuelles Gerät defekt ist.

  3. Profilbild von 123Pyrofire

    Eigentlich kann es quick charge. Komisch das es nicht mit anderen quick charge Netzteilen lädt schnell lädt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Mirko 76

    Mal gespannt ob diesmal die Akku Kapazität halbwegs stimmt, beim letzten sollen es gerade mal um die 7.000mAH verbaut gewesen sein laut einigen Tests. Schön wäre das aber mal. Hab selbst das Ulefone Power 2 und bin begeistert von dem Akku

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Marty

    Xiaomi redmi Note 4 eine spitzenmäßig lange Laufzeit ohne dabei so schwer wie ein Backstein zu sein. Mit 4000mah kommt man locker über zwei Tage und hat mehr Power unter der Haube.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von paradonym

    Gut zwei Tage bekommt man am OnePlus 3T auch hin. Das ist aber dann auch bedeutend schmaler als die hier…

  7. Profilbild von Peet

    Und warum ist bis auf das Display die Hardware immer so Grottenschlecht? Ein Helio der 20 er Serie wäre doch schön nett gewesen. Und über Micro USB wirklich 12Volt?!? Hmm

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von egal;)

      „Und warum ist bis auf das Display die Hardware immer so Grottenschlecht?“

      Naja also ich weiß ja nicht wo dein Anspruch liegt aber ich kann mit meinem Nutzungsverhalten jedes günstige <100€ Smartphone benutzen. Surfen, Mails, SMS, Navi, Fotos, Photoshop Touch, YouTube.

  8. Profilbild von Peet

    @egal;): Klar reicht das für den Alltag allemal. Wer mehr will muss eben mit einem kleineren Akku leben. Und ich habe eben gern Reserven für anspruchsvollere Anwendungen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Marty

    @paradonym:
    Wenn du zwei Tage mit dem 3T hinkommst dann sind es beim xiaomi bei gleicher Nutzung knapp 4 Tage. Annähernd das doppelte des 3T.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Zanza

    Auf solche akkuwerte sollte man nix geben. ich habe ein asus zefone max mit 5000mah akku und das teil hält nicht länger als ein normales smartphone mit standardakku von 2500-3000mah wie es bei den meisten anderen smartphones so ist.

  11. Profilbild von mw

    Das Bewerben eines 10Ah Akkus allein macht wenig Sinn.
    Ein Hummer H1 hat ein Tankvolumen von knapp 100Litern, dennoch komme ich mit meiner A-Klasse und dem darin verbauten 50Liter-Tank doppelt so weit wie der Humvee.
    Entscheidend ist immer das Energie-Management und die Hardware selber, die den Strom (oder eben Sprit) zuzelt.

    • Profilbild von egal;)

      ok gut dann würden aber sämtliche Hardware angaben nach deiner Logik wenig sinn zu machen da jeder ein anderes Nutzungsverhalten an den tag legt.

    • Profilbild von egal;)

      wenn du meinst der wert sagt nicht guck dir mal das an!!!! Bei mittlerer Bildschirmhelligkeit und Mitlerer Lautstärke kann man 23,5 std !!! video in 1080p gucken.

      https://www.youtube.com/watch?v=qaOfq_UCXcY

      • Profilbild von DSLR

        Das ist ein Test vom Hersteller. Der macht auch nichtssagende Bohrversuche mit stumpfen Steinbohrern…
        Interessanterweise hält das Telefon mit dem die Zeit gestoppt wird gut mit und hat sogar helleres Bild. 😉

    • Profilbild von Martin

      mw: Das Bewerben eines 10Ah Akkus allein macht wenig Sinn.
      Ein Hummer H1 hat ein Tankvolumen von knapp 100Litern, dennoch komme ich mit meiner A-Klasse und dem darin verbauten 50Liter-Tank doppelt so weit wie der Humvee.
      Entscheidend ist immer das Energie-Management und die Hardware selber, die den Strom (oder eben Sprit) zuzelt.

      Gebe ich dir schon recht, nach meinem Test reicht der Akku ewig! Die Hardware könnte vor allem bei Bluetooth effizienter sein. Schaut man sich aber Xiaomi Redmi Geräte an und andere Smartphones bis 250€, kann ich dir sagen, diese sind ähnlich Leistungshungrig! Erst Spitzen-Smartphones die derweilen noch bis 3000mAh herkommen, haben oftmals auch CPUs die weniger ziehen. Das Xiaomi Mi 5 und das Xiaomi Redmi Note 3 Pro trotz Akkuunterschied zu gunsten des letzteren zeigen, dass das wirklich nicht zu vernachlässigen ist. Aber das ist meckern auf höchstem Niveau. Das hier genannte Smartphone macht locker 11 Tage bei normaler Nutzung durch, wenn du viel Musik und Bluetooth hörst, halbiert sich das ganze vielleicht. Dennoch kommst du damit fast 1 Woche über die Runden – das schafft kein anderer Hersteller

  12. Profilbild von rosebud

    Puh, ist das hässlich… Das sieht aus wie das schlimme Uhans 100, das ja auch schon von einem ultrahässlichen „Designsmartphone“ kopiert wurde…

    • Profilbild von DSLR

      Ich finde es im einerlei der anderen Hersteller gar nicht so verkehrt. Momentan schauen alle Telefon irgendwie gleich aus. Apple hat sich bei HTC inspirieren lassen und nun kopieren das alle wieder von denen.

  13. Profilbild von Martin

    Ich habe das Oukitel K10000 Pro und ja, es ist ziemlich groß und nimmt viel Platz weg und wiegt auch etwas. Ich hätte es allerdings schwerer erwartet, als es letztendlich ist und zur Größe kann ich nur sagen, nach meinen bisherigen schlanken Geräten (IPhone 6 und Xiaomi Redmi Note 3) ist es zwar doppelt so dick, wenn ich aber die anderen Geräte mit entsprechender Hülle ausstatte, schenken diese sich fast nichts mehr, das Oukitel ist trotzdem schwerer. Aber es scheint auch entsprechend robust zu sein, so dass die extrem dünne Plastik-Hülle und das Tempered Glass als Schutzfolie, welche beide im Lieferumfang waren, ausreichend sind. Das Gerät läuft nun seit letzten Montag, sprich mehr als eine Woche und wurde seit dem nur einmal geladen, als der Akkustand bei 40% war. Wenn die Apps im Hintergrund alle geschlossen werden, verbraucht das Gerät kaum noch etwas. Eine entsprechende Option, die das automatisch macht, ist vorhanden, schließt aber leider auch Spotify, wenn Musik wiedergegeben wird. Hersteller ist informiert. Manchmal beim Laden startet das Gerät auch neu, auch darüber habe ich den Hersteller informiert. Das waren die 2 einzigen Bugs, die ich bisher ausfindig machen konnte. WLAN scheint auch nicht viel zu ziehen, aber beim Bluetooth muss ich echt sagen, prozentual zu anderen Handys und deren Akku, scheint Bluetooth überdurchschnittlich den Akku in die Knie zu zwingen. Die Funktion, andere Geräte mit aufladen zu können, wurde erfolgreich getestet. Handy soll bei einer Island Reise 10 Tage durchmachen können, habe es aus dem Grund gekauft. Zur Not ist eine Powerbank dabei. Aufgrund von Zelt und Rucksack Reise, bleibt keine Auflademöglichkeit mehr 😉 Die Kamera scheint im Vergleich zu anderen Kameras besser mit Licht umgehen zu können, Bilder scheinen heller und farbenfroh im Vergleich zu den doch lustlos wirkenden Xiaomi Bildern, aber scharf? Nein, gar nicht, es bilden sich hin und wieder unschöne Streifen/Konturen. Zum LTE Band 20, ich nutze das D1-Netz und hatte mit dem Xiaomi Redmi Note 3 Pro an Stellen empfang, wo ich mit der 2. SIM im Oukitel leider keinen hatte. Es scheint so, als wäre die Empfindlichkeit etwas anders. Im Prinzip ist das kein Problem, da zu 95% beide Handys Empfang hatten, es kann auf jeden Fall auch das Band 20, aber vielleicht ist die Antenne etwas ungünstiger positioniert oder etwas billiger. Man muss halt im Vergleich zum Redmi Note 3 Pro manchmal etwas laufen (ca. 15m) um dann Halt Empfang zu haben 😉 (Getestet im Schwarzwald)

    Liebe Grüße
    Martin

  14. Profilbild von bop

    Was ist mit einem Testbericht? Hält der Akku was er verspricht? Wie sieht es mit der Kamera aus?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von MaxX

    Ist der Akku wechselbar?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von Max_Schuetz

    Uiiiii, ne Nahkampf-Waffe. 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von egal;)

    Ja würde mich freuen wenn jemand was zur tatsächlichen Akkulaufzeit sagen kann.

  18. Profilbild von Shit

    Out of stock 🙁

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von harlekai

    4 Tage sind drinnen bei viel Benutzung im schnitt 2 Tage wo sonst das Handy nach einem halben leer ist

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von KillSplitter

    Habe es gekauft, akku eher durchschnittlich und nach zwei wochen ging es nicht mehr an. Akku ist nicht wechselbar. Wovon ich beeindruckt war, ist der lieferumfang ( handy, lade kabel, schutzfolie, bumper, und gurteltasche).

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von Pro games

    Soy YouTuber mandenme codas para patrosinarselaS

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  22. Profilbild von Olaf

    @Martin:
    Endlich mal ein sinnvoller Beitrag.
    Danke.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von ukdo

    Meins funktioniert einwandfrei.Hab es seit 6 Wochen,gekauft für 129€ incl Versand

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)