News

POCO M4 5G: Ein weiteres Handy, das keiner braucht?

Als Fabian mir den Link zum neuen POCO M4 5G geschickt hat, musste ich erstmal nachschauen, ob wir darüber nicht schon geschrieben haben. Nachdem POCO M4 Pro und POCO M4 Pro 5G wurde nun auch das POCO M4 5G global vorgestellt. Ist es ein weiteres POCO-Smartphone, das keiner braucht?

POCO M4 5G Smartphone Rueckseite

Technische Daten des POCO M4 5G

POCO M4 5G
Display6,58″ Zoll FullHD+ (2408 x 1080 Pixel) 90 Hz LC-Display
ProzessorMediaTek Dimensity 700 @ 2,2 GHz
GrafikchipARM Mali G57
RAM4/6 GB LPDDR4X
Interner Speicher64/128 GB UFS 2.2
Kamera13 Megapixel mit ƒ/2.2 + 2 MP Tiefensensor
Frontkamera5 Megapixel mit ƒ/2.2
Akku5.000 mAh mit 18W Laden
KonnektivitätWLAN, Bluetooth 5.1, USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, NFC, 5G
Featuresseitlicher Fingerabdrucksensor, 3,5 mm Klinke
BetriebssystemMIUI 13 basierend auf Android 12
Maße / Gewicht163,99 x 76,09 x 8,9 mm / 200 g

POCO M4 5G mit 90 Hz Display

Dafür, dass POCO-Smartphones in der Regel nichts für Design überhaben, sieht das POCO Smartphone nach POCO aus ohne zu unschön zu wirken. Das Kameramodul verläuft wieder über die volle Breite, rechts findet man das POCO Logo. Mir zwei vertikal angeordneten Kamerasensoren ist man etwas zurückhaltender als sonst, was aber nicht für den POCO Yellow Colorway gilt. Alternativ gibt es das POCO M4 5G aber auch in Schwarz oder in Blau. Bei der Rückseite und dem Rahmen setzt man auf Kunststoff, der eckig geformt wurde und so an die aktuellen Redmi Modelle erinnert. Trotz Kunststoffverarbeitung landet es bei genau 200g und einer Dicke von 8,9 mm.

POOC M4 5G Rueckseite

Eine Waterdrop-Notch war vor einigen Smartphone-Generationen noch Gang und Gäbe, jetzt ist es ein Anzeichen für ein Budget-Modell wie bei dem M4 5G. Das Display misst 6,58″ in der Diagonale, bietet aber im Gegensatz zu Redmi 10C eine FullHD+ Auflösung von 2408 x 1080p in einem 20:9 Seitenverhältnis. Die Bildwiederholrate liegt wie bei dem Redmi Note 11 sogar bei 90 Hz, im Gegensatz zu diesem verbaut Xiaomi aber ein LC-Display und kein AMOLED Panel. Das kann bis zu 500 nits hell werden und wird immerhin durch Corning Gorilla Glas geschützt, die Generation verschweigt der Hersteller allerdings. Der Fingerabdrucksensor verbirgt sich im Power-Button.

POCO M4 5G Smartphone Display

Zum Glück mit Dimensity

Wir freuen uns immer einen MediaTek der Prozessor der Dimensity-Reihe zu sehen. Der hier verbaute Dimensity 700 Octa-Core mit bis zu 2,2 GHz Taktfrequenz ist zwar ein solider Prozessor, entstammt aber der ersten Dimensity Generation. Deswegen ist er mit 7nm Fertigungsverfahren nicht so effizient wie aktuellere Chips und kam auch schon im Redmi Note 10 5G zum Einsatz. Dazu gibt es 4 oder 6 GB RAM sowie 64 oder 128 GB Massenspeicher, der per microSD Karte erweitert werden kann. Darauf vorinstalliert ist MIUI 13 für POCO auf Basis von Android 12, immerhin.

POCO M4 5G Prozessor

Wie man es von POCO und Xiaomi gewohnt ist, fällt der Akku mit 5.000 mAh relativ groß aus und sollte für eine Laufzeit von gut zwei Tagen sorgen. Geladen wird mit 18W über den USB-C Port an der Unterseite, ein 22,5W Ladegerät liegt im Lieferumfang. Dazu gibt es einen Dual-SIM Port, der sogar 5G auf beiden Slots ermöglicht. Für lokales Internet steht Dual Band ac-WiFi zur Verfügung. Auch auf einen 3,5 mm Klinkenanschluss und NFC muss man nicht verzichten, genauso wenig wie auf ein FM-Radio bei der Benutzung von kabelgebundenen Kopfhörern und einen Mono-Lautsprecher.

POCO M4 5G Smartphone Kamera

Im Gegensatz zur indischen Variante des POCO M4 5G bekommt die Global Version nicht den 50 MP Sensor, bekannt aus dem Redmi Note 11, sondern eine 13 Megapixel Hauptkamera mit schwacher ƒ/2.2 Blende sowie einen 2 MP Tiefensensor, der nur da ist um da zu sein. Für Selfies sorgt eine 5 Megapixel Kamera, die immerhin Full HD-Aufnahmen bei 30fps ermöglicht.

Einschätzung

Das POCO M4 5G wurde zwar für den globalen Markt vorgestellt, aber noch nicht für Deutschland. Deswegen gibt es noch keine offiziellen Preise, umgerechnet kostet es in Indien knapp 160€. Da der UVP für das M4 Pro 4G bei 229€ liegt, muss sich das M4 5G darunter anordnen, könnte also an der 200€ Grenze kratzen. Dann kommt die schärfste Konkurrenz mal wieder aus eigenen Reihen, das Redmi Note 11 mit effizienterem Snapdragon Chip und besserer 50 MP Kamera ist oft schon für 170€ zu bekommen. Das POCO M4 5G ist eigentlich nur ein neu aufgelegtes Redmi Note 10 5G, welches wiederum eigentlich ein POCO M3 Pro war. Diese sind aufgrund der Kamera sogar noch besser, das M4 5G hat durch Android 12 den einzigen Vorteil.

Nach dem POCO M4 5G hat wirklich keiner gefragt, zumal der Preis für POCO dann wahrscheinlich wieder zu hoch ausfällt, zumindest im UVP. Nachdem POCO F4 muss die Xiaomi Untermarke darauf achten, dass sie nicht in die Belanglosigkeit driftet. Warum recycelt man ein bereits recyceltes Smartphone? Zumal das POCO M3 Pro 5G wohl ein Android 12 Update bekommen hat. Sollte der Preis mal auf unter 150€ fallen, kann man sich das Handy überlegen, das Redmi Note 11 bleibt trotzdem die bessere Option.

02f89a8bf6474ae98f62c90ac964d04f
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (21)

  • Profilbild von Gast
    # 16.08.22 um 17:07

    Anonymous

    Die Kamera und 18W Laden sind ja ein Witz heutzutage, unter 100€ okay, alles darüber Restmüll.

  • Profilbild von RedGhost
    # 16.08.22 um 17:40

    RedGhost

    Schön und gut was xiaomi da macht aber am besten weniger Handys produzieren und dafür mehr auf die Ausstattung blicken bessere Kamera z. B

  • Profilbild von Gast
    # 16.08.22 um 17:43

    Anonymous

    Quelle Smartphones24: "Xiaomi empfiehlt einen Preis zwischen 200 und 230 US-Dollar, je nach Speicher."

    Übrigens ist da die bessere Alternative das A33 von Samsung und das sogar mit eigenem Prozessor der sogar flotter sein sollte.
    Das ist komplett überlegen, Amoled, 5 Jahre Updates, IP67, Kamera-Setup und ein Preis laut Idealo aktuell ab 254€,

    • Profilbild von Naich
      # 16.08.22 um 19:06

      Naich

      na wenn das Samsung 150€ kosten würde wäre es ok. Ist halt auch nur Ramsheare wie das Poco.

      • Profilbild von Gast
        # 16.08.22 um 19:42

        Anonymous

        Klar! 5 Jahre Updates plus 4 Android Updates und es sollte billige 150€ kosten?
        Welches Poco bietet das?
        Welches Xiaomi was aktuell in Deutschland erhältlich ist bietet das oder hat eine IP67 Zertifizierung?
        Du scheinst echt irgendwann auf der Geiz ist Geil- Schiene von MM hängengeblieben zu sein.

    • Profilbild von Xxx
      # 17.08.22 um 17:27

      Xxx

      Haben sie kleinen Samsung auch schon 5 Jahre Update?

      Mein redmi Note 10 pro ultra ist jetzt 1,7 Jahre alt, befürchte kein Android Update mehr zu bekommen und schaue mich jetzt schon um -frustrierend!

      • Profilbild von Gast
        # 18.08.22 um 11:10

        Anonymous

        Ab dem A33 haben das alle. 4x Android und 5 Jahre Sicherheits-Updates, viele mindestens die ersten 2 Jahre monatlich, die letzten 3 Jahre alle 2 Monate.

        Darum verstehe ich ja nicht was dieser Naich ohne Bild hier labbert.

        Dazu IP67 auch ab A33.

        Aber darauf achten, nur A-Klasse, bei der M-Klasse könnte es von Modell zu Modell Unterschiede geben

        • Profilbild von Xxx
          # 18.08.22 um 12:14

          Xxx

          Ok cool!

          Ich schaue mich derzeit bei Google Pixel um.

          8-900€ für ein Handy und dann keine speicherweiterung möglich.

          Da wäre die Materialschlacht alle 2 Jahre günstiger.

          Wer will schon ein Handy 5 Jahre nutzen und nicht 100% glücklich damit sein.

          Danke für die Info!!!

  • Profilbild von Aha interessant
    # 16.08.22 um 17:43

    Aha interessant

    Dieses Phone ist einfach so unnötig, klar POCO Versucht Handys rauszubringen die richtig günstig sind, aber sie schaffen es einfach nicht. Denn unter 180€ ist ein Phone halt nicht so leicht zu machen, was auch verständlich ist. Aber es gibt ja das Note 11 welches ja echt net schlecht ist, und ja schon Mal für 120€ zu haben war ! Warum sollte man da jetzt bei nem 200€ oder 180€ Poco jetzt schlechtere Kamera und eigentlich alles schlechter bekommen ???

  • Profilbild von Pit89
    # 16.08.22 um 18:01

    Pit89

    Ich fand Xiaomi anfangs wirklich gut, aber diese Gerätepolitik ist einfach nur schlimm. Quantität über Qualität…

    Früher habe ich die Geräte gern für Freunde und Familie Empfohlen, das mache ich mittlerweile nicht mehr.

    Schade das OnePlus auch in diese Richtung geht.

  • Profilbild von Boeing 747
    # 16.08.22 um 20:56

    Boeing 747

    Mal ganz ehrlich bei Xiaomi blickt kein Mensch mehr durch. Die bringen gefühlt ständig neue Geräte auf dem Markt.
    Kein Mensch braucht das.

    • Profilbild von sakadragon
      # 16.08.22 um 22:41

      sakadragon

      Stimmt schon, aber du selbst musst wissen was du willst. Heute werden ja Smartphone meistens nach den Kameras bewertet. Zu 90 % machen die meisten Fotos aus dem Handgelenk. Da ist scheißegal ob 200€ oder 1000€ Handy.

      • Profilbild von Gast
        # 17.08.22 um 10:43

        Anonymous

        Das ist nicht egal. Ist der SOC zu lahm und die Pixelanzahl zu hoch, dann ergibt das bei aus der Hand Matsch und optische Stabilisierung braucht es auch und die ist selten im Billigteil drin.
        Für Bilder aus der Hand sind aktuell immer noch die Pixel 6 Geräte führend und 200€ stimmen da nicht.
        Aber man erkennt, neben SOC, Stabilisierung und Linsen, auch auf die Software kommt es an.

  • Profilbild von Buhmann
    # 16.08.22 um 21:15

    Buhmann

    Mittlerweile hab ich alle Deal Benachrichtigungen für xiaomi Smartphones deaktiviert, die übertreiben so hart mit der Modellvielfalt. Und Preis Leistung ist auch nicht mehr so geil. Qualität wird auch eher schlechter. Das Poco f3 war das letzte gute Teil, meine 3 Stück funktionieren auch. Aber Kamera ist echt nur Basic. Das komplette letzte Line up ist bis auch das redmi note 11 (4g) alles für den Po und kaum verbessert zu den vorjahres Teilen.

  • Profilbild von Nein danke
    # 16.08.22 um 21:27

    Nein danke

    Dieser Xiaomi Elektroschrott kommt mir nicht ins Haus!

    • Profilbild von Leo :)
      # 17.08.22 um 15:31

      Leo :)

      ich habe viele Xiaomi geräte und sie sind echt nicht schlecht haha

  • Profilbild von Gast
    # 16.08.22 um 23:58

    Anonymous

    Solange es nicht Samsung ist bin ich für alles offen !

    • Profilbild von Gast
      # 17.08.22 um 09:48

      Anonymous

      Geh arbeiten dann kannst du dir auch Samsung leisten 🤣

      • Profilbild von Gast
        # 17.08.22 um 10:49

        Anonymous

        Was hat das mit arbeiten zu tun? Ein Xiaomi 12 ist inzwischen teurer als ein Samsung S22 😂
        Genau betrachtet ist ein Xiaomi sogar viel teurer als ein Apple.

  • Profilbild von pcdoktor
    # 17.08.22 um 16:05

    pcdoktor

    Ich kaufe mir kein xiaomi Smartphone und ds alleine wegen der Software und der zu übertriebenen Bloatware 👎🏻Ich bin von egonn an bei Huawei und bleibe es auch, d weiß man wenigstens was man für das Geld bekommt. Und die Emui läuft hervorragend und es gibt keinerlei Probleme. Die kamera bei xiaomi Smartphones wird bei den neuen Smartphones vermutlich besser, da die jetzt mit Leica kooperieren. Aber man muss abwarten ob die an ds foto Niveau von Huawei rankomme…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.