Proscenic P9 Akkustaubsauger mit 15000 pa & LED-Leuchten für 161,81€

Proscenic gehört zu den bekannteren Marken aus dem Raum China, auch hierzulande hat der ein oder andere den Namen schon gelesen. Das liegt unter anderem daran, dass der taiwanesische Hersteller viele seiner Produkte auf Amazon anbietet. Der Proscenic P9 bringt neben einer hohen Saugkraft auch optische Vorzüge mit. Doch kann er im Wettkampf der China-Staubsauger mit der Konkurrenz aus dem Hause Xiaomi mithalten?

Proscenic P9 Akkustaubsauger

Technische Daten: Vergleich zu den Top-Modellen

Proscenic P9Jimmy JY51Roidmi F8
Saugkraft15000 pa17000 pa18500 pa (Vergleich: Dibea D18: 9000 pa)
Lautstärke75 dB (auf höchster Saugstufe)75 dB (auf höchster Saugstufe)75 dB (auf höchster Saugstufe)
Akku2600 mAh2500 mAh2500 mAh
Arbeitszeit hohe Saugstufe18-23 Min.12 Min.10 Min.
Arbeitszeit niedrige Saugstufe35-40 Min.45 Min. 55 Min.
Ladezeit3-4 h5 h2,5 h
Staubkammer1,0 l (?)0,5 l0,4 l
Maße119,0 x 21,0 x 11,2 cm60 x 23 x 22 cm (verstellbar)119,1 x 25,9 x 15,8 cm
Gewicht2,2 kg1,46 kg2,5 kg (als Handsauger: 1,5 kg)
CE-Kennzeichenneinneinnein
Featureszwei Saugstufen, LED-Beleuchtungzwei Saugstufenzwei Saugstufen, LED-Beleuchtung, App-Einbindung

Besser als die Dyson-Modelle?

In der Bewerbung des Proscenic P9 wird in einer Tabelle ganz verschmitzt und absichtlich schwach unkenntlich gemacht, der Vergleich zum Dyson V8 herangezogen. Der V8 schneidet hier sichtbar schwächer in vielen Kategorien ab. So wiegt er mehr, verfügt nicht über LED-Leuchten und braucht 2 h mehr um den Akku komplett aufzuladen. Achja, er kostet auch mehr als das Doppelte mittlerweile (anders als in Tabelle).

Proscenic P9 Akkustaubsauger Vergleich Dyson V8
Besser als der … ich würde sagen, Dysta 78?

Der Dyson V8 gehört tatsächlich schon etwas zum älteren Eisen, dennoch muss man hier natürlich beachten, dass der Ersteller der Tabelle hier weder die Saugkraft des V8 noch überhaupt alle Kernkriterien aufgelistet hat. Hat viel von Effekthascherei. Aber die hier aufgelisteten Vergleiche erscheinen definitiv stimmig, auf eine Saugkraft von 15000 pa kommt der V8 tatsächlich nicht.

Proscenic P9 Akkustaubsauger Griff
Der „Kopf“ über der Staubkammer könnte auch direkt aus Großbritannien stammen.

Der P9 bringt es auf 80.000 Umdrehungen in der Minute (Vergleich Roidmi F8: 100.000), der dreimal so teure Dyson V10 Absolute auf 125.000 Umdrehungen. Dafür, dass der V10 Absolute das aktuelle Topmodell von Dyson ist, ist da gar nicht mal allzu viel Luft dazwischen. Eher viel Papier, 400€ Preisunterschied ist eine Ansage. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass der P9 unter den China-Modellen auch nicht zu den günstigsten gehört. Plus: Es wurde sich wieder einiges beim Marktführer aus Großbritannien abgeschaut – besonders im Design.

Saugkraft und LED-Leuchten

Wie schon oben in der Tabelle zu sehen, ist der Vergleich zu den beiden chinesischen Topmodellen Roidmi F8 und vor allem Jimmy JY51 deutlich passender. Mit einer Saugkraft von 15000 pa kommt der P9 den 17000 pa des Jimmy und 18500 pa des Roidmi bedrohlich nahe, aber eben auch nur in Schlagweite. Dem Jimmy voraus hat das Proscenic-Modell die auch am Roidmi angebrachten LED-Leuchten.

Proscenic P9 Akkustaubsauger LED-Leuchten
LED-Leuchten an einem Akkustaubsauger möchte man nicht mehr missen.

Der Vorgänger P8 wurde nicht nur mit deutlich weniger Saugkraft, sondern auch ohne die LED-Leuchten an der Bodendüse ausgestattet. Diese sind besonders praktisch, wenn man unter Möbeln und in dunklen Ecken saugen muss. Auch wenn das nicht eindeutig aus der Produktbewerbung hervorgeht, ist davon auszugehen, dass die LEDs dauerhaft leuchten – und nicht wie beim Roidmi F8 nur angeschaltet werden, wenn den Staubsauger Dunkelheit umgibt. Aber: Besser als keine Leuchten.

Proscenic P9 Akkustaubsauger Funktionen
Der Proscenic P9 lässt sich auch als Handsauger an verschiedenen Orten einsetzen.

Design und Staubkammer

Das Design erinnert an einen Mix aus den Dibea-Modellen, angereichert mit Elementen des britischen Marktführers. Während der Griff hinten (zwei verschiedene Saugstufen durch Drücken einstellbar) eher an Dibea erinnert, ist der unverkennbare „Kopf“ des Staubsaugers über der 1,0 l großen Staubkammer eindeutig den Designern von Dyson zuzuordnen. Moment, 1,0 l potenzielle Füllmenge bei einer Staubkammer? Ist das bei einem 2,2 kg leichten Sauger überhaupt möglich?!

Proscenic P9 Akkustaubsauger Lieferumfang
Im Lieferumfang finden sich einige Aufsätze für verschiedene Einsatzgebiete, etwa für den Teppich.

Natürlich ist es das, aber es wäre eine der größten Staubkammern auf dem Markt, wenn man den technischen Daten trauen darf. Und das darf man aus Erfahrung nunmal nicht immer. In Kombination mit einer Arbeitszeit von 35-40 Minuten (je nach Intensität der Nutzung) auf der niedrigeren Saugstufe wäre der P9 definitiv für größere Räumlichkeiten und eine gründliche Reinigung dieser geeignet.

Wer lieber die höhere Saugstufe benutzt (also alle), kommt immerhin noch auf eine Arbeitszeit von 18-23 Minuten. Leider liegt die Ladezeit auch bei den handelsüblichen 4 Stunden, bis der 2600 mAh große Akku vollständig aufgeladen ist. Mit einer Betriebslautstärke von 75 dB liegt der Akkustaubsauger gerade noch so im Bereich des Erträglichen. Nebenher fernsehen oder telefonieren ist ungestört jedenfalls nicht drin.

Einschätzung

Preis-Leistung ist das Stichwort beim Proscenic P9 Akkustaubsauger. Ein gutes Verhältnis dieser beiden Kriterien ist laut den technischen Daten definitiv gegeben, allerdings werfen genau diese technischen Daten Fragen auf: Ist die Staubkammer wirklich derart groß? Stimmt die angegebene Saugkraft?

Sollten die angegebenen Zahlen aber stimmen, haben wir es hier mit einer guten Alternative zum Jimmy JY51 zu tun, allerdings nicht zum Roidmi F8, welcher doch noch etwas mehr auf das Scoreboard bringt und über eine technisch ansprechendere Lösung mit den LED-Leuchten verfügt.

Aber: es ist schön zu sehen, dass sich LED-Leuchten langsam als Industriestandard zu integrieren scheinen. Auch die Verarbeitung spielt eine große Rolle, schließlich möchte man kein Plastikwunder in der Hand halten, auch wenn es gut sauber macht. Das lässt sich auf Entfernung aber schlecht einschätzen.

Was meint ihr: Ist der Proscenic P9 eine interessante Alternative zu etablierten Modellen?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim_S Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (35)

  • 04.11.18 um 20:41

    ChinaBolle

    Da wohl die Frage vergessen wurde…-) ja, testet ihn bitte ausführlich!

  • Profilbild von qwopqwop
    04.11.18 um 20:48

    qwopqwop

    Ist der Akku austauschbar?

  • 04.11.18 um 22:05

    eigelb

    Hab ihn seit ein paar Wochen bei mir im Einsatz. Ich bin sehr zufrieden damit. Hatte davor einen Hoover und den Dibea.

    Der Proscenic ist von der Haptik und der Saugkraft viel viel besser. Vor allem die Saugkraft ist ein riesen Unterschied.

    • Profilbild von Mig
      11.11.18 um 14:47

      Mig

      Hallo,

      Frage steht der Sauger auf der großen Bürste von alleine?

      lg

      • Profilbild von Mig
        11.11.18 um 15:44

        Mig

        Und ist das ein Taster oder ein Schalter? Also muss man immer auf dem Einschalter drauf bleiben?

        • Profilbild von Veronika Krumenacker
          12.11.18 um 10:50

          Veronika Krumenacker

          Hallo, nein du musst nicht auf dem Taster bleiben…
          LG

    • Profilbild von wonic
      16.12.18 um 17:07

      wonic

      Muss man beim Laden den Sauger nur in die Wandhalterung stecken (wie bei Dyson) oder muss man den Ladestecker extra in den Sauger stecken?

      Danke.

  • Profilbild von Gast
    05.11.18 um 17:23

    Anonymous

    Habe das origiale Dyson Pedant dazu, kostet im Angebot nicht wirklic mehr als dieser Nachbau. Dementsprechend sinnlos diesen Nachbau zu kaufen.

    • Profilbild von Gast
      05.11.18 um 19:59

      Anonymous

      ca. einen Hunni mehr, je nach Angebot 🙂

      • 06.11.18 um 10:31

        Tim CG-Team

        Ich finde schon, dass ein Hunni ein Unterschied ist, besonders bei einem Staubsauger.

  • Profilbild von Flitzkacke
    05.11.18 um 18:22

    Flitzkacke

    Die alte Leier: Kein CE… also Import nach D unzulässig. Kontrolliert der Zoll das Paket wandert es in den Schrott.

    • Profilbild von Joker
      25.11.18 um 16:41

      Joker

      Er wird von Deutschland aus verschickt. Damit hat sich das Problem erledigt.

  • Profilbild von Tahedel
    05.11.18 um 20:42

    Tahedel

    Ich verstehe gar nicht warum der Roidmi in den Artikeln immer so über den Jimmy gestellt wird? Das wird irgendwie einfach ständig in den Texten so als gegeben hingenommen, der jimmy ist jedoch günstiger und hat Vorzüge wie einen austauschbaren Akku, nur unwesentlich weniger Power, ist leichter und kostet weniger. Warum steht er denn ständig im Schatten des Roidmi?

  • Profilbild von Tahedel
    05.11.18 um 20:43

    Tahedel

    *ist günstiger und kostet weniger… Etwas doppelt gemoppelt, Sorry 🙂

    • 06.11.18 um 10:30

      Tim CG-Team

      Hi Tahedel, ich teste den Jimmy gerade noch, denke aber nicht, dass er an den Roidmi heranreicht, daher. 😉

  • 29.11.18 um 07:48

    chainle

    Ich habe den P9 seit einiger Zeit auch bei mir im Einsatz, ich finde ihn echt klasse und bin sowohl von der Verarbeitung als auch von der Saugleistung mehr als zufrieden. Ich habe meinen für 110EUR vom Ali bestellt. War zwar ein "Rückläufer/Vorführgerät" aber das Gerät funktioniert einwandfrei für den Preis habe ich das gerne in Kauf genommen 🙂
    Und es war aus DE innerhalb von 3 Tagen da.

    • 30.11.18 um 10:51

      Tim CG-Team

      Hi Chainle, danke für deinen Bericht, das freut mich zu hören!

  • 06.12.18 um 12:15

    Tozupi

    Ich habe meinen P9 gestern über eBay erhalten. Gekostet hat er 137 Euro mit Gutscheinen im Black friday Sale.
    Vorab die Antwort auf die Frage zur Staubkammer…. Nein, es ist kein Liter Volumen. Im Vergleich ist die etwa so groß wie von Dibea C17. Die haben bei der Angabe dass Bruttovolumen mit Wasser ermittelt und so einfach den Raum in der Zentrifugalkammer mit berücksichtigt.
    Ich habe einiges getestet und mit dem Dibea verglichen…
    Die Stadt ist wesentlich höher.
    Der C17 schafft auf Stufe 1 nur 500 Gramm anzuheben, auf Stufe 2 etwa 1050 Gramm.
    Der P9 hat in der Stufe 1 schon die Kraft die 1050 Gramm zu heben, in der Stufe 2 sogar 1550 …
    Allerdings habe ich im ersten saugergleich keinen echten Vorteil des P9 festgestellt. Mehl und Zucker wurden fast gleichwertig von Schmutzfangteppich aufgesaugt.
    Ein Nachteil habe ich beim P9 bereits festgestellt: Mit der softbürste kann man Teppiche nicht saugen, da die Rolle aufgrund der hohen Kontaktfläche schnell blockiert und der P9 eine automatische Abschaltung hat. Somit schaltet sich der P9 alle 10 Sekunden aus. Das ist blöde bei Mischboden, da man kaum laufend die Walzen wechseln möchte.

  • 06.12.18 um 12:16

    Tozupi

    Blöde Autokorrektur phones… Sorry wegen der Fehler

  • 06.12.18 um 21:09

    Tozupi

    So, eben nochmal einiges getestet und jetzt den Proscenic wieder zum Rückversand fertig gemacht. Warum? Hier der einfache Grund…. Er saugt tatsächlich nicht besser als der C17. Nein er saugt schlechter. Wie ich das ermittelt habe: erst mit normaler Drecksimulation auf meinem Gewebe- Schmutzfänger… (Mehl, grobes Salz, Flusen) Hier hat, rein optisch, der C17 ein minimal besseres Ergebnis geliefert. Einzig die Salzkörner sind bei ihm stärker wieder aus dem Rohr gepurzelt. Beides auf max. Stufe.
    Dann habe ich einen Quarzsandtest gemacht. Jeweils 50 Gramm in den sauberen Teppich gerieben. Hier die Ergebnisse: C17 auf max. = 40 Gramm aufgesaugt.
    P9 auf Stufe 1 (die ja so stark ist wie der C17 auf max.) nur 35 Gramm. Auf Stufe 2 nur 39 Gramm. Hammer! … Interessehalber hab ich den Test mit dem Rohr und der Bürste des Dibea C17 an dem P9 wiederholt (haben exakt die gleichen Anschlüsse).
    Hier das interessante Ergebnis: 54 Gramm… Also sogar noch Sand von vorher gefunden. Im 2ten Versuch mit zuvor richtig gründlich ausgeschlagenen Teppich, immerhin noch stolze 48 Gramm.
    Also ist die beleuchtete Bürste der Grund für die mangelhafte Leistung trotz wesentlich stärker Saugkraft. Dazu kommt die auf Teppich untaugliche Softwalze.
    Insgesamt also kein echter Verbesserung im Hauptaufgaben Gebiet… Dem Flächenaugen. Daher wird jetzt mit anderen Geräten getestet….
    Ich hoffe dem ein oder anderen mit dem Bericht eine Enttäuschung erspart zu haben.

  • 30.12.18 um 13:33

    Tozupi

    Der wird in der Halterung automatisch geladen.

  • 30.12.18 um 13:36

    Tozupi

    Hab ihn doch behalten… Hat mit Nachverhandlung 125 Euro gekostet. Mit der Dibea Düse ist der -wie geschrieben – richtig stark. Habe die Softwalze in der P9 Düse und spare mir damit den Walzenwechsel, da ich nur die Düse Wechsel.

  • 30.01.19 um 11:38

    Tomcolt

    Hallo bin Neu Hier !
    Habe mir den Proscenic P9 gekauft und wollte fragen , ob alle Dibea Düsen auf den P9 passen ? Vorallem die neusten Modelle zB. D18 oder Dibea V008 Pro ?

  • 17.02.19 um 13:54

    Tozupi

    Nach genau 2 Monaten ist der P9 tot…. Nur die led's blinken 6x. Mehr passiert nicht. Kommt anscheinend öfters vor. Wenn proscenic

  • 17.02.19 um 13:55

    Tozupi

    Ich berichte wie sich der Kundendienst von denen verhält.

    • 19.02.19 um 08:30

      Tim CG-Team

      Woher weißt du, dass das öfters vorkommt? Steht in der Bedienungsanleitung nichts zu den blinkenden LEDs? Hatte ihn nicht zum Testen hier, daher schwierig, eine Ferndiagnose zu starten.

  • 21.02.19 um 15:10

    Tozupi

    Leider keine Beschreibung zu den led's in der bda. Ich habe ein wenig gegoogelt und bin auf 2 Videos mit dem Problem gestoßen. Habe selber ein Video an das Proscenic-Team gemailt. Heute die Nachricht dass die mir aus China eine neue Motoreinheit senden. Jetzt hoffe ich auf ein durchkommen durch den Zoll….

  • Profilbild von Motocraze
    02.03.19 um 08:47

    Motocraze

    Hatte den vor Jahren mal, ist Müll bitte nicht kaufen.

  • 02.03.19 um 12:53

    Tozupi

    Was erzählst du für Müll? Den gibt es erst seit 2018….. Vor Jahren …jaja

    Der Ersatzmotor ist mit Akku angekommen. Alles läuft wieder. Hab jetzt Mal den Akku vom alten ausgebaut… Abenteuerlich… Nix 3 Kabel oder so… 8 Drähte mit Steckleiste und 2 Hauptleitungen. Kaum zu trennen. Die haben die Steuerung anscheinend im Akkugehäuse… Was ein Quatsch

    • Profilbild von Bernd Hofbauer
      24.04.19 um 10:42

      Bernd Hofbauer

      Gibt es den überhaupt einen Ersatzakku zu kaufen. Suche schon ne Weile einen und bin bis jetzt nicht fündig geworden

  • 02.03.19 um 14:11

    Tozupi

    Der akku

    Kommentarbild von Tozupi
  • 03.03.19 um 15:11

    Snowpro

    Vielleicht weiss das hier jemand:
    – Gibts den Akku als Ersatzteil?

    Sehe ich das richtig, die Mini Motorhead Bürste ist dabei und dient als Milbenaufsatz?

    Hat sich erledigt, für den aktuellen Preis von 198,14 Euro kein Alternative mehr.

  • Profilbild von Hanna Büchner-Mack
    27.03.19 um 08:42

    Hanna Büchner-Mack

    Habe den P9 seit ca. 4 Monaten und nur wenig genutzt. Schon nach wenigen Tagen brach der Kippschalter an der Steckverbindung Motoreinheit zu Saugrohr ab. Da die Verbindung auch ohne diese "Sicherung" hält, habe ich mich damit abgefunden. Die Saugkraft … naja, mit Saugrohr nicht so toll wie erwartet, da wird viel hin- und hergeschoben, die Power geht im Rohr verloren. Heute geht plötzlich nichts mehr. Der P9 bleibt stumm obwohl er ständig in der Ladestation hängt. Fazit: Teurer Elektroschrott, verspricht viel, hält wenig!

  • Profilbild von Pascal
    12.06.19 um 23:03

    Pascal

    Wir nutzen den P9 seit einem halben Jahr.
    Die Elektrobürste brach nach wenigen Wochen heraus, ist unfachmännisch repariert.
    Die Steckverbindungen sind unpräzise und wackelig.
    Die zwei kleinen Laufrollen an der Elektrobürste sind von unseren Fliesen eckig geworden und rollen nicht mehr. Die großen Laufrollen sind aus Hartplastik, dementsprechend laut.
    Zuletzt hat der Sauger nun einen Wackelkontakt, und geht einfach mal so aus und wieder an, beim Staubsaugen.
    Schrottgerät

  • Profilbild von Mirko123
    10.07.19 um 11:13

    Mirko123

    Ich habe den P9 seit einem Jahr, alles funktioniert noch top. Habe aber keine Vergleiche zur Saugleistung anderer. Aber bislang bin ich sehr zufrieden.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.