realme 10 Pro & realme 10 Pro+ global vorgestellt: Kamera-Überraschung für unter 400€?

Nach dem realme 10 sind im Dezember auch das realme 10 Pro & realme 10 Pro+ global vorgestellt worden. Aufgrund des aktuellen Verkaufsverbot für Oppo, OnePlus und damit auch realme-Geräten waren diese weniger relevant. Da das realme 10 Pro+ im Blind Smartphone camera test vom Tech-YouTuber MKBHD aber überraschend gut abgeschnitten hat, wollen wir hier noch mal einen Blick drauf werfen.

realme 10 Pro Design Rueckseite 2

Technische Daten des realme 10 Pro+ & realme 10 Pro

 realme 10 Pro+realme 10 Pro
Display6,7″ AMOLED (2412 x 1080p), 120 Hz, 360 Hz Touch-Abtastrate6,72″ LCD (2400 x 1080p), 120 Hz
ProzessorMediaTek Dimensity 1080, Octa-Core @2,6 GHz, 6nmQualcomm Snapdragon 695 @2,2 GHz
GrafikchipARM Mali G68Adreno 619 GPU
Arbeitsspeicher6/8 GB LPDDR4X6/8 GB LPDDR4X
Interner Speicher128/256 GB128 GB UFS 2.2 (erweiterbar)
Hauptkamera108 MP Samsung mit ƒ/1.75 Blende
8 MP Ultraweitwinkelkamera mit ƒ/2.2 Blende
2 MP Makrokamera
108 MP Samsung mit ƒ/1.75 Blende
2 MP Tiefensensor
Frontkamera16 MP mit ƒ/2.45 Blende16 MP mit ƒ/2.45 Blende
Akku5.000 mAh, 67W Laden, 80W Charger in Box5.000 mAh, 33W Laden
Konnektivität5G, LTE Band 20, Bluetooth 5.2, USB-C, GPS, NFC, WiFi 65G, LTE Band 20, Bluetooth 5.1, USB-C, 3,5 mm Klinke, GPS, NFC, microSD, WiFi 5
FeaturesFingerabdrucksensor unter DisplayFingerabdrucksensor Seite
Betriebssystemrealme UI 4.0 auf Basis von Android 13realme UI 4.0 auf Basis von Android 13
Abmessungen / Gewicht161,5 x 73,9 x 7,95 / 174,5 g163,7 x 74,2 x 8,11 mm/ 190g

Curved vs flach

Trotz nur sehr leichtem Unterschied im Namen, unterscheiden sich das realme 10 Pro und das realme 10 Pro+ wesentlich in der Form. Das Pro erinnert aufgrund des kantigen Designs an das Xiaomi 13 oder aktuelle iPhone Modelle. Dabei setzt der Hersteller auf ein 6,72″ großes FullHD+ Display mit einer 120 Hz Bildwiederholrate und einer maximalen Helligkeit von 600 nits. Ein AMOLED-Panel gibt es leider nicht, dafür aber ein TÜV Rheinland Zertifikat für einen geringen Blaulichtanteil. Besonders sind hier die dünnen Bildschirmränder an der Seite, die nur 1 mm messen.

realme 10 Pro Curved Display

Das realme 10 Pro+ ist quasi das Gegenteil: Gebogene Rückseite und ein Curved-Display. Man schreibt sich auf die Fahne in dem Preissegment das einzige Curved-Display mit 120 Hz Bildwiederholrate zu sein. Ein Curved-Display ist für viele aber eher ein Kontraargument, obwohl man in der Plus-Version dafür ein 6,7″ AMOLED Display mit FullHD+ Auflösung bekommt. Dank AMOLED fällt das Kontrastverhältnis hoch aus, die Bildwiederholrate liegt sogar bei 360 Hz. Der HDR10+ zertifizierte Bildschirm erlaubt sogar 800 nits Helligkeit und das Kinn misst nur 2,33 mm. Das sieht nach Flagship aus, was auch durch den Fingerabdrucksensor unter dem Display bestätigt wird.

realme 10 Pro Design 2
Abgerundet oder eckig: Was bevorzugt ihr?

Die Rückseite ist dabei ähnlich, die zwei runden und vertikal angeordneten Kameramodule fallen in dem 10 Pro+ etwas größer aus. Dafür teilen sich beide Geräte die gleichen Colorways: Hyperspace, Dark Matter und Nebula Blue. Mit gerade einmal 172,5g ist das realme 10 Pro+ zudem eines der leichteren Smartphones dieser Größe auf dem Markt, das normale 10 Pro wiegt knapp 20g mehr. Offiziellen Wasserschutz in Form eines IP-Ratings gibt es aber leider nicht.

MediaTek vs Qualcomm

Im Vergleich der Versionen kommt es zum alten Battle: Qualcomm versus MediaTek. In diesem Fall bekommt aber das günstigere Smartphone den Qualcomm Snapdragon 695 Prozessor, ein Octa-Core mit bis zu 2,2 GHz, den wir aus dem Redmi Note 11 Pro 5G kennen. Dazu gibt es 6 oder 8 GB LPDDR4X RAM und 128 GB UFS 2.2 Massenspeicher, der per microSD-Karte erweitert werden kann. Im realme 10 Pro+ fungiert dagegen der MediaTek Dimensity 1080 Prozessor, ein ebenfalls im 6nm Verfahren hergestellter Octa-Core Chip mit bis zu 2,6 GHz Taktfrequenz. Der schneidet in Benchmarks noch mal stärker ab und bekommt sogar bis zu 256 GB nicht erweiterbaren Massenspeicher.

MediaTek Dimensity 1080 Prozessor 2

Beide Smartphones bekommen dabei realme UI 4.0 vorinstalliert, realmes hauseigenem Betriebssystem auf Basis von Android 13 – schön. Dazu teilen sich beide einen Dual-SIM Slot, USB-C, 5G, LTE Band 20, NFC, GPS und Stereo-Speaker. Das 10 Pro bekommt Bluetooth 5.1 und WiFi 5, das 10 Pro+ Bluetooth 5.2, und WiFi 6. Dafür hat das günstigere 10 Pro noch einen microSD-Slot und einen 3,5 mm Klinkenanschluss.

realme 10 Pro Akku 2

Auch 5.000 mAh Akkukapazität ist Teil beider realme 10 Pro-Smartphones, welche nur kabelgebunden über den USB-C Port geladen werden können. Das realme 10 Pro 5G lädt mit dem mitgelieferten Ladegerät mit maximal 33W, das realme 10 Pro+ bekommt sogar ein 80W Ladegerät in der Box, kann aber nur mit maximal 67W geladen werden. Das sollte dafür reichen, dass der Akku binnen 45 Minuten komplett geladen ist.

realme 10 Pro+ mit überraschend guter 108 MP Kamera

In MKBHDs Blind-Smartphonekamera-Test hat das realme 10 Pro+ überraschend gut abgeschnitten, besser als das iPhone 14 Pro. Überraschend, da realme in der Vergangenheit nicht immer die beste Kamera-Performance hatte. Zum Einsatz kommt hier ein 108 Megapixel Samsung ISOCELL HM6 Sensor mit einer ƒ/1.75 Blende. Eine 8 MP Ultraweitwinkelkamera mit 112° Aufnahmewinkel und ƒ/2.2 Blende gesellt sich genauso dazu wie eine 2 MP Makrokamera mit 4 cm Naheinstellgrenze. Für Selfies sorgt eine 16 MP Frontkamera.

realme 10 Pro Design Rueckseite

Die steckt auch im normalen realme 10 Pro, genau wie die 108 MP Samsung ISOCELL HM6 Hauptkamera mit 23,6 mm Brennweitenäquivalent und ƒ/1.75 Blende. Man verzichtet hier aber auf die Ultraweitwinkelkamera und integriert lieber einen 2 MP Tiefensensor.

Einschätzung

Gerade das realme 10 Pro+ erinnert dank der Optik und dem Display schon fast an ein Flagship vergangener Generationen. Zudem kann es mit einer guten Prozessorwahl und einer anscheinend starken Kamera punkten. Ein sehr solider Allrounder also, den man global mit 8/128 GB schon ab $379 bekommen soll. Das realme 10 PRo 5G macht ein paar mehr Kompromisse, kostet dafür im UVP $319 für die kleinste Version. Zu kaufen gibt es das Smartphone aber noch nicht, was wohl an dem aktuellen Verkaufsverbot aufgrund fehlender Lizenzen liegt.

Habt ihr realme schon mal eine Chance gegeben?

920fe4345e1d4b0d8404c2a9544d8a2a
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (9)

  • Profilbild von janimarina
    # 26.12.22 um 14:10

    janimarina

    stark!

  • Profilbild von AlphaE
    # 26.12.22 um 14:15

    AlphaE

    inspiriert an das Honor 70

  • Profilbild von Katinchen
    # 26.12.22 um 14:49

    Katinchen

    Der Preis ist für das Gebotene nett. Aber nicht vergessen, es darf hier nicht verkauft werden und seien wir ehrlich, der Euro-Preis wäre in einem anderen Fall garantiert höher.
    Ist es dann noch eine gute Alternative mit guter Ausstattung?
    Die Ultraweit und die Makro sind ein Witz, andere bieten auch 108 und diese weiteren Witzlinsen. Andere bieten auch ähnliche Soc´s, ähnliche Displays und sind recht ähnlich.
    Dafür sind sie aber auch nicht teurer, erhältlich und stimmt es nicht, dass die 108 MP nur in der Kategorie bei perfektem Tageslicht sehr gut abgeschnitten hat?
    Bei schlechteren Lichtbedingungen war es da nicht so besonders und da war wohl sogar ein "altes" Xiaomi 11T mit 108 MP besser.

  • Profilbild von fefe
    # 26.12.22 um 16:34

    fefe

    ~1cm zu groß … für was miniaturisiert man denn alles

  • Profilbild von Wolli
    # 27.12.22 um 09:40

    Wolli

    Schlecht, Realme hat den Faden verloren. Beide Geräte haben jeweils mindestens ein no–no meiner Funktionsliste, dazu wieder die lächerliche 2MP Makrokamera in einem Topmodell? Schade, weil genau mein Format.

  • Profilbild von Der alte Papa
    # 27.12.22 um 14:45

    Der alte Papa

    Bin auf den Test gespannt… ist für mich interessanter als das neue Redmi Note 12 Pro. Tests auf YouTube sind auch vielversprechend….

    • Profilbild von Domi
      # 27.12.22 um 21:57

      Domi

      Genau wartet lieber auf die REDMI Note 12er Reihe, die ist um Längen besser und einigermaßen günstiger als dieses hier. Guten Rutsch ins neue… 😜🫡

      • Profilbild von Wolli
        # 28.12.22 um 10:48

        Wolli

        @Domi: Genau wartet lieber auf die REDMI Note 12er Reihe, die ist um Längen besser und einigermaßen günstiger als dieses hier. Guten Rutsch ins neue… 😜🫡

        Welches denn, 12 12S 12Pro 12T oder deren Sondereditionen? ROTFL, bei den Bunnys kann man immer auf das nächste Gerät warten – und wird enttäuscht, weil immer irgendwas vom Paket nicht stimmt.

  • Profilbild von Phillip
    # 26.01.23 um 12:23

    Phillip

    Man liest im Netz überhaupt nichts mehr zu dem Phone.
    Kommen 10 Pro & Pro Plus überhaupt nach Europa?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.