Test

Xiaomi 13 für 712€: Das beste Mi seit dem Mi 9?

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hier geht es zu den aktuellsten Angeboten. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Das Xiaomi 13 bekommt ihr momentan für 712€ bei Gomibo.

  • kompaktes Design
  • hervorragende Performance
  • schnelles kabelloses Laden (50W)
  • Triple-Leica-Kamera inkl. Telekamera
  • IP68-Rating

Was ein Hin und Her! Das Xiaomi 13 sollte ursprünglich so früh wie noch nie kommen, zwischendurch sogar schon Xiaomi 14 heißen und wurde dann noch aufgrund des Todes von Chinas Ex-Staatschef Jiang Zemin verschoben. Am 11. Dezember hat Xiaomi in China dann aber schlussendlich das neue Xiaomi 13 und Xiaomi 13 Pro vorgestellt. Ersteres schielt eindeutig in Richtung Konkurrenz von Apple & Samsung, besinnt sich aber auch auf alte Xiaomi-Stärken. Ist es das beste Xiaomi Mi Smartphone seit dem Mi 9?

Technische Daten des Xiaomi 13 & Xiaomi 13 Pro

Xiaomi 13Xiaomi 13 Pro
Display6,36 Zoll AMOLED, 120Hz, 2400 x 1080 Pixel, 413 PPI6,73 Zoll Curved AMOLED, 1-120 Hz, 3200 x 1440 Pixel, 522 PPI
ProzessorSnapdragon 8 Gen 2 Octa Core @ 3,19 + 2,8 + 2 GHzSnapdragon 8 Gen 2 Octa Core @ 3,19 + 2,8 + 2 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 740Qualcomm Adreno 740
Arbeitsspeicher (RAM)8 GB / 12 GB LPDDR5X RAM8 GB / 12 GB LPDDR5X RAM
Massenspeicher128 GB / 256 / 512 GB UFS 4.0128 GB / 256 / 512 GB UFS 4.0
Kamera50MP IMX800 Hauptkamera mit ƒ/1.8 Blende
12 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit ƒ/2.2
10 MP 3-fach opt. Zoom
Sony IMX989 Mit 50 Megapixeln, 1″ Sensor, ƒ/1.9
50 MP Ultraweitwinkelkamera, ƒ/2.2, 14 mm Brennweite
50 MP Telekamera, 3-fach opt. Zoom
Frontkamera32 MP32 MP
Akku4.500 mAh, 65 Watt per Kabel, 50 Watt kabellos, 10W Reverse Qi-Charging4.820 mAh, 120 Watt per Kabel, 50 Watt kabellos, 10W Reverse Qi-Charging
KonnektivitätWi-Fi 5 & 6 (ac/ax), BT 5.3, aptX HD, NFC, Dual GPS/Galileo, GLONASS/ BDS, 5GWi-Fi 5 & 6 (ac/ax), BT 5.2, aptX HD, NFC, Dual GPS/Galileo, GLONASS/ BDS, 5G
FeaturesIn-Display Fingerabdrucksensor, Face Unlock, Stereo Lautsprecher, USB-CIn-Display Fingerabdrucksensor, Face Unlock, Stereo Lautsprecher, USB-C
BetriebssystemAndroid 13 mit MIUI 14 OberflächeAndroid 13 mit MIUI 14 Oberfläche
FarbenSchwarz, Weiß, Blau, GrünSchwarz, Weiß, Blau, Grün
Maße / Gewicht152,8 x 71,5 x 7,98/8,1 mm (Kunstleder) / 185 g162,9 x 74,6 x 8,38/8,7 mm(Kunstleder)/ 229g

Xiaomi als Apple-Samsung-Hybrid

„Es sieht aus wie ein iPhone“ sage ich im Unboxing-Video zum Xiaomi 13. Der Apple-Vergleich ist zwar auch schnell ausgelutscht, Xiaomi kann ihn aber nicht leugnen. Neben der Kamera hat man sich besonders auf das Design des neuen Aushängeschilds konzentriert. Vielleicht liegt der Vergleich zum Samsung Galaxy S23 sogar noch näher. Anstatt einem Curved-Display wie im Xiaomi 13 Pro verbaut der Hersteller ein flaches Display – das gefällt mir hier deutlich besser. In Kombination mit einem kantigen Design verfolgt man ganz klar die Designsprache, zu der Apple seit dem iPhone 12 zurückgekehrt ist und zu der sich auch Samsung oder einige Xiaomi Redmi Handys seit letzter Generation bekennen.

Xiaomi 13 Smartphone Bildschirmraender

Xiaomi verfeinert das Design, sodass die Bildschirmränder oben sowie an den Seiten nur 1,61 mm dick sind. Nur das Kinn unten kommt auf 1,81 mm. Jedenfalls hat man das Gefühl, fast nur Display in den Händen zu haben, was dem Xiaomi 13 hervorragend steht. So liegt die screento-body-ratio wohl bei gerade einmal bei 93,3% – ein Spitzenwert. Die Dynamic Island hat man nicht kopiert – zum Glück.

Xiaomi 13 Rueckseite

Die iPhone-Ähnlichkeit liegt auch am Rahmen, schließlich ist dieser ähnlich wie bei Apples Pro-Modellen aus Edelstahl und damit besonders shiny. Optisch fällt auch das fehlende harman-kardon-Branding auf. Dank der Größe von gerade mal 152,8 mm und der Displaydiagonale von 6,36″ ist das sowieso einer der größten Vorteile des Xiaomi 13. Zum Glück ist es wieder kompakt und trotz „größerem“ Bildschirm gibt es keinen signifikanten Unterschied in den Abmessungen des Geräts. Danke Xiaomi! Ich kann es nicht anders sagen: Ich hab das Handy richtig gern in der Hand!

Xiaomi 13 in Hand

Auf der Rückseite sieht man das überarbeite Kameramodul, welches deutlich mehr Platz einnimmt als beim Vorgänger. Dieses ist fast quadratisch mit abgerundeten Ecken, die drei Sensoren trennen feine Linien wie beim Vorgänger. Die Xiaomi 13 Serie ist in vier Farben erhältlich: Schwarz, Weiß, Grün und Blau. Im blauen Colorway handelt es sich um eine neue Skin-Nano-Tech-Rückseite, die sich weich anfühlen soll und keine Fingerabdrücke oder Reflektionen zulässt. Es gibt zudem noch eine Special-Edition in China in Rot, Lila, Gelb, Grün und Grau, die meiner Meinung nach nach den schlimmsten Rückseiten jemals aussehen.

Xiaomi 13 Special Edition
Uff, hässlichste Special Edition ever.

Wie ist das Xiaomi 13 verarbeitet?

Ganz flach ist das Xiaomi 13 aber auch nicht. Es kommt auf den Produktfotos nicht so zur Geltung, aber die Rückseite ist nicht komplett flach. Sie ist leicht gebogen, anders als bei iPhones. Das gefällt mir ehrlich gesagt optisch nicht ganz so gut, macht das Handy aber etwas ergonomischer. Dafür ist die Rückseite unseres Testgeräts aber ein 1a Spiegel, ein Horror für Produktbilder. Im Lieferumfang liegt aber wie gewohnt ein transparentes Silikon-Case.

Xiaomi 13 Rueckseite Spiegel
Danke Xiaomi – das ist SUPER für Produktbilder.

Dabei kommt das Xiaomi 13 auf Abmessungen von 152,8 x 71,5 mm bei einer Dicke von 7,98 mm oder 8,1 mm, je nach Colorway. Das Gewicht der Versionen variiert deshalb zwischen 185 und 189 Gramm. Dass „China-Handys“ ihren schlechten Ruf in den letzten Jahren abgelegt haben, liegt nicht nur an Huawei, sondern auch an Xiaomi. Die zeigen selbst in der Unterklasse, dass die Verarbeitung gut und im Fall des Xiaomi 13 sogar makellos ist. Die super schmalen Bildschirmränder, feste Druckpunkte in den Seitentasten, sauber ausgefräste Aussparungen bei den Ports und die Verwendung hochwertiger Materialien.

Xiaomi 13 Smartphone Logo

Zudem hat Xiaomi uns endlich erhört und spendiert dem Xiaomi 13 ein IP68-Rating, womit es offiziell gegen Staub und Wasser geschützt ist. Aktuell wird diese Ehre nur dem Xiaomi 12S Ultra zuteil, jetzt auch endlich der 13er-Reihe. Vielleicht war nun Geld dafür übrig, da man auf das harman-kardon-Branding verzichtet hat. Das Telefon kann euch also in die Spüle oder Badewanne fallen, schließlich ist es mit dem Rating gegen ein dauerndes Untertauchen in maximal 1,5 m Wassertiefe bis zu 30 Minuten geschützt ist. Das gilt nur für klares Wasser, nicht für Salzwasser oder Alkohol. Nur so als Info. Die iPhone 14-Reihe ist sogar bis 6 m Tiefe geschützt, es ist also noch Luft nach oben bzw. Wasser nach unten.

Xiaomi 13 Pro IP68 Rating

Xiaomi 13 mit 6,36″ Display, aber eins fehlt?

Ein wichtiger Unterschied zwischen Xiaomi 13 & 13 Pro: das Display. Nicht nur in der Größe. Schließlich ist das Xiaomi 13 mit einem 6,36″ großen AMOLED-Display mit einer FullHD+ Auflösung von 2400 x 1080p ausgestattet, daraus entsteht eine 413 ppi Pixeldichte. Das Display ist damit zwar wieder minimal größer als beim Vorgänger, das Smartphone aufgrund des raffinierten Designs aber nicht – sehr effizient. Die Bildwiederholrate liegt wie beim Pro auch bei 120 Hz und man setzt auch auf das neue E6 AMOLED Panel aus dem Hause Samsung. Der Fingerabdrucksensor sitzt dabei unter dem Display, ist zuverlässig und schnell, aber leider nicht so groß wie bei dem Vivo X90 Pro+ – schade!

Xiaomi 13 Smartphone DIsplay

Im Gegensatz zum Xiaomi 13 Pro verbaut man aber keine 1440p Auflösung und auch kein LTPO Display. Das bedeutet, dass die Bildwiederholrate nicht auf bis zu 1 Hz herunter reguliert werden kann, was einen stromsparenden Effekt mit sich bringt. Dafür unterstützt auch das 13er HDR, eine Helligkeit von bis zu 1200 nits und eine Spitzenhelligkeit von 1900 nits bei HDR-Content. Überraschend ist aber, dass es sich nicht mehr um ein 12bit Display handelt wie im Vorgänger, stattdessen bietet es eine 8bit Farbtiefe. Ein Rückschritt? Ja. Merkt man es? Kaum. Im direkten Vergleich lässt sich bei YouTube-HDR-Content ein minimal größeres Farbspektrum beim Vorgänger erkennen, das ist aber wohl zu vernachlässigen.

Xiaomi 13 Smartphone Display top down

Nicht nur die Größe, auch die Helligkeit gefällt mir gut. Mensch, kann das hell werden auf maximaler Einstellung. Wie immer bei Xiaomi finde ich, dass der Unterschied zwischen maximaler und mittlerer Einstellung etwas groß ist, im Alltag ist das Display aber auch so meist hell genug. Dafür ist es noch mal spürbar heller als der Vorgänger und bietet eine bessere Blickwinkelstabilität. Nur „FullHD+ Auflösung“ ist für die Größe die richtige Wahl, das fehlende LTPO Display ist für mich der größte Kritikpunkt. Das iPhone macht es hier vor, ProMotion sorgt auch in einem kompakteren Smartphone mit entsprechend kleinerem Akku für eine effizientere Nutzung und besserer Laufzeit.

Xiaomi 13 bestellen »

Displayeinstellungen in MIUI

Die 120 Hz Bildwiederholrate sorgen trotzdem für eine flüssige Bedienung und lassen einen durch MIUI fliegen. Die AMOLED-Technik ermöglicht auch in der Software einige Anpassungen, wie zum Beispiel den Anti-Flicker-Modus, einen Lesemodus und natürlich einen Darkmodus. Das Farbschema kann frei mit Presets oder der Farbpalette und die Bildwiederholrate automatisch oder manuell zwischen 60 und 120 Hz angepasst werden. Auch ein Always-On Display steht zur Verfügung, sogar wirklich „Always“ und ohne Xiaomis 10-Sekunden-Bug. Leider hat sich an den Standardeinstellungen nicht viel getan, ein paar neue Designs wären nett gewesen.

Snapdragon 8 Gen 2 & neue Speicherstandards

Schon im Vorhinein war es klar, dass die neuen Xiaomi-Flagships zwei der ersten Smartphones mit dem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 werden. Der neue Flagchip – haben wir das eigentlich erfunden? – wurde im November 2022 auf Hawaii vorgestellt. Er bietet bis zu 35% mehr CPU-Leistung als der 8 Gen 1, aber nicht als der 8+ Gen 1. Wie letzterer wird die 2. Generation nun aber auch wieder von TSMC im 4nm Verfahren gefertigt, so dass der Stromverbrauch um 47% sinkt. Die Taktfrequenz liegt bei bis zu 3,19 GHz, zudem gibt es mit dem Cortex X3 nun einen zusätzlichen Performance-Kern. Ein wichtiges neues Feature ist zudem das Raytracing für Spiele, welches die Adreno 740 GPU unterstützt.

Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2

Dazu kommen im Top-Smartphone wahlweise 8 GB RAM oder 12 GB RAM. Xiaomi holt auf und verwendet hier den neuen LPDDR5X Arbeitsspeicher mit einer Datenübertragungsgeschwindigkeit von 8533 Mbps, den wir zuerst im realme GT 2 Master Explorer gesehen haben. Auch beim Massenspeicher setzt man auf neue Standards. Hier kommt endlich UFS 4.0 Massenspeicher zum Einsatz, wahlweise 128, 256 GB oder 512 GB davon! Leistungstechnisch gibt es so gesehen keine Unterschiede zwischen dem Xiaomi 13 und Xiaomi 13 Pro.

Xiaomi 13 Gaming Gameturbo
Im Game Turbo hat man ein paar Schnelleinstellungen beim Zocken.

Smartphones werden zwar von Jahr zu Jahr schneller, die Anforderungen aber nicht äquivalent größer. So ist das Xiaomi 13 dank Snapdragon 8 Gen 2, neuen Speicherstandards und 120 Hz Bildwiederholrate auch wieder sehr schnell. Der Chip, der schnelle Speicher, ein 120 Hz Display und die in MIUI beschleunigten Animationen sorgen für eine unmittelbare Umsetzung von Eingaben, man fliegt durch das OS. Besonders merke ich das bei der Bildverarbeitung, das Foto ist nach dem Auslösen fast sofort da. So wünsche ich mir das! Zocken anspruchsvoller Spiele wie Asphalt 9 gelingt auf höchsten Einstellungen und bisher habe ich keinen Ruckler in Games oder in der sonstigen Bedienungen wahrnehmen können. Es ist eines der schnellsten Handys auf dem Markt!

Benchmarkergebnisse

Auch wenn die praktische Nutzung meiner Ansicht nach deutlich wichtiger für die Beurteilung einer Performance ist als Benchmarks, wollen wir euch die Ergebnisse nicht vorenthalten. Der 8 Gen 2 sorgt im Xiaomi 13 für herausragende Benchmarkergebnisse in den Tests Geekbench 6, AnTuTu Benchmark und PCMark Benchmark. Gerade die rund 1,2 Millionen Punkte im beliebten AnTuTU Benchmark heben das Xiaomi 13 auf das Treppchen des aktuellen AnTuTu-Rankings mit einem Vivo X90 Pro+.

Xiaomi 13 Benchmarks

Mein ganz persönlicher Benchmark-Test, da er im Alltag als Creator für CG relevant ist, ist der Export von Videos in dem Schnittprogramm InShot. Haben die iPhone Prozessoren die Snapdragon-Chips diesbezüglich im Alltag alt aussehen lassen, hat Snapdragon aufgeholt. Einen 15-sekündigen Videoclip in 4K mit einem Effekt haben beide Handys in ziemlich genau 8,5 Sekunden exportiert, der Unterschied liegt hier im Millisekundenbereich.

Xiaomi 13 Hitzeentwicklung
Vor und nach einem Benchmark

Lässt man das Xiaomi 13 auf Volllast wie bei einem Benchmark laufen, erhitzt sich das Gerät natürlich. Die Kühlung greift aber überraschend gut, denn die Wärmeentwicklung liegt nach einer Runde AnTuTu gerade einmal bei 5°C, in der Hand merkt man das schon. Das ist aber weit entfernt von einem bedenklichen Wert.

Wie lange hält der Akku des Xiaomi 13?

Auch die Akkuleistung, eine Paradedisziplin von Xiaomi, soll nicht zu kurz kommen. Man behält die 4500 mAh Akkukapazität des Vorgängers bei, was in Anbetracht der Displaygröße ein guter Wert ist. Xiaomi hat einen eigenen Xiaomi Surge Ladechip entwickelt, der für das Batteriemanagementsystem verantwortlich ist. Das soll für eine längere Akkulaufzeit sorgen. Es scheint ein Trend zu sein, Koprozessoren zu entwickeln, die einzelne Aufgabenbereiche vom Hauptprozessor abnehmen. Die Akkulaufzeit des Xiaomi 13 fällt in unserem Test erstaunlich gut aus, besser als bei dem Vorgänger.

Xiaomi 13 Akkubenchmark

Selbst bei intensiver Nutzung hält das Xiaomi 13 problemlos einen Tag durch und kann in den meisten Fällen mit gutem Gewissen in den nächsten Tag genommen werden. Das bestätigt auch unser Akkubenchmark, der bei geringer Helligkeit, 120 Hz Display, WLAN & BT, aber ohne mobile Daten durchgeführt wurde. Hier haben wir ein Resultat von satten 15 Stunden, was eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorgänger ist! Trotzdem hätten wir mit einem LTPO 2.0 Display wie in der Pro-Version sicherlich einen noch besseren Wert bekommen.

Schnellladen per Kabel und kabellos

Aufgeladen wird über den USB-C Port an der Unterseite, über Schnellladeprotokolle wie Quick Charge 4 oder Power Delivery 3.0, das ist mit maximal 67W Leistung möglich. Dafür liegt ein entsprechendes Ladegerät im Lieferumfang, inzwischen selbst wieder bei der China-Version – zum Glück. Die 67W sind immer noch ein guter Wert, für ein Flagship und für Xiaomi aber schon fast unterdurchschnittlich. Die Pro-Version bietet 120W Charging, genauso wie viele andere, selbst günstigere Xiaomi-Geräte wie das Xiaomi Redmi Note 11 Pro+ oder ein POCO F4 GT. Auch ein OnePlus 11 bietet inzwischen 100W schnelles Laden.

Xiaomi 13 Laden

Nichtsdestotrotz lädt das Flagship-Smartphone mit dem mitgelieferten Ladegerät in 45 Minuten vollständig auf. Ein guter, aber inzwischen normaler Wert. Auch kabelloses Laden wird wieder unterstützt mit bis zu 50W über den Qi-Standard, reverse wireless charging gelingt mit 10W. Mit kabellosem Laden ist das Xiaomi 13 schon in gut einer Stunde komplett geladen. Das sind in beiden Fällen Werte, die wir schon seit dem Xiaomi Mi 11 so von den Flagships kennen. Für schnelleres Laden muss man zum Xiaomi 13 Pro greifen.

Endlich wieder Telekamera wie im Mi 9

Schon seit Sommer 2022 ist bekannt, dass Xiaomi Huawei ablöst und eine Kooperation mit dem deutschen Kamerahersteller Leica eingeht. Die ersten Produkte der Zusammenarbeit waren aus der Xiaomi 12S-Reihe, inklusive Xiaomi 12S Ultra. Nachdem das Xiaomi 12T Pro noch nicht von dieser Kooperation profitierte, folgen nun die nächsten zwei Smartphones mit dem Leica-Schriftzug auf der Rückseite. Die Kooperation resultiert in der überarbeiten Farboptimierung der Fotos und in zwei photographischen Stilen: Leica Authentic und Leica Vibrant. Ersterer imitiert den Look, den man von Leica Kameras kennt, der zweite ist etwas farbintensiver und satter.

Xiaomi 13 Kamera

So ist das Xiaomi 13 mit dem 1/1,49″ großen 50 Megapixel Sony IMX800 Sensor ausgestattet, der eine Brennweite von 23 mm und eine ƒ/1.8 Blende bietet. Das Objektiv besteht aus sieben Linsen, zudem wurde das Objektiv mit einer antireflektierenden Schicht versehen. Auch optische Bildstabilisierung dank HyperOIS wird unterstützt. Den Sensor kennen wir bisher nur aus aktuellen Honor Smartphones wie dem Honor 70. Dazu kommt eine 12 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 15 mm Brennweitenäquivalent und einer Blende von ƒ/2.2. Kein Ultra Setup.

Zudem orientiert man sich wohl an dem Xiaomi Mi 9, da man auch endlich wieder in der Nicht-Pro-Version eine Telekamera verbaut, das haben wir drei Generationen vermisst! Die dritte Kamera ist eine 10 Megapixel Zoom-Kamera mit ƒ/2.0 Blende und einer 75 mm Brennweite, was einem 3-fach optischen Zoom entspricht. Die 75 mm Brennweite entspricht einer klassischen Leica-Brennweite. Als Selfie-Kamera kommt eine 32 Megapixel Kamera mit einer ƒ/2.0 Blende zum Einsatz. Videoaufnahmen sind damit nur in 1080p möglich, die Hauptkamera kommt dagegen auf 8K Videos bei 24fps.

Xiaomi 13 Pro Kameralinse

Man kann leider im Nachhinein nicht zwischen den Bildstilen wechseln. Auch in den Bilddetails findet man keine Info, in welchem Stil das Foto aufgenommen wurde. Dafür ist mir aufgefallen, dass man nun einen zweiten Bildauslöser aktivieren kann, in dem man den digitalen Auslöser nach oben zieht und ihn so irgendwo auf den Viewfinder packen kann. Kann sich praktisch erweisen.

Hauptkamera des Xiaomi 13

Man bekommt die zwei Bildstile „Leica Vibrant“ und „Leica Authentic“, ich habe mich meistens für Vibrant entschieden. In der Vergangenheit war mir Xiaomis Farbprofil nämlich etwas zu trist, das trifft hier weiterhin bei Authentic zu. Die Farben sind mit Vibrant, also lebhaft, deutlich intensiver. Das kann, je nach Situation, sehr gut aussehen. Gerade in der „Golden Hour“ bekommt man so sehr ansehnliche Resultate mit einem sehr warmen Look, auch den blauen Himmel intensiviert diese Einstellung. Bei Fotos von Essen erzeugt es auch den gewünschten Effekt, hier würde ich aber nachträglich nicht mehr am Sättigungsregler drehen.

Xiaomi 13 Hauptkamera Farben

Xiaomi 13 Testfoto Objekt

Das kann aber auch, wie schon bei dem Xiaomi 12S Ultra dazu führen, dass man einen sehr dramatischen Look bekommt, da auch Bildschatten mit viel Kontrast dargestellt werden. Kann man mögen, muss man aber nicht. Der Authentic-Look sieht meiner Meinung nach nicht immer so authentisch aus, ist aber einfach weniger gesättigt. Highlights und Schatten im Bild sind dank blauer Tönung deutlich kühler. Bei Hauttönen gelingt Xiaomi hier aber die realistischere Darstellung als im Vibrant-Modus, wo die Haut oft etwas zu rot ist.

Xiaomi 13 Bildstil Vergleich
Links: Vibrant | Rechts: Authentic.
Xiaomi 13 Bildstile Vergleich Person
Links: Vibrant | Rechts: Authentic.

Kommen wir zur Schärfe, die sich in meinen Augen im Vergleich zum Xiaomi 12 verbessert hat. Man bekommt auch beim Zoom-In noch einige Details, auch wenn sich Xiaomi hier dem 4-in-1 Pixel-Binning bedient. Noch mehr Schärfe und Details erreicht man also im 50 Megapixel Modus, der aufgrund der Datengröße aber mit Bedacht und Zeit gewählt werden sollte. Bei dem Beispielfotos der Schuhe offenbaren sich plötzlich kleine Haare, die auf den ersten Blick nicht erkennbar sind. Und auch Fotos von kleiner Schrift auf 2 Meter Entfernung aus schlechtem Blickwinkel sind noch ablesbar. Trotzdem hat man hier nicht das Maximum erreicht und gegen das iPhone 14 Pro fällt dann doch noch ein geringerer Schärfegrad bei Fotos auf, gerade bei Personen und feinen Details wie Barthaaren.

Xiaomi 13 Testfoto Person vs iPhone
Links: Xiaomi 13 | Rechts: iPhone 14 Pro.

Xiaomi 13 Testfoto Person Xiaomi 13 Hauptkamera Testfoto Details

Ultraweitwinkelkamera

Bei der Ultraweitwinkel hat sich dagegen leider nicht viel getan. Die Auflösung reicht aus, um den Fish-Eye Effekt gut darzustellen, viele Details gibt es allerdings nicht. Das ist bei Ultraweitwinkelfotos auch nicht unbedingt notwendig. Hier erkennt man auch keinen großen Unterschied zwischen dem Xiaomi 13 und einem iPhone 14 Pro, außer dass das Xiaomi-Foto heller ausfällt. Das ist in dem Fall nachteilig, da es die Pixelmatsche des grünen Bereichs noch akzentuiert, es differenziert aber auch zwischen mehreren Grüntonen. Dafür fällt der Dynamikumfang im iPhone 14 Pro etwas besser aus.

Xiaomi 13 Ultraweitwinkelkamera Testfoto 1

Telekamera

Endlich hat Xiaomi wieder eine Telekamera verbaut! Warum man drei Generationen ausgesetzt? Vermutlich um Leute zum Pro-Modell zu zwingen, diese Taktik gibt man nun endlich auf. Mit 10 Megapixeln fällt die Auflösung zwar nicht ganz so groß aus, aber groß genug, um im Alltag einen Vorteil zu bieten. Wie auch bei der Ultraweitwinkelkamera kann man auch hier zwischen Authentic und Vibrant auswählen. Aber auch hier kommt mir die Schärfe etwas zu kurz, Gesichter wirken fast schon etwas weichgezeichnet. Die Fotos sind zudem tendenziell zu hell und nicht so kontrastreich und scharf wie bei dem iPhone 14 Pro.

Xiaomi 13 Brennweitenvergleich Kamera

Xiaomi 13 Telekamera Foto Person

Frontkamera

Die 32 Megapixel Frontkamera gefällt mir im Test wirklich sehr gut. Die Schärfe ist deutlich über dem Level des iPhone 14 Pro, die Farben und der Kontrast sind ebenfalls etwas feiner ausgeprägt. Bei low-light Verhältnissen lässt das leider etwas nach, das ist aber verständlich. Der Sensor ist nicht so lichtstark.

Xiaomi 13 Selfie Test Vergleich iPhone 14 Pro Xiaomi 13 Frontkamera Selfie Person

Verbindungsmöglichkeiten des Xiaomi 13

Dank Snapdragon 8 Gen 2 unterstützt das Xiaomi 13 natürlich auch wieder 5G, dafür sind selbst in der China-Version alle für Deutschland wichtigen Frequenzbänder wie n1, n28 und n78 mit am Start. China-Version? Ja, bisher wurden das Xiaomi 13 und Xiaomi 13 Pro nur in China vorgestellt, weswegen man in der Version auf LTE Band 20 verzichten muss. Das kann in ländlicheren Gebieten in Deutschland für den LTE Empfang wichtig sein. In der bald erscheinenden Global Version ist aber LTE Band 20 integriert.

Xiaomi 13 USB C Port

An kabellosen Verbindungen bietet Xiaomi 802.11 Dual-Band WiFi an, dabei sogar WiFi 7. Der neue Standard ermöglich theoretisch einen Durchsatz von bis zu 46 Gbps, womit er fast fünfmal so schnell wie ax-WiFi ist. Auch ein Vorteil: Theoretisch funkt er auf den Frequenzbändern 2,4, 5 und 6 GHz, im Xiaomi 13 bleibt man aber wohl bei Dual-Band WiFi. Dazu gibt es Dual Bluetooth 5.3, Support für den AAC, LDAC und LHDC 5.0-Codec, NFC, Dual GPS, Galileo, GLONASS und Beidou.

Xiaomi 13 SIM Slot

An der Oberseite befindet sich ein IR-Blaster, also eine Infrarot-Schnittstelle. Die sorgt dafür, dass ihr mit dem Smartphone zum Beispiel euren Fernseher bedienen könnt, dafür ist die Mi Remote-App vorinstalliert. Schön, dass man daran festhält. Kostet „nichts“ und kann echt einen Mehrwert im Alltag bieten. An der Unterseite sitzt der Dual-SIM Slot, der 5G auf beiden Nano-SIM ´-Slots unterstützt. Platz für eine microSD-Speicherkarte gibt es wie gewohnt leider nicht. Bei dem USB-C Port handelt es sich um einen USB-C 2.0 Port, womit wieder keine externen Monitore unterstützt werden.

Eigentlich haben wir Xiaomi in Sachen Konnektivität schon immer gelobt. Wie auch jetzt setzt man schon früh auf neue Standard wie WiFi 7. Aber einen USB-C 2.0 Port zu verbauen ist leider echt ein Witz! Klar, es ist nicht das wichtigste Feature, aber so ein Standard auf dem Markt und gerade wenn man sich „Innovation for Everyone“ auf die Fahne schreibt, sollte man auch bei solchen Kleinigkeiten innovativ arbeiten.

Xiaomi 13 bestellen »

Speaker jetzt ohne harman Kardon

Zudem gibt es wieder Stereo-Speaker, die Dolby Atmos und Hi-Res Audio unterstützen aber ohne harman-kardon-Branding wie bei dem Vorgänger auskommen. Den Ton hat man sich hier nicht mehr feintunen lassen. Das ändert allerdings die Lautstärke bzw. sogar den gesamten Klang. Gefiel uns Xiaomi in den vergangenen Jahren schon im Sound immer sehr gut, hat man es nun nochmal übertroffen.

Xiaomi 13 Speaker

Das Xiaomi 13 ist spürbar lauter und der Klang ist räumlicher, ausgewogen und etwas wuchtiger als bei der Konkurrenz ohne zu übersteuern. Das wundert insofern, als dass man den sekundären Speaker nun aus der Oberseite rausgenommen hat und ihn in die Ohrmuschel packt. Dort ist eigentlich kaum Platz, die Lautsprechereinheit ist aber trotzdem sehr präsent und steuert einen beachtlichen Teil zur Gesamtlautstärke bei. Das hat auch den Vorteil, dass man den Lautsprecher im horizontalen Modus nicht aus Versehen abdeckt. Das war ein Kritikpunkt am Vorgänger!

MIUI 14: was ist neu?

Nicht nur neue Hardware, sondern auch neue Software war Thema des Launch-Events in Peking. Mit MIUI hat man Xiaomis erstes Produkt überhaupt in die vierzehnte Generation gehievt. Auf Basis von Android 13 im Xiaomi 13 soll MIUI 14 vereinfacht worden sein. Die ganze Bedienung soll direkter und weicher sein, zudem hat man das ganze System entschlackt. Es gibt so nur noch acht System-Apps, die sich nicht deinstallieren lassen. Ein Schritt, der schon vor einiger Zeit angekündigt wurde. Das Hauptversprechen: Bis zu 60% mehr Geschwindigkeit! Die Schnelligkeit merkt man dem OS auch an, besonders wenn man die Animationsgeschwindigkeit anpasst.

In dem Fall der China-Version ist der Sicherheitspatch noch von Dezember 2022. Dafür unterstützt selbst die CN-Version den Kopierschutz Widevine Level 1 und besteht sogar den SafetyNet-Test. Als China-Version wird das Xiaomi 13 aber ohne Google-Dienste ausgeliefert, die lassen sich aber leicht nachinstallieren, da das Google Framework vorinstalliert ist. Der größte Nachteil ist allerdings, dass man die Systemsprache nur auf Englisch oder Chinesisch einstellen kann. Wer eine Custom-ROM flashen möchte, kann das mithilfe unserer Anleitung machen. Wir empfehlen aber grundsätzlich, auch aus Garantie- und Service-Gründen auf den Release der Global Version zu warten. Zudem ist die China-Version vom Betriebssystem tendenziell aber eh noch mal überladener als das Global-Pendant.

Xiaomi 13 Widevine Level Safetnety TEst

Neue Funktionen in MIUI 14

Rein funktional ist die neueste Generation kein großer Rundumschlag. Der Startbildschirm ist noch anpassbarer, da es nun vier Größen für Icons gibt. Mein Highlight sind dabei die 2 x 1 Icons, die sich horizontal oder vertikal auswählen lassen und an einen Mi Band-Bildschirm erinnern. Es gibt aber auch riesige Super Icons, aber anscheinend nur für System- und nicht für Drittanbieter-Apps. In Ordnern sind Icons je nach App-Beliebtheit zudem automatisch größer und werden gehighlightet. Darüber hinaus wurden die Widgets noch mal überarbeitet und man kann nun ein Pets & Plants-Widget auswählen, in dem man eine Art „Tamagotchi“ auf dem Screen hat, welches auf einen Klick verschiedene Animationen ausführt – cute.

MIUI 14 Super Icons

Die Suche in den Einstellungen wurde verbessert, so dass es jetzt eine Suchhistorie sowie eine Kategorisierung der Ergebnisse gibt. Nicht nur bei den Widgets, auch bei der Kamera und Fotos hat man sich von iOS inspirieren lassen. MIUI erkennt nun auch nativ Text auf Fotos und direkt in der Kamera, so dass man diesen markieren und z.B. kopieren kann. Dafür muss man nicht unbedingt ein Foto aufnehmen, das geht schon im Viewfinder der Kamera.

MIUI 14 Pets and Plants Feature
Süß die beiden, oder?

Auch XiaoAI wurde verbessert, Xiaomis eigener intelligenter Sprachassistent. Wie der Name schon verrät, soll die künstliche Intelligenz nun besser von dem User lernen und seine Gewohnheiten studieren, so dass Abkürzungen in der Bedienung entstehen. Für den europäischen Markt ist der Service aber tendenziell irrelevant, da der Google Assistant auf Global Versions läuft und XiaoAI nur Chinesisch spricht. Dazu kommen optimierte Privatsphäre-Einstellungen, ein verbesserter Ökosystemansatz und ein neuer Family Service.

So installierst du Google-Dienste auf dem Xiaomi 13 (China-Version)

Die China-Version läuft zwar nur auf Englisch und Chinesisch, dank Google Framework kann man aber leicht einen zertifizierten Play Store nachinstallieren und kommt so an alle seine Apps. Dafür müsst ihr im ersten Schritt euren Google-Account mit E-Mail-Adresse in den Systemeinstellungen unter „Accounts & Sync“ hinterlegen, dort könnt ihr zudem auch die Basic Google Services aktivieren. Unter Add-Account könnt ihr euch dann mit euren Google-Anmeldedaten anmelden.

Um dann den Google Play Store zu installieren, müsst ihr euch die .apk über den Browser sideloaden. Das heißt nicht anderes, als die Installationsdatei direkt über den Mi Browser zu installieren, wir würden empfehlen vorher auf http://www.google.de zu navigieren. Die Installationsdatei könnt ihr einfach hier herunterladen.

Google Play Store .apk herunterladen »

Habt ihr den Play Store installiert, ist dieser dank des Google Frameworks auch offiziell zertifiziert. Über den Play Store könnt ihr dann wie gewohnt eure Apps herunterladen und installieren.

Wann wird das Xiaomi 13 veröffentlicht?

In China wurde das Xiaomi 13 am 11. Dezember vorgestellt und wandert ab dem 14. Dezember in den Verkauf. Dort ist das Xiaomi 13 in vier Speicherkonfigurationen erhältlich und startet bei einem Preis von 8/128 GB für 3999 Yuan, was umgerechnet knapp 540€ entspricht. Zudem gibt es das Xiaomi 13 noch in fünf weiteren Spezial-Farbvarianten.

Xiaomi 13 Launchevent Sonntag 11.12.22

Bisher wurde das Xiaomi 13 nur in China veröffentlicht, einen Veröffentlichungszeitpunkt für die Global Version gibt es bisher noch nicht. Sobald der bekannt ist, werdet ihr es hier erfahren. Auch zu dem Xiaomi 13 Ultra gibt es bisher noch keine Information.

Fazit: Xiaomi 13 kaufen?

Das Xiaomi 13 ist für mich das stärkste Xiaomi Smartphone seit dem Xiaomi Mi 9, die Pro-Versionen und Ultra Smartphones klammere ich hier mal aus. Die sind natürlich noch besser ausgestattet, ich find die „normalen“ Geräte aber immer potenziell interessanter, da sie eher in der Historie der legendären Xiaomi Mi 6, 8 und 9 stehen. Und genau da knüpft das Xiaomi 13 endlich mal wieder an, es ist eine konsequente und wichtige Weiterentwicklung des Xiaomi 12. Das hat mir zwar auch gut gefallen, war für mich aber eher ein 600€ Gerät als ein 800€ Flagship.

Das Xiaomi 13 wird vermutlich nicht günstiger als das 12er, ohne globalen Releasetermin gehe ich also mal wieder von 799€ UVP aus, obwohl Gerüchte schon von 899€ sprechen. Dafür bekommt man hier eine hervorragende Performance dank Snapdragon 8 Gen 2, 120 Hz Bildwiederholrate und schnellen Speicherstandards. Dazu kommt eine gute Akkulaufzeit, relativ schnelles Laden, ein tolles, kompaktes Design und endlich auch ein IP68-Rating. Auch die Kameraresultate der Leica Kamera verdienen die Schulnote „gut +“, sind aber leider noch nicht auf Niveau eines Google Pixel 7 (Pro) oder iPhone 14 Pro. Dafür ist dann wohl das Xiaomi 13 Pro oder Xiaomi 13 Ultra als High-End-Smartphone dran.

Kritikpunkte sehe ich vor allem in dem fehlenden LTPO Panel, welches man in der Android-Welt in dem Preissegment zum Beispiel bei Google Pixel 7 Pro bekommt. Auch USB-C 2.0 ist ein Fauxpas, genauso wie fehlende 4K Auflösung bei Videos in der Selfie-Kamera. MIUI 14 ist zudem kein Quantensprung und viele der China-Features gibt es anscheinend nicht für die Global Version, hier müssen wir aber auch erst abwarten, bis das Xiaomi 13 global erscheint und welche Updatepolitik man dort verfolgt.

Xiaomi 13 bestellen »

Ihr merkt: Die Kritikpunkte liegen schon eher im Detail. Das Xiaomi 13 ist nicht das beste Smartphone auf dem Markt, es gibt Handys mit besseren Displays, besseren Kameras oder schnellerem Laden, genau da positioniert sich dann aber das Xiaomi 13 Pro oder das Xiaomi 13 Ultra. Als Nicht-Pro-Handy liegt die Hauptkonkurrenz im Samsung Galaxy S23, welches anscheinend teurer ist, einen USB-C 3.2 Gen 2 Port, dafür aber einen kleineren Akku bietet. Hier wird es ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Platzhirschen und dem besten Xiaomi Mi Smartphone seit dem Mi 9 geben.

  • kompaktes Design
  • hervorragende Performance
  • schnelles kabelloses Laden (50W)
  • Triple-Leica-Kamera inkl. Telekamera
  • IP68-Rating
  • kein LTPO-Panel
  • keine 4K Auflösung bei Selfie-Cam
  • nur USB-C 2.0

FAQ: Die häufigsten Fragen zum Xiaomi 13 beantwortet

⚡️ Lässt sich das Xiaomi 13 kabellos laden?

Ja, das Xiaomi 13 unterstützt kabelloses Laden über den Qi-Standard. Mit einem geeigneten Ladegerät (nicht im Lieferumfang enthalten) lässt sich das Xiaomi 13 mit 50W Leistung kabellos aufladen. Damit sollte es in knapp einer Stunde kabellos geladen werden können.

📺 Hat das Xiaomi 13 Widevine Level 1?

Ja, selbst in der China-Version, aber natürlich auch in der Global Version bietet das Xiaomi 13 das Widevine Level 1. Dank dem „Kopierschutz“ ist es möglich Videostreaming-Inhalte von zum Beispiel Netflix oder Amazon Prime Video auch in Full HD zu streamen.

💦 Ist das Xiaomi 13 wasserdicht?

Ja, das Xiaomi 13 ist mit einem IP68-Rating ausgestattet. Damit ist es offiziell gegen Staub und gegen Wasser geschützt. Es ist somit gegen „dauerndes Untertauchen“ geschützt, damit meint man eine Dauer von 30 Minuten und eine Wassertiefe von 1,5m.

📶 Hat das Xiaomi 13 Dual-SIM?

Ja, das Xiaomi 12 ist sowohl in der China-Version als auch in der Global Version mit einem Dual-SIM Slot ausgestattet, der auf beiden Karten 5G erlaubt.

💾 Hat das Xiaomi 13 einen Slot für eine microSD-Speicherkarte?

Nein, das Xiaomi 13 bietet keinen Platz für eine microSD-Speicherkarte. Der Speicher ist also nicht erweiterbar. Das Xiaomi 13 ist mit 128 oder 256 GB Massenspeicher verfügbar.

🎧 Hat das Xiaomi 13 einen Kopfhöreranschluss?

Nein, das Xiaomi 13 hat keinen Kopfhöreranschluss. Im Lieferumfang befindet sich zudem kein 3,5 mm-auf-USB-C-Adapter.

🔊 Hat das Xiaomi 13 Stereo-Speaker?

Ja, das Xiaomi 13 ist mit zwei Lautsprechern, also Stereo-Speakern ausgestattet.

96ef52a4e66743078a78d10b31b6900b Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (225)

  • Profilbild von wtw
    # 28.11.22 um 17:41

    wtw

    Keine Ahnung, warum die alle bei den großen Teilen jetzt wieder auf harte Kanten setzen müssen. Dann wohl doch vom 10er zum 12er.

    • Profilbild von Max Mustermann
      # 28.11.22 um 21:26

      Max Mustermann

      Weils einfacher und stabiler ist. Curved kann gerne komplett verschwinden…

      • Profilbild von Thorben
        # 06.12.22 um 14:42

        Thorben CG-Team

        @wtw: Carl Pei, der Nothing CEO, hat nun noch in einem Video gesagt, dass es das effizienteste Smartphone-Design ist.

        • Profilbild von Der Mathematiker
          # 27.02.23 um 15:38

          Der Mathematiker

          Thorben, wo bitte sind die Ränder seitlich und oben nur 1,61mm und unten 1,81mm breit!?
          Hab ihr das überprüft?
          ihr schreib alles 1 zu 1 ab!!!

          Ich hab das zeichnerisch überprüft, die Ränder liks, rechts und oben sind 2,604mm und unten 2,881mm breit.
          Das ist eine Differenz von 61,74% und 59,17%!!!

          Kommentarbild von Der Mathematiker
    • Profilbild von Max
      # 09.12.22 um 09:37

      Max

      Find ich gut und wäre für mich persönlich ein Pluspunkt bei der Kaufentscheidung

  • Profilbild von MarioVienna
    # 28.11.22 um 17:53

    MarioVienna

    Habe selbst ein 11T und meine Tochter ein Poco X3 – nach spätestens 5 min höre ich den Anrufer, er/sie aber mich nicht mehr. …seit dem Upgrade auf 13 ist es so bescheiden. Xiaomi interessiert das nicht!!! …also statt immer neue Handys herauszubringen, wäre es mal toll, den selbst verursachten Schaden zu beseitigen!

    • Profilbild von _Pit_
      # 28.11.22 um 23:09

      _Pit_

      Die Software von Xiaomi ist grausam, da hängt und ruckelt es nach kurzer Zeit an allen Enden.

      Aber klar, mit gefühlt 200 verschiedenen Smartphones am Markt kann man sich nicht um den Software Support kümmern. Für mich sind die Dinger wegen ihrer bescheidenen Software unkaufbar.

    • Profilbild von Sevgi
      # 05.12.22 um 19:16

      Sevgi

      @MarioVienna: Habe selbst ein 11T und meine Tochter ein Poco X3 – nach spätestens 5 min höre ich den Anrufer, er/sie aber mich nicht mehr. …seit dem Upgrade auf 13 ist es so bescheiden. Xiaomi interessiert das nicht!!! …also statt immer neue Handys herauszubringen, wäre es mal toll, den selbst verursachten Schaden zu beseitigen!

    • Profilbild von man from Berlin
      # 04.01.23 um 13:34

      man from Berlin

      Also ich habe seit mindesten 5 Jahren Redmi / Xiaomi Handys. Aktuel das Mi 11 und ich bin seit Anfang an immer zufrieden gewesen. Ich kann viele Kommentare hier nicht nachvollziehen. Meist sitzt der Fehler vor dem Smartphone.

  • Profilbild von MoinsenHausen
    # 28.11.22 um 17:53

    MoinsenHausen

    bitte mit 144 Hz, das Wäre mal ne Abwechselung als immer nur "120" Hz

  • Profilbild von Alter Gast
    # 28.11.22 um 18:17

    Alter Gast

    Also ehrlich gesagt interessieren mich die Fladships nicht, die meisten kaufen sie nicht und brauchen sie auch nicht. Viel wichtiger sind gute Mittelklasse-Geräte in kompakter Größe zu vernünftigen Preisen und mit anständigen Kameras, nicht nur Pixel, sondern OIS, opt. Zoom etc. Pflicht für Bild Archive ist auch microSD Slot.
    Für mich als Xiaomi Fan der ersten Stunde (mit Direktimport aus China) entfernt sich der Hersteller von seinen Wurzeln und Stammkunden. Leider.

    • Profilbild von Thorben
      # 06.12.22 um 14:44

      Thorben CG-Team

      @Alter Gast: Ich glaub Xiaomi hat immer noch viele Produkte für die Fans erster Stunden im Portfolio, aber viel eher unter der POCO und Redmi Marke. Ein Redmi Note 11 liegt an einem Black Week Angebot im gleichen Preissegment wie ein Redmi Note 4 damals bei GearBest. Da ist der Unterschied gar nicht so groß, das POCO F4 GT bringt Top-Hardware für unter 500€. Aber die Xiaomi Flagship-Reihe ist inzwischen halt auch wirklich teuer.

      • Profilbild von Thomas
        # 14.08.23 um 17:27

        Thomas

        Und seit wann sind 6,67" kompakt? Stand doch extra drin. Kompakt heißt 6 Zoll bis max. 6,2 Zoll.

  • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
    # 28.11.22 um 18:23

    __geloeschter_nutzer__

    Hört sich sehr gut an. Hoffentlich macht Xiaomi es nicht zu teuer. Ich bin echt Mal gespannt drauf, und hoffe das Xiaomi nochmal was richtig gutes rausbringt.

  • Profilbild von Jens Gruber
    # 28.11.22 um 18:25

    Jens Gruber

    Design ist schon gekauft !!!

    • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
      # 28.11.22 um 18:26

      __geloeschter_nutzer__

      Also das sehe ich jetzt irgendwie nicht, von wem denn gekauft ?

      • Profilbild von tobiastr
        # 28.11.22 um 19:00

        tobiastr

        Apple

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 29.11.22 um 11:09

          __geloeschter_nutzer__

          Das finde ich jetzt irgendwie nicht, klar sehen die sich alle ähnlich, aber das ist ja bei allen Marken so.

  • Profilbild von Kevin
    # 28.11.22 um 19:00

    Kevin

    einfach Mal nicht kaufen und China den stinke Finger zeigen!!!

    • Profilbild von Hans Musterwurst
      # 28.11.22 um 20:43

      Hans Musterwurst

      ich zeige dir den Stinkefinger und lach dich aus, weil ich jetzt extra nochmehr Chinageräte kaufen werde.

  • Profilbild von Lehrerkind
    # 28.11.22 um 19:13

    Lehrerkind

    Hawaii gern mit ii hinten

  • Profilbild von Putto2
    # 28.11.22 um 19:28

    Putto2

    Ich würde mich über signifikante Neuerungen bei der Camera freuen, die noch mehr hergeben, als das Xiaomi 12 S Ultra, das ich zur Zeit nutze.

    • Profilbild von Jürgen
      # 28.11.22 um 20:48

      Jürgen

      hab meins verkauft. war ziemlich enttäuscht von der Bildqualität. da war sogar mein Mi 11 Ultra teilweise besser.

  • Profilbild von Musterfrauinnen
    # 28.11.22 um 19:47

    Musterfrauinnen

    @Alter: Also ehrlich gesagt interessieren mich die Fladships nicht, die meisten kaufen sie nicht und brauchen sie auch nicht. Viel wichtiger sind gute Mittelklasse-Geräte in kompakter Größe zu vernünftigen Preisen und mit anständigen Kameras, nicht nur Pixel, sondern OIS, opt. Zoom etc. Pflicht für Bild Archive ist auch microSD Slot.
    Für mich als Xiaomi Fan der ersten Stunde (mit Direktimport aus China) entfernt sich der Hersteller von seinen Wurzeln und Stammkunden. Leider.

    Ich verstehe dich da voll, mir geht es ähnlich und bin deswegen auf das Pixel7 umgestiegen. Nach all den Jahren mit Xiaomi wurde es mal Zeit für was neues. Vor allem die Möglichkeit das Pixel auf ein Datenschutz freundlich Smartphone unzustellen hat auch mal was.

    Wenn Xiaomi ein paar Smartphone weniger auf dem Markt bringt und sich dafür um so mehr um die Software kümmern sollte überlegen ich es mir vielleicht nochmal

    Xiaomi 13 ließt sich aber erst einmal nett von der Ausstattung her

  • Profilbild von Jonas W.
    # 28.11.22 um 19:56

    Jonas W.

    das kleingehaltene Volk in China zeigt jetzt langsam Widerstand. Mal sehen wohin das noch führt, unsere Wirtschaft leidet am Ende darunter und zeigt Mal wieder unsere Abhängigkeit! mit dem Kauf von diesen Xiaomiprodukten fördern wir diese Abhängigkeit umso mehr und schaden am Ende uns selbst 🤦 wer das nicht kapiert muss ziemlich dumm sein 🤦🤦

    • Profilbild von AlphaE
      # 28.11.22 um 20:25

      AlphaE

      egal was du heutzutage kaufst ob Apple Samsung oder Xiaomi soger die Zahnbürste aus Dm fast alles wird in China oder in anderen asiatischen Ländern hergestellt.

      • Profilbild von Maxmusterfrauinnen
        # 28.11.22 um 21:22

        Maxmusterfrauinnen

        Richtig, sehe ich auch so

        • Profilbild von Horst
          # 04.12.22 um 19:43

          Horst

          deshalb gibt auch soviel Millionäre in Deutschland,

    • Profilbild von Walter
      # 02.12.22 um 11:19

      Walter

      wo ist da der Kontext?, dir ist schon klar das der Name auf dieser Seite mit China anfängt. Und zu guterletzt: viele in unserem Land eingeführte Konsumgüter kommen aus China ohne das sich dies so leicht ersehen läßt.
      Es ist moralisch völlig richtig gegen autokratische Länder zu sein, sollte allerdings bei Kritik an solchen, auch im Kontext stehen. Soll heißen wenn du mit Bestimmtheit belegen kannst das z.B. Xiaomi Telephone von Uiguren zusammengekloppelt werden, dann wäre dein Einwand berächtigt.

  • Profilbild von Rüdi
    # 28.11.22 um 19:57

    Rüdi

    Hört sich gut an und sieht gut aus!

  • Profilbild von Hans Musterwurst
    # 28.11.22 um 20:41

    Hans Musterwurst

    das Mi 11 Lite 5g ist ja so viel besser.

  • Profilbild von corrado1990
    # 28.11.22 um 21:26

    corrado1990

    die mi 11 ultra ist doch auch Staub und wasserfest ?

    • Profilbild von Jan Pultin
      # 28.11.22 um 21:59

      Jan Pultin

      also mein Mi 11 ultra hat schon einige Tauchgänge und Fotosessions im Meer und Flüssen überlebt

  • Profilbild von buba
    # 28.11.22 um 22:22

    buba

    Bilde dich du Nichtswisser!!!

    Samsung baut inzwischen fast nichts mehr in China. Andere sind inzwischen günstiger und sogar in den USA wird produziert. Macht Motorola übrigens auch und sogar in Südamerika, Brasilien.
    Übrigens baut Foxconn, die ja angeblich nur für Apple bauen, die wollen in den USA Fabriken kaufen und bauen und sogar in Europa um E-Autos zu bauen.
    Und da du sonst noch deine Bildungslücke bei Zahnbürsten unter Beweis stellst, die Eigenmarke von Rossmann, die wird sogar in Deutschland produziert.

    Also, erst einmal schlau machen bevor man nur Fake-News verbreitet!

    • Profilbild von KlausDieter
      # 29.11.22 um 03:01

      KlausDieter

      Kannst du mit deinen Kommentaren wieder nach facebook gehen?

      • Profilbild von Kevin
        # 29.11.22 um 07:20

        Kevin

        @KlausDieter: Kannst du mit deinen Kommentaren wieder nach facebook gehen?

        weil du die Wahrheit über chinesische Produkte nicht ertragen kannst? 🤔

        • Profilbild von Hiro_UwU
          # 29.11.22 um 08:11

          Hiro_UwU

          Nein weil du einfach nur verdammt toxic bist. Sowas kann man auch normal sagen und muss nicht im 1. Satz direkt beleidigen. Was los bei dir?

      • Profilbild von Hans Musterwurst
        # 30.11.22 um 12:12

        Hans Musterwurst

        der Typ soll lieber das Deck schruppen gehen. zu viel Freizeit…

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 30.11.22 um 13:13

          __geloeschter_nutzer__

          Ja ja, genauso wie bei dir, zuviel Freizeit, und anscheinend auch noch neidisch. Du bist doch derjenige der letztens total komische, neidische, Kommentare geschrieben hat, lerne erstmal selber dich ordentlich zu benehmen bevor du andere deswegen kritisierst.

        • Profilbild von Ingo
          # 30.11.22 um 15:13

          Ingo

          Haha ist echt so, so ein Opfer.

    • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
      # 29.11.22 um 08:57

      __geloeschter_nutzer__

      Jetzt beruhige dich Mal, heutzutage werden die meisten Produkte im elektronischen bereich in China hergestellt, das ist ein Fakt. Und auch sonst teile wie Zahnbürsten, oder so werden ebenfalls in China hergestellt. Natürlich gibt es Marken die nicht in China produzieren aber das ist die Minderheit.

    • Profilbild von Jan
      # 30.11.22 um 01:23

      Jan

      Puuh das tut ja weh beim lesen.
      Da hat das Marketing der Hersteller bei dir richtig gut gezogen.

      Dir ist bewusst, das nur weil es in einem Land wie USA zusammengeschraubt wird. Es noch lange nicht heißt das es auch dort in fülle produziert wurde.

      Ich glaube du weißt gar nicht wie viel Aufwand und Organisationen hinter kleinen teilen steckt. Ein Hersteller baut nicht eben mal eine Fabrik und schwupps wird alles woanders produziert.

      Ich denke eine Lehrstunde in Marktwirtschaft und Handspolitik würde dir gut tun 😉 aber Bildung ist nichts für jedermann, Halbwissen ist heutzutage Trend.

  • Profilbild von _Pit_
    # 28.11.22 um 23:12

    _Pit_

    Ich bin eigentlich nur gespannt wieviele Geräte sie diesmal mit der Nummer 13 auf den Markt hauen.
    Statt die Software Probleme zu fixen einfach ein neues Modell auf den Markt klatschen, was soll der Geiz 🤣

  • Profilbild von Kevin
    # 29.11.22 um 07:19

    Kevin

    hier siehst du ja es wird so oder so gekauft, die meisten hier können halt nicht über den Tellerrand schauen und kaufen einfach blind… 🤦

  • Profilbild von wwwilly
    # 29.11.22 um 09:32

    wwwilly

    Seit Xiaomi auch Hochpreispolitik fährt bin ich raus und bei anderen Herstellern gelandet.

    • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
      # 29.11.22 um 10:11

      __geloeschter_nutzer__

      Da das stimmt, es ist sehr schade das Xiaomi nicht mehr so billig ist wie früher. Der Reiz an Xiaomi war ja immer das die günstigste aber gleichzeitig auch gute geräte bauten. Ich kaufe zwar immernoch Xiaomi aber wie gesagt es ist halt schade, das alles so teuer geworden ist.

      • Profilbild von Musterfrauinnen
        # 29.11.22 um 11:02

        Musterfrauinnen

        Ja, leider. Auch das die nur ständig neue Smartphone raushauen die sich verdammt ähnlich sind hat denen nicht gut getan. Das merkt man jetzt ja an den Zahlen und Xiaomi muss schwer mit Umsatzeinbußen kämpfen.

        Die haben mal soooo gut angefangen, Hammer Handy wo Preis Leistung unschlagbar waren. Ich habe damals noch direkt aus China importiert.
        Hätten die so weiter gemacht und statt in Smartphone-masse mehr auf Software und Update gesetzt wären die bestimmt auf Platz 1 in der Branche.
        So kicken die sich leider selbst ins aus, weil selbst Leute die sich viel mit Smartphone beschäftigen kaum noch Durchblick bei denen haben. Echt schade 🙁 🙁 🙁

        Bei den heutigen Xiaomi Flaagship würde ich nicht mehr zuschlagen. Auch wenn die Hardware top ist. Der Trend geht mehr in Richtung Software. Man sieht es ja bei Google, wie die aus "Mittelklasse" Hardware ein gutes Smartphone basteln und was bei noch Fotos rausholt.
        Samsung hat auch seine Hausaufgaben gemacht und investiert mehr in Software und lange Update.

        Für Leute die weniger Geld zur Verfügung oder einfach nicht mehr ausgeben wollen ist Poco noch attraktiv.
        Aber auch Pixel ist mit dem 6a interessant. Das gab es in den letzten Wochen für 300€

        • Profilbild von A-Xia
          # 29.11.22 um 11:42

          A-Xia

          Ja, da hast du Recht. Samsung hat gerade das Android 13 für das M53 und das S10lite rausgehauen, also einmal schon echt irgendwie alt und einmal gehobene Einstiegsklasse und trotzdem, beide Geräte sind Top-Aktuell unterwegs und das nicht nur bei Android, auch beim Sicherheitspatch.

          Das hat in dieser Preisklasse, bzw. in diesem Alter kein einziges Xiaomi, Redmi oder Poco. Man muss ehrlich sein, es bekommt auch kein Gerät was wie das S10 lite aus dem Jahr 2019 stammt das Update auf Android 13 wenn es von Xiaomi, Redmi oder Poco stammt.
          Wenn man ehrlich ist, 2019 das war das Jahr des Mi9 und das bekam mit Android 11 das letzte große Update und das letzte Sicherheitspatch gab es im Juni 2021 und seitdem war es das mit Updates.

          Ja, Samsung und Google machen es viel besser. Würde es da Etiketten mit Vergleichspreisen geben wie bei Lebensmitteln wo der Kilo-Preis angeben wird, dann aber in Updatedauer. Das könnte interessant aussehen.

          Samsung Gerät X VK 800€ 5J/Updates = 160€/J
          Xiaomi Gerät X VK 800€ 4J/Updates = 200€/J (Xiaomi hat ja ca. 7 Geräte mit 3V/4J)
          Poco Gerät X VK 500€ 2J/Updates = 250€/J (Poco & Redmi) bekommen 2 Jahre!!!)

          Ach ja, umgerechnet wird immer auf das was möglich wäre und da Samsung bei Android mit Updates führt mit 5 Jahren wird auch so umgerechnet!

          Lustig wird es dann beim A53 welches aktuell keine 300€ kostet. Auf 5 Jahre Updates kostet das pro Jahr nur noch 60€ pro Jahr und betrachtet man dagegen nun so ein Poco…

          Ja, du hast Recht, wenn Xiaomi so weiter macht und nicht auf Software achtet und nur Hardware rauskloppt, dann wird Xiaomi bald noch mehr Mitarbeiter entlassen und noch größere Einbrüche bei Absatzzahlen haben.
          Seltsam, dass die es selbst nicht merken?
          Samsung und Apple legen zu und dass trotz fehlendem Markt in Russland und Xiaomi verkauft sogar noch dort und könnte Lücken schließen und trotzdem sinken die Absatzzahlen.

    • Profilbild von Chinafan
      # 29.11.22 um 15:37

      Chinafan

      Habt ihr einen Tipp, welche Hersteller vergleichbar mit dem Status früherer Xiaomis sind? Also gute Qualität zu günstigeren Preisen?
      Damals habe ich bei China-Gadgets über die Xiaomi-Marke erfahren und mir eines gekauft. Leider sind die Zeiten hier anscheinend vorbei und es wird fast nur noch über Xiaomi berichtet anstatt andere Marken vorzustellen.

      • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
        # 29.11.22 um 17:30

        __geloeschter_nutzer__

        Das wird schwer, es gibt kaum andere Marken die das gleiche Prinzip wie Xiaomi habe (gute Smartphones zu gutem Preis). Da war Xiaomi einsamer Spitzenreiter, ich würde mir an deiner Stelle ein billiges Xiaomi in der Mi 10 reihe kaufen, oder ein Poco. Die sind nicht schlecht und nicht zu teuer.

      • Profilbild von Thorben
        # 06.12.22 um 14:55

        Thorben CG-Team

        @Chinafan: Wir berichten auch gern über andere Marken, der BBK-Konzern darf nur aktuell keine Handys in DE veröffentlichen, womit OnePlus, Oppo & realme schon mal rausfallen. Da bleibt von den größeren China-Herstellern fast nur Xiaomi…

  • Profilbild von Steve
    # 29.11.22 um 11:33

    Steve

    Sers, hatte die letzten Jahre diverse Xiaomís. Wollte jetzt mal was anderes und bin bei Samsung gelandet.
    Mag sein das mich mein Eindruck täuscht, aber ich habe das Gefühl das beim Samsung alles ein bisschen flüssiger, besser läuft.
    Bei Schreiben z.B. vertippe ich mich nicht so oft wie bei Xiaomi. Als ob die Tasten genauer reagieren.
    Bluetooth sendet auch weiter und besseren Empfang habe ich mit der selben SIM also Provider auch.
    Gut das Samsung ist aktuell und letztes Xiaomi war von letztem Jahr, aber ob’s daran liegt…..

    Greetz

    • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
      # 29.11.22 um 17:34

      __geloeschter_nutzer__

      Tja das kann ich nicht nachvollziehen, ich bin mit meine Xiaomi sehr zufrieden, alles läuft top, das System läuft sehr gut flüssiger geht's gar nicht, und auch ansonsten würde ich sagen, super Teil. Mein nächstes wird ein Mi 13 (wenn es denn dann in Deutschland kommt).

      • Profilbild von Naich
        # 29.11.22 um 19:39

        Naich

        Es geht schon flüssiger. MIUI ist wirklich nicht mehr sehr toll. Da ist selbst OneUi besser.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 29.11.22 um 19:53

          __geloeschter_nutzer__

          Also Ich kann mir das jetzt irgendwie nicht flüssiger vorstellen, habe auch mal ein iPhone 13 vom Kollegen ausprobiert, also das ist von der Flüssigkeit des Systems eigentlich gleich. Auch zu dem Samsung S22 im Media Markt merke ich von der System Flüssigkeit her kein Unterschied. Und MIUI finde ich im Moment ein gutes System, ich verstehe irgendwie nicht was alle gegen MIUI haben. Also bei mir läuft's prima.

        • Profilbild von Judo
          # 30.11.22 um 15:54

          Judo

          MIUI ist überhaupt nicht flüssig. Wer was anderes behauptet, sollte mal lieber zum Optiker gehen.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 30.11.22 um 17:51

          __geloeschter_nutzer__

          Natürlich ist MIUI flüssig, das kann man in allen Testberichten von Xiaomi phones lesen und wurde von vielen Nutzern hier schon bestätigt. Du kannst es anscheinend nicht wahr haben aber es ist so.

        • Profilbild von @matrose
          # 30.11.22 um 19:05

          @matrose

          Kann überhaupt nicht verstehen, warum du hier als der allwissende Krieger den Leuten so auf den Sack gehst mit deinen Unfug. Es gibt nunmal Menschen, die nicht nur Xiaomi Geräte benutzt haben und auch ihre Erfahrungen mit anderen Herstellern gesammelt haben. Ich stimme den anderen Usern vollkommen zu.
          MIUI ist nicht so smooth wie andere Android Benutzeroberflächen. Das liegt zum größten Teil daran, dass Xiaomi einfach zu viele Geräte hat und sich einfach nicht auf alle Smartphones gleichzeitig konzentrieren kann wie Apple oder andere Hersteller. Zum anderen ist MIUI mit Bloatware oder Xiaomi Apps ausgestattet, die auch dazu beitragen, das die Performance nicht so gut ist.
          Mag ja sein, dass MIUI für dich flüssig ist, aber im Gegensatz zu anderen Benutzeroberflächen ist es 👎, außer du flashst die China Rom und hast ein High-end Gerät. Damit meine ich zb. das Mi 11 Ultra oder andere Geräte mit ähnlichen Specs. Alle anderen Redmis und Lite Modelle kannst du überhaupt nicht in die Kategorie "smooth" stecken. Da sind andere Hersteller besser! Das Nothing Phone zb. hat keine High-end Hardware verbaut und stampft jedes Redmi oder Xiaomi Gerät mit ähnlicher CPU in den Grund und Boden. Ich hatte selbst so einige Xiaomi Geräte, war aber dann doch am Ende enttäuscht.

          Tu uns doch alle den Gefallen und akzeptiere andere Meinungen.

          Pixel 7 Pro 4 ever! ❤️

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 30.11.22 um 19:50

          __geloeschter_nutzer__

          Erstens : Ich akzeptiere andere Meinungen grundsätzlich, aber Meinungen die falsch sind akzeptiere ich nicht.
          Zweitens: MIUI ist smooth, wenn es nicht so wäre würde es ja auch in den Testberichten stehen, das tut es aber nicht, dazu läuft mein Xiaomi super flüssig, andere Nutzer haben hier meine Meinung bestätigt, also da die Testberichte sagen das MIUI flüssig läuft, und mein Mi Smartphone flüssig läuft gehe ich davon aus das es entweder sehr seltene Ausnahme da gibt oder das die Nutzer die hier behaupten das MIUI Schrott ist die Unwahrheit sagen.
          Drittens : MIUI ist nicht voll mit Bloatware, das ist jetzt schlichtweg Unsinn. Die Xiaomi eigenen Apps sind super und beinflussen auf keiner Weise die Performance.
          Viertens : Mein Freund hat ein Redmi Note 10 und es läuft hervorragend, in Testberichten steht ebenfalls das Redmi phones gut sind.
          Fünftens : Das nothing Phone wird von Xiaomi in den Boden gestampft nicht andersrum.
          Sechsten: Das Pixel 7 pro ist lange nicht besser als ein Mi 11, oder ein Mi 12 t pro.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 30.11.22 um 20:03

          __geloeschter_nutzer__

          @Matrose

          Autsch, wenn ich den Unsinn von dir lese kriege ich echt Bauchschmerzen. Zum Glück bin ich hier nicht so oft Online…

          Was ist nur aus dieser Seite hier geworden!? Hier sind ja nur noch Arbeitslose und Kinder unterwegs!?

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 01.12.22 um 10:24

          __geloeschter_nutzer__

          Ja das ist wirklich gut das du nicht oft online bist, das ist sogar hervorragend. Warum soll das Unsinn sein was ich da schreibe ?! Erkläre mir das jetzt bitte Mal mit klaren deutlichen, und logischen Argumenten.

        • Profilbild von Rascall
          # 01.12.22 um 17:37

          Rascall

          Wenn ich euch mall alle hier unterbrechen darf…

          Also ich habe hier ein Nothing Phone und das Poco F3 und kann mit Sicherheit sagen, dass das Nothing Phone viel flüssiger ist als das F3, welches Hardware teschnisch viel stärker ist.
          Kanns mir auch nur damit erklären, dass Miui nicht so super ist.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 01.12.22 um 19:40

          __geloeschter_nutzer__

          Also das kann ich jetzt einfach nicht glauben, MIUI ist flüssig, auch in den Testberichten steht einfach das MIUI super ist, viele Nutzer bestätigen daß ja auch hier. Und auch bei mir funktioniert es super. Und das dann noch das Nothing Phone das nur ein Hype ist besser sein soll als das Poco f3 kann ich jetzt irgendwie kaum glauben.

        • Profilbild von @matrose
          # 02.12.22 um 04:53

          @matrose

          https://www.dxomark.com/smartphones/

          Da kannst dus sehen, das Xiaomi definitiv nicht besser als ein Pixel 7 Pro ist!

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 02.12.22 um 11:29

          __geloeschter_nutzer__

        • Profilbild von China-0007
          # 02.12.22 um 11:50

          China-0007

          Ich habe beide, das Mi 11 ultra ist bei weitem besser. Diese Google Smartphone ist nur ein Hype.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 02.12.22 um 13:01

          __geloeschter_nutzer__

          Ja ist klar.😂 "China" handys und seriös…

          Das sind genauso Laien wie ihr alle.
          Außerdem müssen die die Testgeräte nach 1 Monat zurück schicken. Könnt ihr gerne bei denen persönlich nachfragen.

          Wo ist da ein Test Aussagekräftig genug? Nach dem ersten Kamera Update hat sich das mit dem Test erledigt.

          Also wenn man keine Ahnung hat, sollte man den Mund nicht so weit aufreißen @Matrose. Du denkst wahrscheinlich auch, das man mit mehr Megapixel bessere Fotos machen kann.

          Bekommst du eigentlich Geld dafür, wenn du hier so viel kommentierst und Xiaomi unterstützt?

          @China0007
          Als Xiaomi Fan kann man auch nichts anderes sagen.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 02.12.22 um 17:01

          __geloeschter_nutzer__

          Ich würde jetzt eigentlich behaupten das ich Ahnung habe, und das ich auch nicht den Mund weit aufreiße aber das ist alles Ansichtssache. Bekommst du Geld von Google weil du hier Werbung für Google machst ? 😉

        • Profilbild von China 0008
          # 02.12.22 um 16:31

          China 0008

          Ich habe auch beide, und sage genau das Gegenteil. Das einzige was das 11 Ultra besser kann ist laden!

          Display, Lautsprecher und auch die Kamera sind beim Pixel eindeutig besser. Außerdem liegt das Mi 11 Ultra dazu noch schlecht in der Hand und fühlt sich schwer an…
          Von der CPU her sollte das Mi 11 Ultra eigentlich bei allem die Nase vorn haben, gewinnt aber nur mit den Punkten bei Benchmark Tests.
          Im Alltag ist das Pixel ein ganzes Stück flüssiger und fühlt sich allgemein viel flotter an.
          Software Optimierung ist halt das A und das O.

          Zum Thema Akku:

          Wenn ich vorher mit dem Mi 11 Ultra nach der Arbeit ~72% hatte, hab ich mit dem Pixel 7 Pro ungefähr 81% bei gleicher Nutzung und gleichen Bedingungen.

          Nun warte ich ganz gespannt auf das S23 Ultra und X90 Pro.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 02.12.22 um 16:53

          __geloeschter_nutzer__

          Da haben wir alle verschiedene Meinungen. Ich finde den Test von Chinahandys aussagekräftig genug, und bin auch persönlich der Meinung daß das Mi 11 ultra besser ist. MIUI läuft bei mir immer perfekt, aber vielleicht gibt es da Ausnahmen. Von diesen Google Smartphones halte ich auch generell nichts, weil ich der Meinung bin das Google alles ausspioniert und Daten abgreift.

        • Profilbild von China 0008
          # 02.12.22 um 18:26

          China 0008

          @the Stig
          Naja ist eigentlich unmöglich zu sagen, was besser ist wenn man es nicht selbst besitzt.

          Xiaomi spioniert genauso rum, wenn nicht sogar mehr, bei Google weiß man es wenigstens. Wem das trotzdem nicht gefällt kann Graphenes OS oder CalyxOS auf das Pixel installieren. Etwas sicheres gibt es da nicht, egal von welchem Hersteller.
          Und dass dein MIUI perfekt läuft liegt evtl. daran, dass du vielleicht nie etwas besseres hattest.
          Ich war vorher auch jahrelang davon überzeugt, dass MIUI perfekt ist.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 02.12.22 um 19:47

          __geloeschter_nutzer__

          Ich habe auch schon im Media Markt ein Samsung s22 und ein Apple iPhone 13 ausprobiert, ich konnte kein Unterschied merken von der System Flüssigkeit her. Viele Nutzer schreiben ja auch hier das MIUI sehr gut ist, es steht in Testberichten, und bei mir läuft es auch sehr gut. Aber vielleicht gibt es da auch Ausnahmen.

  • Profilbild von Moepper
    # 29.11.22 um 14:15

    Moepper

    Wird ein geiles Teil werden !
    Freue mich drauf.
    Kaufe aber nicht sofort, sondern warte bis Preis sinkt !

    • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
      # 29.11.22 um 14:54

      __geloeschter_nutzer__

      Ganz meine Meinung ! ich freue mich auch drauf, und hoffe das der Preis schnell sinkt, dann würde ich mein Mi 11 einem Familienmitglied vermachen 🤣

  • Profilbild von S3r
    # 29.11.22 um 22:46

    S3r

    Gäääähn! das soll Innovation sein? langweilig. sieht wie jedes andere Smartphone aus. warum nicht ohne Selfie Kamera? warum nicht solch Spielereien wie beim nothing phone?

    • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
      # 30.11.22 um 07:50

      __geloeschter_nutzer__

      Wenn du ein Smartphone produzieren würdest hätte das Wahrscheinlich kein Bildschirm 😉 aber jetzt Mal ehrlich, ein Smartphone ohne selie Kamera ist doch Unsinn, Selfie Kameras sind heutzutage sehr nützlich.

      • Profilbild von tobiastr
        # 30.11.22 um 11:54

        tobiastr

        Selfie Kamera braucht man nicht. Es wäre interessant zu sehen, wie die Menschheit mal einen Monat, ohne Smartphone und Smart-TV‘s auskommt und sich wieder unterhält und nicht nur an den Dingern sitzt bzw Netflix schaut( falls es Netflix noch gibt ).

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 30.11.22 um 12:06

          __geloeschter_nutzer__

          Jetzt erkläre mir bitte Mal warum man keine Selfie Braucht. Viele Leute wollen und brauchen Selfie Kameras um selfies zu machen, ich verstehe irgendwie nicht wie du jetzt hier zu der Behauptung kommst die bräuchte man nicht.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 30.11.22 um 12:07

          __geloeschter_nutzer__

          Ich meinte " jetzt erkläre mir bitte Mal warum man keine Selfie Kamera braucht".

  • Profilbild von Fritz Kurbel
    # 30.11.22 um 08:05

    Fritz Kurbel

    Es wird hier so viel über Probleme mit der Software (MIUI) und der Gesprächsqualität geschrieben, welche Modelle und MIUI Version betrifft das?

    Benutze seit Jahren ein MI 9T Pro mit MIUI 12,5 und bisher wäre mir davon nichts aufgefallen und bin relativ zufrieden damit. Deshalb auch sehr verwundert über die vielen negativen Kommentare.

    Danke für Licht ins Dunkle..!

    • Profilbild von Du
      # 30.11.22 um 08:20

      Du

      Ich nutze gerade das 11 Ultra, davor das 9se, ich kann die beschriebenen Problem auch nicht nachvollziehen, ganz im Gegenteil.
      Vielleicht ist es eher ein Problem der sehr günstigen Redmis.
      Ich hole meine geräte immer als Direktimport und bügle dann die Xiaomi.eu rom drüber.

    • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
      # 30.11.22 um 08:29

      __geloeschter_nutzer__

      Ganz meine Meinung ! ich benutze ein Mi 11 lite 5g mit MIUI 13.0.7 und es läuft einfach super. Mein Freund hat ein Redmi Note 10 und es läuft auch sehr gut. Ich verstehe irgendwie nicht was alle immer gegen MIUI haben, ist ein super system. In allen Testberichten würd auch immer geschrieben das MIUI super flüssig läuft.

    • Profilbild von tobiastr
      # 30.11.22 um 11:52

      tobiastr

      Ich hatte ein Mi 9T und war anfangs zufrieden. Leider traten nach einer Zeit, extrem viele Bugs in MIUI auf. Was mich aber am meisten stört, ist die miserable Update-Politik seitens Xiaomi. Xiaomi sollte nicht jede Woche, 3-4 Geräte auf den Markt werfen.Xiaomi soll endlich mal eine vernünftige Update-Politik aufbauen und Updates versprechen.

    • Profilbild von Fr Eddi
      # 30.11.22 um 12:52

      Fr Eddi

      Ich habe auch bis dieses Jahr das MI 9T Pro genutzt.

      Das einzige was mir aufn Keks ging: Es gab seit über 1 Jahr keine Updates mehr, und ich bin tatsächlich jemand den das stört.

      Ich hab übrigens für mein Handy mit deutlichen Gebrauchsspuren noch 100€ von einem dieser Online-Smartphone-Ankäufer bekommen.

    • Profilbild von Moepper
      # 30.11.22 um 12:58

      Moepper

      Alles Probleme an den Haaren herbeigezogen.
      Komisch, ich hatte noch nie Probleme mit Xiaomi-Smarphones !
      Datt löpt wie Sau ! 🐷

      • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
        # 30.11.22 um 13:07

        __geloeschter_nutzer__

        Genau ! Ich habe auch noch nie Probleme mit Xiaomi phones gehabt, die laufen bei mir super gut.

        • Profilbild von Ingo
          # 30.11.22 um 15:12

          Ingo

          du hast ja auch ein Mi 11 Lite 5g. das ist ja soo perfekt.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 30.11.22 um 17:09

          __geloeschter_nutzer__

          Du hast es kapiert, hat nur ein bisschen länger gedauert bei dir 😜 Spass beiseite, das hört sich irgendwie neidisch an.

        • Profilbild von Judo
          # 30.11.22 um 15:16

          Judo

          Du hast auch keine Ahnung von Smartphones… Such dir Mal ein vernünftiges Hobby und Spam hier nicht rum mit dein Halbwissen.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 30.11.22 um 17:06

          __geloeschter_nutzer__

          Junge, jetzt benimm dich Mal was ordentlicher ! Erstens warum soll ich keine Ahnung von Smartphones haben ? Such dir selber Mal ein richtiges Hobby und Verbreite du hier nicht so ein Unsinn. MIUI ist gut, auch für die die es nicht wahrhaben wollen, MIUI ist ein gutes System! Und übrigens solltest du vorsichtiger mit deinen ausdrücken sein.

    • Profilbild von Fritz Kurbel
      # 30.11.22 um 16:24

      Fritz Kurbel

      Danke für die vielen Antworten!

    • Profilbild von Vikinker
      # 01.12.22 um 02:03

      Vikinker

      Hab das Mi 9 und bin immer noch davon begeistert durch den Snapdragon 855 viel Leistung bis jetzt läuft alles top und flüssig +60fps und MIUI Butterweich und telefonieren immer klar und deutlich 👌 schade das die Software Updates für diese gute Ausstattung eingestellt wurden aber zur not macht man eine custom Rom drauf und gut ist 💪

      • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
        # 01.12.22 um 10:21

        __geloeschter_nutzer__

        Ich sage es ja immer MIUI ist sehr gut, da läuft immer alles einfach super.

        • Profilbild von Aha
          # 01.12.22 um 13:35

          Aha

          Ist halt wirklich so, ich habe (noch) ein Redmi Note 8, ein Freund ein Mi 11 Lite 5g, und ein anderer ein Redmi Note 10 pro. keiner von uns hatte Mal ein Problem mit MIUI oder unseren Geräten, alles lief immer einwandfrei. Ich und Freunde haben auch Xiaomi Earbuds, SmartWatches, Tablets, Saugroboter und Fernsehr und mit allem sind wir schon lange zufrieden. Ich verstehe nicht was alle gegen Xiaomi haben.

  • Profilbild von sharp77
    # 01.12.22 um 07:23

    sharp77

    Schade das es verschoben wurde. das 13 Pro könnte ein würdiger Nachfolger meines 10 Pro werden, mit dem ich übrigens sehr sehr zufrieden bin

    • Profilbild von rolf22
      # 01.12.22 um 12:08

      rolf22

      Das denke ich mir auch obwohl ich sagen muss dass es auf die verbauten Lautsprecher ankommt. Ich habe bis jetzt kein Smartphone gefunden mit genauso guten/ besseren Lautsprechern

  • Profilbild von Jonas W.
    # 01.12.22 um 07:49

    Jonas W.

    warum würdest du dich fürs 13 pro entscheiden und nicht einen anderen Hersteller? Preislich ist Xiaomi ja teilweise sogar teurer als andere.

    • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
      # 01.12.22 um 09:58

      __geloeschter_nutzer__

      Wenn ich mich einmischen darf :
      Also das Xiaomi 13 pro ist ein echtes Flagship, das mit der allerbesten Hardware ausgestattet ist die es im Moment gibt, das das sein Preis hat ist klar. Das das Xiaomi teurer als "andere " ist auch logisch, natürlich ist das Mi 13 pro teurer als ein Samsung a52 weil es einfach besser ist. Was meinst du eigentlich mit teurer als "andere" ?

      • Profilbild von _Pit_
        # 10.12.22 um 20:27

        _Pit_

        Die allerbeste Hardware, aber die Software ist Xiaomi typisch halt Kacke…

        Er meint teurer als zb. vergleichbare Modelle von Samsung, OnePlus, Motorola…

        Preislich spielt Xiaomi ganz oben mit, von der Software aber ganz unten.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 10.12.22 um 20:55

          __geloeschter_nutzer__

          Ich finde die Software von Xiaomi super. MIUI ist ein wirklich gutes System.

      • Profilbild von Jogybaer56
        # 26.12.22 um 18:39

        Jogybaer56

        Mann, gibt es hier Kommentare!

        @Matrose: Wenn ich mich einmischen darf :
        Also das Xiaomi 13 pro ist ein echtes Flagship, das mit der allerbesten Hardware ausgestattet ist die es im Moment gibt, das das sein Preis hat ist klar. Das das Xiaomi teurer als "andere " ist auch logisch, natürlich ist das Mi 13 pro teurer als ein Samsung a52 weil es einfach besser ist. Was meinst du eigentlich mit teurer als "andere" ?

        Ich bin seit dem Pocophone F1 ein begeisterter POCO Nutzer und habe grade das Poco F4 GT, das prima läuft.
        Dass Meinungen bei so vielen Geräten auseinandergehen, ist verständlich, dass aber keiner eine Rechtschreibprüfung für seinen Text nutzt, wenn er nicht vernünftig deutsch Schreiben kann, ist unterirdisch. "Das" und "dass" kann wohl niemand mehr unterscheiden.
        Manche Kommentare sind so schlecht geschrieben und ohne oder mit falscher Interpunktion (das sind die Punkte, Kommata, usw.), dass sie fast nicht lesbar sind – und ich kann durchaus lesen. Man muss sich die Bedeutung dieser Posts zusammenreimen. Da wird mir schlecht! Besonders tun sich hier "Matrose" & "The Stig" hervor. siehe obiges Zitat als Beispiel. Wobei ich denke, dass der Name "The Stig" eine Marke ist und nur sehr vorsichtig als Nutzername genutzt werden sollte. Aber das ist ja nicht mein Bier.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 21.02.23 um 14:18

          __geloeschter_nutzer__

          The Stig eine Marke 😆 Schonmal von einer Marke gehört die The Stig heißt ? Bitte jetzt mal ehrlich : Was stellst du dir unter The Stig für eine Marke vor ?

  • Profilbild von Aha
    # 01.12.22 um 13:26

    Aha

    ganz gute Phones meiner Meinung nach, innovativ sind sie vielleicht nicht, aber wenn es als guter Allrounder fungiert wäre ich zufrieden. Nur verstehen ich eins am Snapdragon 8 Gen 2 nicht, im Artikel steht, dass ein weiterer Performance-core hinzugefügt wurde. wurde der Prime-core weggelassen, oder hat der jetzt wirklich 9 Kerne ?

    • Profilbild von Aha
      # 01.12.22 um 13:29

      Aha

      Oder wurden jetzt Efficiency cores weggelassen ? Ich hab Mal irgendwo gelesen, das jetzt 2 verschiedene Arten von Performance-cores verbaut sein sollen. Ich glaube Cortex-A715 und A710, bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

      • Profilbild von Kevin
        # 01.12.22 um 14:22

        Kevin

        merkst du doch sowieso nix von ist jetzt schon nicht an die Grenzen zu bringen…

        • Profilbild von Judo
          # 01.12.22 um 15:27

          Judo

          performänz dikkah!

  • Profilbild von Philipp
    # 05.12.22 um 09:10

    Philipp

    Also ich meine, es würde bestätigt, dass das einfache Xiaomi 13 eine Zoom Kamera (mit 10MP) bekommen. sprich schon ab dem Standartmodell wird es eine Zoom Kamera geben und IP68 Zertifizierung.
    Tut ziemlich weh hier so einige Kommentare zu lesen. Nach meinen Erfahrungen (vorher Xiaomi Mi 10 und nun benutze ich ein Xiaomi 12 Pro), läuft MIUI super. Nachdem mein Mi 10 ein Update von MIUI11 auf MIUI12 wurde die Akkulaufzeit merkbar schlechter. Nach dem Update auf MIUI 12.5 wurde diese wiederum besser. MIUI war damals echt mit zu vielem Zeug vollgepackt, aber schon seit MIUI 12.5 ging es Softwaretechnisch nur bergauf, MIUI 13 läuft Bombe und ohne Bugs und jetzt bin ich auch gespannt, was MIUI14 so bringt, weil es laut Xiaomi wieder ein Fortschritt und ein "leichteres" Android werden soll.

    • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
      # 05.12.22 um 09:36

      __geloeschter_nutzer__

      Genau ganz meine Meinung, MIUI läuft auch bei mir einfach super seit MIUI 13 ist es nochmal viel besser geworden mehr Performance, längere Akkulaufzeit etc. Aber selbst die MIUI 12 reihe war super. Ich kann mich wirklich nicht beklagen, und ich freue mich auch auf MIUI 14.

  • Profilbild von Sevgi
    # 05.12.22 um 19:22

    Sevgi

    stimmt ich habe ein 11pro und höre den Anrufer kaum. Ich überlege das Handy zurück zu geben. Ich bin sehr enttäuscht. Unter Einstellungen gibt es nicht einmal den Button Anruferlautstärke. Wie kann das sein? Sehr schwache Leistung Xiaomi. Dann lieber zurück zum Samsung.

    • Profilbild von loichte
      # 11.12.22 um 03:37

      loichte

      Hast du mal versucht während eines Gesprächs die Lautstärke+ Taste zu drücken? so funktioniert das zumindest bei meinem Huawei.

  • Profilbild von VendettaX93
    # 08.12.22 um 16:42

    VendettaX93

    Bin ja mal gespannt ob das die Ablöse für mein 11T Pro ist.
    120W- Ladefunktion ist für Pflicht.
    Falls die Kamera des 13er ein fettes Upgrade (zum 11t Pro) ist, und der Preis halbwegs im Rahmen bleibt, ist es meins 🙂

  • Profilbild von Golem
    # 08.12.22 um 16:43

    Golem

    Ich warte bis heute darauf, dass das 12er sich preislich da einordnet wo es hingehört, sprich 200€ runter.
    Jetzt kommt das 13er, einen Ramschausverkauf gib es bei Xiaomi nicht. Meine Schlussfolgerung also
    -> Direkt zu Samsung greifen!
    Bessere Hardware bei ~gleichem Preis, garantiert längerer Software-Support und selbst was Custom-Roms angeht muss man bei Xiaomi suchen ohne Ende und bekommt dann trotzdem nur irgendwelche von einem 16 jährigen indischen Imbusbudenverkäufer zusammen genagelte Images wärend man bei Samsung ab Tag1 quasi sich in der Custum-Szene mit offiziellem Langzeitsupport durch die großen erfreuen kann.
    Xiaomi kannste dir hier echt nur noch als 1€ Gerät zum Vertrag geben. 500-800€ würde ich dafür jedenfalls nicht mehr auf den Tisch legen. Xiaomi schafft es ja noch nicht mal mehr sein MIUI für die "alten" Geräte am leben zu lassen. Genau darum hatte man ja mal seine Oberfläche vom Android-Grundgerüst entkoppelt.
    Als EU Gerät ist man eh gefickt, da kommt doch garnichts mehr. Die China Updates liegen bei der 9er Serie bis heute 2 Jahre vor der EU. Bei den neueren Generationen sieht es auch nicht besser aus. Xiaomi sollte man weiter als reine Importgerärte sehen die in keinster weise für den DE/EU Markt bestimmt sind und dafür ist der Preis einfach viel zu hoch!

    • Profilbild von Tesa
      # 12.12.22 um 22:12

      Tesa

      Also ich fahre mit meinem Mi 9 und dem PixelOS Retrofit sehr gut. Pixelfeeling und nichts ruckelt oder stürzt ab.

  • Profilbild von golem
    # 08.12.22 um 16:55

    golem

    "120W- Ladefunktion ist für Pflicht."
    Physik kannste nicht übergehen, es macht keinen Sinn sich seinen Akku mutwillig kaputt zu machen!
    8-10h mit Dauerhaft Display-On schaffen seit Jahren die Geräte, ansonsten mit normaler Nutzung sind 1.5-3 Tage drinnen. Abseits von LSD-Nutzern wird jeder innerhalb von 24h wenigstens seine 3-4h schlafen, die Masse Faktor >2, Keine Sau muss seinen Akku auf 0% fahren und dann wieder in 10 Minuten voll machen … Oh stimmt ja, Handy-"käufer" für 1€ also die, die sich ein Gerät monatlich finanzieren müssen weil sonst keine Kohle … stimmt, lass doch den Akku nach 1,5 Jahren nur noch 25% seiner eigentlichen Leistung haben, ist ja nach 10 minuten voll und wenn er nach 2 Jahren nur noch wenige Stunden statt Tage hält soll sich der nächste Besitzer damit herum schlagen, auch wenn der Akku nur noch 3h hält ist er ja nach 10 Minuten wieder voll.
    Da Batterietechnik ist weiter unverändert nur die Ladeleistung wird hoch geprüfgelt, sollte auch einem Hauptschüler klar sein dass jenes nix dauerhaftes ist!

    • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
      # 08.12.22 um 17:25

      __geloeschter_nutzer__

      Ich finde die Schnellladefunktion sehr praktisch, statt zwei Stunden zu warten, ist der Akku schon in 10 min voll. Es gibt auch mittlerweile Methoden die die Hersteller einsetzen um den Akku trotz dieser Belastungen haltbarer zu machen.

      • Profilbild von Oleg
        # 10.12.22 um 21:34

        Oleg

        Nicht die Geschwindigkeit tötet den Akku, sondern die Hitzeentwicklung und der häufige Ladezyklus.

        • Profilbild von ritchi
          # 20.01.23 um 18:18

          ritchi

          Geschwindigkeit IST Hitzeentwicklung!! Hoher Strom – hoher Spannungsabfall am Innenwiderstand – große Hitze. Physik

    • Profilbild von VendettaX93
      # 09.12.22 um 21:09

      VendettaX93

      Warum 120W- Laden Pflicht für mich ist? Bin sehr viel beim Smartphone am zocken. Da komm ich mit einer Akkuladung oft garnicht aus, an einem Stück. Da dann nur max. 15Minuten zum Laden zu brauchen, ist mehr als praktisch.

      Älter/Länger als 2 Jahre behalte ich selten ein Smartphone, deshalb ist es mir ehrlich gesagt egal, ob der Akku leidet.
      Bin übrigens ein "Vertragshandy- Verweigerer".

      • Profilbild von JoeX
        # 19.01.23 um 07:12

        JoeX

        Steig fürs Zocken auf den PC um. kriegt man ja Augenkrebs, auf 6,7 " über Stunden….

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.