Test

RedMagic 6S Pro: Gaming-Smartphone mit 165 Hz & Snapdragon 888+ für 599€

Gaming auf Smartphones hat nun schon seit geraumer Zeit einen gewissen Hype und dementsprechend gibt es natürlich auch schon längst Hersteller von Smartphones, welche sich auf genau diese Sparte spezialisieren. RedMagic ist die Gaming-Marke von Nubia und nachdem wir bereits von der reinen Leistung des RedMagic 6 überzeugt waren, steht nun mit dem RedMagic 6S ein Nachfolger in den Startlöchern.

RedMagic 6S Pro

Technische Daten des RedMagic 6S Pro

 Nubia RedMagic 6S Pro
Display6,8″ (2400 × 1080 Pixel) 165 Hz AMOLED-Display, Gorilla Glas 6, 700 nits
ProzessorQualcomm Snapdragon 888+ @ 2,995 + 2,42 + 1,80 GHz, 5 nm Verfahren
GrafikchipQualcomm Adreno 660 @ 840 MHz
RAM12/16 GB LLPDR5
Interner Speicher128/256 GB UFS 3.1
Kamera64 Megapixel S5KGW3 Sensor mit ƒ/1.79 Blende
8 MP Ultraweitwinkel ƒ/2.2
2 MP Makrokamera ƒ/2.4
Frontkamera8 Megapixel ƒ/2.0
Akku5050 mAh mit 66W Quick Charge, 30W in Box
KonnektivitätWiFi 6, Bluetooth 5.2,USB-Typ-C 3.0, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, NFC, SA/NSA 5G (n78), 3,5 mm Klinkenanschluss
FeaturesFingerabdrucksensor im Display, Stereo-Speaker, Schultertasten, aktiver Lüfter
BetriebssystemRedMagic OS auf Basis von Android 11
Maße / Gewicht169,86 × 77,19 × 9,8 mm/ 229 g

Gaming Smartphone durch und durch

Das RedMagic 6S Pro unterscheidet sich optisch kaum bis überhaupt nicht von seinen Vorgänger-Modellen. Es ist nun mal weiterhin ein Gaming-Smartphone durch und durch. Besonders sichtbar ist es als solches vor allem auf der Rückseite, welche wieder einmal mit einem speziellen Muster und einer Art Carbon-Schicht unter dem Glas designt wurde. Mittig wurde erneut ein schwarzer vertikaler Streifen positioniert, bei welchem man im unteren Bereich das RedMagic Logo, in der Mitte den Marken-Schriftzug und darüber den LED-Blitz in Form eines Dreieckes mitsamt dem Triple-Kamera-Modul platziert hat.

RedMagic 6S Pro Rueckseite

Dieser vertikale Streifen trennt rein optisch das Muster, sodass hierbei eine Spiegelung der beiden getrennten Seiten entsteht. Lediglich dort, wo auf dem linken Part der Rückseite der Schriftzug „Powered by Nubia“ steht, hat der Hersteller beim rechten Part die Gerätebezeichnung 6S verhältnismäßig groß positioniert. Im Übrigen kann man das RedMagic Logo auf der Rückseite auch zum Leuchten bringen, wobei es dort eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten gibt.

RedMagic 6S Pro Symbol-Licht

Ein Unterschied zwischen Gaming-Smartphones wie diesem hier und den normalen Smartphones ist definitiv der Gehäuserahmen. So hat man hier auf der rechten Seite nicht nur den obligatorischen Power-Button implementiert, sondern auch zwei Schultertasten und Lüftungsschlitze. Derweil befinden sich auf der linken Seiten neben der Läutstärkewippe noch weitere Lüftungsschlitze und ein roter Regler, mit welchem der Game-Lobby Modus aktiviert wird.

RedMagic 6S Pro Seitenansicht

Während man also besonders die beiden Seite des Gehäuserahmens angepasst hat, kann man dasselbe nicht über die Unterseite sagen. Diese besteht wie wir es schon von vielen Geräten kennen aus einem Dual-SIM-Slot links vom mittig positioniertem USB-C-Anschluss. Rechts davon befindet sich dann noch einer der beiden Lautsprecher.

RedMagic 6S Pro Unterseite

Verarbeitung des RedMagic 6S Pro

An der Verarbeitungsqualität gibt es absolut nichts auszusetzen, sollte es allerdings auch bei dem Preissegment generell nicht. Alle Druckpunkte sind angenehm, die Aussparungen sind sauber gefräst und die Spaltmaße sind klein genug. Generell wirkt das Gerät durch den verbauten Metallrahmen sehr robust, jedoch merkt man durch diesen Gehäuserahmen auch ein wenig das Gewicht. Das Gerät kommt nämlich bei Abmessungen von 169,86 × 77,19 × 9,5 mm auf ein stolzes Gesamtgewicht von 229g, womit es durchaus schwerer ist als viele von den von uns getesteten Smartphones und auch schwerer als die offizielle Angabe. Leider fehlt auch ein IP68-Rating, hier machen uns der aktive Lüfter ein Strich durch die Rechnung.

RedMagic 6S Pro Waage

Schön ist, dass man das Kameramodul beim RedMagic 6S Pro erneut zumindest optisch nicht verändert hat. Natürlich ist die Ansetzung der Kameras gewöhnungsbedürftig, hat aber den Vorteil, dass der Hersteller es hierbei hinbekommen hat, dass das Kameramodul nahezu komplett im Gehäuse verschwindet. Deswegen wackelt das Gerät auch wirklich nur minimal, wenn man es auf einer geraden Oberfläche liegen hat.

RedMagic 6S Kameramodul

RedMagic 6S Pro vorbestellen »

Stichwort: 165 Hz AMOLED Display

Logischerweise hat man auch beim Nachfolger des RedMagic 6 bzw. 6 Pro ein 6,8″AMOLED Display mit einer FullHD+ Auflösung von 2400 × 1080 Pixel verbaut. Ebenso verfügt das RedMagic 6S Pro auch über eine Bildwiederholrate von 165 Hz, wodurch man eine sehr flüssige Darstellung bekommt, welche das Smartphone deutlich schneller wirken lässt. Ob ein Unterschied zwischen der ohnehin schon flüssigen Darstellung von Inhalten bei 120 Hz und den hier verbauten 165 Hz wirklich zu spüren ist, kann sicherlich hinterfragt werden. Dementsprechend sind wir der Meinung, dass eine noch höhere Bildwiederholrate bisher kaum einen auffälligeren Vorteil bietet, besonders wenn sich diese hohe Bildwiederholrate beim Akku bemerkbar macht, aber dazu später mehr!

RedMagic 6S Pro Display

Zusätzlich wurde die Touch-Abtastrate verbessert, sodass sie nun bei 720 Hz liegt. Damit ist sie nun auch endlich auf dem Niveau des Xiaomi Black Shark 4. Kleinerer Kritikpunkt ist leider weiterhin die Helligkeit des Displays, welche 700 Nits beträgt und damit im Verhältnis zu manchen Top-Geräten eher durchschnittlich ist. Dafür hat man hier auch die Blickwinkelstabilität verbessert, wodurch sie nun zumindest das Prädikat „akzeptabel“ bekommt. Dies bedeutet zwar weiterhin nicht, dass sie überragend gut ist, allerdings kann man keinen Color Shift mehr erkennen und das Display ist nun besser ablesbar als es bei den anderen RedMagic Geräten der Fall war.

RedMagic 6S Pro Display 2

Dank der verbauten AMOLED-Display-Technologie befindet sich der Fingerabdrucksensor des RedMagic 6S Pro unterhalb des Displays. Dieser reagiert schnell und zuverlässig, wobei man den Finger dafür aber auch kurz auflegen muss, da ein kurzes Antippen nicht wahrgenommen wird. Natürlich kann man beim RedMagic 6S Pro auch den Animationsstil des Fingerabdruckes in den Einstellungen verändern.

RedMagic 6S Pro Fingerabdruck

Snapdragon 888+ im Einsatz

Im RedMagic 6S Pro verbaut der Hersteller den neuen SD888+ als Prozessor. Bei diesem handelt es sich streng genommen um einen brandneuen SoC, allerdings ist dieser lediglich eine leicht verbesserte Version des Top-Chips aus dem Hause Qualcomm. So hat man bei der Plus-Variante des Snapdragon 888 die maximale Taktfrequenz von 2,84 GHz auf 2,995 GHz erhöht, ob man damit dann allerdings die bei manchen Geräten mit SD888 aufgetretenen Hitzeprobleme fixen konnte ist fraglich. Zumindest bei diesem Geräte-Test konnten wir keine deutliche Hitzeentwicklung wahrnehmen, auch wenn wir die lautstarken Lüfter mal ausgeschaltet hatten.

Qualcomm Snapdragon 888+

Gepaart wird der SoC bei unserem Test-Gerät mit 12 GB LPPDR5 Arbeitsspeicher und 128 GB UFS 3.1 Massenspeicher. Dabei handelt es sich um die kleinere Version, da wir in Europa noch eine 16 GB RAM Variante mit 256 GB Massenspeicher bekommen. Der Speicher ist dabei nicht erweiterbar.

Benchmarkergebnisse

Der Snapdragon 888+ macht sich auch bei den erzielten Ergebnissen in den Geekbench, PCMark und AnTuTu Benchmarks bemerkbar. Natürlich spielen die verbauten Lüfter bei den Ergebnissen eine wichtige Rolle, weil die Leistung dadurch konstant gehalten werden kann. Ob man für diese Performance-Steigerung dann über die aus dem Belüftungssystem kommende Lautstärke hinwegschaut, bleibt wohl jedem Nutzer selbst überlassen, da man die aktive Lüftung jederzeit an-/ausschalten kann.

RedMagic 6S Pro Benchmarkergebnisse

Gaming mit dem RedMagic 6S Pro

Wie wir es bereits vom RedMagic 6 Test kennen, kommen die Gaming-Smartphones von Nubias Sub-Brand RedMagic mit einigen Features für das bestmögliche Gaming-Erlebnis daher. Diese sind auf der Hardware-Seite vor allem die beiden bereits erwähnten Schultertasten, welche besonders für Spiele wie CoD Mobile hilfreich sein können.

RedMagic 6S Pro Asphalt 9

Schultertasten

Die sich am rechten Gehäuserand befindenden Schultertasten des RedMagic 6S Pro bieten eine Touch-Abtastrate von 450 Hz. Gerade bei Shootern geben diese Schultertasten dem Nutzer das Gefühl eines Controllers.

RedMagic 6S Pro Schultertasten

Wie bereits beim RedMagic 6R und 6 kann man die beiden Tasten mit verschiedenen Funktionen belegen. Dabei ist es auch möglich zwei Funktionen auf eine Taste zu legen. Für alle diejenigen, die eine E-Sport-Karriere anstreben, kann dieses Gerät damit also durchaus sehr nützlich sein.

Game Booster

Über eine Wisch-Geste kann man innerhalb des Games ein Menü aufrufen, indem sich alle womöglich störenden Sachen beim Zocken ausstellen lassen. Zudem kann man auch die Sound-Effekte justieren und aus 4 voreingestellten Gaming-Modi wählen. Diese sind der Balance, Rise, Beyond und Infinite Modus, bei welchen unterschiedlich stark die CPU und GPU ausgelastet werden sollen. Auch die Helligkeit und Bildwiederholrate lassen sich in diesem Menü nochmal einzeln anpassen.

RedMagic 6S Pro CoD Mobile Settings

Game-Lobby

Softwareseitig werden sämtliche Features über den Game-Lobby-Modus kontrolliert, bei welchem das Smartphone dann zu einer kleinen Konsole wird. In diesem Modus wird dann automatisch die maximale Leistung des Gerätes abgerufen. Zudem kann man so seine gesamten Spieldaten sammeln und nachschauen. Zusätzlich kann man hier auch alle zusätzlich erhältlichen Hardware-Komponenten wie z. B. eine externe Kühler-Halterung mit dem RedMagic 6S Pro verbinden.

RedMagic Game Lobby

RedMagic Game Lobby Statistiken

RedMagic Hardware Add-Ons

RedMagic 6S Pro vorbestellen »

Weiterhin kein kabelloses Laden

Das RedMagic 6S Pro besitzt ähnlich wie bereits das RedMagic 6 einen 5.050 mAh großen Akku, welcher mit 66 Watt via Kabel schnell geladen werden kann. Allerdings befindet sich im Lieferumfang lediglich ein 30W USB-C Ladegerät mit welchem das Gerät gut und gerne mal fast 1 1/2 Stunden lädt. Während man beim Laden mit Kabel andauernd das Limit in puncto Ladeleistung nach oben pusht, setzt man so gut wie gar nicht auf eine Funktion des kabellosen Ladens. Dieses fällt bei diesem Gerät nämlich völlig weg – schade!

RedMagic 6S Pro Laden

Die Laufzeit des verbauten Akkus hängt bei diesem Gaming-Smartphone von einer Vielzahl von Faktoren ab. Bei eingeschalteter 165 Hz Bildwiederholrate ergibt sich wie zu erwarten ein unterdurchschnittliches Ergebnis in der Akkulaufzeit. Wollt ihr mehr rausholen, solltet ihr die Bildwiederholrate herunterschrauben. Zusätzlich dazu hat natürlich auch der Lüfter seinen Einfluss auf die Laufzeit.

RedMagic 6S Pro Akku-Test

Dementsprechend schlecht sieht nun also auch das Test-Ergebnis beim PCMark Battery Life Test aus. Bei 50% Helligkeit, aktiviertem Bluetooth, 165 Hz und Lüfter kommt man ungefähr durch den Tag, setzt man die Helligkeit während des Gamings auf das Maximum wird man wohl kaum durch den Tag kommen. Hingegen kann man auch 1 1/2 Tage schaffen, wenn man eben die Bildwiederholrate niedriger einstellt und auf den verbauten Lüfter verzichtet.

Weiterhin kein Smartphone für Schnappschüsse

Aus einem uns nicht bekannten Grund hat sich RedMagic beim 6S Pro dafür entschieden, dasselbe Triple-Kamera-Setup wie beim RedMagic 6 zu verbauen. Dies ist darum so merkwürdig, da man dem günstigeren 6R mit dem Sony IMX682 einen besseren Hauptsensor spendiert hatte und hierbei nun wieder auf den S5KGW3 Sensor von Samsung setzt.

RedMagic 6S Kameramodul

Dementsprechend ist das Schießen von Fotos sicherlich nicht die Königsdisziplin dieses Smartphones. Der Autofokus reagiert nicht besonders schnell und besonders eine unzureichende Schärfe sorgt nicht gerade für die allerbesten Schnappschüsse. Gute Fotos können aber auch mit diesem Sensor entstehen, zumindest wenn die Lichtverhältnisse stimmen.

RedMagic 6S Pro Hauptkamera

RedMagic 6S Pro Kamera

RedMagic 6S Pro Main Camera

Auch die Ultraweitwinkelkamera wurde nicht verändert, weswegen man hierbei weiterhin Probleme mit dem Farbprofil hat. Besonders der Dynamikumfang ist hier auffällig schwach und die fehlende Detailtiefe lässt Fotos mit dieser Ultraweitwinkelkamera sehr künstlich aussehen.

RedMagic 6S Pro Ultraweitwinkel

RedMagic 6S Pro Kamera-Vergleich

Etwas versteckt in den Einstellungen befindet sich dann noch die Makro-Kamera. Über das 2 MP Makro-Objektiv mit einer Blende von ƒ/2.4 lässt sich lediglich sagen, dass man sie trotz eines Focus Peaking oben rechts in der Ecke der Anzeige wahrscheinlich nicht all zu häufig im Alltag nutzen wird. Dafür fehlt nun mal einfach ein ordentlicher Autofokus.

RedMagic 6S Pro Makro

Zu guter Letzt hat man natürlich auch noch eine Kamera für Selfies auf der Vorderseite. Besonders hierbei ist, dass diese nicht etwa im Display platziert wurde, sondern sich im oberen Bildschirmrand befindet. Die mit 8 Megapixel auflösende Frontkamera zeichnet Hauttöne leider häufig weich. Die Schärfe ist bei diesem Sensor ganz okay, lediglich die Detailtiefe ist hier erneut nicht besonders gut. Trotzdem sollte sie für ein paar nette Selfies definitiv ausreichen.

RedMagic 6S Pro Selfie

RedMagic 6S Pro vorbestellen »

RedMagic OS als Betriebssystem

Das Betriebssystem RedMagic OS basiert natürlich auf Android 11, auch wenn es optisch wenig mit diesem gemeinsam hat. Wir haben in der Vergangenheit durchaus über dieses Betriebssystem gemeckert und dies definitiv auch nicht ohne Grund, allerdings muss man Nubia bzw. RedMagic eingestehen, dass sie das System deutlich verbessert haben. Komische Übersetzungen gibt es so gut wie war nicht mehr, dies liegt allerdings eher daran, dass man sich bei gewissen Sachen die Übersetzung spart. Beliebtes Beispiel beim RedMagic 6 war noch „Kleines Fenster hängt“, wobei man es beim RedMagic 6S Pro einfach als „Free Window“ bezeichnet.

Red Magic OS Home Luefter

Wie man sieht, ist die Optik schon sehr deutlich auf Gaming angepasst, wobei mich das Icon-Pack sogar irgendwie an Android-Smartphones von 2010 erinnert. Ihr könnt ja mal in die Kommentare schreiben, ob die Icons nicht wirklich ein bisschen altbacken wirken. Wie dem auch sei, es ist zumindest mal etwas anderes als die meisten Geräte heutzutage.

Bezüglich der Updatepolitik bei RedMagic Geräten, hatten wir schon mal in dem ein oder anderen Test erwähnt, dass diese nicht unbedingt die Beste ist. Auf dem RedMagic 6S Pro ist das letzte Android-Sicherheitsupdate vom 05. Juni 2021, also Stand September 2021 auch nicht mehr wirklich aktuell. Deswegen bleibt uns wohl nichts anderes, als erneut zu hoffen, dass die Updatepolitik in Zukunft weiterhin verbessert wird.

RedMagic 6S Pro Updates

Anschlüsse & Verbindungen

Aufgrund des verbauten Snapdragon 888+ Prozessors ist das RedMagic 6S Pro auch 5G-fähig. Für uns in Deutschland ist dabei das Frequenzband n78 wichtig, da dieses weiterhin das einzige Frequenzband ist, welches einen Support in sämtlichen Netzen erhält. Bei dem auf der Unterseite platzierten Dual-SIM-Slot unterstützen beide Slots sowohl 5G, als auch die LTE Bänder 20 und 28.

RedMagic 6S Pro Anschluesse

Zusätzliche Features sind beim RedMagic 6S Pro die Unterstützung von Bluetooth 5.2, Dual Band WiFi 6 und ein 3,5 mm Klinkenanschluss für Kopfhörer. Auch NFC für kontaktloses Bezahlen wird hierbei unterstützt. Anders als beim RedMagic 6R setzt man, wie es bei Gaming-Smartphones auch sein sollte, auf Stereo-Speaker um einen besseren Klang zu erhalten. Die Lautsprecher haben eine angenehme Lautstärke und einen ordentlichen, räumlichen Klang.

RedMagic 6S Pro NFC

RedMagic 6S Pro: Das Top-Gaming-Smartphone?

Das RedMagic 6S Pro protzt mit dem Snapdragon 888+ nur so vor Power. Dieser Prozessor gepaart mit 12 GB RAM und 128 GB Massenspeicher sorgt beim Gaming für eine Leistung wie kaum ein anderes Gerät. Hingegen kann uns die Kamera, auch weil man an ihr nichts verändert/verbessert hat, weiterhin nicht wirklich überzeugen. Bei gutem Licht gelingen zwar durchaus 1-2 gute Fotos, aber sobald man nicht die allerbesten Lichtbedingungen hat, weisen die Fotos fehlende Schärfe und ein schwaches Farbprofil auf.

Aber machen wir uns nichts vor, das RedMagic 6S Pro ist wie seine Vorgänger-Modelle auf pure Leistung für das optimale Gaming-Erlebnis getrimmt, weswegen die Kamera ein bisschen flach fällt. Features wie die platzierten Schultertasten funktionieren sehr gut beim Zocken und der Game-Space-Modus bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die man eigentlich nur von Konsolen kennt.

Machen wir uns nichts vor, dieses Smartphone weist, bis auf den neuen Snapdragon Prozessor, kaum Unterschiede zum direkten Vorgänger, dem RedMagic 6, auf und bleibt weiterhin eine ordentliche Höllenmaschine für Gaming auf einem Smartphone. Wer auf Gaming mit dem Smartphone steht wird hiermit absolut glücklich, es muss aber auch erwähnt werden, dass man auch mit einigen „normalen“ Smartphones gut zocken kann.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Lars

Lars

Die Welt der Smartphones hat es mir seit Jahren nun schon angetan und mit dem Bekanntwerden von Marken wie Xiaomi & Co habe ich den Weg hierher gefunden!

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (3)

  • Profilbild von feece
    # 11.09.21 um 14:42

    feece

    Klingt alles nicht verlockend.
    Aber hier bietet sich die Gelegenheit, mal einen einen Wunsch auszusprechen:
    High End Smartphone OHNE Edge Display mit guter Ausstattung und sehr guter Kamera. Also im Grunde das Beste bis auf die gekrümmten Displayränder, und das zu einem attraktiven Preis. ✌️

  • Profilbild von ChriScho
    # 15.09.21 um 08:59

    ChriScho

    Um das Problem zu lösen habe ich mir ein Cover bestellt, welches die Edgekanten abdeckt.

  • Profilbild von gschissana
    # 23.09.21 um 12:43

    gschissana

    wäre solch ein Gerät dauerhaft nutzbar als mini-pc-ersatz mit externen Display und bt-tastatur?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.