Redmi Smart Band 2 für 34,99€ bei Amazon aufgetaucht

Ohne große Ankündigung ist das Redmi Smart Band 2 jetzt bei Amazon aufgetaucht. Dort könnt ihr es für 34,99€ vorbestellen, die Auslieferung beginnt schon am 03.02.23.

Xiaomi hat neben der Redmi K60-Reihe und der Redmi Watch 3 noch das Redmi Band 2 veröffentlicht. Der Vorgänger wurde in Deutschland unter anderem Namen veröffentlicht, sodass auch ein hiesiger Release des neuen Redmi Band 2 wahrscheinlich ist. Wie schon der Vorgänger zeichnet sich das neue Band durch ein minimalistisches Design, elementare Features und einen verschwindend geringen Preis aus.

Redmi Band 2

Technische Daten des Redmi Band 2

Display1,47″ TFT-Display, 172 x 320 p, 247 ppi
EditionenSchwarz, Weiß
Akku210 mAh (14 Tage Akkukaufzeit)
KonnektivitätBluetooth 5.1 LE
Features30+ Sportmodi, Remote-Kamerabedienung, Musiksteuerung, Stoppuhr, Timer, Wetter
SensorenHerzfrequenzsensor, Schlafmonitor, SpO2-Sensor, Menstruationstracker, Beschleunigungssensor
Betriebssystem-KompatibilitätAndroid 6.0 oder höher, iOS 12 oder höher
Wasserresistenz5 ATM
Abmessungen | Gewicht (ohne Armband)42.81 × 25.42 × 9.99 mm | 14.9g

Viel Bildschirm, wenig Ballast

Der Bildschirm hat sich im Vergleich zum Vorgänger tatsächlich deutlich vergrößert. Während das Redmi Band ein 1,08 Zoll großes TFT-Display vorzuweisen hatte, kommt das Redmi Band 2 mit einem 1,47 Zoll großen TFT-Display daher. Redmi Band 2 Display

Ganz wie beim Vorgänger haben wir es bei der Uhr mit einem 2,5-dimensionalen Display zu tun, das zu den Seiten hin abgerundet ist. Die Auflösung beträgt 172 x 320 p und die Pixeldichte 247 ppi. Außerdem beträgt die Spitzenhelligkeit des Panels 450 nits, sodass es auch bei Sonneneinstrahlung noch problemlos zu erkennen sein sollte.

Redmi Band 2 Gewicht

Zudem ist der Fitnesstracker 10 mm schmal und 15 g schwer. Damit dürfte der dezente Gurt durchaus angenehm zu tragen zu sein. Um ihm bei dem minimalistischen Design noch einen individuellen Look zu verleihen, verfügt das Redmi Band 2 über mehr als 100 digitale Zifferblätter, besser bekannt als Watchfaces. Diese können Uhrzeit, Wetter aber auch Fitnessdaten anzeigen lassen.

Redmi band 2 Watchfaces

Außerdem lässt er sich auch mit verschiedenfarbigen Armbändern individualisieren. Ebenjenes minimalistische Design dürfte schließlich auch der Grund dafür sein, dass der Tracker über keinen seitlichen Knopf o.ä. zur Bedienung der Uhr verfügt.

Redmi Band 2 Farbeditionen

Features für den Alltag

Die Uhr verfügt über mehr als 30 Sportmodi, darunter dürften die beliebtesten Sportarten vertreten sein. Dabei trackt das gute Stück Zeit, Kalorienverbrauch, Herzfrequenz und ggf. die zurückgelegte Strecke.

Redmi Band 2 Sportmodi

Für den Preis zu erwarten, aber in meinen Augen dennoch schade, verfügt der Tracker über keine NFC-, sondern nur Bluetooth-Konnektivität. Schließlich lässt sich mit dem Band die Musik eures Smartphones steuern.

Das bedeutet, dass das Band nicht selbst Musik über einen Lautsprecher abspielen kann, sondern über einen Player, der über Lautstärkeregler, Vor- und Zurücktaste etc. verfügt. Ebenso lässt sich die Smartphone-Kamera fernsteuern, also mit dem Band bedienen. Und auch Stoppuhr, Timer sowie Wetteranzeige sind mit an Bord.

Redmi Band 2 Apps

Der Akku fasst 210 mAh und soll laut Xiaomi bei durchschnittlicher Nutzung bis zu 14 Tage lang durchhalten. Bei intensiver Nutzung sollen es wiederum bis zu 6 Tage sein. Sollte dieser doch einmal leer sein, wird er per magnetischem Charger geladen.

Redmi Band 2 Akku

Auch mit einer Wasserdichtigkeit von 5 ATM ist der kleine Streifen ausgestattet, sodass normales Schwimmen sowie Duschen kein Erschwernis sein sollten.

Redmi Band 2 Wasserdichtigkeit

Da ein Fitnesstracker kein Fitnesstracker wäre ohne Sensoren, weist auch das Redmi Band 2 mehrerlei Standardsensoren fürs Tracking auf. Trackbar sind hier die Herzfrequenz, Schlaf, SpO2, Menstruation und Beschleunigung. 

Redmi Band 2 Schlaftracking

Außerdem lassen sich mit iOS- und Android-Smartphones Zeitpläne synchronisieren, sodass man Erinnerungen an wichtige Aktivitäten auf seinem Handgelenk anzeigen lassen kann.

Redmi Band 2 Zeitplan

Verbindet man das Band mit der Xiaomi Sports Health App und lässt ebendiese im Hintergrund laufen, lassen sich Wetter– und Nachrichtenerinnerungen einstellen.

Redmi Band 2 Erinnerungen

Einschätzung

Für den Fitnesstracker werden umgerechnet ca. 22€ fällig und für ebenjenen Preis kommt das Redmi Band 2 mit mehr Können als ich anfangs erwartet habe. Ein in meinen Augen stylisches Design, ein großes Display, Wasserdichtigkeit, essenzielle Sensoren sowie eine solide Akkulaufzeit von 14 Tagen hat das gute Stück im Repertoire. Ganz nach dem Prinzip des Minimalismus ist das Redmi Band 2 also dünn, leicht und verfügt über ein wesentliches Maß an Funktionen & Eigenschaften. Gerade für Menschen, die auf der Suche nach einem möglichst günstigen Fitnesstracker sind, dürfte das Redmi Band 2 im Falle eines deutschen Releases aufregend sein. Allzu viel sollte man für den Preis aber dennoch nicht erwarten.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Memyar

Memyar

Mich interessieren vielerlei technische Themen, allen voran Smartphones. Außerdem schreibe ich sehr gerne, meist über das Gadget, das mich gerade am meisten begeistert.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (4)

  • Profilbild von Trollipop
    # 07.01.23 um 23:11

    Trollipop

    "Bei TFT-Displays handelt es sich um bessere LCD-Farbendisplays mit kürzerer Reaktionszeit und hochwertigerer Anzeige."
    1. TFT-Displays sind besser als welche andere (Display)Technologie?
    2. Das "D" in LCD steht für Display. Bitte merkt euch das endlich mal. LC-Display-Farbendisplay ergibt keinen Sinn.

    Sensoren: "Herzfrequenzsensor, Schlafmonitor, SpO2-Sensor, Menstruationstracker, Beschleunigungssensor"
    1. Auf welche Art wird die Herzfrequenz gemessen? Wahrscheinlich optisch, oder?
    2. "Schlafmonitor" und "Menstruationstracker" sind doch keine Sensoren, oder? Das ist doch einfach nur Software die Daten von 'richtigen' Sensoren auswerten.

  • Profilbild von Sebas
    # 08.01.23 um 00:18

    Sebas

    LCD oder TFT, lange ist es her…
    Mein letztes Gerät mit LCD war ein Motorola und das letzte TFT war ein Sony Xperia X und nein, TFT war eindeutig viel schlechter.
    Hatte zwar nur dieses eine mit TFT, aber das hat sich so negativ eingebrannt(im doppelten Sinne), dass ich sogar noch weiß welches Modell das war.
    Bei keinem LCD gab es das Problem, nur beim TFT, da gab es diese eingebrannten Geisterbilder. Gerade wenn man gespielt hat, dann waren danach in anderen App´s diese sehr stark zu sehen.

    NIE wieder TFT!!!

    Und ich gönne es dir wirklich Memyar, dass du dieses Ding hier irgendwie abfeierst, verstehe nur nicht warum?
    Was kann dieses Teil eigentlich, was nicht schon ein Mi Band 4 konnte? Brauchen beide die selbe App, haben also Zugriff auf recht identische "watch-faces". Funktionen sind alle identisch, abegesehen vom Blutsauerstoff und dieses was nur 50% der Bevölkerung betrifft, der Menstruation.
    Alles andere kann und hat so gut wie jeder Tracker ab 10€ bei Amazon.

    Auch rechnest du schon wieder chinesische Preise in Euro um. Wenn dann wird es hier teurer und dann lohnt sich das nicht, dann gibt es Mitbewerber, sogar aus den eigenen Reihen, welche Amoled nutzen.

    "Außerdem lässt er sich auch mit verschiedenfarbigen Armbändern individualisieren. Ebenjenes minimalistische Design dürfte schließlich auch der Grund dafür sein, dass der Tracker über keinen seitlichen Knopf o.ä. zur Bedienung der Uhr verfügt."
    Sorry, dir ist schon aufgefallen, dass alle Fitnessbänder aus dem Hause Xiaomi keinen Knopf an der Seite haben ? Dir ist schon aufgefallen, dass dieses Ding was du Gurt nennst, also das Armband, aus Silikon ist wo der Tracker "reingequetscht" wird? Ist es da nicht irgendwie logisch, dass einfach nicht genug Platz ist um dann noch eine Aussparung in diesem Band zu haben um genügend Stabilität in diesem zu gewähren?
    Das hat garantiert nichts mit deiner These und dem minimalistischen Design zu tun. E ist einfach nur dem Umstand geschuldet, dass es ein altes Design ist welches seit Jahren funktioniert und so ohne Schwachpunkt eines Knopfes ist eine gewisse Wasserdichtigkeit auch viel billiger zu erreichen.

    Aber ehrlich, ich gönne es dir und es freut mich, dass dich so etwas begeistern kann. Finde es jedoch schon arg überteuert, auch zu diesem umgerechneten Chinapreis, schließlich gibt es genügend und sogar günstigere Alternativen.

  • Profilbild von MikeBLN
    # 08.01.23 um 13:02

    MikeBLN

    … und wieder ohne NFC 🤦…

  • Profilbild von Bedamoa
    # 02.02.23 um 16:44

    Bedamoa

    Wann kommt die redmi watch 3 in der globalen Version !!!??

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.