Test

Redmi Buds 3 Lite für 19,99€ aus EU-Lager

Die Redmi Buds 3 Lite sind grundsolide Kopfhörer, die ihr aktuell für 19,99€ bei GShopper aus dem EU-Lager bekommt. Dafür einfach den Gutschein AD83FF8619B0 im Warenkorb benutzen. Alternativ gibt es sie aber auch bei Amazon für 21,68€ mit Prime-Versand.

Im Zuge des Events zu der Redmi Note 11 Serie, hat man außerdem die Redmi Buds 3 Lite vorgestellt. Klein, günstig und mit simplem Funktionsumfang scheinen diese den alten Platz der Redmi AirDots einzunehmen.

Redmi Buds 3 Youth Edition Kopfhörer im Ohr

Redmi Buds 3 Lite = Redmi Buds 3 Youth Edition

Wie so oft ist es bei der Namensgebung seitens Xiaomi, beziehungsweise Redmi, auch hier etwas undurchsichtig. Allerdings weniger „schlimm“ als bei den Redmi AirDots, die in Europa als Xiaomi Mi true wireless Earbuds Basic auf den Markt gekommen sind.

Bei der Redmi Buds 3-Reihe, bestehend aus drei Kopfhörer-Modellen, ist es in der günstigsten Version lediglich der Namenszusatz, der sich gegenüber der chinesischen Version ändert. Aus „Youth Edition“ im Chinesischen wird in der globalen Version schlicht die „Lite“ Version. Darüber hinaus sind die Kopfhörer selbst weitestgehend identisch.

Verpackung und Lieferumfang

Die Kopfhörer kommen in einer schwarzen, länglichen Verpackung in dessen Inneren die Kopfhörer, drei Paar Ohrpolster, zwei Paar Ohrhaken und eine Bedienungsanleitung steckt.

Redim Buds 3 Lite Lieferumfang

Dabei sind die Kopfhörer so „Lite“, dass Xiaomi hier sogar das standardmäßige USB-C Ladekabel aus dem Zubehör rationalisiert hat. Die meisten von euch werden allerdings vermutlich eh genug dieser Kabel zu Hause haben.

Design & Verarbeitung

Man könnte meinen, dass die Redmi Buds 3 Lite optisch etwas mit ihren Namensvettern Redmi Buds 3 oder 3 Pro gemein haben, das ist aber nicht der Fall. Die drei Redmi Kopfhörer teilen sich lediglich den Namen, nicht aber ein Design oder sonstiges.

Während die Redmi Buds 3 Pro ein wenig an Google Pixel Buds erinnern, handelt es sich bei den normalen Redmi Buds 3 um einen (klobigen) halb In-Ear Kopfhörer. Die Redmi Buds 3 Lite hingegen sind wieder ein gewöhnlicher Bud-In-Ear Kopfhörer mit sehr kleinen und kompakten Hörern.

Redim Buds 3 Lite Hoerer in Hand

Diese wiegen gerade mal 4,2 g das Stück, was sie im Test auch für den Sport attraktiv macht. Dank IP54 sind die In-Ears auch Wasser- und Staubresistenz. Farblich sind sie in Schwarz und Weiß erhältlich. Während die Hörer Rückseiten an Stelle der Touch-Sensoren glänzen, sind sie ansonsten matt. Ohrbügel sollen zudem für einen noch besseren Halt im Ohr sorgen.

Redim Buds 3 Lite Akkubox

Die Ladeschale ist ebenfalls kompakt und recht flach, sodass die Redmi Buds 3 Lite bequem in der Hosentasche verschwinden. In Sachen Verarbeitung sind sie wie gewohnt gut, es gibt keine Materialfehler.

Sound der Redmi Buds 3 Lite

Die Redmi Buds 3 Lite sind mit einem dynamischen Treiber mit einem Membran-Durchmesser von 6 mm ausgestattet, soweit nichts Ungewöhnliches.

Redmi Buds 3 Lite Treiber

Im Test liefert der Kopfhörer für seine Preisklasse ein gutes Klangbild. Dabei überzeugt er mit solidem Bass, der im Subbass-Bereich allerdings nicht ganz mit dem der Earfun Free 2 mithalten. Diesen Kopfhörer gibt es ebenfalls für rund 30€. Im Vergleich zu den Earfun Free Mini, die es oft auch schon für rund 15€ bei Amazon gibt, ist der Bass der Redmi Buds 3 Pro in etwa gleichwertig.

Im Mittelton liefern die Earfun Free 2 für mein Empfinden aber besser ab, je nach verwendetem Abspielgerät kann dies auch daran liegen, dass die Free 2 mit aptX ausgestattet sind. Allerdings bietet der Earfun Kopfhörer auch unter dem AAC-Codec mit dem iPhone eine größere Bühne.

bei Amazon kaufen »

Im Hochton sind die Redmi Buds 3 Lite mit dem iPhone unter dem AAC-Codec überraschend hochauflösend. Insgesamt gleichwertig zu den Earfun Free 2 und besser als die günstigen Earfun Free Mini. Unter Android mit dem aptX-Codec klingen aber auch hier die Earfun Free 2 für mein Empfinden etwas detailreicher.

Klangliches Fazit

Für ihren Preis sind die Redmi Buds 3 Lite klanglich kein schlechter Kopfhörer. Fürs Budget von rund 30€ würde ich persönlich allerdings wohl eher zu den Earfun Free 2 greifen. Diese sind allerdings klobiger, während die Redmi Buds 3 Lite eher die Größe der Earfun Free Mini haben, diese klingen wiederum etwas schlechter. So sind die Redmi Buds 3 Lite für den Preisbereich von rund 30€ definitiv kein Kopfhörer, mit dem ihr etwas falsch macht, im Gegenteil!

Headset

Die Redmi Buds 3 Lite sind im Test überraschenderweise durchaus zum Telefonieren geeignet. Das ist in dieser Preisklasse oft überhaupt nicht möglich.

Während der Testtelefonate in geschlossenen Räumen sind auch längere Gespräche kein Problem. Die Geräuschunterdrückung kann im freien, je nach Stärke des Umgebungslärms, nicht alles canceln, wodurch Telefonate draußen nur bedingt möglich sind.

Tragekomfort – gut für den Sport

Wie gut die Hörer im Ohr halten, ist von Ohr zu Ohr unterschiedlich. Zumindest bei mir halten die Hörer ziemlich gut im Ohr. Aufgrund ihrer kompakten Bauform haben sie keine große Hebelwirkung und bleiben dort wo sie sind.

So eignen sich die Redmi Buds 3 Lite meiner Meinung nach gut für den Sport, da auch bei ruckartigen Bewegungen da bleiben wo sie sind. Dazu kommt eine stabile Bluetoothverbindung und natürlich trägt zu dieser Eignung auch die IP54 Zertifizierung bei.

Bei der Steuerung gespart

Die Redmi Buds 3 Lite sind im Gegensatz zu den Redmi AirDots 2 mit Touchsensoren ausgestattet. Allerdings ist der Funktionsumfang hier sehr beschränkt, leider. Hier hat man sich wohl Kosten für die Implementierung gespart.

Redim Buds 3 Lite Hoerer

Geste:2x tippen3x tippen2 Sek. berührenGleichzeitig berühren/halten
Funktion:nächster Titel; Anruf annehmenSprachassistent starten; Anruf ablehnen/beendenPlay/PauseNiedrig Latenz Modus

So gibt es keine Unterscheidung zwischen dem Ausführen einer Geste auf dem Linken oder Rechten Hörer, was den Funktionsumfang nochmal begrenzt. Im Test funktionieren die Touchsensoren für die Funktionen, die sie können sollen, aber sowohl unter iOS, als auch unter Android zuverlässig.

Bluetooth 5.2 & MIUI Integration

Die Redmi Buds 3 Lite sind mit einem aktuellen Bluetooth 5.2 Modul ausgestattet. Im Test liefern die Kopfhörer so eine stabile Verbindung zwischen Handy und Kopfhörer auf eine Distanz von etwa 10 Metern. Je nachdem wie neu oder alt euer Handy ist, kann die Reichweite sogar ein paar Meter weiter stabil bleiben.

Unter Xiaomi Handys wird zudem eine Schnellverbindung via Pop-Up auf dem Handy unterstützt. Was zuerst nur Apple lieferte, ist mittlerweile eigentlich bei allen Kopfhörern von Handyherstellern ein Standard. Funktioniert aber wie gesagt nur bei Telefonen des jeweiligen Herstellers.

Zudem ist durch den Bluetooth-Chip ein Niedrig-Latenz-Modus implementiert. Dieser verringert die Audio-Qualität zugunsten einer schnelleren Übertragung von Audio-Informationen von Handy zum Kopfhörer. Redmi bewirbt diese Funktion als „Gaming-Modus“ er kann aber beispielsweise auch bei der Asynchronität zwischen Bild und Ton bei Videowiedergabe nützlich sein.

Musikgenuss über 5 Stunden lang

Mit einer Akkuladung könnt ihr im Test bei mittlerer Lautstärke bis zu 5 Stunden Musik hören. Solltet ihr etwas lauter Musik hören, dann reichen die Akkus im Test für etwa 4 – 4,5 Stunden. Für einen Kopfhörer ohne aktive Geräuschunterdrückung gar nicht mal eine so gute Laufzeit im Vergleich.

Redim Buds 3 Lite USB C Anschluss

Bei bis zu 5 Stunden Laufzeit reicht die Laufzeit aber vermutlich immer noch vielen. Danach kann man bis zu 13 Stunden an Laufzeit nachladen. Aufladen könnt ihr das Ladecase dann über eine USB-C Verbindung, auf kabelloses Qi-Laden verzichtet man bei diesem Budget Modell.

Fazit – nicht der Beste, aber ein Solider

Die Redmi Buds 3 Lite sind insgesamt ein solider Budget-In-Ear. Gute Verarbeitung, solides Material und ein Klang mit dem meiner Einschätzung nach mindestens 80% Menschen gut leben können.

Dabei bieten die Kopfhörer mit einem Bluetooth 5.2 Modus und Pop-Up Connection eine technische und eine Softwarekomponente, die man eigentlich nur von höherpreisigen Modellen kennt. Wobei hier leider kein hochauflösender Audio-Codec unterstützt wird.

Etwas mehr hätte ich mir im Bereich der Bedienbarkeit gewünscht. Hier zeigen einige andere Budget-In-Ears, dass das doch eigentlich nicht so schwer sein kann, mit der vollumfänglichen Bedienbarkeit.

  • Preis-Leistung
  • Verarbeitung
  • Stabile Bluetooth Verbindung
  • MIUI Integration
  • Niedrig-Latenz-Modus
  • Eingeschränkter Bedienungsumfang
  • kein hochauflösender Codec
  • kein Ladekabel im Zubehör

Auch für den Sport sind die Redmi Buds 3 Lite mit kompakter/leichter Bauform und IP54 eine gute Option. Eventuell auch ein gutes Paar Zweitkopfhörer, für den, der seine teure Errungenschaft nicht mit versiffen möchte.

22d12d55e7674019845357450590f49d Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (23)

  • Profilbild von Anonymous
    # 02.11.21 um 17:20

    Anonymous

    Wie hässlig!

    • Profilbild von Kuba
      # 02.11.21 um 17:28

      Kuba

      What? Die sind doch kaum mehr als ein schwarzer Punkt, was ist denn da hässlich 😅?

  • Profilbild von ebola
    # 02.11.21 um 18:32

    ebola

    Das frage ich mich auch. Kann Mr.Hässlig das vielleicht genauer erklären?

  • Profilbild von ebola
    # 02.11.21 um 18:35

    ebola

    Außerdem: Ich finde minimalen Funktionsumfang super. Meine derzeitigen Hörer haben so eine beschissene Funktion, die automatisch die letzte Nummer anruft, wenn man irgendeinen Knopf 1 Sekunde zu lange drückt. Was habe ich die Dinger schon verflucht. So lang der Klang passt, kaufe ich die Dinger gerne.

    • Profilbild von Fabian
      # 03.11.21 um 08:33

      Fabian CG-Team

      Wow, darauf hätte ich ja auch gar keine Lust. Mal schauen wie die hier dann klingen.

    • Profilbild von Gearpest
      # 03.11.21 um 13:13

      Gearpest

      Also ich kann in meinen Bluetooth Einstellungen bei Android den Telefonzugriff verbieten. Somit wäre das Problem gelöst, ist mir beim Laufen nämlich leider oft genug auch schon passiert. Klar ist, somit nutzt Du sie nicht zum telefonieren.

      Was mich aber noch viel mehr nervt, keine Lautstärkeregelung! Für mich ein No-Go!

      • Profilbild von Hans Martin
        # 27.11.21 um 18:26

        Hans Martin

        dann wirst du bald nur noch over ears tragen.

        mir sind keine in ears aus der dose bekannt wo es sowas gibt.

        dafür hat ja jeder heute eine smartwatch ;D

        • Profilbild von stefanSo
          # 20.03.22 um 20:26

          stefanSo

          Also, meine alten Tronsmart Spunky Pro können die Lautstärke per Touch einstellen.

  • Profilbild von Bratwurstbrater
    # 21.01.22 um 11:34

    Bratwurstbrater

    Kann dat was was so günstig ist???

  • Profilbild von Jens.Wei
    # 21.01.22 um 19:15

    Jens.Wei

    Hab sie gerade in Betrieb und bin mit dem Gebotenen sehr zufrieden. Habe zum Vergleich auch AirPods Pro und andere Kopfhörer.

  • Profilbild von Gast
    # 05.03.22 um 04:38

    Anonymous

    Besser als scheiss airpods

  • Profilbild von K.Onga
    # 01.04.22 um 23:42

    K.Onga

    Habe mir die Kopfhörer gekauft, leider nur sbc codec. Getestet mit mi 11 lite 5g ne.

  • Profilbild von Uwe123
    # 23.04.22 um 13:10

    Uwe123

    Tja, ich kann die Stadt meines Wohnortes nicht eingeben. Umziehen möchte ich dafür jetzt eher weniger …😁

  • Profilbild von Boeing 747
    # 23.04.22 um 13:48

    Boeing 747

    Habe ich mir gestern bei Saturn für 19,99 geholt. Für den Preis ok.

  • Profilbild von Nighthawk1988
    # 28.04.22 um 17:58

    Nighthawk1988

    Habe die Kopfhörer seit heute. Habe das Poco F3 mit dem MIUI 13. Ich bekomme die Pop Up Funktion nicht. Also die MIUI Integration fehlt. Ist das normal oder muss ich was einstellen?

    • Profilbild von n11kos
      # 06.05.22 um 23:16

      n11kos

      hi ich habe genau das selbe Problem mit einem mi 11 lite 5g ne. Hab mal einen youtuber gefragt der die reviewt hat und der meint, dass es diese Funktion nicht für die buds 3 lite gibt. China Gadgets hat mir geantwortet dass bei ihnen diese Animation manchmal funktioniert,manchmal aber nicht. Sehr verwirrend dieses Thema

      • Profilbild von dalli
        # 07.07.22 um 21:21

        dalli

        Bei mir ist auch kein Popup gekommen….musste es auf den herkömlichen weg koppeln.

  • Profilbild von Gast
    # 03.06.22 um 07:44

    Anonymous

    Hallo, ich habe jetzt die JBL Tune 110. Die sind sehr billig (ca 10 Euro), haben aber einen sehr guten Klang (für mich total ausreichend)!

    Nun gehen die kaputt und erstmals würde ich mir diese Bluetooth Dinger hier kaufen.

    Die Laufzeit von 4-5 Stunden ist mir zu wenig, weil ich manchmal stundenlang mit der Bahn fahre, aber ich würde es wohl in Kauf nehmen.

    Was mir aber wichtig ist: ist dieses Teil genauso gut beim Klang, wie der simple Tune 110 von JBL?

    Das wäre mir schon wichtig.

    Weiß das jemand????

  • Profilbild von denny
    # 05.07.22 um 19:15

    denny

    Moin und danke für dein review. Sind deine die Young Edition mit diesen Chinazeichen oder Lite? Ich habe das Letztere und die haben definitiv NICHT AAC. Hätte etwas mehr für die Pro ausgeben sollen. ._. LG

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.