Redmi Max 100“ TV vorgestellt – Wie viel größer können Fernseher noch werden?

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hier geht es zu den aktuellsten Angeboten. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Neues Jahr, neuer Xiaomi-Fernseher, so kommt es einem vor. Gut, Xiaomi bringt deutlich mehr als einen Fernseher pro Jahr auf den Markt und der hier ist genau genommen von Redmi, aber dennoch: Solche Neuankündigungen haben eine gewisse Regelmäßigkeit. Überraschend ist dann aber doch die Größe des Geräts. Der Neue Redmi Fernseher misst einfach mal 100″.

Redmi Max 100 Zoll Fernseher 3

TechnikQLED
Bildschirmgröße100 Zoll
AuflösungUHD 3840 x 2160p
HDRja (HDR10+ & Dolby Vision)
Bildfrequenz120 Hz
AudioDTS-HD, Dolby Audio, Dolby Atmos
Ausgangsleistung2x 15W
Empfangkeine Angabe
Anschlüsse3x HDMI mit eARC, 2x USB, Ethernet LAN, ATV/DTMB, S/PDIF
Kabellose VerbindungWi-Fi 6, Bluetooth 5.0
BetriebssystemMIUI TV

Nur mal so zum Verständnis, 100 Zoll, das sind zweieinhalb Meter. So groß ist die Bildschirmdiagonale hier. In Höhe und Breite misst der Fernseher 127,3 x 223,5 cm und wiegt dabei fast 65 kg. Klar, wer ein Loft sein eigen nennt wie die beiden unten auf dem Foto, der findet dafür natürlich Platz. In den meisten herkömmlichen Wohnungen wird es dafür aber wahrscheinlich zu eng.

Die Auflösung ist natürlich 4K bzw. UHD mit 3840 x 2160p, das Panel hat außerdem eine Bildrate von 120 Hz. Der Fernseher unterstützt HDR10+ und Dolby Vision. Es gibt natürlich mehrere Anschlüsse, unter anderem drei mal HDMI, und den aktuellen WiFi 6 Standard sowie Bluetooth 5.0.

Redmi Max 100 Zoll Fernseher 2

Das verwendete Betriebssystem ist Xiaomis MIUI TV, das hier erst mal nur in der chinesischen Variante existiert. Sollte es der Fernseher irgendwann mal nach Europa schaffen, kann man wohl von Android TV oder Xiaomis Patchwall UI ausgehen. Bisher haben es vergleichbare Redmi-Fernseher aber auch nicht in den offiziellen Verkauf in Deutschland geschafft. Es gibt übrigens auch bereits Fernseher dieser Größe, schon 2020 erschien ein Redmi Max mit 98 Zoll Bilddiagonale.

Redmi Max 100 Zoll Fernseher 1

Der Preis in China beträgt 19.999 RMB, das sind umgerechnet etwas über 2.800€. Das wirkt zugegeben für diese Specs gar nicht so viel, ist aber auch nicht mit den Preisen hierzulande vergleichbar. Einerseits versucht Xiaomi immer, den Preis zu drücken (naja, fast immer, Xiaomi 12 Pro *hust hust*) und besonders günstig zu sein, andererseits sind selbst diese Produkte beim Verkauf in Europa noch mal ein gute Stück teurer.

In all zu naher Zukunft werden wir wohl aber eh nicht mit großen Redmi Fernsehern bei uns rechnen können. Wie so oft ist ein Blick nach China und Xiaomis dortiges Produktportfolio aber sehr interessant.

9ff9e86abc7841eeb5da29c89bbb6f53
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (40)

  • Profilbild von Gast
    # 18.03.22 um 17:16

    Anonymous

    Was ein Gadget fehlt mir nur noch die passende Xiaomi Wohnung 😂

    • Profilbild von ECase
      # 18.03.22 um 17:31

      ECase

      😂😂😂

    • Profilbild von Gast on
      # 18.03.22 um 17:48

      Gast on

      Das sollt kein Problem sein. Chinesische Wohnungen haben pro Pers 24m2, wobei das sicher schon hochgeschönt wurde😉

      • Profilbild von Botze
        # 23.03.22 um 20:00

        Botze

        Dachte auch gerade, geil 100 Zoll. Seit dem ich aber umgezogen bin, sitze ich etwas über 2 Meter entfernt, und da reicht mein 65 Zoll dicke 😉
        (Aber auch nur bei uHD, SD geht gar nicht !)

  • Profilbild von timchen
    # 18.03.22 um 17:21

    timchen

    bestellt 😂

  • Profilbild von Andi Sykes
    # 18.03.22 um 17:23

    Andi Sykes

    Also ich finde ihn mega. XD wenn er dann noch passend für die aktuelle Xbox ist, kann man drüber reden. 🙂

  • Profilbild von Hans Meiser
    # 18.03.22 um 17:26

    Hans Meiser

    Wenn der hier verfügbar sein sollte, wird der sofort gekauft,

  • Profilbild von Jens
    # 18.03.22 um 17:53

    Jens

    Geil, endlich der passende Zweit-Fernseher für's Gästeklo 😂😂

  • Profilbild von spanier13125
    # 18.03.22 um 18:30

    spanier13125

    Selbst wenn er 3500€ kosten würde ballert der alles weg aufm Markt 👍🏻😉

  • Profilbild von dirkdirk
    # 18.03.22 um 18:33

    dirkdirk

    Endlich mal ein wirklicher Ersatz für meinen UST Beamer!

  • Profilbild von Tobi
    # 18.03.22 um 23:54

    Tobi

    Also langsam frage ich mich, wie bei so einer Größe die 4K Auflösung überhaupt noch reichen soll, wenn die Leute heutzutage schon 4K Displays am Handy haben müssen?

    • Profilbild von Buhmann
      # 19.03.22 um 00:03

      Buhmann

      Sehe bei 75 Zoll 4k kaum einen Unterschied zwischen gutem full HD und 4k. Klar 8k würde hier schon was bringen, kommt halt auf dem sitzabstand an.

      • Profilbild von Tobi
        # 19.03.22 um 08:04

        Tobi

        Trotzdem liest man bei vielen Handy/Tablet Tests immer wieder Kritik an vermeintlich geringen FHD Auflösungen.

  • Profilbild von Buhmann
    # 18.03.22 um 23:59

    Buhmann

    Bin mit 75 Zoll ganz zufrieden, denke 86 Zoll gehen noch mehr brauche ich nicht. Dann lieber 1m näher an den Fernseher rücken.

  • Profilbild von Gast
    # 19.03.22 um 02:12

    Anonymous

    Unser 75er ist auf Dauer ganz schön klein, wenn die Couch relativ weit weg steht..100 Zoll würden da schon einen (positiven) Unterschied machen. Aber das Ding würde bei uns locker 3500 aufwärts kosten, und DAS wäre es mir keinesfalls wert. Unter 2k, und man könnte drüber nachdenken…

  • Profilbild von Reinhard Schäfer
    # 19.03.22 um 04:42

    Reinhard Schäfer

    Mal abgesehen davon, dass der Energiebedarf eines so großen TV´s hoch sein wird, ist es augenschonender, in dieser Größe mit Beamern zu arbeiten, denn durch die weniger intensive Anstrahlung und die ruhigere Darstellung belasten diese weniger, zumindest dann, wenn man Laser- oder LED-UST-Beamer nutzt. Man kann näher an das Bild heran und erlebt dann Kino-Feeling. Und diese Kategorie Beamer sind dann auch sparsamer. Reguläre DLP-Beamer sind allerdings ebenfalls Stromfresser und kosten zusätzlich durch häufigeren Lampentausch. Zudem ist die Helligkeit dann oft so intensiv, dass sie durchaus blenden können. Ich habe eine Leinwand mit 120 Zoll und einen LG Laser-Beamer zu Hause, sicher sind die Farben und Kontraste nicht so extrem wie bei einem selbst leuchtenden und glänzenden Display. Der Verbrauch liegt aber je nach Einstellung zwischen 50 – 150 Watt, bei mir meist um die 80 Watt im Schnitt. Mein vorheriger LG LED-TV mit 75 Zoll kam da nicht heran. Einen derart großen TV wie den hier vorgestellten kann man für eine normale Wohnung kaum empfehlen.

    • Profilbild von dirkdirk
      # 19.03.22 um 09:17

      dirkdirk

      Wen interessiert denn der Stromverbrauch beim TV gucken? Ich gucke doch kein TV um Strom zu sparen.

    • Profilbild von ReHarachte
      # 19.03.22 um 09:40

      ReHarachte

      Sehr schön auf den Punkt gebracht. Einige (siehe "dirkdirk") scheinen mit so vielen Informationen überfordert zu sein und verlieren gleich den Faden.

    • Profilbild von ACCakut
      # 24.03.22 um 15:48

      ACCakut

      Man kann bei allen Fernsehern auch die Helligkeit herunterregeln, wenn es einen stört. Und bei vergleichbarer Helligkeit hat ein Beamer deutlich mehr Verluste (LCD ist ja vergleichbar zum TV, dann Lampen-Verluste, Strahlengang, Linse, Lüfter, …; DLP ist noch schlechter). Dazu kommt ggf. noch ein Zuspieler, der beim TV schon eingebaut ist.

      Nehmen sich nichts, wenn TV auf eher niedriger Helligkeit. Dafür kann man den hochregeln, wenn doch mal die Sonne stört oder so.

      Ein Beamer hat aber eine geringere Lebensdauer, dazu kommen noch die Anschaffung von Halterung und Leinwand und ggf. eine aufwendigere Verkabelung für Fernseh-Signal, Bild und Ton. Über die Lebensdauer sehe ich da keinen so krassen Vorteil was das Finanzielle und die Umwelt angeht (bei vernünftigen Bilddiagonalen, keine Monster-TVs).

  • Profilbild von peter behrens
    # 19.03.22 um 08:24

    peter behrens

    Und wenn der aus ist, hat man nur eine rießen große schwarze Fläche im Wohnzimmer. Sieht doch beschränkt aus.

    • Profilbild von Moepper
      # 19.03.22 um 10:12

      Moepper

      Streiche dein Wohnzimmer komplett schwarz !
      Dann fällt der Fernseher nicht mehr auf !

    • Profilbild von Gast
      # 20.03.22 um 21:05

      Anonymous

      @peter: Und wenn der aus ist, hat man nur eine rießen große schwarze Fläche im Wohnzimmer. Sieht doch beschränkt aus.

      Bei uns ist der Fernseher nie aus! 😵

  • Profilbild von Markus X
    # 19.03.22 um 11:59

    Markus X

    Wofür? Sitzen die Menschen alle nur noch Zuhause vor der Glotze? Im Jahr gibt es vielleicht 5 Filme,die wirklich begeistern. Muss ich dafür dann wirklich mein Zuhause, mit einer monströsen Glotze verschandeln? Von dem Geld mach ich lieber Urlaub, treffe tolle Menschen und genieße das echte Leben. Aber bitte, jeder wie er mag.

  • Profilbild von derb
    # 19.03.22 um 12:46

    derb

    wenn meine wand bei dem gewicht nicht einstuerzt, koennte ich mir sehr gut vorstellen, da 2,5×2,5 meter gross 🙂

  • Profilbild von vaddka
    # 19.03.22 um 14:55

    vaddka

    Wand tapezieren oder ein großer Fehinsehen kaufen?!

  • Profilbild von Cardealer
    # 20.03.22 um 11:05

    Cardealer

    Passt genau in mein 44m² Wohnzimmer, nur wie bekomme ich den nach Deutschland? Im Fliegen kann ich den wohl schlecht untern Arm klemmen….

  • Profilbild von Gast
    # 20.03.22 um 12:08

    Anonymous

    Habe ein Gerät mit 85 Zoll und Quantumprozessor der gut in mein Wohnzimmer passt. Darauf Filme zu schauen macht wirklich Spaß. Falls es diesen 100 Zoll TV hier zu kaufen gibt wäre ich dabei. Mein aktuelles Gerät hat mit Zusatzgarantie genau 3500 Euro gekostet.

  • Profilbild von KlausPeter
    # 20.03.22 um 14:45

    KlausPeter

    Für den Preis kauft ich eher einen Kurzdistanz Beamer

  • Profilbild von boerni
    # 20.03.22 um 16:21

    boerni

    wenn ich vor meinem 50 cm breiten Fernseher in 1 m Entfernung sitze, erscheint er mir, wie ein Fernseher mit 2m Breite in 4m Entfernung. wenn mir dann das Bild zu wild wird, rolle ich zur Strafe 3 m zurück, das geht bei so einem riesen Teil gar nicht 😆

    • Profilbild von Naich
      # 20.03.22 um 18:13

      Naich

      50cm? Das ist doch kein Fernseher sondern ein Monitor. Gibt es überhaupt noch Fernseher unter 30" Diagonale? 😂

  • Profilbild von Gast
    # 20.03.22 um 21:03

    Anonymous

    Coole Sache. 👍 Wenn die über die Zeit noch den Strom Verbrauch reduzieren, kommt irgendwann so ein Teil in die Bude. Im Moment haben wir "nur" 70 Zoll aber noch etwas Platz nach allen Seiten. Der 70 Zöller zieht übrigens weniger Strom als unser oller 37er von 2007. Ich bin also guter Hoffnung bzgl. 100 Zoll in der Zukunft und dann kommt der "Kleine" ins Schlafzimmer. 😆

  • Profilbild von boerni
    # 22.03.22 um 20:40

    boerni

    mein 50 cm breiter TV benötigt 30 Watt. vor Jahren habe ich so einen Trumm mit wahrscheinlich 100 Zoll im Laden gesehen, die ganze rückwand voller Lüfter, um die 2,5 kW wärmeleistung rauszubringen, gekostet hat er damals 24.000 €.

    • Profilbild von Naich
      # 25.03.22 um 19:28

      Naich

      Von breit kann bei 50cm nicht die Rede sein 😂 was hat der für eine Diagonale?
      Hat er schon Hdmi oder noch scart?

  • Profilbild von K
    # 25.06.22 um 18:10

    K

    Kurz mal eine ernsthafte Überlegung (falls das noch jemand liest):
    Ein Container von China nach EU kostet nicht die Welt, Zoll und die Einfuhrumsatzsteuer noch drauf.
    Kommst vielleicht dann auf 1000€ mehr.

    Der billigste 98 Zöller aktuell in Österreich zb ist ein Samsung, um 15k.
    Das Xiaomi Teil kommt auf ein Drittel.

    Wieso rafft sich keiner auf, ein paar von denen zu importieren? Käufer gebe es genug.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.