Redmi Note 7 Pro: Kommt es auch zu uns?

Am 06.03.2019 soll in Madrid, Spanien, das Redmi Note 7 auch ganz offiziell für Europa vorgestellt werden. Über dieses Smartphone ist zwar schon alles bekannt, Xiaomi bzw. Redmi könnte allerdings noch ein „Ass“ aus dem Ärmel schütteln. Schließlich hat man in Indien das Redmi Note 7 Pro vorgestellt. Wo liegen die Unterschiede und kommt es auch zu uns?

Redmi Note 7 Pro Schwarz

Design: Alles beim Alten

Da es sich nur um eine „Pro“ Version handelt und nicht um ein komplett neues Smartphone, hat man bei dem (indischen) Redmi Note 7 Pro nicht viel verändert. Man bleibt bei dem 6,3 Zoll IPS Display, welches einen Großteil der Front einnimmt. Dieses kommt ebenfalls mit einer Waterdrop-Notch am oberen Bildschirmrand und löst mit 2340×1080 Pixeln auf. Das Seitenverhältnis beträgt nach wie vor 19,5:9 und ist damit dem Redmi Note 7 zum Verwechseln ähnlich.

Die Rückseite ist in drei verschiedenen Farben erhältlich: Schwarz, Blau und das metallische Rosa, welches wir schon seit der Einführung des Xiaomi Mi 8 Lite kennen. Der Hersteller rundet die Rückseite zu den Längstseiten hin etwas ab und setzt auf Gorilla Glas 5, sowohl vorne als auch hinten, um das Gerät zu schützen. Auf der Rückseite befindet sich die Dual Kamera sowie der Fingerabdrucksensor.

Redmi Note 7 Pro Display

An der Unterseite befindet sich der USB Typ-C Slot, die Oberseite beherbergt noch den klassischen 3,5 mm Klinkenanschluss für kabelgebundene Kopfhörer. Daneben sitzt ein IR-Blaster.

Minimal aber entscheidend?

Außen bleibt eigentlich alles gleich, innen verändert man immerhin ein bisschen etwas. Als Herzstück fungiert nicht der Snapdragon 660 Prozessor, sondern der Snapdragon 675 Prozessor. Eine Octa-Core CPU mit Kryo 460 Kernen, die in relativ energieeffizienten 11 nm Verfahren gefertigt wurde. Dazu kommen 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB interner Speicher oder 6 GB RAM und 128 GB Massenspeicher. Der Speicher lässt sich aber auch per microSD-Karte erweitern.

Redmi Note 7 Pro Kamera

Bei der Kamera ändert sich auf den ersten Blick nichts, beim genaueren Hinsehen offenbart sich aber ein echtes Upgrade. Zwar ist weiterhin ein 48 Megapixel verbaut, dabei handelt es sich aber nicht um den Samsung Sensor aus dem Redmi Note 7, sondern dem Sony IMX586 48 MP Sensor mit ƒ/1.79, der auch im Xiaomi Mi 9 sitzt. Dazu reicht man eine 5 Megapixel Sekundärkamera. Ob der „bessere“ Sensor automatisch für bessere Fotos sorgt, lässt sich nicht sagen. Hier kommt es stark darauf an, wie viel Arbeit Xiao.. äh, Redmi in die Software steckt.

Bei der Akkugröße bleibt man sich treu: Wie auch im Redmi Note 4, Note 5 und 6 Pro dürfen auch hier wieder 4.000 mAh für eine Laufzeit von gut zwei Tagen sorgen. Natürlich kommt MIUI zum Einsatz, welches auf Android 9 basiert.

Redmi Note 7 Pro Farben

Einschätzung zum Redmi Note 7 Pro

Tut das Redmi Note 7 Pro wirklich Not? In meinen Augen nicht unbedingt. Zwar sind mit der CPU und Kamera zwei integrale Bestandteile eines Smartphones verbessert worden, allerdings beide um einen marginalen Schritt. Mit einem NFC-Modul oder der Möglichkeit es kabellos zu laden, hätte man hier einen signifikanteren Schritt machen können. In Indien startet der Verkauf ab dem 13. März für umgerechnet etwa 175€. Allerdings nur in Indien. Kommt das nun auch nach Europa oder überhaupt nach China? Schwer zu sagen, das Redmi Note 5 Pro kam damals weder nach China noch nach Europa. Allerdings soll das normale Redmi Note 7 am 6. März in Spanien vorgestellt werden; ob da auch das Note 7 Pro folgt? Abwarten.

Würdet ihr eher zu der Pro-Version greifen oder „reicht“ euch das Redmi Note 7?

Wenn du über einen der Links auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keiner Weise unser Testurteil?

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

19 Kommentare

  1. Profilbild von lochi

    Wen der Preisunterschied gering wäre , dann PRO ! Aber mein note 4x macht keine Anstalten den geist aufzugeben !

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Mathias

    Wenn es in Indien veröffentlicht wird ist es eine Globale Version, oder täusche ich mich da?

    • Profilbild von Michael Baumgarten
      Michael Baumgarten

      @Mathias: Das Problem ist, die indische Version ist Ohne B20… Was irgendwie merkwürdig ist.
      Ich warte auf erste Tests der Global und dann mal sehen.. F1 oder N7…

    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      @Mathias: LTE Band 20 ist z.B. nicht mit an Bord. Also nicht so Global wie wir das kennen, auch wenn ein paar mehr Sprachen vorinstalliert sind.

  3. Profilbild von DoktorHuh

    @Mathias:

    "“LTE Band 20 ist also nicht vorhanden. Wirklich ärgern muss uns das jedoch nicht, denn es ist sowieso kaum möglich, Elektronikprodukte aus Indien nach Deutschland zu bestellen."“

    https://www.chinahandys.net/redmi-note-7-pro/

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Gustav

    Ohne NFC würden ich mir gar kein Smartphone mehr kaufen, Xiaomi was soll das es kostet doch höchsten 5 € mehr NFC in das Smartphone zu integrieren und Mann braucht es für soooo viele Dinge, Google Pay, NFC Schlösser Und so weiter

  5. Profilbild von ChrisG77

    Also ich würde über den Kauf einer global Version des Pro nachdenken, sollte sich die Sony Kamera wirklich nochmal von der Samsung Cam im normalen Note 7 abheben.
    Die Kamera ist für mich das am häufigsten eingesetzte Tool an meinen Phones. Der Hinweis auf die Pro-Version hielt mich bislang vom Kauf des Note 7 ab.
    Schon das Note 5 überzeugt mich komplett. Auch meine Tochter muss damit im direkten Vergleich mit den Flagschiff-Posern @School nicht zurückstecken.

  6. Profilbild von EricStar68

    Klare Ansage: wenn der Kamera-Chip relevant besser ist, also die Leistung bringt, die er verspricht, wäre das mit dem SOC-Update ein echter Gewinn. Die Frage ist natürlich, wie hoch der Preisunterschied ist. Ich wünsche mir ja die Konfiguration für das Max 4, gerne mit NFC. Dann wäre Weihnachten und Ostern und Geburtstag zusammen… 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von gvb

    Denke wenn dann würde ich das pro kaufen. Hoffe aber im Moment eher auf eine global des Mi 9 SE. Dann wird es definitiv das mi9 SE, alleine wegen des Fingerabdruck Sensor im Display und wegen dem vorhandenen NFC.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von agro85

    Läuft Pokémon Go stabil auf diesen Geräten mit MIUI?

  9. Profilbild von Möwe111

    Nach meinem Redmi note 4 welches ich 2 Jahre besaß und hoch zufrieden war, besitze ich nun das Redmi Note 6 pro. Ich kann nur bestätigen dass ein "“Otto Normalo"“ mehr Smartphone nicht braucht. Display top, Hardware top, MUI läuft super flüssig, Akku besser als jedes Apfelphone und die Kamera reicht (was ich beim note 4 leider noch nicht behaupten konnte) für den Alltagsgebrauch allemal aus…. Selbst bei Macroaufnahmen.
    Fazit: Redmi note 6 pro = Top Gerät zu einem unschlagbarem Kurs!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von befree68

    Bitte macht doch mal einen Vergleichstest mit dem Mi 9.
    Interessiert bin ich auf jeden Fall…

  11. Profilbild von CroMagnonBC

    Ich habe das Note für meinen Vater im Blick. Da er gerne und viel Fotos mit seinem aktuellen Smartphone schiesst würde ich das Kameraupdate (Sensor) echt interessant finden. Mal schauen ob es kommt, heute soll es ja neue Ankündigungen seitens Xiaomi geben. Kann aber auch sein, dass Xiaomi heute das Mi9SE Global ankündigt (welches auch eine Alternative für meinen Vater wäre, halt etwas teurer).

  12. Profilbild von Azaro

    Wann kommt 7pro!!?@

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Azaro

    Wenn ich mir von indien ein 7 Pro global hole funktioniert es hier? Weiß es jemand

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von ChrisG77

    @Azaro
    Es ist zwar schon eine Zeit her, aber ich antworte mal:
    Wie Dir inzwischen sicher bekannt ist, wird es keine offizielle "“global"“ Version des Pro geben. Inoffiziell ist das ROM der Indien-Version die global ROM. Sie enthält jedenfalls alle Sprachen. Nachteil: die gegenüber der China-Pro-Version noch eingeschränkteren LTE-Bänder.
    ABER:
    Man kann sich die das Note 7 Pro in der China-Version ordern, entsperrt den Bootloader und installiert die Indien=Global-ROM und kann das Gerät damit – halt mit der Einschränkung des fehlenden LTE Band 20 – normal in DE nutzen. Der einzige Shop den ich kenne, der die China-Version mit bereits installierter Global-Rom nach DE liefert ist folgender: https://www.cect-shop.com/de/redmi-note-7-pro.html?v=7797

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.