Xiaomi Mi 9: Neues Flagship offiziell vorgestellt – Alle Infos & Specs

Heute war es soweit: Xiaomi hat das Xiaomi Mi 9 als ihr neues Flagship für 2019 vorgestellt. Das Top-Smartphone kommt dabei mit einem großen 6,39 Zoll AMOLED Display, dem neuen Snapdragon 855 Prozessor, einer Triple Kamera und 20W kabellosem Laden.

Alle weiteren Infos und unsere Einschätzung findet ihr im Artikel. Außerdem haben Alex und Thorben euch vorab schon alle relevanten Informationen im Video vorgestellt. Was haltet ihr von dem neuen Xiaomi Mi 9? Könnte es euer nächstes Smartphone werden?

Youtube Video Preview

Xiaomi will es 2019 wohl wirklich wissen. Nachdem man erst kürzlich bekannt gegeben hat, dass man die Marke „Redmi“ unabhängig aufbaut und das erste faltbare Xiaomi Gerät geleakt wurde, gibt es jetzt weitere Neuigkeiten. Jetzt erwartet uns im Frühjahr das neue Flagship des Herstellers. Das Xiaomi Mi 9 steht bereits in den Startlöchern und vereinigt eine Menge brandneuer Hardware.

Xiaomi Mi 9 Smartphone Display

Technische Daten des Xiaomi Mi 9

Display 6,39″ AMOLED Display (2340 x 1080p, 19.5:9 Seitenverhältnis),
Prozessor Qualcomm Snapdragon 855 @ 2,84 GHz
Grafikchip Adreno 640
Arbeitsspeicher 6/8/12 GB LPDDR4X RAM
Interner Speicher 128/256 GB UFS 2.1
Hauptkamera 48 MP Sony IMX586 mit ƒ/1.75 + 12 MP Telekamera mit ƒ/2.2 + 16 MP Ultraweitwinkel mit ƒ/2.2 (117° Aufnahmewinkel)
Frontkamera Sony 20 MP mit AI-Szenenerkennung & Portrait-Modus, Blende ƒ/2.0
Akku 3.300 mAh mit 27W Quick Charge 4+, Kabelloses Laden mit 20W
Konnektivität LTE Band 1,3,5,7,8 WLAN AC, GPS//BDS, Bluetooth 5.0, Dual SIM, Dual GPS, NFC
Features Fingerabdrucksensor im Display | USB Typ-C | Face Unlock | IR-Blaster
Betriebssystem MIUI 10, Android 9
Abmessungen / Gewicht 157,5 x 74,67 x 7,61 mm / 173 g
Preis ab 400€

Xiaomi Mi 9 mit Waterdrop-Notch

Anscheinend steht wie auch bei der Vorgänger Generation das vorangegangene Mi Mix Pate für das neue Flagship. Denn Xiaomi setzt auf ein 6,39 Zoll AMOLED Display mit einer FullHD+ Auflösung. Das Panel kommt aus dem Hause Samsung und bietet einen starken Kontrast sowie eine Helligkeit von 600 nit. Es dürfte im aktuell beliebten 19,5:9 Seitenverhältnis daher kommen. Damit ist es von der Größe her vergleichbar mit dem Xiaomi Mi Mix 3. Da es sich um ein AMOLED Panel handelt, ist zu erwarten, dass Xiaomi das gleiche Panel wie im Mix 3 verbaut.

Allerdings setzt Xiaomi bei dem neuen Xiaomi Mi 9 auf das brandneue Gorilla Glas 6 aus dem Hause Corning. Das soll bis zu zweimal besser als Gorilla Glas 5 sein und bis zu 15 Stürze aus 1m Höhe überleben. Der große Unterschied ist dabei aber dann die Lösung des „Notch-Problems“.

Xiaomi Mi 9 Kinn

Anstatt auf einen Slider setzt Xiaomi weiterhin auf die Notch, minimiert diese aber extrem. Das resultiert in einer so genannten „Waterdrop-Notch“, also einer sehr kleinen Aussparung, die zentral am oberen Bildschirmrand sitzt. Das kennen wir so zum Beispiel auch von dem OnePlus 6T. Außerdem verbaut Xiaomi diesmal direkt einen Fingerabdrucksensor im Display. Dieser entstammt der neuesten Generation und dürfte so noch einmal ein gutes Stück schneller sein als in anderen aktuellen Modellen. Dies wurde in der offiziellen Präsentation angedeutet und sah im Video deutlich schneller aus.

Xiaomi Mi 9 Fingerabdrucksensor Display

Zurück zum AMOLED-Display. Diesem hat Xiaomi bei dem Mi 9 noch etwas mehr Zuwendung geschenkt als bisher. Schließlich hat man nun ein paar Optionen, diesen zu individualisieren. Xiaomi stellt verschiedene Animationen bereit, die auf dem Always On-Display angezeigt werden können. Außerdem gibt es nun auch einen Dark Mode. Da man bei AMOLED Panels ein echtes Schwarz hat und man im Dark Mode weitestgehend auf weißes Licht verzichtet, kann in diesem Modus bis zu 83% Stromverbrauch eingespart werden, sobald man sich auf maximaler Helligkeit befindet.

Xiaomi Mi 9 Dark Mode

Dünner Body mit Nano-Coating

Dadurch, dass kein Slider verbaut wird, ist das Mi 9 dünner als das Mi Mix 3. Im Raum stehen Abmessungen von 155 x 75 x 7.6 mm. Interessant ist zudem, dass Xiaomi trotz Notch eine screen-to-body ratio von 90,7% bewerkstelligt. Das liegt unter anderem daran, dass das Kinn, also der untere Bildschirmrand, nur 3,4 mm dick ist. Im Gegensatz zum Mi 8 ist das eine Ersparnis von rund 40%.Xiaomi Mi 9 Rückseite offiziell

Für die Rückseite hat Xiaomi eine Kombination aus „holographischer Lasergravur“ und nano coating aus zwei Schichten genutzt. Dadurch wurde diese spezielle Erscheinung der Rückseite mit dem beliebten „Twilight-Effekt“ erzielt. Es scheint zu Beginn in drei Farbvarianten zu kommen: Blau, Schwarz und ein chromatisches Rot. Gerade bei Sonneneinstrahlung entsteht durch das verwendete Material wieder einmal ein besonderer Lichteffekt, ähnlich wie bei dem Honor View 20, welches wir bereits testen konnten.

Xiaomi Mi 9 Farben

An der Seite befindet sich zudem ein dedizierter AI-Button, mit dem man Mi AI Sprachassistenten startet. Da dieser aber nicht in Deutschland funktioniert und nur mit der chinesischen Sprache kompatibel ist, setzt man bei der Global Version wohl auf den Google Assistant.

Xiaomi Mi 9 Google Assistant

Xiaomi Mi 9 mit neuer Top-CPU & bis zu 12 GB RAM

Neues Flagship gleich neuer Prozessor. Das Unternehmen mit Sitz in Peking verbaut den Snapdragon 855 Prozessor als Herzstück des Xiaomi Mi 9. Dieser ist der Nachfolger des beliebten Snapdragon 845, der 2018 fast alle Android-Flagships angetrieben hat. Das Xiaomi Mi 9 kommt in einer 6/128 GB Variante und in einer 8/128 GB Variante. Man verbaut LPDDR4X Arbeitsspeicher und UFS 2.1 internen Speicher. Es kommt sogar eine Version mit 12 GB RAM auf den Markt, die gibt es aber nur in der „Battle Angel“ Edition.

Xiaomi Mi 9 Snapdragon 855

Der 7 nm Prozessor hat im AnTuTu Benchmark wohl einen starken Score von 387,500 erreicht. Der Vorgänger hat durchschnittlich nicht einmal die 300.000 Grenze erreicht. Insgesamt ist eine Leistungssteigerung von 45% zu erwarten, schließlich taktet die CPU mit einer Frequenz von 2,84 GHz. Außerdem ist der 855er theoretisch bereit, 5G Netzwerke zu unterstützen.

Außerdem hat Xiaomi einen neuen Game Turbo entwickelt, der zum Beispiel eigenständig die verfügbaren Ressourcen beim Zocken verteilt und auch FPS in Echtzeit anzeigt. Zudem lässt er das Spiel auch am Laufen, wenn das Display ausgeschaltet ist.

Xiaomi erstmalig mit Triple-Kamera

Ein Highlight wird wohl die Kamera des Mi 9. Es wird das erste Xiaomi Smartphone mit einer Triple Kamera sein. Dabei setzt man auf den gleichen Sony IMX586 Sensor mit 48 Megapixel Auflösung wie im Honor View 20. Dieser ist mit einer Blende von ƒ/1.75 ausgestattet und kommt als Hauptkamera zum Einsatz, wodurch er den üblichen Weitwinkelbereich abdeckt.Xiaomi Mi 9 Triple Kamera

Dazu kommt eine Ultraweitwinkel Kamera mit einer Auflösung von 16 Megapixel, ƒ/2.2 Blende und einem Aufnahmewinkel von 117°. Der dritte Sensor wird zu einer Telekamera mit 12 Megapixel Auflösung und einer hohen Brennweite, die im 50mm Bereich liegen dürfte. Das ermöglicht einen zweifachen, optischen Zoom. Xiaomi deckt also drei Brennweiten optisch ab, was uns sehr gut gefällt und einen echten Mehrwert in die alltägliche Fotografie bringen dürfte. Die Kamera ist ebenfalls wieder mit einem Nachtmodus ausgestattet, den wir bereits im Xiaomi Mi Mix 3 und Pocophone F1 ausprobieren konnten.

Xiaomi Mi 9 Ultraweitwinkel Foto
Beispielaufnahme mit der Ultraweitwinkelkamera des Xiaomi Mi 9.

Dazu soll ebenfalls noch Makrofotografie möglich sein. Dafür benutzt man wohl den Ultraweitwinkelsensor, der eine Naheinstellgrenze von 4 cm bietet. Das bedeutet, dass ihr bis zu 4 cm an das zu fotografierende Objekt gehen könnt und das Foto trotzdem noch scharf wird. Xiaomi hatte direkt auch ein Beispielfoto parat.

Xiaomi Mi 9 Testfoto Makro

Natürlich ist auch AI wieder ein wichtiges Thema, die zum Beispiel bei Portraitfotos für Verbesserungen sorgen soll. Und auch der DXoMark Benchmark durfte nicht fehlen, der inzwischen als Maßstab für Kameraqualität gilt. Dort belegt das Xiaomi Mi 9 jetzt den dritten Platz mit 107 Punkten, nach dem Huawei P20 Pro und Mate 20 Pro, aber interessanterweise vor dem iPhone XS Max.

Auch den Videobereich hat man nicht vernachlässigt. Hier schafft es Xiaomi tatsächlich auf Platz 1 der DXoMark Rangliste mit 99 Punkten und bietet Features wie Motion Tracking und dem 960p Slow Motion Modus, den wir aber so auch schon vom Mi Mix 3 kennen. Die Frontkamera in der Waterdrop-Notch besteht aus einem 20 Megapixel Sensor. Auf die Kooperation mit TikTok müssen wir an dieser Stelle nicht weiter eingehen.

Mi 9 mit kabellosem Laden

Eigentlich stand im Raum, dass die Mi Mix-Reihe die einzige mit der Qi-Ladefunktion bleibt. Das dementiert Xiaomi jetzt aber mit einem ersten Bild der Box. Das Xiaomi Mi 9 kann man mit 20W kabellos laden. Samsung Smartphones können „nur“ mit 10W kabellos geladen werden, iPhones sogar nur mit 7,5W. Nur das Mate 20 von Huawei kann mit 15W kabellos geladen werden. Außerdem ist das Mi 9 mit einem 27W Quick Charge  4+Standard ausgestattet. Der Akku fällt mit 3,300 mAh Kapazität durchschnittlich groß aus.Xiaomi Mi 9 Verpackung Qi-Laden

Auch wenn die Akkugröße nur durchschnittlich ausfällt, sind der sehr energieeffiziente 7nm Prozessor und der bereits oben angesprochene Dark Mode wichtig für die Akkulaufzeit. Und selbst wenn der Akku leer geht, kann man ihn schließlich binnen 60 Minuten wieder komplett aufladen – wow!

Xiaomi Mi 9 Kabelloses Laden 20W

Neues Xiaomi-Zubehör zum Qi-Laden

Das entsprechende Qi-Ladegerät mit 20W Leistung ist separat erhältlich. Für das mobile Aufladen hat Xiaomi zudem eine neue Xiaomi Qi-Powerbank vorgestellt, die eine Kapazität von 10.000 mAh besitzt. Aber das ist nicht alles. Xiaomi hat außerdem direkt ein KFZ Qi-Ladegerät vorgestellt, damit ihr das Mi 9 auch im Auto kabellos laden könnt. Damit hat man also direkt drei neue Qi-unterstützende Zubehörgadgets auf den Markt gebracht. Während man die Mi Mix-Reihe zwar schon mit Qi ausgestattet hat, geht man nun mit dem Mi 9 den in unseren Augen richtigen Weg und setzt komplett auf kabelloses laden.

Xiaomi Mi 9 Kabelloses Zubehör
Xiaomi veröffentlicht direkt drei neue Zubehörartikel, die alle Qi-Laden unterstützen.

Ein Smartphone für die Zukunft

Der Hauptanschluss zum Laden oder zur Datenübertragung ist natürlich ein USB Typ-C Anschluss, der sich an der Unterseite befindet. Einen Kopfhöreranschluss gibt es dafür allerdings nicht, das war allerdings zu erwarten. Auf den hat man schon beim Vorgänger verzichtet und auch die Mix-Reihe kommt längst ohne aus. Wer Musik hören möchte, kann das aber auch über den integrierten Lautsprecher tun, den Xiaomi als den „Besten der Industrie“ bewirbt. Dafür hält Xiaomi auch bei einem Flagship weiterhin an dem Infrarot-Blaster an der Oberseite fest – sehr cool!

Xiaomi Mi 9 NFC

Zudem gibt es sämtliche LTE Bänder, außer LTE Band 20, da es sich um die China-Version handelt. Das ist wirklich merkwürdig, gerade da das bei den letzten Top-Modellen eigentlich kein Problem war. Allerdings wird auch eine Global Version mit LTE Band 20 kommen, das wird allerdings noch etwas dauern. Dazu kommt auch wieder Dual GPS, welches für eine wesentlich genauerer Standortbestimmung sorgen soll. Und ja, auch NFC ist selbstverständlich mit an Bord. In der Budget- und Mittelklasse geht Xiaomi da zwar immer sparsam mit um, in ihren Flagships ist aber schon länger ein NFC Modul vorhanden.

Xiaomi Mi 9 Rückseite Mi Logo

Auf dem Xiaomi Mi 9 läuft natürlich wieder MIUI. Aktuell befinden wir uns da auf MIUI 10.2, welches bei dem Xiaomi Mi 9 passenderweise auf Android 9 Pie basiert. MIUI ist Xiaomis eigene Oberfläche, die tief in das System eingreift, aber immer auf Android basiert.

Xiaomi Mi 9 Battle Angel Edition

Es gab bereits vorab Gerüchte, dass eine mögliche Explorer bzw. Transparent Edition kommt, genau wie bei dem Vorgänger. Diese haben sich nun halbwegs bestätigt, auch wenn nicht ganz so wie vorher gedacht. „Leider“ kommt diese nicht mit 4 Kameras, sondern auch „nur“ mit drei Kameras, aber das sind schließlich auch schon genug. Sie läuft außerdem unter dem Namen „Battle Angel“ Edition, in Kooperation mit dem Film Alita: Battle Angel. Diese ist mit einer transparenten Rückseite ausgestattet und bietet tatsächlich 12 GB Arbeitsspeicher und 256 GB internen Speicher.

Xiaomi Mi 9 Explorer Edition Front

Xiaomi Mi 9 SE 

Wie auch im letzten Jahr veröffentlicht Xiaomi neben dem Mi 9 und der Explorer Edition des Mi 9 noch eine Special Edition, das Xiaomi Mi 9 SE. Dabei handelt es sich um eine etwas kompaktere Version, die mit einem 5,97 Zoll AMOLED Display ausgestattet ist. Mit 155 g ist es verhältnismäßig leicht und kaum schwerer als das Mi Play, während es mit 7,45 mm auch sehr dünn ist. Dementsprechend muss auch der Akku etwas dünner ausfallen, mit 3.070 mAh ist die Kapazität aber immer noch im Rahmen. Dieser kann mit Quick Charge 3.0 geladen werden.

Xiaomi Mi 9 SE Smartphone Display

Die etwas „abgespecktere“ Version muss deswegen auch mit etwas „schlechterer“ Hardware auskommen. Trotzdem bietet auch dieses AMOLED-Display einen Fingerabdrucksensor im Display. Auch ist das Xiaomi Mi 9 SE mit drei Kameras ausgestattet, allerdings nicht die ganz gleichen Sensoren. Der Hauptsensor ist ebenfalls der Sony IMX586 48 Megapixel Sensor aus dem Mi 9, der 13 S5K3L6 Sensor ist ein Ultraweitwinkelsensor mit 123° Aufnahmewinkel und und der 8 Megapixel Sensor dient für Portraits.

Xiaomi Mi 9 SE Specs Vergleich

Als Herzstück fungiert der brandneue Snapdragon 712 Prozessor, im Vorgänger kam der Snapdragon 710 zum Einsatz. Dabei handelt es sich um einen sehr guten Prozessor aus der oberen Mittelklasse, der auch im AnTuTu Benchmark gut abgeschnitten hat. Das Xiaomi Mi 9 SE kommt mit 6/64 GB für einen Startpreis von 1999 Yuan auf den Markt, was 262€ entspricht. Ob das Xiaomi Mi 9 SE anders als sein Vorgänger auch als Global Version erscheint, bleibt abzuwarten.

Xiaomi Mi 9 Lieferumfang

Das Xiaomi Mi 9 bietet einiges. Gerade das neue 20W Laden und der Quick Charge 4+Schnelladestandard sind interessante Features. Aber diese benötigen ebene auch das entsprechende Zubehör. Bei dem Xiaomi Mi Mi 3 mit Qi-Ladefähigkeit gehört eben auch ein Qi-Ladegerät zum Lieferumfang. Ist das auch bei dem Mi 9 der Fall? Anscheinend nicht! Das Xiaomi Mi 9 wird wohl „nur“ mit einem 18W Quick Charge 3.0 Ladegerät ausgeliefert. Möchte man die 27W QC 4.0+ und das Qi-Laden nutzen, muss man das 20W Qi-Ladegerät von Xiaomi wohl separat kaufen. Dazu gehört dann ebenfalls das 27W USB-Ladegerät und ein USB Typ-C Kabel.

XIaomi Mi 9 USB-Ladegerät

Zum Lieferumfang gehört daneben noch ein USB Typ-C Kabel, ein Case, die SIM-Nadel, ein 3.5 mm-auf-USB-C Adapter und die Bedienungsanleitung. Das Qi-Ladegerät kostet in China umgerechnet wohl ca. 20€, aus den Import-Shops dürfte es dann mit ca. 30€ zu Buche schlagen. Aber auch hier wollen wir nicht vorschnell urteilen: Schließlich wird das Mi 9 noch global vorgestellt und eventuell löst Xiaomi das für den europäischen Markt anders.

Preis & Verfügbarkeit

Die kleinste Version des Xiaomi Mi 9 ist mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher ausgestattet und kommt in China für einen Preis von 2999 Yuan auf den Markt, was umgerechnet 393€ entspricht. Die etwas größere Version mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher kommt für 3299 Yuan auf den Markt, was 434€ entspricht. Die Xiaomi Mi 9 Battle Angel Explorer Edition mit 12 GB RAM und 256 GB internem Speicher kommt für 3999 Yuan auf den Markt, was umgerechnet 525€ entspricht. Die Preise sind sehr attraktiv, für uns als Importeure entsprechende diese aber nicht ganz die Realität. Wir müssen mit ca. 50€ Aufschlag rechnen.

Mi 9 vs Mi 9 Explorer vs Mi 9 SE

Das Xiaomi Mi 9 erscheint am 26. Februar in China. Wann der globale Start ist, ist noch nicht bekannt. Das Mi 9 soll aber höchstwahrscheinlich am 24. Februar in Barcelona im Rahmen des MWC nochmal für Europa vorgestellt werden.

Einschätzung

Endlich! Xiaomi hat das neue Flagship, das Mi 9, in China vorgestellt und schlägt dabei nicht nur mit Leistung, sondern auch mit dem Preis. Das größte Highlight ist in unseren Augen die neue Kamera, denn wir finden es sehr begrüßenswert das Xiaomi alle drei Kamerasensoren mit unterschiedlichen Objektiven bestückt und somit drei verschiedene Brennweiten bzw. Funktionen abdeckt: Weitwinkelkamera, Ultraweitwinkel und Telekamera. Außerdem ist das neue 20W kabellose Laden natürlich eine Ansage. Schön ist auch zu sehen, dass man auf neue Generationen von Gorilla Glas und des In-Display Fingerabdrucksensor setzt.

Auch die zwei zusätzlichen Versionen sind interessant, auch wenn diese wahrscheinlich nie für den europäischen Markt erscheinen werden. Dafür hat uns Xiaomi mit dem Preis überrascht. Dieser liegt nämlich noch deutlich unter dem, wovon man im Vorfeld ausgegangen ist. Auch deshalb begeistert mich das Xiaomi Mi 9 privat wirklich sehr und wir können es wirklich kaum erwarten, dieses Smartphone zu testen!

Was sagt ihr zu dem Xiaomi Mi 9? Könnte es euer neues Smartphone werden?

Wenn du über einen der Links auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keiner Weise unser Testurteil?

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

113 Kommentare

  1. Profilbild von plagiator67

    Wenn sich diese Daten verifizieren sollten und Xiaomi jetzt auch noch aus dem 48 Mpix Sensor richtig was rausholen kann, dann können Apple und Samsung langsam zu zittern beginnen. Und sollte es wirklich möglich sein mit soviel Watt zu laden ist die Größe des Akkus zweitrangig. Denn dann sollte das Laden nicht mehr lange dauern. Ich bin auf jeden Fall gespannt, allerdings auch auf den Preis. Da hoffe ich das Xiaomi nicht zu hoch ansetzt um die Konkurrenz richtig unter Druck zu setzen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Shabo

    Vielen Dank für die Info. Wird ja richtig spannend 😁 schade nur, dass die Flagships nicht IP zertifiziert sind. Das fände ich auch noch fein, vor allem, weil die Preise langsam an die der großen Marken angepasst werden..

  3. Profilbild von Rambaldi

    Na super. Das Mi 8 pro weil ich wegen der notch nicht. Das Mi mix 3 warte ich noch auf die 256gb global. Jetzt kommt das Mi 9… Was soll ich tun… Wobei Qi laden schon geil ist.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Rambaldi

    Achja. Auch wenn das entsperren mit Fingerabdruck im Display langsamer ist, finde ich das genial. Einfach schön, weil ich das Handy bei der Arbeit auf dem Tisch lassen kann und nicht anheben muss.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von arzog

    @Rambaldi warte auf das Mi 9 🙂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von bashcie

    In welchem Preissegment kann man das Mi 9 denn so grob einstufen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Angee

    Ich warte bis es wieder Mi Flagships ohne Notch oder Slider gibt

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von jackpot

    @bashcie: wird wohl um 400€ liegen zu beginn

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von R.F.

    @Shabo: das Mi6 ist zumindest Spritzwasser geschützt. Richtig wasserdicht ist es aber nicht wegen dem USB Anschluss.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von SmashD

    @R.F.: der USB Anschluss ist kein Grund an sich, siehe Galaxy S7 und neuer (die ich jetzt weiß, gibt noch viele weitere), da dann sogar mit 3.5 mm Klinke und trotzdem wasserdicht, nicht nur geschützt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von mahalo

    Mir ist das zu hoch,dass Geräte mit notch sich echt verkaufen. Und warum dieses hier ein Flagship sein soll ebenso. Xiaomi muss sich schon ordentlich anstrengen um die Ladezeiten des Akkus und die Entsperrzeit des Fingerabdruckscanners von meizu im Display hinzubekommen. Denn dieser reagiert quasi verzögerungsfrei. Achja, bevor das Jammern beginnt; meizu hat Band 20! 😉🤗

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Wellnice

      Bullshit. Die Notch ist absolut kein Thema, stört absolut nicht und wer die zusätzliche Displayfläche lieber verschwenden will, kann ja einen schwarzen Balken drüber legen, oder sich ein hässliches Gerät wie das Meizu 16 kaufen, mit fettem Rand oben und unten.

      Der Fingerprint im Display ist btw langsamer als bspw. Vivo Nex oder Oneplus 6T…"“quasi verzögerungsfrei"“ ist ein schlechter Witz.

      Die MI Serie hat schon seit Jahren Band 20 und auch das Mi 9 wird Band 20 haben. Ladezeiten vom MI 8 waren schon top, das wird beim Mi 9 mit 32W ebenfalls sogar noch verbessert.

      Das Meizu hat kein NFC, kein EIS für Videos..haha was das denn für ein Crap Gerät. 3D/IR Faceunlock fehlt ebenfalls…nene dann lieber ein gescheites Smartphone von Xiaomi.

  12. Profilbild von mahalo

    Achja, gemeint ist übrigens das meizu 16th. Welches ab ca. 400 Euro mit 6 oder 8 GB Ram und 128 GB Rom über diverse Shops gekauft werden kann.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Wellnice

      Das will aber niemand. Für 400€ bekommt man definitiv besseres für sein Geld wie das Xiaomi Mi 8. IR Faceunlock, EIS, NFC usw. alles an Board. Hat das Meizu alles nicht + kostet auch noch mehr.

  13. Profilbild von Andy-ET

    Schade, nach Mi 6 wäre das 9-er wohl fällig, wenn es nicht wieder so riesig wäre. Hosentaschenformat sieht anders aus. Allerdings machen die anderen Hersteller bei ihren Spitzengeräten den selben Scheiß.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Matthias

    Das wird wohl mein nächstes Smartphone, ich bin aktuell noch bei Apple, aber die reine FaceID Lösung sagt mir nicht zu, ich will das Gerät nicht immer anheben müssen, und Geld spare ich zudem auch noch. Xiaomi baut Spitzenqualität, steht Apple in nichts nach. Mein Xiaomi Staubsauger ist genial, mein Mi Band 3 auch, so langsam können sich die anderen wirklich warm anziehen, ich glaub ich werde langsam ein Fan, ich hoffe auch die restliche Hardware kommt allmählich nach Europa.
    Das Meizu ist auch nice, aber kann nicht so ganz mithalten, die Kamera ist beim Meizu durchschnittlich, das Xiaomi ist deutlich überlegen, der Sensor ist aktuell der neueste von Sony am Markt, und Sony ist Marktführer bei den Sensoren. Der Prozessor und die restliche Ausstattung ist überlegen, wenn das bei rund 450€ liegt schlag ich zu.

  15. Profilbild von Au weia!

    Machen die eigentlich auch was anderes, außer Flagships?

  16. Profilbild von Mufasa

    Xiaomi ist schon ne richtig geile Marke geworden. Ich bin mit meinem Redmi Note 5 Pro dermaßen zufrieden, dass ich gar nicht mehr an eine andere Marke denke. Das einzige für mich noch sehr interessante Gerät wäre das Mate 20 Pro, aber Huawei hat bei seinen Flagship-Modellen leider schon preisliche Sphären erreicht, die ich für ein Smartphone nicht bereit bin auszugeben. Wenn das Mi9 wirklich bei ca. 450€ liegen wird, wäre es noch im Rahmen und absolut eine Überlegung wert. Bin sehr gespannt darauf!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Senf

      Also ich halte von Marken, die einfach alles anbieten , gar nichts. Da weißt du irgendwann nicht mehr, was machen die selbst und was ist zugekauft. Da bleibe ich lieber bei Herstellern die wenige Sachen bauen und die richtig gut (wenn sie da nicht gut sind, sind sie weg).

  17. Profilbild von Kimble

    Bitte bitte mit qi sonst muss ich auf mi mix 4 warten ._.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von ElTestilio

      So sieht’s bei mir auch aus. Hat es qi wird es vermutlich gekauft. Hat es kein Qi werde ich beim ersten Mix 3 Angebot unter 400 zuschlagen (ca 3 Monate nach mwc denke ich). Gehäuserückseite ist halt trotzdem im Vergleich zu Mix nicht wirklich schick. Diese Hologrammoptik war anfangs cool aber seit es die 130 euro Handys wie das allfällige Mix 2 haben Brauch ich es nicht zwingend.

      Berlin übermorgen wissen wir mehr über Qi

  18. Profilbild von marqs

    Bringt den xiaomi jeden Tag ein neues Smartfon raus?Und vorm allem wird das hier so dargestellt als Flagship.
    Was ist ein Flagship?
    Xoiami wird nie ne Premiummarke sein wenn die so viel Schrott rausbringen.
    Flagships werden bei Samsung und leider bei Appel gebaut…Und das sind Premiummarken.
    P.s.
    Kenn niemanden der ein xiaoimi Handy hat oder die Firma kennt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von Andy-ET

    @Alle die meckern, dass Xiaomi zu viele Phones rausbringt: schaut euch Mal genauer das Portfolio von Samsung, Huawei, Motorola, usw. an. Ist genauso umfangreich. Es wird nur nicht so viel darüber berichtet.
    Davon abgesehen, mir gefiele es auch besser, wenn die Mi- Serie nicht so vermurkst würde.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von Katzenkopp

    @Marqs… 🤔 Also in meiner Familie hat mittlerweile jeder ein Xiaomi, sogar ein paar Freunde von mir sind von Apple auf Xiaomi umgestiegen. Die waren mit Apple immer sehr zufrieden aber hatten auf die extrem überzogenen Preise keine Lust mehr. Es sind vielleicht nicht die mega Flagship Smartphones von Xiaomi aber ganz dicht dran. Da stimmt einfach das Preis-Leistungsverhältnis.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von ruegnueg

    Das Ding ist größer als sein Kopf 😂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  22. Profilbild von ruegnueg

    @marqs: ich kenne auch ein paar, die anderen halt Huawei oder Samsungs. iPhones sind zum Glück sehr in der Unterzahl 😁

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von ruegnueg

    @Senf: mnnhmh also nenn mir mal so eine Marke. Samsung stellt quasi auch alles her bis zum Kühlschrank. Sony, Huawei etc ebenso. Apple stellt auch nich nur iPhones her wobei Apple dennoch insgesamt den kleinsten (teuersten) Produktkatalog haben dürfte….

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von ruegnueg

    @Grammatik bei Yoda du gelernt: des USB Anschlusses wegen? Man man wenn man sonst nichts zu tun hat 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  25. Profilbild von ruegnueg

    @Rambaldi: Wer braucht den 256gb? Ich bekomm nicht mal 64 halb voll, aber selbst wenn, wozu gibt’s den sd Karten?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Rambaldi

      @ruegnueg: Mi-Phones haben die Angewohnheit keinen erweiterbaren Speicher zu haben.

      Meine 64GB Geräte hat es reihenweise "“gesprengt"“.
      Beruflich bin ich leider auf Datenmengen angewiesen, die ich oft auf dem handy habe

  26. Profilbild von Möwe111

    Hallöchen, es geht mir gerade nicht um das hier getestete Gerät, sondern um das Redmi Note 6 pro welches ich mir vor kurzem zugelegt habe. Leider kann ich den Punkt "“Sim Pin ändern"“ nicht finden. Ich habe bis zur Verzweiflung das Menü durchwühlt…. Hat hier ev jemand einen Tip für mich wo ich diese Einstellung finde um meine Sim Pin zu ändern?
    Beste Grüße

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  27. Profilbild von HokusLokus

    Bei mir weitere Einstellungen -> Datenschutz -> Sim- Kartensperre

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  28. Profilbild von HokusLokus

    Oder GSM Code:
    PIN ändern**04*Alte PIN*Neue PIN*Neue PIN#

    PIN ändern**05*PUK*Neue PIN*Neue PIN#

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  29. Profilbild von Simon Klein

    Na dann hoffe ich Mal wieder auf usb-c 3.1 , sonst braucht niemand so einen Prozessor

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  30. Profilbild von Möwe111

    @Thorben: Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Sehr versteckt diese Einstellung, aber hat gefunzt….. Dankeeeee 👍

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

113 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.