News

Reolink Keen Ranger PT – 4G Outdoor-Überwachungskamera für den Einsatz in der Wildnis

Reolink verkauft normalerweise Überwachungskameras für den privaten Einsatz in und um die eigenen vier Wände. Unter der Marke Keen bringt das Unternehmen jetzt eine Kamera auf den Markt, die sich speziell an den professionellen Einsatz im Freien – besser gesagt: in der Wildnis – richtet.

Reolink Keen Ranger PT Kamera 1

  • Reolink Keen Ranger PT

Technische Daten

Äußerlich sieht die Kamera zunächst nicht viel anders aus, als bisherige Modelle von Reolink. Offensichtlicher Unterschied ist die Farbe. Während Überwachungskameras für den Einsatz am Haus in der Regel weiß sind, ist die Keen Ranger PT mit einem Baummuster bedruckt. Damit soll sie in der Natur weniger auffallen, vielleicht auch weniger ein Störfaktor sein. Macht Sinn, auch wenn das Muster natürlich nicht zu jedem Baum passt. Von alternativen Farbvarianten habe ich bisher nichts gelesen.

Die Kamera kommt mit einem Solarmodul. Das ist fast zwingend notwendig, denn die Kamera muss autonom funktionieren, ohne sonstige Energiequelle auskommen und im Idealfall über Monate im Wald funktionieren. Einen Akku hat die Kamera natürlich trotzdem, dieser hat eine Kapazität von 6.000 mAh. Die Kamera ist natürlich vor Wettereinflüssen geschützt, auch wenn es keine näheren Angaben zur Wasserschutzklasse gibt, und kann bei Temperaturen zwischen -10° und 50° Celsius eingesetzt werden.

Reolink Keen Ranger PT Kamera Akku und Solarmodul

Die Auflösung beträgt 2560 x 1440p, dann allerdings nur mit 15 Bildern pro Sekunde. Es gibt Infrarot-Nachtsicht in bis zu 10 Metern und die Kamera kann um 360° gedreht werden und so einen entsprechend großen Bereich überwachen. Eine Personen- und Wildtier-Erkennung ist vorhanden und kann automatisch Nachrichten an die zugehörige App verschicken. Dafür ist die Kamera mit 3G und 4G ausgestattet und benötigt zusätzlich eine entsprechende Nano-SIM-Karte. Aufnahmen werden entweder auf einer Speicherkarte oder in der Cloud gespeichert.

Reolink Keen Ranger PT Kamera Zubehoer
Das Zubehör der Kamera

Einsatzzweck

Das alles klingt ziemlich spannend, für mich stellt sich aber mal wieder die Frage nach dem Einsatzzweck. Reolink bzw. Keen erwähnt auf der Webseite ausdrücklich Jäger und Wildtierbeobachter. Klingt erst mal schlüssig, als Laie in beiden Bereichen frage ich mich aber dennoch, a) wie nützlich solche Kameras für diesen Zweck sind und b) ob und wo man sie überhaupt installieren darf und sollte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht einfach in den Wald spazieren und dort eine Überwachungskamera am erstbesten aufhängen darf. Dürfen Jäger das in ausgewiesenen Gebieten? Darf es jemand, der als Hobby Wildtiere beobachtet?

Reolink Keen Ranger PT Kamera 3

Man scheint auch hier nicht primär den deutschen Markt im Blick zu haben, wie auch die Bildauswahl zeigt, auf denen neben Füchsen und Rehen auch Braunbären und Geparden zu sehen sind. Um die im Schwarzwald vor die Linse zu kriegen braucht man schon mehr als Glück.

Preis und Verfügbarkeit

Der Versand erfolgt aber direkt aus Deutschland und man bietet immerhin zwei Jahre Garantie. Mit dem Gutschein: dekeende bekommt man Kamera & Solarpanel für 308€ und bei einer Bestellung vor dem 5.7. auch noch eine Anti-Diebstahl-Halterung in den Farben der Kamera dazu. Der Versand erfolgt ab dem 15.7.2022.

e7ed85b0df254bb78f0eee99416f1be5 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (3)

  • Profilbild von Entwickler
    # 04.07.22 um 15:34

    Entwickler

    Endlich! Es hat den Eindruck, dass Wildkameras ganz ganz lange in der Zeit stehen geblieben sind. Ich kenne kein Tech-Produkt welches so wenig weiter entwickelt worden sind, wie Wildkameras. Eigentlich kann man alle Modelle welche am Markt sind, in die Tonne kloppen. Fast alle Produktbewertungen auf Amazon sind dort auch gefakt. So muss man z.B. einen ganze Satz (8 Stück) AA Batterien so wie in den 80er Jahren bei mobilen Ghettoblaster alle 1-2 Wochen austauschen. Ein riesiges Rumgefummele. Einige Trottel-Hersteller verbauen inzwischen nur Micro-SD Slots. Die fällt dann auf den Waldboden und man findet diese zwischen den ganzen Blättern nie wieder. Die Bedienung und Bildqualität ist etwas auf den Level von vor 10 Jahren.
    Ich habe eine andere Reolink und diese ist super: durchdachtes Konzept und vor allem ein Akku und Solarpanel! Leider läuft meine nur mit WLAN. Da sind Welten zwischen normalen Wildkameras und einer Reolink. Aber es gibt doch einen großen Haken: die Software von Reolink ist viel zu umständlich in der Bedienung.

  • Profilbild von Stefan Silberstein
    # 05.07.22 um 11:08

    Stefan Silberstein

    Ein geeigneter Verwendungszweck ist übrigens die Überwachung von Bienenständen. Diese werden nämlich sehr gerne mitgenommen. Da ist eine getarnte autonome Kamera ideal zur Überwachung.

  • Profilbild von Fossi Bär
    # 07.07.22 um 09:53

    Fossi Bär

    Ich habe mir eine günstige Kamera für unter 50,-€ gekauft und bin soweit ganz zufrieden. Zwar musste ich diese schon 2x austauschen lassen weil diese manchmal nicht mehr aufgenommen hat, aber so konnte ich jedoch unseren ungebetenen nächtlichen Besuch feststellen, einen Marder! Die 8 Mignon Akkus halten allerdings doch Monate lang durch, was jedoch absolut nervt sind die micro-SD Speicherkarten! Wirklich ein Sch…Gefummel! Früher waren es wenigstens noch SD Karten, die man besser handhaben konnte, aber dieser Drang zur Miniaturisierung ist eindeutig eine Zumutung!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.