Test

Shunzao Z11 Max Akkusauger für 164€ aus EU-Lager: die Wahl gegen Fell & Haare

Genügend Saugkraft und automatische Haarzerschneidung bietet der Shunzao Z11 Max Akkusauger. Ihr bekommt den Z11 Max zu einem richtig guten Preis bei Geekbuying für 163,64€ mit dem Gutschein GKB22BF10 aus dem EU-Lager. Somit müsst ihr keine weiteren Steuern zahlen und der Akkusauger ist schnell bei euch. Selbst das Amazon Blitzangebot von 169,99€ unterbietet man.

Shunzao gehört zu den im Xiaomi-Ökosystem agierenden Herstellern und hat auch bereits Modelle für diese hergestellt. Mit dem Shunzao Z11 Max sagt man den Haaren den Kampf an. Dazu kommt jede Menge Saugleistung und ein rundes Gesamtpaket. Konkurrenz für Dreame T30 & Co.?

Shunzao Z11 Max Akkusauger von der Seite auf der Couch

Technische Daten

Shunzao Z11 Max 

Shunzao Z11 Max Akkusauger Vollausbau

Dreame T30

Dreame T30 Akkustaubsauger Produktbild weiss

Preis ohne Angebot 329,99€340€
Saugkraft26.000 pa27.000 pa (190AW)
Appneinnein
Displayjaja
Wischfunktionneinnein
Lautstärke70, 77, 81 dB (mit aufsteigender Saugstufe)70, 75, 80 dB (mit aufsteigender Saugstufe)
Akku2500 mAh, austauschbar2900 mAh, austauschbar
Arbeitszeit60 Min. auf niedrigster Saugstufe, 8 Min. auf höchster Stufe90 Min. auf niedrigster Saugstufe, 7.5 Min. auf höchster Stufe
Ladezeit3 h4 h
SaugstufenDreiVier (inkl. „Auto-Modus“)
Staubkammer0,5 l0,6 l
Maße35 x 27 x 10 cmkeine Angabe
Gewicht1,7 kg1,7 kg als Handsauger, 2,6 kg komplett ausgebaut
CE-Kennzeichenjaja

Lieferumfang

Beim Shunzao Z11 Max finden wir den üblichen, aber durchaus üppigen Lieferumfang. Folgende Inhalte liegen im Karton bei:

  • Hauptelement mit LED-Display
  • Saugrohr
  • Haupt-Saugbürste mit Haarzerschneidung
  • Mini-Saugbürste
  • Fugendüse
  • breite Bürstendüse
  • Netzteil mit EU-Stecker
  • Wandhalterung
  • Anleitung in deutscher Sprache

Shunzao Z11 Max Akkusauger Lieferumfang

Man sieht an der langen Liste, dass der Shunzao mit viel Zubehör kommt, wo eigentlich nicht allzu viele Wünsche offen bleiben. Eine alternative Walze für die Hauptbürste wäre natürlich praktisch gewesen, aber auch nicht unbedingt nötig. Gut ist die Umsetzung für den deutschen Markt gelungen, denn durch den Standard-EU-Stecker und die deutsche Anleitung kann er hier ohne Probleme genutzt werden.

Shunzao Z11 Max Akkusauger Anleitung mit Netzstecker

Design und Verarbeitung

Beim Design setzt man bei Shunzao auf graue Farbe mit orangen Akzenten, die man am Saugauslöser und in der Staubkammer findet. Es handelt sich um eine matte Lackierung, wodurch der Akkusauger nicht schnell voller Fingerabdrücke ist. Die Staubkammer sitzt dabei bündig mit dem Hauptelement. Allgemein finde ich den Akkusauger ganz schick, auch wenn er jetzt nicht unbedingt etwas ganz Neues wagt.

In Sachen Verarbeitungsqualität muss sich Shunzao auf jeden Fall auch nicht verstecken. Hier spielt man bei den Top-Herstellern mit und liefert eine solide Verarbeitung ab. Die einzelnen Elemente und Zubehörteile fühlen sich wertig an und lassen sich sauber zusammenstecken.

Display

Auf der Rückseite des Akkusaugers finden wir ein rundes LED-Display, welches einem die aktuelle Saugstufe, Fehlercodes und den Akkuladestand anzeigt. Weitere Anzeigen meidet man und es gibt auch keine Möglichkeit mit dem Bildschirm zu interagieren.

Shunzao Z11 Max Akkusauger Display

Damit ist er nicht der smarteste Akkusauger, was er aber natürlich auch nicht sein muss. Shunzao setzt hier auf simple Informationen und lässt Spielereien eher aus.

Handhabung

Mit seinem Gewicht des Hauptelements von 1,7 kg ist der Shunzao Z11 Max sicherlich kein Fliegengewicht, liegt aber im Durchschnitt der Akkusauger. Er steuer sich gut und flexibel durch die eigenen vier Wände und macht ein paar Dinge anders. Oft steckt man die einzelnen Elemente des Akkusaugers zusammen und löst sie dann über einen Knopf.

Hier regelt man den Prozess im Inneren, indem man an der Verbindungsstelle zieht und sich so das Element löst. So sieht das Äußere zu einem ordentlicher aus, es ist aber auch deutlich intuitiver, weil man die einzelnen Teile auseinanderzieht. Gleichzeitig sitzen sie trotzdem fest, da man ja die Sicherung nur am Verbindungsstück löst. Ein ausgeklügeltes System!

Shunzao Z11 Max Akkusauger Saugauslöser

Sobald man den Saugauslöser drückt, fängt der Akkusauger kontinuierlich an zu saugen, bis man den Knopf erneut drückt. Eine Umschaltung auf einen manuellen Modus gibt es nicht. Etwas deplatziert finde ich die Einstellung der drei Saugstufen, die sich direkt unter dem Saugauslöser befindet. So kann man diese nur schwer mit einer Hand bedienen und muss eigentlich die zweite Hand dazu nehmen. Nicht ganz optimal, wenn man öfters mal die Saugleistung anpassen möchte.

Shunzao Z11 Max Akkusauger Saugstufenschalter

Nach dem Saugen möchte man natürlich die Staubkammer ausleeren. Dies funktioniert hier über einen Knopf. Einfach zum Mülleimer gehen, die Staubkammeröffnung darüber halten und mit dem Knopf auf der Rückseite entleeren.

Shunzao Z11 Max Akkusauger Ausleerungsknopf

Danach drückt man die Kammer einfach wieder nach unten und es kann weiter gehen. Wenn mal hartnäckigerer Schmutz in der Kammer hängt oder man sie reinigen möchte, kann man sie auch einfach abdrehen. Dort findet man dann auch das Filterelement.

Auch die Wartung ist ein Bestandteil des Akkusaugers, wenn auch manche in unserer Redaktion mit ihren eigenen Modellen zu Hause beweisen, dass diese nicht unbedingt nötig ist. Dafür ist in der Anleitung eine detaillierte Beschreibung vorhanden, wie man seinen Akkusauger im besten Zustand hält.

Shunzao Z11 Max Akkusauger Wartungsanleitung

Ohne Strom kommt auch ein Akkusauger nicht aus, weswegen sich an der Unterseite ein wechselbarer 2500 mAh Akku befindet. Dieser hat auch drei Ladeindikatoren, die während des Ladens oder Saugens anzeigen, wie es mit dem Akkustand momentan aussieht.

Geladen wird er über einen Hohlstecker an der Front des Akkus, er kann also auch außerhalb des Akkusaugers geladen werden. Sollte sich mit der Zeit die Leistung verringern oder ein Defekt auftreten kann man den Akku problemlos ersetzen. Ganz günstig sind diese aber nicht und müssen aus China importiert werden.

Performance

Da der Shunzao Z11 Max auch eher im höherpreisigen Segment der China-Akkusauger angesiedelt ist, muss er natürlich auch viel Leistung bieten. Mit seinen 26.000 pa Saugkraft hat er auch genügend Leistung, um sowohl auf Hartböden, als auch auf Teppichen ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Shunzao Z11 Max Akkusauger Haarzerschneidungvideo

Um den Boden zu saugen, verwendet man hier eine Softwalze, welche vor allem für Hartböden ausgelegt ist. Dennoch schafft der Shunzao es kurzflorige Teppiche gut zu reinigen, auch wenn man die volle Saugleistung ausnutzen muss. Für hochflorige Teppiche braucht man dann doch mal einen zweiten Durchgang, was aber auch auf die jeweilige Verschmutzung ankommt. Wer regelmäßig reinigt oder vielleicht sogar noch Hilfe von einem Saugroboter hat, der erzielt auch auf Teppichen mit dem Shunzao sehr gute Ergebnisse.

Shunzao Z11 Max Akkusauger im Einsatz

Aber die Hauptfunktion hier ist natürlich die Haarzerschneidung an der Hauptbürste. Dadurch können sich Haare nicht verheddern und werden aufgesaugt. Bei uns im Test funktioniert das Ganze auch sehr gut und auch Hundehaare geben klein bei. Man muss aber auch realistisch bleiben und nicht riesige Haarballen aufsaugen. Im Alltag funktioniert die Funktion gut und so senkt man hier den Wartungsaufwand. Eventuell muss man hier auf Langzeit beobachten, ob sich die Schneidevorrichtung mit der Zeit abnutzt, was wir zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht feststellen können.

Shunzao Z11 Max Akkusauger Haarzerschneidung

Durch die verschiedenen Aufsätze ist der Shunzao Z11 Max flexibel einsetzbar. Ob als Handsauger oder als voll ausgebauter Akkusauger mit Saugrohr kann man sich jeweils für das passende Zubehör entscheiden. Der kleine Bürstenaufsatz, den man auch zur Reinigung der Matratze einsetzen kann, hat aber zum Beispiel keine Haarzerschneidung. So muss man hier weiterhin verfangene Haare manuell lösen.

Fazit

Auch Shunzao hat realisiert, dass es mittlerweile viele Modelle gibt, die durchaus gut die Wohnung reinigen und größere Saugkraftzahlen nicht unbedingt helfen. Stattdessen hat man sich dem Problem der verhedderten Haare an der Saugwalze gewidmet. Durchaus eine schlaue Idee, womit man sich etwas anders positioniert. Damit hat man auch Erfolg, denn die Haarzerschneidung funktioniert gut und so lässt sich der Wartungsaufwand verringern.

Aber man vernachlässigt nicht die anderen Bestandteile und die Lösung für das Zusammenstecken der einzelnen Elemente ist intuitiv. Auch die Ausleerung der Staubkammer ist bequem und leicht durchzuführen. Etwas deplatziert ist die Auswahl der Saugstufen, wodurch man diese mit einer zweiten Hand bedienen muss. Ebenfalls ist der Shunzao Z11 Max nicht das smarteste Modell, was für einige aber vielleicht auch ein komplett nebensächlicher Punkt ist. Denn man findet hier keine automatische Sauganpassung oder eine Visualisierung der Saugleistungskurve. Funktionen, die den Umgang erleichtern können, aber auch völlig optional sind.

Empfehlenswert ist der Shunzao Z11 Max an Haushalte, die Haustiere mit Haaren haben oder eben auch selbst lange Haare tragen. Denn hier löst der Akkusauger ein Problem, was viele als sehr nervig empfinden. Hat man das Problem selber nicht, kann man natürlich auch den Blick zum Dreame T30 werfen, der mit seinen smarten Funktionen und Teppichwalze glänzt. Aber auch bei Roborock mit dem H7 befindet man sich in einem ähnlichen Preissegment und hat hier zum Beispiel sogar den Beutelbetrieb.

Keine Macht den Haaren mit dem Shunzao Z11 Max. Spielt für euch die Haarzerschneidung eine wichtige Rolle?

ad95638f61be472aa018ee5d1e1d705e Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (36)

  • Profilbild von Max Mustermann
    # 20.10.21 um 13:38

    Max Mustermann

    300€ für ein Staubsauger mit akku ist echt sportlich. aber perfekt für Generation "Ich gönn mir mal was"

    denk dran in zwei jahren einen akkutausch zu bezahlen… obwohl…
    neu kaufen ist ja viel besser und das alte ding weg schmeißen =D

    • Profilbild von andiseinhorst
      # 04.01.22 um 13:58

      andiseinhorst

      Die Generation "ich gönn mir mal was" kauft Dyson!

      • Profilbild von Masterbrain
        # 08.02.22 um 16:39

        Masterbrain

        Auch dort hält der Akku nicht ewig 😂

        • Profilbild von paradonym
          # 08.02.22 um 18:32

          paradonym

          Dann gibts bei Dyson aber wenigstens für 200€ einen neuen Akku vom Service eingebaut.

    • Profilbild von Hacklschorsch
      # 16.04.22 um 19:42

      Hacklschorsch

      Dann lieber einen Kabelgebundenen von Vorwerk für 700(+)€ und anschließend Staubsaugerbeutel und Zubehör im dreistelligen €-Bereich kaufen, um nach zwei Jahren ein technisch veraltetes, jedoch voll funktionsfähiges Produkt zu haben? Nein, danke!

      Kabelgebundene Staubsauger haben den riesigen Nachteil: dass sie wegen der Umständlichkeit einfach selten(er) zum Einsatz kommen.

      Ich kaufe mit lieber alte zwei Jahre ein Produkt, was ich regelmäßig gerne und produktiv verwende, als dass ich mir etwas unpraktisches in die Ecke stelle, was ich widerwillig ab und an Mal verwende, wenn es unbedingt sein muss.

  • Profilbild von Rollator
    # 08.11.21 um 15:48

    Rollator

    Der sieht mir verdächtig ähnlich aus wie mein Trouver Power 11.. Und den hab ich für 100 Euro gekauft.

    • Profilbild von Fabian
      # 08.11.21 um 15:51

      Fabian CG-Team

      Shunzao hängt mit drin im Xiaomi, Dreame Ökosystem, wo eben auch Trouver zugehört. Das Design ähnelt sich definitiv, aber Leistung und auch die Haarzerschneidung hast du am Power 11 zum Beispiel nicht.

      • Profilbild von paradonym
        # 08.02.22 um 18:34

        paradonym

        Ihr solltet mal wieder einen fundierten Xiaomi-Ökosystembeitrag machen. Also so wirklich ganz ohne Affiliatelinks, reine – und vor allem monatelange – Recherchearbeit…
        Alleine für die offiziellen Bestätigungen und Quellen schon…

        Es gibt Xiaomi Deli Kugelschreiber, Es gibt Xiaomi Kugelschreiber und es gibt Deli als bekannte Schreibwarenmarke. Da steigt eh keiner mehr durch, also wird jemand der da durchsteigt nen Klickgarant-Beitrag sein…

        Macht Xiaomi eigentlich auch in der Industriefertigung mit? Also Produktionsstraßen-Bau für Chinesische Industrie? Und Klimaanlagen wie LG?

  • Profilbild von Hans Martin
    # 08.11.21 um 23:14

    Hans Martin

    der ist sicher besser als die anderen drölfzig akku sauger. oder sie sind alle gleich schlecht. man weiß es nicht

  • Profilbild von Gast
    # 04.01.22 um 13:02

    Anonymous

    Und noch ein Akku-Staubsauger. Warum nicht endlich ein Hybrid? Ein Gerät was ich mit Kabel und Netzteil auch direkt an der Steckdose betreiben kann und bei Bedarf auch ohne Kabel. Das funktioniert doch auch bei anderen Geräten.

    Warum kommt eigentlich kein Hersteller auf so eine Lösung und das auch bei anderen Geräten wie z.B. Akku-Schraubern?
    Natürlich ist da jedes Gerät praktisch wenn es ohne Kabel benutzt werden kann. Aber was ist wenn es mal länger dauert oder der Einsatz nicht geplant kommt und der Akku ist nicht geladen?

    Das wäre doch ein Traum. Dann gehst du an deine Schublade, holst das Netzteil mit passender Spannung und kannst ohne Unterbrechung weiter machen.

  • Profilbild von Injaa
    # 04.01.22 um 16:48

    Injaa

    Das UVP ist um mindestens 250€ zu hoch.Der Streichpreis damit immer noch zu hoch 25,2V ist z.B. für d.Preis zu teuer.

  • Profilbild von ZenkerAn
    # 08.01.22 um 11:17

    ZenkerAn

    Das Gerät hat drei definitive Schwachpunkte:

    1. Der Schalter
    Ich habe schon das zweite Gerät, jedesmal verursacht der Schalter nach einiger Zeit Kontaktorobleme.
    Der ist wohl nicht für das dauerhafte Drücken geeignet.

    2. Die Motorbürste
    Auch hier Kontaktorobleme. Die Bürste schaltet nur noch zu, wenn man sie "abschiebt" (bspw. auf einem Teppich)

    3. Der Deckel des Staubbehälters schließt nicht sehr fest. Wenn man nicht aufpasst, hat man beim Ausleeren des Behälters den Dreck auf dem Boden.

    • Profilbild von Feber
      # 09.01.22 um 15:37

      Feber

      1 Der Schalter:
      den braucht man überhaupt nicht ständig drücken, dauerhaft schon gar nicht.
      Unterhalb, anfassen und Problem gelöst.
      2. Die Motorbürste
      Passiert in ganz wenigen Fällen. Kurz ein dann wieder ausschalten. Fransen, Elektrokabel mag er natürlich nicht.
      3. Der Deckel
      schließt sehr wohl fest, wenn der Behälter im Akku Sauger arretiert ist. Natürlich erst den Knopf drücken, über dem Mülleimer.
      Man darf sich nur nicht allzu doof anstellen.

  • Profilbild von Pir4niAh
    # 08.02.22 um 19:11

    Pir4niAh

    Wundert mich, dass es hier so wenig Erfahrungsberichte gibt. Ich hab ihn eben gekauft, mal schauen was ich bald berichten kann 🙂

  • Profilbild von Max & Stark
    # 16.04.22 um 10:29

    Max & Stark

    Besitze den Shunzao 11Max, seit fast fünf Monaten und bin sehr zufrieden. Alles funktioniert noch wie am ersten Tag. Ein Kauf Argument war auch das neue moderne Design.
    Er ist leise beim saugen -handlich leicht, liegt gut aus tangiert vom Gewicht in der Hand beim saugen.
    Hartböden reicht die Stufe1, auf Teppichen Stufe2 allemal.

    Früher hab ich mit Kabelsauger manchmal nur alle vier Wochen gesaugt, weil das Kabel wie eine Fußfessel war. Heute sauge ich mehrmals die Woche, mal rasch durch die Wohnung.
    Der Sauger findet immer, irgendwelchen Dreck und ich wundere mich jedes mal wo der immer her kommt.Die elektrische Kleinbürste findet Milben, Bettläuse.

    Die Reinigung des Behälters und der Filter ist easy. Hepa Filter ohne Wasser, solang als möglich. Metallfilter mit Feuchttuch und langes dünnes Holzstäbchen (Drogerie und Asiamarkt) für die Löcher und Wasserstrahl. Fertig.

    Die Steckverbindungen gehen leicht auseinander und haben keine optisch unschönen Klicktaster, da sie ähnlich einem Bajonettverschluss rasten. Wandhalterung nutze ich nicht, steht nicht frei, aber auf Teppichen angelehnt an Wand oder Regal. Hinten ist der Akku mit einer Leiste gummiert. Umfallen, sollte das Teil natürlich nicht.

    Akku wird innerhalb zwei Komma fünf Stunden geladen und besitzt Lithium Ionen Batterien. Ersatz Akkus sind vorrätig. Mit einem zweiten Akku saugt man die ganze Bude, wenn man ein zweites Netzteil hat, ist alles wieder ratzfatz geladen.

    Natürlich kostet dieser Staubentferner Sauger etwas mehr, als viele andere, ist aber m.M.n. sein Geld voll wert, wenn ich mir da die ganze europäische Konkurrenz anschaue, die alle noch mehr kosten und vom Design und der Leistung schwächeln, hab ich den Eindruck auch hier hat man wieder die Zeit verschlafen.
    Über amazon erhält man zwei Jahre Garantie und der dortige Shunzao Kundendienst antwortet sogar am Wochenende.

    • Profilbild von Dtrieb
      # 17.04.22 um 07:11

      Dtrieb

      Woher hast du deinen Ersatz Akku?

      @Max: Besitze den Shunzao 11Max, seit fast fünf Monaten und bin sehr zufrieden. Alles funktioniert noch wie am ersten Tag. Ein Kauf Argument war auch das neue moderne Design.
      Er ist leise beim saugen -handlich leicht, liegt gut aus tangiert vom Gewicht in der Hand beim saugen.
      Hartböden reicht die Stufe1, auf Teppichen Stufe2 allemal.

      Früher hab ich mit Kabelsauger manchmal nur alle vier Wochen gesaugt, weil das Kabel wie eine Fußfessel war. Heute sauge ich mehrmals die Woche, mal rasch durch die Wohnung.
      Der Sauger findet immer, irgendwelchen Dreck und ich wundere mich jedes mal wo der immer her kommt.Die elektrische Kleinbürste findet Milben, Bettläuse.

      Die Reinigung des Behälters und der Filter ist easy. Hepa Filter ohne Wasser, solang als möglich. Metallfilter mit Feuchttuch und langes dünnes Holzstäbchen (Drogerie und Asiamarkt) für die Löcher und Wasserstrahl. Fertig.

      Die Steckverbindungen gehen leicht auseinander und haben keine optisch unschönen Klicktaster, da sie ähnlich einem Bajonettverschluss rasten. Wandhalterung nutze ich nicht, steht nicht frei, aber auf Teppichen angelehnt an Wand oder Regal. Hinten ist der Akku mit einer Leiste gummiert. Umfallen, sollte das Teil natürlich nicht.

      Akku wird innerhalb zwei Komma fünf Stunden geladen und besitzt Lithium Ionen Batterien. Ersatz Akkus sind vorrätig. Mit einem zweiten Akku saugt man die ganze Bude, wenn man ein zweites Netzteil hat, ist alles wieder ratzfatz geladen.

      Natürlich kostet dieser Staubentferner Sauger etwas mehr, als viele andere, ist aber m.M.n. sein Geld voll wert, wenn ich mir da die ganze europäische Konkurrenz anschaue, die alle noch mehr kosten und vom Design und der Leistung schwächeln, hab ich den Eindruck auch hier hat man wieder die Zeit verschlafen.
      Über amazon erhält man zwei Jahre Garantie und der dortige Shunzao Kundendienst antwortet sogar am Wochenende.

      • Profilbild von chriss_goe
        # 02.05.22 um 19:49

        chriss_goe

        Hab das Gefühl hier wurde vom Hersteller ein Productplacement geschalten.. 😀

  • Profilbild von Max & Stark
    # 17.04.22 um 10:07

    Max & Stark

    @Dtrieb
    SHUNZAO Ersatzakku 2500mAh für SHUNZAO Z11 MAX Akku Staubsauger
    ——————————

    amazon Link: > https://www.amazon.de/SHUNZAO-Ersatzakku-2500mAh-Akku-Staubsauger/dp/B09PQ9YXXX?ref_=ast_sto_dp <

    • Profilbild von Fabian
      # 19.04.22 um 08:48

      Fabian CG-Team

      Danke für den Erfahrungsbericht! Der Preis für den Ersatzakku ist ja sogar mal akzeptabel bei Amazon. Nehme ich auch mal in den Artikel auf.

  • Profilbild von Cube
    # 02.05.22 um 18:36

    Cube

    Ist der stark genug um Spinnen einzusaugen?
    Unser Xiaomi schafft nicht mal die Spinnweben…

  • Profilbild von Pir4niA
    # 28.05.22 um 13:48

    Pir4niA

    Sodele, mal ein nicht gekaufter Review. Ich habe das Gerät jetzt seit ein paar Monaten in Betrieb und benutze zum ersten Mal in meinem Leben einen Akkustaubsauger, daher fällt mein Urteil vllt auch etwas hart aus.

    1. Die Saugleistung ist selbst auf Hartböden bescheiden wie ich finde. Die Walze schiebt größere Krümel gerne vor sich her oder stößt sie sonst wohin.
    Die Saugleistung wäre akzeptable wenn man das Gerät auf der höchsten Stufe, Stufe 3 betreiben könnte.
    Bei dieser Stufe hält der Akku aber nur maximal 8 Minuten.
    Generell finde ich die Saugleistung zu einem herkömmlichen Sauger eher schlecht und die Größe Walze kommt in viele Ecken nicht so rein wie ein herkömmlicher staubsauger.
    Teppichböden habe ich keine.

    2. Der Akku lädt zwar mit 2 1/2h bis drei Stunden wirklich recht schnell, aber ein Akku reicht bei der Saugleistung leider meist nicht für eine größere Wohnung. Meine hat über 100m². Außer man sorgt auf sehr niedriger Stufe aber dann muss man gefühlt über alles mehrfach hinüber saugen…

    3. Was mich nervt, auch wenn es nur ein kleiner Handgriff ist, ist die Tatsache das man nicht einfach das Hauptrohr entfernen kann um den staubsauger als Handstaubsauger zu benutzen, sondern immer einen Aufsatz vorher drauf machen muss, weil sonst die Saugleistung viel zu gering ausfällt.

    3. Da der Staubbehälter mit all seinem Gewicht direkt oben am Griff angebracht ist, muss ich leider nach einiger Zeit des Saugens feststellen, dass mir das Handgelenk anfängt leicht zu schmerzen durch die Belastung. Und ich denke für jemand der noch zierlicher ist als ich, könnte dies allein schon ein Ausschlußkriterium sein.

    4. Mal zu den positiven Punkten: Das Steckssystem ist richtig gut, das Design schick, das Zubehör macht seinen Job und der Staubsauger ist recht leise. Außerdem lässt sich der Staubbehälter recht einfach ausleeren und die Qualität wirkt allgemein echt gut. Außerdem zerkleinert er borstige Hundehaare wirklich recht gut, auch wenn rund um die Bürste in allen Ecken und enden wo es möglich ist, sich Staub und Haare sammeln. Bis jetzt hat das aber noch keinen ersichtlichen Nachteil für die Saugleistung ergeben.

    Fazit: Für 220€ würde ich mir nicht nochmal einen Akkustaubsauger kaufen. Ich weiß nicht ob andere bessere Saugergebnisse haben, aber für meinen Geschmack ist das ganze noch nicht ausgereift.

    Falls ihr sonst noch Fragen habt, fragt gerne.

    LG Flo

    • Profilbild von Gast
      # 30.05.22 um 12:51

      Anonymous

      @Pir4niA: Sodele, mal ein nicht gekaufter Review.

      Was sollen derartige Unterstellungen, gegenüber anderen Veröffentlichungen.
      Wer seine Meinung veröffentlicht, muss die Meinungen anderer akzeptieren und umgekehrt genauso.

      @Pir4niA: 3. Da der Staubbehälter mit all seinem Gewicht direkt oben am Griff angebracht ist, muss ich leider nach einiger Zeit des Saugens feststellen, dass mir das Handgelenk anfängt leicht zu schmerzen durch die Belastung. Und ich denke für jemand der noch zierlicher ist als ich, könnte dies allein schon ein Ausschlußkriterium sein.

      Wer einen wirklich leichten Staubsauger, nicht einmal für ein paar Minuten halten kann, ist scheinbar für jedwede Hausarbeit unqualifiziert.
      Der Widerspruch liegt schon in der Aussage, dass er nicht für 100m² geeignet sei, da der Hersteller nirgends behauptet, für wie viel Quadratmeter ein Sauger geeignet ist.
      Dies macht kein Hersteller, sondern hängt vom Mobiliar und dem Boden ab.

      • Profilbild von Pir4niA
        # 04.06.22 um 12:11

        Pir4niA

        Die Aussage war auf Max seinen Beitrag und die dortige Antwort bezogen und auch nicht ernst gemeint. Aber da fehlte der smiley wohl 😉

        Und keine Ahnung was man hier gleich so pissig werden muss. Mir ist das Teil einfach nach einer Weile zu schwer, deutlich schwerer als jeder Steckdosenstaubsauger, und das sollte man vllt wissen bevor man so ein Ding kauft. Und wenn ich 20 Minuten sauge, merkt man das eben deutlich.

        Hast du auch noch qualitatives beizutragen oder wolltest du einfach nur mal ein bisschen pöbeln? Hast du den staubsauger? Willst du ein Review dazu abgeben? Wenn nicht, dann spars dir in Zukunft oder besorg dir paar Freunde, dann musst du nicht auf solchen Seiten abhängen um mal bissi Luft abzulassen 😂 #MitleidmitDir

        • Profilbild von Gast
          # 27.06.22 um 11:20

          Anonymous

          Der Bumerang kommt immer zurück.
          Keine Ahnung vom Staub saugen, dafür qualitativ auf unterstem a-sozialem Medien Niveau austeilen.
          Bedauerlich, dass durch solche unsachlich, unpassend, beleidigende Beiträge ein ganzes Produkt herunter gezogen wird.

        • Profilbild von Kathj
          # 06.07.22 um 11:43

          Kathj

          also ich finde den Beitrag durchaus hilfreich. wenn er mit 100m2 an die Grenzen kommt, ist das für mich mit 145m2 ein wichtiger Punkt, auch wenn Mobiliar, Teppiche etc da Einfluss drauf haben. Und da ich sehr zierlich gebaut bin, finde ich auch den Einwand gut. Übrigens bin ich trotzdem durchaus in der Lage Hausarbeit zu erledigen und arbeite sogar in der Pflege 😉

        • Profilbild von Pir4niA
          # 04.08.22 um 01:24

          Pir4niA

          Danke Kathj 🙂

  • Profilbild von Carsten
    # 03.07.22 um 07:21

    Carsten

    Am Ende saugt ein "kabelgebundener" Sauger immer noch am besten und vor allem am stärksten,ist einfach so.
    Hatte jetzt bzw in den vergangenen Jahren die verschiedensten Akkusauger und auch Saugroboter.
    Für eine Familie mit Hund, wo auch andere Kinder vorbei kommen ist ein normaler Sauger definitiv immer noch die beste Wahl.

    • Profilbild von klauser
      # 13.07.22 um 13:08

      klauser

      Wir haben einen Hund mit langen Haaren und auch 2 Kids. Ich will definitiv meinen Akku Sauger nicht mehr missen zum täglich schnell durchsaugen ohne Kabel.

      • Profilbild von Pir4niA
        # 13.07.22 um 15:33

        Pir4niA

        Dafür ist er natürlich gut geeignet. Aber für eine große Wohnung nur einen Akkustaubsauger wie diesen zu benutzen, eher ungeeignet.

        • Profilbild von Gast
          # 06.08.22 um 20:12

          Anonymous

          wie oft willst du hier deine meinung als spam noch verbreiten ? das ist hier bereits dein x-ter comment zu einem produkt, was dir nicht gefaellt.
          verbreite hier keine luegen. der sauger hat einen wechselbaren akku. akkus sind nach zu kaufen, somit ein leichtes für eine große wohnung geeignet.
          fuer dich sind am besten, besen und handschaufel geeignet. auch daran bestehen zweifel im umgang von dem was du hier an IQ ablaesst.

        • Profilbild von Pir4niA
          # 12.11.22 um 15:05

          Pir4niA

          Die scheinen dich ja bei Shunzao nicht so gut bezahlen, bei all dem Frust der da aus dir raus blubbert 😂

  • Profilbild von G. Nius
    # 18.11.22 um 06:30

    G. Nius

    Bei dem Angebot von Geekbuying erscheint mit dem Gutschein „SHUNZAOZ11MAX" folgende Meldung: 'FIXPREIS-Gutschein: 173,87 €' … Somit soll der Akkusauger dann 173,87 € kosten, und nicht wie oben angegeben 153,41€

    • Profilbild von Fabian
      # 18.11.22 um 08:53

      Fabian CG-Team

      Ist leider schon teurer geworden. Hab den Preis angepasst.

  • Profilbild von X Faktor
    # 28.11.22 um 10:26

    X Faktor

    Shunzao Z 11 Max:
    Wird derzeit auf amazon, im Blitzangebot für 169,99 Euro feil geboten.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.