Test

Shunzao Z15 für 295€ aus EU: der beste Akkusauger für lange Haare & Haustierbesitzer

Der beste Akkusauger für Menschen mit langen Haaren oder Haustieren bekommt einen Nachfolger. Gesteigerte Saugleistung, Akkukapazität und ein modernes Display bekommt man beim Shunzao Z15. Lohnt sich das Upgrade?

Shunzao Z15 von der Seite

Technische Daten

Shunzao Z15Shunzao Z11 Max
Saugkraft30.000 pa26.000 pa
Appneinnein
Displayjaja
Wischfunktionneinnein
Lautstärke75, 79, 84 dB (mit aufsteigender Saugstufe)70, 77, 81 dB (mit aufsteigender Saugstufe)
Akku3000 mAh, austauschbar2500 mAh, austauschbar
Arbeitszeit60 Min. auf niedrigster Saugstufe, 9 Min. auf höchster Stufe60 Min. auf niedrigster Saugstufe, 8 Min. auf höchster Stufe
Ladezeit3,5 h3 h
SaugstufenDreiDrei
Staubkammer0,5 l0,5 l
Maße35 x 27 x 10 cm35 x 27 x 10 cm
Gewicht1,7 kg1,7 kg
CE-Kennzeichenjaja

Lieferumfang

Im Lieferumfang vom Shunzao Z15 finden wir die zu erwartenden Bestandteile. Neben der Hauptbürste mit Haarzerschneidung, dem Saugrohr und dem Hauptelement, finden sich verschiedene Aufsätze und ein Ladekabel mit EU-Stecker samt Wandhalterung in der Box.

Shunzao Z15 Lieferumfang

Zu den Aufsätzen zählt eine motorisierte Minibürste, ein Fugenaufsatz und ein breiter Aufsatz für Tierhaare.

Design und Verarbeitung

Die Ähnlichkeiten zum Vorgänger Z11 Max sind eindeutig. Hier haben sich nur minimal Dinge verändert und somit ist das hier auch mehr ein Upgrade, als ein komplett neues Modell. Zur Differenzierung hat man aber das Farbschema geändert, statt grau und orange nutzt man hier jetzt grau und schwarz.

Shunzao Z15 Vergleich Z11 Max

Erneut setzt man auf einen wechselbaren Akku, der hier mit 3000 mAh aber ein wenig größer ist. Im Gegensatz zum Vorgänger findet man hier aber aktuell noch keinen Ersatzakku. Auch sind die Akkus des Vorgängers nicht mit dem neuen kompatibel. Eine etwas fragliche Limitierung, da wäre eine Abwärtskompatibilität deutlich kundenfreundlicher. Auch gäbe es hier so wenigstens eine Perspektive auf einen Ersatzakku.

Wo man erneut gute Arbeit geleistet hat, ist die Verarbeitung des neuen Shunzao Akkusaugers. Die einzelnen Bestandteile lassen sich gut ineinander stecken und sitzen sicher. Daher kann man definitiv mit den Konkurrenten auf dem Markt gleich ziehen.

Shunzao Z15 Direktvergleich

Display

Beim Shunzao Z15 nutzt man ein neues Display, welches nun eher mit einem Smartwatch-Display vergleichbar ist. So hat man eine richtige Grafik und nicht mehr ein Display, das aus einzelnen Punkten bestehende Display.

Shunzao Z15 Bildschirm

Auf dem Display wird die Saugstufe und die Restlaufzeit angezeigt. Man könnte jetzt anmerken, dass das Display des Vorgängers größer war und man so besser die Anzeige erkannt hat, aber wirklich stören tut es nicht.

Handhabung

Das Gewicht des Hauptelements liegt weiterhin bei 1,7 kg und damit auf Vorgängerniveau. Dabei handelt es sich nicht um ungewöhnliches Gewicht für Akkusauger und für die meisten Leute nicht ist er nicht zu schwer. Auch das Handling an sich ist weiter gut und man kann gut durch die eigenen vier Wände manövrieren. Erneut verbaut man das gleiche Stecksystem, wodurch man sehr intuitiv die Aufsätze zusammensteckt oder abnimmt.

Shunzao Z15 Saugknopf

Einer meiner Kritikpunkte war die Platzierung des Saugstufenschalters. Dieser befand sich beim Shunzao Z11 Max unter dem Auslöser und konnte im Betrieb eigentlich nur mit einer zweiten Hand angepasst werden. Da hat man nun Hand angelegt und der Schalter verschwindet komplett, denn die Saugkraftanpassung sitzt nun unter dem Display.

Per Knopfdruck schaltet man durch die Modi und kann mit einem weiteren Knopf den Auslöser sperren oder freigeben. So hat man die Wahl, einmal per Knopfdruck den Saugvorgang zu starten oder durchgängig den Knopf drücken. Fairerweise muss man sagen, dass man jetzt so das eigentliche Problem mit der einhändigen Bedienung nicht gelöst hat. Meine Hände sind gerade groß genug, um sehr unbequem an den Schalter zu kommen. Daher wird für viele hier weiter die zweite Hand nötig sein.

Shunzao Z15 Ausleerknopf

Weiterhin vorhanden ist der Knopf zum Ausleeren der Staubkammer. Einmal über dem Mülleimer drücken und an der Vorderseite löst sich die Klappe. Dann anschließend wieder schließen und man ist fertig. Alternativ kann man aber auch die gesamte Staubkammer abdrehen, auch wenn man dann vorher die Klappe vorne festhalten muss. Zum gründlichen Reinigen ist das Abnehmen der Staubkammer aber auf jeden Fall praktisch. Um hier auch alles richtigzumachen gibt es in der Anleitung, welche auch in Deutsch vorhanden ist, genaue Instruktionen zum Warten und Reinigen.

An der Unterseite kann man den wechselbaren Akku über einen Knopf lösen und abschieben. So kann man ihn außerhalb des Akkusaugers über den Hohlsteckeranschluss aufladen. Drei LED-Ladeindikatoren zeigen euch dann den Akkustand an. Im Idealfall könnte man ganz einfach den Akku wechseln, sollte er nach einiger Laufzeit nicht mehr die nötige Leistung bieten. Aufgrund bereits jetzt fehlender Verfügbarkeit ist dies aber keine Option.

Performance

Mit 30.000 pa Saugkraft bietet der Z15 nochmal 5000 pa mehr als noch sein Vorgänger. Auch schon der Z11 Max hat sehr gute Ergebnisse geboten und hier hab ich dann nochmal mit einer Verbesserung gerechnet.

Beim direkten Vergleich merkt man auch, dass hier nochmal mehr Zug hinter ist, vergleicht man dann aber die Saugergebnisse mit dem Z11 Max ist der Unterschied gar nicht mal so groß. Natürlich ist die Reinigung auf Teppichen weiterhin sehr gut, ob man die stärkere Saugkraft braucht, hängt dann aber an eurem Zuhause. Auf Hartböden tun sich beide Modelle nicht wirklich schwer und entfernen Staub und Schmutz.

Erneut ist auch wieder eine Haarzerschneidung in der Hauptbürste integriert. Normalerweise verheddern sich die Haare um die Walze und man muss diese nach einiger Zeit von Hand mit einer Schere abschneiden. Hier ist ein Sägeblatt in den Akkusauger integriert und damit werden Fell und Haare direkt zerschnitten und eingesaugt. Auch hier muss man realistisch bleiben, wenn man massig Haare und Fellknäuel auf einmal aufsaugt, kommt auch hier die Schneidefunktion an ihre Grenze.

Shunzao Z11 Max Akkusauger Haarzerschneidungvideo

Fazit

Der Shunzao Z15 macht dort weiter, wo der Z11 Max aufgehört hat. Man verpasst ihm ein moderneres Display, mehr Akkulaufzeit, mehr Leistung und ordnet die Schalter etwas um. So ist er definitiv das bessere Modell, jedoch macht man hier keinen riesigen Sprung, sondern einen kleinen Hüpfer. Damit ist der Z15 für alle, die viele Teppiche haben und dort die gesteigerte Reinigungsleistung gebrauchen können. Die Haarzerschneidung bleibt weiterhin das Top-Feature für alle mit langen Haaren und Haustieren mit Fell. Mich wundert es ein wenig, dass hier noch kein Konkurrent drauf aufgesprungen ist. Etwas enttäuschend ist momentan das Fehlen eines Ersatzakkus auf dem Markt, ich hoffe, hier kommt bald eine entsprechende Verfügbarkeit.

Je nach Angebotslage kostet einen der Sprung zum Z15 gar nicht mal soviel und man kann hier schon abwägen, ob man nicht zum neuen Modell greift, gehört hier aber nicht zu der genannten Kategorie, taugt euch sicherlich noch der Z11 Max.

fbc74f27793446c5a9d65fb5f2b371db Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (2)

  • Profilbild von truce
    # 10.07.22 um 21:39

    truce

    also wir haben seit über 1 Jahr den Dreame T20 und der ist ebenfalls perfekt für lange Haare geeignet.
    ich musste noch NIE die Bürste etc sauber machen. die Haare legen sich lediglich um den Filter und müssen manchmal heraus gezogen werden.
    kann ich uneingeschränkt empfehlen und kostet einiges weniger als der hier empfohlene Akku Staubsauger 😎

  • Profilbild von Gast
    # 10.07.22 um 23:29

    Anonymous

    Was ist denn ein wirklich günstiger Tipp, wenn man nur mal hier und da ne Ecke nachsaugen will, die der Robo nicht geschafft hat?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.