Test

Soundcore Motion Boom Plus mit 80 Watt für 143,99€: DER Preis-Leistungs-Sieger

Party am See? Party im Garten? Party auf dem Balkon? Egal, Hauptsache Party. Die ist mit dem Sound der Soundcore Motion Boom Plus mit starken 80W auf jeden Fall gewährleistet! Den bekommt ihr aktuell für 143,99€ bei Amazon. Alternativ gibt es sie auch mit dem Gutschein WS24A3129PD für den Preis bei Soundcore, der Versand wird hier aber wohl ebenfalls durch Amazon durchgeführt.

Endlich ist auch unsere Video-Review zum Soundcore Motion Boom Plus Bluetooth Lautsprecher fertig. Hier findet ihr auch einen Soundvergleich mit der JBL Xtreme 3.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Soundcore Motion Boom Plus Bluetooth Lautsprecher kommt jetzt eine XXL-Version des beliebten Soundcore Motion Boom. Letztere konnte in unserem Test zwar nicht ganz klanglich, aber dafür das Preis-Leistungs-Duell gegen die JBL Xtreme 3 gewinnen. Ist der Soundcore Motion Boom Plus das vollständige Ebenbild der JBL Xtreme 3?

Soundcore Motion Boom Plus Design

Technische Daten

Soundcore Motion Boom Plus

JBL Xtreme 3

Soundcore Motion Boom

Treiber

2 x 30 Watt Tieftöner + 2x 10 Watt Hochtöner

2 x 25 Watt RMS-Tieftöner + 2 x 25 Watt RMS-Hochtöner

2 x 15 Watt

Frequenzbereich

53,5 Hz – 20 kHz

60Hz ~ 20kHz

Impedanz

Konnektivität

USB-A: 5 Watt

USB-C: (nur Eingang)

3,5 mm Klinke

USB-A: 10 Watt Ausgang

USB-C: 7,5 Watt Eingang/Ausgang

USB-A: 5 Watt Ausgang

USB-C: (nur Eingang)

Akkukapazität

13.400 mAh 20 Stunden

10.000 mAh (?) 15 Stunden

10.000 mAh 24 Stunden

Gewicht

2,28 kg

1.968 g

1.548 g

Maße

389 x 140 x 195 mm

298,5 x 136 x 134 mm

346 x 148 x 200 mm

Schutzklasse

IP67

IP67

IPX7

App

Ja

Ja

Ja

Bluetooth

5.3

5.1

5.0

Verpackung und Lieferumfang

Der Soudcore Motion Boom Plus kommt in einem typischen Soundcore Karton. Bedruckt mit Fotos des Produkts und farblich passend zum Logo überwiegend in Blautönen gehalten. Unser Modell, das direkt aus China kommt, hat den weiten Transportweg ganz ohne Blessuren überstanden, auch wenn er dank Versandproblemen leider erst gut eine Woche nach dem offiziellen Release angekommen ist.

Soundcore Motion Boom Plus Lieferumfang

Das Zubehör ist dabei recht übersichtlich. Soundcore spendiert eine Kurzanleitung, ein USB-C auf USB-C Ladekabel und einen optionalen Tragegurt.

Robustes wirkendes Outdoor-Design

Der neue Soundcore Motion Boom Plus hat im Vergleich zur normalen Version ein etwas kantigeres Facelift bekommen. Dabei wurde der Tragegriff verlängert und bietet so eine größere Grifffläche. Zudem hat der neue Lautsprecher nun auch, wie die JBL Xtreme 3, die Möglichkeit zur Befestigung eines Tragegurts. So hat man hier jetzt die Wahl zwischen Tragegriff oder Tragegurt, gefällt mir! Zumal dieses Feedback beim normalen Motion Boom öfter zu lesen war, schön das Soundcore auf die Community eingeht. Die JBL Xtreme 3 bietet hingegen leider keinen Griff, sondern nur einen Gurt und sieht so, je nach persönlichem Geschmack, etwas schicker aus, hat aber auch Nachteile.

Mit den Maßen von 389 x 140 x 195 mm und einem Gewicht von 2,28 kg, ist der Soundcore Motion Boom Plus nicht nur größer als sein Vorgänger, sondern auch größer als eine JBL Xtreme 3. Obwohl Soundcore Motion Boom Plus zudem etwas schwerer als die Xtreme 3 ist, wirkt der Soundcore Speaker leichter, da er mit dem Tragegriff besser zu händeln ist. Der JBL Speaker ist mit einer Hand kaum hochzuheben. Nun kann man sich über das Design streiten, das Handling des Motion Boom Plus ist aber definitiv besser.

Als waschechter Outdoor-Speaker ist der Soundcore Motion Boom Plus zudem mit IP67-Zertifizierung ausgestattet. Somit ist der Bluetooth Lautsprecher gegen das Eindringen von Staub und gegen das Eindringen von Wasser beim Eintauchen geschützt. Ein Strandbesuch sollte dem Soundcore Motion Boom Plus somit nichts anhaben können.

Motion Boom Plus   River

Top Verarbeitung! Aber auch Widerstandsfähig?

Die Verarbeitung ist wie gewohnt auf Top-Niveau. Hier lässt Soundcore durch Produktionsüberwachung schon lange nichts mehr anbrennen. Zusammengefasst ist das Design des Soundcore Motion Boom Plus auf den ersten Blick funktionaler, als das der JBL Xtreme 3.

Soundcore Motion Boom Plus  JBL Xtreme 3 draussen

Allerdings ist die JBL Box mit Gummibumpern ausgestattet und hat kein offenliegendes Hartplastik. Das ist beim Soundcore Motion Boom Plus anders, hier besteht fast das komplette Gehäuse aus einem solchen Kunststoff. Es könnte durchaus sein, dass die JBL Xtreme 3 einen Sturz aus großer Höhe besser übersteht, als der Motion Boom Plus. Hartplastik bricht eben gerne, während der JBL Speaker den Sturz ggf. besser abfedern kann. Ich hätte das gerne für euch getestet, da aber auch wir den Lautsprecher gerne noch für kommende Vergleichstests nutzen wollen, möchte ich kein Risiko eingehen, die Box zu zerstören. Geht man einigermaßen sorgsam mit seinen Sachen um, dann sollten beide Lautsprechergehäuse den Alltag locker überstehen.

Soundcore Motion Boom Plus: Sound mit dezidierten Hochtönern!

Für Tief- und Mittelton kommen zwei 30 Watt Lautsprecher mit Titan-Membran zum Einsatz. Dazu gibt es, wie bei der JBL Xtreme 3 nun auch endlich dezidierte Hochtöner, diese haben jeweils 10 Watt. In Sachen Schallerzeugung hat Soundcore so im Vergleich zum normalen Motion Boom noch mal eine ordentliche Schippe darauf gelegt.

Die erste Version des Motion Boom kam „nur“ mit zwei 15 Watt Lautsprechern und ohne Hochtöner aus. Dadurch ist der JBL Xtreme 3 Lautsprecher klanglich überlegen und löst gerade im Hochton präziser auf, auch wenn der Klang-Unterschied meiner Meinung nach nicht den saftigen Preisaufschlag wert ist.

Soundcore Motion Boom Plus Treiber

Soundcore Motion Boom vs. Soundcore Motion Boom Plus

Im Vergleichstest mit dem Soundcore Motion Boom hört man sofort, dass die zusätzlichen Hochtöner den größten klanglichen Unterschied ausmachen. Während der kleinere Lautsprecher im oberen Mittelton- und Hochtonbereich weniger definiert und dadurch im direkten Vergleich dumpfer klingt, bietet der Soundcore Motion Boom Plus eine detailreichere, hochauflösendere und insgesamt spürbar größere Bühne. Vor allem Schlagzeuge, Becken, Hi-Hats, aber auch Geigen, Trompeten und weitere Instrumente, die teils einen sehr hohen Frequenzbereich bedienen, klingen deutlich schärfer – gefällt mir sehr gut!

Soundcore Motion Boom Plus und Motion Boom hintereinander

Aber auch im Mittel- und Tiefton liefert der Soundcore Motion Boom Plus, dank größeren und leistungsstärkeren Speakern, gepaart mit einem größeren Lautsprechergehäuse ein Upgrade. Der Bluetooth Box klingt druckvoller und voluminöser. Zudem liefert er eine deutlich höhere Lautstärke, bevor das Klangbild zu verzerrt.

Insgesamt ist der Soundcore Motion Plus also ein rundum verbesserter und auch etwas größerer Lautsprecher, wodurch ich den Namenszusatz „Plus“ als einen sehr passenden Produktnamen empfinde.

Soundcore Motion Boom Plus vs. JBL Xtreme 3

Hört man die Lautsprecher im Vergleich, merkt man sofort, was hier das Ziel war: Der Soundcore Motion Boom Plus soll klanglich eine 100%ig gleichwertige Alternative zur JBL Xtreme 3 sein. So sind die Klangbilder der beiden Lautsprecher für mein Gehör fast schon verblüffend ähnlich. In behaupte mal, dass es in einem Blindtest für den Laien nicht möglich zweifelsfrei zu erraten welcher Lautsprecher welcher ist.

Soundcore Motion Boom Plus und JBL Xtreme 3

Dennoch gibt es kleine aber feine Unterschiede, die allerdings so gering sind, dass ein sehr direkter Vergleich nötig ist, um diese zu erhören. Für mein Empfinden klingt der JBL Xtreme 3 etwas gedrungener und kompakter. Das liegt vermutlich eindach daran, dass die verbauten Lautsprecher im Gehäuse der Xtreme 3 näher zusammen verbaut sind, aufgrund des kompakteren Gehäuses.

Beim Soundcore Motion Boom Plus hingegen sitzen die Hochtöner weiter auseinander, was bewirkt, dass der Klang von Soundcores Bluetooth Speaker einen müh räumlicher wirkt. Insgesamt sind die Unterschiede aber so gering, dass man hier von einer hohen Gleichwertigkeit sprechen kann. Es sind also eher Preis und Design, die hier den Unterschied macht.

Einen Soundcore Motion Boom Plus oder zwei Soundcore Motion Boom kaufen?

Eine gute Frage, die natürlich auch wieder davon abhängig ist, was ihr wollt. Ich kann euch hier daher auch nur von meiner persönlichen Entscheidung und deren Begründung erzählen. Fakt ist zwei Soundcore Motion Boom kosten euch, je nach Angebotslage, mehr oder minder genau so viel, wie ein Soundcore Motion Boom Plus. Preislicht macht die Entscheidung also schon mal kaum einen Unterschied.

Soundcore Motion Boom Plus und Soundcore Motion Boom oben

Um es kurz zu machen, ich würde mich (fast) immer für zwei Lautsprecher entscheiden. Die Ausnahme wäre hier, dass wir von sehr kleinen Lautsprechern sprechen, wo eine einzelne größere Box einen deutlich besseren Tiefton mit sich bringen würde. Da aber auch schon der Soundcore Motion Boom über einen guten Tiefton verfügt, ist dieser in diesem Szenario für mich nicht ausschlaggebend.

Die Vorteile von zwei Soundcore Motion Boom gegenüber einem Motion Boom Plus

  • Stereoklang bietet ein deutlich besseres Musikerlebnis dank größerer Bühne

Falls ihr Spotify Nutzt geht mal in die Einstellungen und schaltet dort die Funktion „Mono-Audio“ ein, dann werdet ihr merken wie viel flacher der Sound dadurch wird. Durch zwei getrennte Lautsprecher, die man beliebig weit auseinander stellen kann, wird die Bühne so viel größer, dieser Unterschied ist einer der am meisten unterschätzen Punkten bei Bluetooth Lautsprechern überhautp! Dies bietet für mich einen größeren Mehrwert, als der etwas bessere Hochton und dem leicht voluminöseren Bass des Motion Boom Plus.

  • Geringere Lautstärke nötig, um eine identisch große Fläche zu beschallen

Die einen nehmen Rücksicht und achten darauf andere nicht mit ihrer Musik zu stören, die anderen nicht. Durch Stereo-Klang verbessert sich nach nicht nur der Raumklang, sondern ihr könnt euren Nachbarn damit auch etwas gutes tun – wenn ihr mögt.

Motion Boom Plus kaufen »

Durch zwei Boxen, die strategisch gut platziert sind, ist eine viel geringere Lautstärke nötig, um eine Fläche zu beschallen. Mit nur einer Box muss die Lautstärke viel höher sein, damit der Schall den entferntesten Punkt noch ausreichend erreicht. Im Szenario mit zwei Lautsprechern steht an diesem Punkt die zweie Schallquelle, ergo die Gesamtlautstärke muss nicht so hoch sein. Eure Nachbarn, andere Parkbesucher etc. werden es euch danken!

Die Vorteile von einem Soundcore Motion Boom Plus gegenüber zwei Soundcore Motion Boom

  • Ein Lautsprecher ist handlicher als zwei

Logisch, wer zwei Lautsprecher nutzen möchte, muss auch zwei Lautsprecher durch die Gegend schleppen. Da ist ein Lautsprecher besser fürs Gepäck, es wie immer darauf an, was ihr mit dem Lautsprecher vor habt

  • Klinkenanschluss

Ja, der Klinkenanschluss wurde beim Motion Boom weggespart und ist nun beim Plus-Modell wieder eingeführt. Also wenn ihr auf den Anschluss nicht verzichten wollt, dann sind zwei Motion Boom keine Option.

  • Besserer Hochton und höhere Gesamtlautstärke einer Box 

Für mich persönlich ist wie gesagt der räumliche Klang durch Stereo mehr wert, als der bessere Hochton. Sollte das bei euch anders sein, dann ist ein Motion Boom Plus die bessere Wahl. Zudem ist die Gesamtlautstärke des Motion Boom Plus höher, als die des Motion Boom. Mit zwei Lautsprechern ist wiederum eine geringere Lautstärke nötig, um eine gleichgroße Fläche zu beschallen, wie gesagt.

Konnektivität – mit neuem Bluetooth 5.3 Modul

Im Soundcore Motion Boom Plus steckt ein neues Bluetooth 5.3 Modul. Dieses Unterstützt neben AAC- und SBC-Codec wohl früher oder später auch den neuen LC3-Codec, der langfristig den SBC-Codec als universellen Standard ersetzen soll. Der aptX-Codec wird leider nicht unterstüzt und bleibt unter den Soundcore Bluetooth Lautsprechern dem Soundcore Motion+ vorbehalten.

Im Test ist die Bluetooth Reichweite auf eine Distanz von rund 20 Metern stabil, sehr ordentlich! So hatte ich wärend der Tests keine Probleme mit Verbindungsaussetzern. Leider kann der Soundcore Motion Boom Plus nicht mit einem Soundcore Motion Boom gekoppelt werden, da dieser kein PartyCast 2.0 unterstützt. Mit anderen Soundcore Speakern, die PartyCast unterstützt, kann der Motion Boom Plus aber verbunden werden, wie beispielsweise dem Soundcore Flare. Darüber, dass ausgerechnet der Motion Boom und der Motion Boom Plus nicht miteinander verbunden werden können, ärgern sich einige in den Kommentaren, zurecht wie ich finde.

Soundcore Motion Boom Plus Anschluesse

In Sachen physischer Anschlüsse gibt es hier wohl auf Wunsch der Konsumenten wieder einen 3,5 mm Klinkenanschluss, was mir gut gefällt. So eine Buchse kostet den Hersteller fast nichts, daher verstehe ich nicht, warum sich Soundcore diesen beim normalen Motion Boom gespart hat, nun ist er aber wieder da.

Dazu kommt ein USB-C Ladeanschluss, der ansonsten keine weitere Funktion hat, und ein USB-A Anschluss, mit dem ihr im Notfall mal euer Handy aufladen könnt. USB-Stick-Wiedergabe wird aber leider nicht unterstützt – schade!

Bedienung

Auf der Oberseite des Lautsprechers sind insgesamt sieben Bedienknöpfe verbaut. Diese sind teils mit mehreren Funktionen belegt.

Soundcore Motion Boom Plus Bedienung

Funktionen der Knöpfe:

Knopf:Bass-UpBluetoothLeiserSoundcore-KnopfLauterPowerPartyCast
1x drückenBass verstärkenBluetooth pairingLautstärke verringernPlay/Pause; Anruf annehmen/beendenLauststärke erhöhenSpeaker ein-/ ausschalten(Mono) Multipairing aktivieren
2x drückennächster Titel
3x drückenvorheriger Titel
lang drückenStereo-PairingSprachassistent aktiviern

Soundcore App

Der Souncore Motion Boom Plus ist auch in die Soundcore App integriert. Der Funktionsumfang mit App ist aber gering, hier lässt sich lediglich:

  • der Equalizer anpassen
  • Lautstärke verändern
  • eine automatische Abschaltzeit festlegen
  • und Software Updates installieren.

Letzteres ist wohl die wichtigste Funktion, meiner Meinung nach. Seitdem wir den Lautsprecher hier haben, wurde bereits ein Update für den Lautsprecher ausgespielt. Dieses sollte den Klang und die Verbindungsstabilität optimieren. Praktisch habe ich ver der Verbesserung aber nicht wirklich etwas gemerkt. Dennoch ist die App-Integration alleine für Updates schon sehr nützlich, wie ich finde.

Akkulaufzeit

Im Inneren des Soundcore Motion Boom Plus steckt ein 13.400 mAh großer Akku, etwas größer als im Motion Boom. Der Hersteller verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden. Es ist davon auszugehen, dass dieser Wert bei einer Lautstärke von 50% ermittelt wurde. Hört man im Test lauter Musik, in unserem Test bei einer gemischten Lautstärke von 50%-70%, geht der Akku mit einer Laufzeit von rund 16 Stunden etwas schneller zuneige.

Dennoch bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden, man kann hier also an zwei Tagen in Folge rund 8 Stunden Musik Hören, was ich schon sehr ordentlich finde. Dank USB-C Ladeanschluss lässt sich der Lautsprecher auch Unterwegs via Powerbank etc. aufladen, sehr gut!

Fazit – ein gelungenes Upgrade

Während sich der Soundcore Motion Boom klanglich etwas unterhalb der JBL Xtreme 3 ansiedelt, dafür aber das bessere Preis-Leistung-Verhältnis bietet, ist der Motion Boom Plus mit der JBL Xtreme 3 auf klanglicher Ebene gleich auf. Dabei punktet Soundcore mit dem besseren Preis-Leistung-Verhältnis, die OVP ist 180€ vs. 330€ schon eine knallharte Ansage von Soundcore.

Konkurrenz für die größere JBL Partybox 2 ist zumindest ein Soundcore Motion Boom Plus aber nicht. Zwei davon hingegen schon eher und auch da kommt man mit zwei Soundcore Motion Boom Plus wieder günstiger weg, als mit einer JBL Partybox 2.

Soundcore Motion Boom Plus Motion Boom und Xtreme 3

Was das Design angeht bleibt der Soundcore Lautsprecher natürlich eine reine Geschmackssache. Ich kann vertehen wenn man sagt, dass einem die JBL Lautsprecher optisch eher zusagen. Ansonsten ist der Boom Plus eine sehr runde Sache, mit gutem Funktionsumfang, sauberer Verarbeitung und aktueller Hardware.

Ein Fader beigeschmack bleibt, dass der Soundcore Motion Boom kein PartyCast unterstützt und auch sonst nicht mit einem Soundcore Motion Boom Plus als Stereopaar koppelbar ist. Ich denke hier verschenkt Soundcore einiges an Sympathie bei Motion Boom käufern, die nun gerne noch einen Motion Boom Plus zusätzlich gekauft hätten, wenn sie denn zusammen nutzbar gewesen wären.

Soundcore Motion Boom Plus kaufen?

Ja, von mir gibt es eine klare kaufempfehlung! Es sei denn ihr schwankt zwischen einem Motion Boom Plus oder zwei Motion Boom. Dann schaut am besten noch mal oben nach den von mir genannten Vorteilen. Ansonsten ist der Soundcore Motion Boom Plus definitiv der Leistungsstärkste und Beste Bluetooth Lautsprecher aus China, den ich bisher testen durfte!

8463a95e9f0b492ebee97ee101c18c9e Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (187)

  • Profilbild von Diggi123456
    # 12.05.22 um 15:55

    Diggi123456

    Der Xdobo X8 max, hat 100watt und stellt alles mit bis jetzt bekannte in den Schatten. super Teil.

    • Profilbild von Mister Z
      # 28.05.22 um 19:34

      Mister Z

      Für mich sieht die Box auf den ersten Blick so aus, als hätte man die Daten frei erfunden. 1. Der Akku hat bei der Größe der Box niemals 20Ah. 2. Wer zuhause ein Heimkino hat, weiß welche Dimensionen eine Woofer brauch mit dem man 20 Hz erreicht. 3. Der Hersteller schreibt "100w super power"… Das entspricht wohl eher der "Musikspitzenleistung" aus der Otto Katalog als einer RMS Leistung.
      Ich hab die neue Soundcore Box auch vor reserviert und werde sie gleich wenn sie ankommt mit der Boombox 2 vergleichen. Nach meiner Einschätzung könnte es ein "richtiger" Konkurrent sein, was ggf. mit dem EQ zu tun hat.

    • Profilbild von Tim
      # 13.05.22 um 09:27

      Tim CG-Team

      Schau ich mir mal an!

      • Profilbild von Pir4niA
        # 25.05.22 um 23:57

        Pir4niA

        Die klingt echt spannend! Würde mich auch über einen Test freuen 🙂

      • Profilbild von TobyT
        # 13.05.22 um 13:57

        TobyT

        hab mir die mal angeschaut hört sich spannend an, wollt ihr die mal Testen?

        • Profilbild von Randomblame
          # 13.05.22 um 15:18

          Randomblame

          klar! immer her damit!

  • Profilbild von FvA
    # 12.05.22 um 12:56

    FvA

    Hab mich auch direkt mal regisitert.

    Hab schon den Motion Boom daheim rumstehen und bin sehr zufrieden mit dem Teil, vorallem weil ich die Box für 75€ gekauft habe. Da ist die Preis/Leistung einfach Top!
    Qualitativ konnte ich bisher auch noch keine Mängel entdecken, sie fühlt sich robust an, beim tragen knarzt und knackt nichts und das Gewicht ist ebenfalls angenehm.

    Warum ich dann auf die Plus wechseln will?
    Für mich könnte sie einen Tick mehr Bums haben. Hab sie jetzt schon ein paar mal auf WG Partys benutzt und für kleinere Räume reicht es, für größere Räumlichkeiten hätte ich mir dann aber eine zweite für den Stereo Betrieb gewünscht 😅

    Und den AUX Anschluss vermisse ich auch sehr.
    Die Plus kann ich jetzt als mobile Box an meinen DJ Controller anschließen, da freue ich mich schon drauf😍

    • Profilbild von Tim
      # 12.05.22 um 14:51

      Tim CG-Team

      Wenn man jetzt noch die Boom Plus mit er normalen Boom koppeln kann.. 😀 Wenn deine Boom Plus den ersten WG Partyabend hinter sich hat, schreib mir gern mal wie zufrieden du mit der Performance im Vergleich bist!

  • Profilbild von Hacklschorsch
    # 12.05.22 um 10:28

    Hacklschorsch

    Und ich dachte die Zeiten des Ghettoblasters wären vorbei. Bin mal gespannt, wann Soundcore den Bluetooth Subwoofer für'n 2er Golf raus bringt.

    Aber Spaß beiseite: Zur Beschallung einer Garagen- oder Gartenparty ist das Ding bestimmt super. Für's Festival oder generell für unterwegs finde ich das Teil aber augenscheinlich zu sperrig

    • Profilbild von Tim
      # 12.05.22 um 10:32

      Tim CG-Team

      Noch hat Soundcore ja keine Maße veröffentlicht. Ich bin mal gespannt, ob der nur auf den Fotos gerade so groß wirkt oder wirklich deutlich größer ist als der Motion Boom

  • Profilbild von Uwe
    # 12.05.22 um 06:30

    Uwe

    Ist das nicht eher ein Gegenstück zur JBL Boombox?

    • Profilbild von Tim
      # 12.05.22 um 09:18

      Tim CG-Team

      Das habe ich zuerst auch gedacht. Da aber noch viele Infos fehlen, will ich mich da nicht so sehr aus dem Fenster lehnen. Auf dem Papier bietet die Treiber der JBL Boombox noch mal Power. Daher denke ich, dass der Soundcore Motion Boom Plus vermutlich besser abschneiden wird als eine JBL Xtreme 3, aber schlechter als eine JBL Boombox 2, diese kostet aber auch ca. 450€, der Boom Plus "nur" 180€. Daher denke ich, dass Soundcore hier wiedermal das deutlich bessere Preis-Leistung-Verhältnis bieten wird. Freue mich darauf das auszuprobieren und unsere Erfahrungen mit euch zu teilen 🙂

      • Profilbild von Uwe
        # 12.05.22 um 17:31

        Uwe

        Ich hab bei Amazon die Soundcode bestellt (also Vorgänger), kostet aktuell 85 Euro. Die geht zurück. Hab eine gebrauchte Xtreme der ersten Generation um knapp 100 bekommen. Die schlägt meiner Meinung nach die Soundcode um Welten.

        • Profilbild von VierRinge_bln
          # 14.05.22 um 21:43

          VierRinge_bln

          @Uwe: Ich hab bei Amazon die Soundcode bestellt (also Vorgänger), kostet aktuell 85 Euro. Die geht zurück. Hab eine gebrauchte Xtreme der ersten Generation um knapp 100 bekommen. Die schlägt meiner Meinung nach die Soundcode um Welten.

          wenn du der Meinung bist deine teurere 1. Generation schlägt die Boombox, dann wäre ein Ohrenarzt dringend anzuraten!

  • Profilbild von Kole03
    # 11.05.22 um 21:49

    Kole03

    kann diese Box auch mit der soundcore Motion boom Verbinden??

    • Profilbild von Kole03
      # 31.05.22 um 21:28

      Kole03

      OK danke

    • Profilbild von Tim
      # 12.05.22 um 09:20

      Tim CG-Team

      Das wäre schön, gehe aber davon aus, dass sich hier weiterhin nur zwei gleiche Lautsprecher miteinander verbinden lassen 🙁 100% sicher kann ich das aber erst sagen, wenn Soundcore alle Details veröffentlicht hat.

      • Profilbild von Team Langern
        # 14.05.22 um 08:45

        Team Langern

        Moin, die Plus wird nicht mit der normalen Boom koppelbar sein. Aussage von Anker.

  • Profilbild von KUW
    # 11.05.22 um 20:05

    KUW

    Schön, wenn sonne Typen mitten in der Woche nachts um halb zwei mit Lautstärke Rechtsanschlag durch ein Wohngebiet laufen…

    • Profilbild von Amelia
      # 11.05.22 um 23:54

      Amelia

      Danke für die super Idee, habe direkt reserviert. Kann es kaum erwarten jedem um 2 Uhr Nachts meine Lieblingssongs zu zeigen 😀

      • Profilbild von Tim
        # 12.05.22 um 09:24

        Tim CG-Team

        Wenn ihr Songwünsche habt, ruft sie einfach! Spielt denselben Song nochmal! Denselben Song? Alles klar denselben Song und los! 😀

    • Profilbild von Bernardo
      # 11.05.22 um 20:46

      Bernardo

      Diese kenne ich nur zu gut… Und gerne mit Deutschrap…

      • Profilbild von Gast
        # 12.05.22 um 16:50

        Anonymous

        Das deutsch aber bitte mit Anführungszeichen, dass Rap dann aber ebenso

  • Profilbild von Akimfn
    # 11.05.22 um 17:10

    Akimfn

    Direkt Frühbucherrabatt gebucht 🤝🏼

    • Profilbild von Tim
      # 12.05.22 um 09:20

      Tim CG-Team

      Läuft bei dir! 😀 Aber gehe davon aus, dass du es nicht bereuen wirst 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.