News

Panasonic entwickelt Staubsauger für in Gleisbetten verlorene Kopfhörer

Offenbar wird es in Japan immer mehr zum Problem, dass Apple-Fans ihre teuren Airpods am Bahnhof fallen lassen und danach nie wieder sehen. Dem Problem hat sich nun Panasonic angenommen und eine Art Staubsauger entwickelt, mit dem man Kopfhörer von den Bahngleisen saugen kann, ohne diese betreten zu müssen.

Kopfhoerer Staubsauger Bahngleise

Was wie eine Zeitungsente klingt, ist absolute Realität. In Kooperation mit der East Japan Railway Company, einer von sieben Nachfolgern der japanischen Staatsbahn und eine der weltweit größten Bahngesellschaften für Personenverkehr, arbeitet Panasonic an einem Akkustaubsauger für Kopfhörer. Japanischen Medienberichten zufolge würden dafür normaler- und unpraktischerweise Greifzangen verwendet, um die häufig im Schienenbett gelandeten, kleinen Kopfhörer aufzusammeln. Das ist natürlich eine ziemlich nervtötende Fummelarbeit für die Bahnangestellten.

950 Kopfhörerverluste in drei Monaten

Die East Japan Railway Company nennt erschreckende Zahlen: 950 solcher Kopfhörervorfälle wurden zwischen Juli und September in 78 verschiedenen Bahnhöfen verzeichnet. Diejenigen, die sich ihre verlorenen Kopfhörer zurückwünschen, werden aber mit dieser Info nicht ganz glücklich werden: Die Gleisbette werden wohl aktuell nach dem letzten Zug eines Tages von Kleinoden dieser Art befreit. Somit sollten viele der teuren Verluste wohl nie wieder zu ihrem Besitzer zurückfinden. Also sollte vielleicht lieber auf günstigere Airpod-Alternativen und sichernde Halterungen setzen.

Ob die Staubsauger ihren Weg auch nach Europa finden werden, ist unklar. Hier fehlt es aktuell an eindeutigen Zahlen, wie viele Airpods und Co. an Bahnhöfen verloren gehen. Panasonic ist für die Entwicklung von Unterhaltselektronik, Körperpflegeprodukten, Telekommunikations- und Haushaltsgeräten bekannt. Dass der japanische Hersteller an so etwas eines Tages arbeiten würde, hätten die Konzernverantwortlichen vermutlich selbst nicht erwartet.

Ja, das ist sicherlich nicht die wichtigste News des Jahres, wir dachten aber, ihr findet das vielleicht auch so interessant/lustig/merkwürdig wie wir. Somit wollten wir euch diese Info nicht vorenthalten und hoffen, ihr seht uns das nach. 😉

Hand aufs Herz: Wer hat schon einmal seinen Kopfhörer am Bahnhofgleis verloren?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 100 Saugroboter testen, bei mir dreht privat (unter anderem) der Ozmo 950 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (21)

  • Profilbild von Gast
    # 08.11.20 um 17:13

    Anonymous

    Seltsam, ihr seit irgendwie die einzigen die über Apples Ait Pods berichten. Bei allen anderen nennt man es einfach nur In Ear. Na gut, vielleicht denkt ihr ja, dass alle Japaner nur die Marke Apple in ihren Ohren hat oder ihr glaubt, dass alle, abgesehen von Alles, bombenfest im Ohr sitzen und nie unbeabsichtigt heraus fallen 😂

    • Profilbild von Tim
      # 09.11.20 um 09:11

      Tim CG-Team

      Nee, das ist nur zur Visualisierung gedacht, weil der Sauger wohl nicht erfunden wurde, weil dort alle ihre 2€-In-Ears verlieren.

      • Profilbild von Gast
        # 09.11.20 um 11:39

        Anonymous

        Vielleicht solltet ihr auch andere Quellen beachten. Es geht nicht um billig oder teuer. Die eigentlichen Besitzer bekommen die nicht zurück. Man will die Bahnsteige nur reinigen. Rauchen, essen und trinken ist da eh nicht erlaubt und Japaner werfen da auch ihren Müll nicht einfach weg.
        Das soll auch gemacht werden wenn der letzte Zug gefahren ist und nicht dann wenn jemand einen Hörer verloren hat.
        Somit ist die Visualisierung nicht wirklich richtig. Ob da nun ein Apple Klon für 2 Euro liegt oder ein Original, Müll ist Müll.

  • Profilbild von Gast
    # 08.11.20 um 17:14

    Anonymous

    Natürlich Air Pods und Apples nicht Alles

  • Profilbild von Masked
    # 08.11.20 um 17:32

    Masked

    Ich hab mal nen ipod (vor ein paar Jahren) in Frankreich im Zug verloren. War zum Glück alt

    • Profilbild von Gast
      # 08.11.20 um 21:37

      Anonymous

      Hab mich schon gewundert wer da solche schnulzen Mucke hört.

  • Profilbild von Fleecimton
    # 08.11.20 um 17:45

    Fleecimton

    Geschieht den Apple Fans Recht. Da haben die schon so teure teile und gehen damit um, als wenn das m&m wären.

    • Profilbild von Gast
      # 09.11.20 um 11:32

      Anonymous

      Bist du grün? Neid soll Menschen ja bekanntlich grün werden lassen.
      Und du solltest besser lesen, da sammeln sich sämtliche Marken von billig bis teuer. Man sollte halt immer mehr Informationsquellen beachten, nur hier wird über Air Pods geschrieben, nur hier ist die Information nicht ganz richtig.

  • Profilbild von Henrik
    # 08.11.20 um 18:24

    Henrik

    Jemand müsste mal was mit nem Kabel erfinden, das die Dinger beim Runterfallen auffängt 🙂 Ich glaub, ich meld das mal als Patent an… Bis später, ihr Loser! *haha**

  • Profilbild von steffend
    # 08.11.20 um 19:30

    steffend

    Also die Berliner S-Bahn hat sowas schon seit den Neunzigern…

    • Profilbild von Tim
      # 09.11.20 um 09:09

      Tim CG-Team

      Echt?

    • Profilbild von Gast
      # 09.11.20 um 11:55

      Anonymous

      "Seit der Einführung des Bluetooth-Standards 1.0 im Jahr 1999 gab es zahlreiche Entwicklungsschritte, welche die Funktionalität, Datenrate und auch die Reichweite verbessert haben."

      Seltsam. War Berlin das Testgebiet und alle Berliner Bahnfahrer hatten da schon In-Ears? Da frage ich mich, wann kamen die ersten TWS auf dem Markt? Wann wurde die Bluetooth Technik in Smartphones verbaut und gab es die davor auch schon in einfachen Handys?

      Ist es nicht eigentlich so, dass TWS erst in den letzten 5 Jahren so richtig in Mode gekommen sind? Aber wird wohl so sein, in den 90er Jahren waren die Berliner schon so hipp, dass die der Zeit einfach voraus waren und haben mit ihrem Nokia 3310 schon TWS via Bluetooth genutzt. Obwohl, glaube das kam 2000 raus. Echt seltsam dieses Berlin.

      • Profilbild von Senf
        # 09.11.20 um 14:03

        Senf

        Genau. Die gab es bei jeder S-Bahn Fahrkarte in Berlin mit dazu. Das waren Einwegprodukte und man sollte sie nach Gebrauch einfach wieder ins Gleisbett werfen… Und bei ACTION gibt es diese Sauger heute sogar für 1 Euro auf dem Grabbeltisch mit 120 Paar InEars dazu, falls doch mal welche weg kommen!

  • Profilbild von Alex
    # 08.11.20 um 19:45

    Alex

    In Japan fahren die Züge auch mit 300km/h. Da verliert man so einiges, wenn so ein Zug an dir vorbei fährt. 🤣

  • Profilbild von Mr. X
    # 08.11.20 um 21:40

    Mr. X

    Wird Zeit das mal einer Kopfhörer mit Kabel rausbringt… Kein Verlust & begrenzte Akkulaufzeit ✌Ein echtes Gadget in der heutigen Zeit👀

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.